Cover-Bild Catch My Fall

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Sportromane
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 314
  • Ersterscheinung: 25.02.2021
  • ISBN: 9783551303448
Rebekka  Weiler

Catch My Fall

Sports Romance über die verbotene Nähe zwischen dem neuen Eishockeycoach und seiner Spielerin

**Funken auf dem Eis**
Toni staunt nicht schlecht, als der Coach ihrer Eishockeymannschaft seinen neuen Assistenztrainer vorstellt: Nolan Thayer ist nicht nur ehemaliger NHL-Spieler, der nach einer Verletzung ans College zurückkehren musste, sondern außerdem verdammt attraktiv. Die Freude darüber, von ihm trainiert zu werden, währt allerdings nur kurz. Toni merkt schnell, dass sie neben seiner verschlossenen Art auch mit seinem knallharten Trainingsstil zu kämpfen hat. Doch obwohl sie immer wieder aneinandergeraten, müssen sie auf einmal mehr Zeit miteinander verbringen, als ihnen lieb ist. Erst nachdem sie sich während ihrer privaten Trainingsstunden verboten nahe kommen, beginnt Nolans Fassade langsam zu bröckeln …

Zwei Herzen auf Glatteis
Eine ehrgeizige Sportlerin und ihr verboten gut aussehender Trainer im winterlich verschneiten Maine. Spannungsgeladen und prickelnd-romantisch von der ersten bis zur letzten Seite.

//Der Liebesroman »Catch My Fall« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.03.2021

Sports Romance vom Feinsten

0

Dieses Buch ist das erste, dass ich von Rebekka Weiler lesen darf und ich bin richtig happy darüber, denn ich habe schon seit einer gefühlten Ewigkeit keine Sports Romance Geschichte mehr gelesen. Umso ...

Dieses Buch ist das erste, dass ich von Rebekka Weiler lesen darf und ich bin richtig happy darüber, denn ich habe schon seit einer gefühlten Ewigkeit keine Sports Romance Geschichte mehr gelesen. Umso aufregender fand ich es, dass es darin um einen Eishockey Trainer geht, der sich in eine seiner Spielerinnen verliebt. Dabei verspricht die Geschichte schon sehr viel Spannung und Dramaturgie.

Und ich wurde keinesfalls enttäuscht. An diesem Buch hat mir einiges so richtig gut gefallen. Der Spannungsbogen, die Protas, die Nebencharaktere und die ganze Storyline.

Ich mochte Toni gleich zu Beginn sehr gerne. Sie ist eine talentierte, ehrgeizige junge Frau, die genau weiss, was sie will und was nicht. Ihr ganzes Leben hat sich bisher um Eishockey gedreht. Als Nolan ihr neuer Assistenztrainer wird, und unglückliche Zufälle dazu führen, dass sie ihr Hobby eine Weile auf Eis legen muss, merkt sie, dass Eishockey nicht alles ist und lernt sich von einer ganz neuen Seite kennen und lieben.

Für Nolan jedoch ist Eishockey sein Ein und Alles. Nach einer Verletzung kann er nicht mehr in der Profi Liga selbst spielen und assistiert deshalb nun als Assistenztrainer. Dass ihn dies aber so sehr frustet, da er selbst nicht mehr auf dem Eis stehen kann, hätte er nicht gedacht. Er ist zu Beginn der Reise ein sehr mürrischer schlecht gelaunter Geselle. Aber mit Toni’s Hilfe taut er immer mehr auf und lernt noch andere Dinge kennen, ausser die Eisfläche.

Zwischen den beiden prickelt es immer wieder gewaltig und teilweise haben sie mir auch den letzten Nerv geraubt, da sie nicht einfach zu ihren Gefühlen gestanden sind. Meist passiert das, wenn sie denken sie tun dem anderen damit einen gefallen, damit dieser seine Träume ausleben kann. Aber dass die beiden auch gemeinsame Träume und Ziele anstreben können, ist den meisten gar nicht bewusst.

Ich fand es wirklich rundum eine Runde Geschichte, die mich von Anfang bis Schluss gepackt hat und mir wieder mehr Lust bereitet hat Sports Romance zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2021

Liebe auf dem Eis

0

Die Geschichte:

Toni staunt nicht schlecht, als der Coach ihrer Eishockeymannschaft seinen neuen Assistenztrainer vorstellt: Nolan Thayer ist nicht nur ehemaliger NHL-Spieler, der nach einer Verletzung ...

Die Geschichte:

Toni staunt nicht schlecht, als der Coach ihrer Eishockeymannschaft seinen neuen Assistenztrainer vorstellt: Nolan Thayer ist nicht nur ehemaliger NHL-Spieler, der nach einer Verletzung ans College zurückkehren musste, sondern außerdem verdammt attraktiv. Die Freude darüber, von ihm trainiert zu werden, währt allerdings nur kurz. Toni merkt schnell, dass sie neben seiner verschlossenen Art auch mit seinem knallharten Trainingsstil zu kämpfen hat. Doch obwohl sie immer wieder aneinandergeraten, müssen sie auf einmal mehr Zeit miteinander verbringen, als ihnen lieb ist. Erst nachdem sie sich während ihrer privaten Trainingsstunden verboten nahe kommen, beginnt Nolans Fassade langsam zu bröckeln …

Meine Meinung:

Ich habe letztes Jahr bereits zwei Bücher von Rebekka Weiler gelesen und war von diesen beiden, wie von Band 1 davor, total begeistert. Als ich erfahren habe, dass sie wieder ein weiteres Buch veröffentlicht, stand direkt fest, dass ich es lesen muss.

Der Klappentext hat mich von Anfang an begeistert und ich konnte es gar nicht erwarten, dass es erscheint.

Das Cover ist schön auffällig. In diesem strahlenden Lila oder Blau, wie man es nennen möchte, fällt es einem direkt auf.

Der Schreibstil von Rebekka ist toll. Ich liebe ihn. Man fühlt sich immer wie mitten dabei. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben und das liebe ich ja noch mehr.

Die Charaktere haben mir gut gefallen, auch wenn sie zum Schluss ein bisschen alle über reagiert haben. Aber sie sind wirklich sympathisch und vor allem finde ich sie sehr authentisch. Ich muss aber zugeben, dass am Anfang Nolan nicht so in meiner Gunst stand. Er war echt komisch, aber das lag daran, dass er selbst mit der Situation (nur Trainer sein zu dürfen) nicht gut klar kam. Aber im Großen und Ganzen waren die Charaktere wirklich toll.

Mein Fazit:

Die Geschichte hat mir gut gefallen. Ich muss allerdings zugeben, dass ich die anderen 3 Bücher von Rebekka einen Ticken besser finde. Kann aber für Catch my Fall mit gutem Gewissen eine Leseempfehlung aussprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

Herzensbuch

0

„Catch My Fall“ war mein erstes Buch von Rebekka Weiler. Ich hatte ihre Bücher schon lange auf meiner Wunschliste und als ich das Cover von „Catch My Fall“ gesehen habe, war es um mich geschehen. Es war ...

„Catch My Fall“ war mein erstes Buch von Rebekka Weiler. Ich hatte ihre Bücher schon lange auf meiner Wunschliste und als ich das Cover von „Catch My Fall“ gesehen habe, war es um mich geschehen. Es war tatsächlich auch meine erste Sport Romance und es hat mir richtig gut gefallen.

In „Catch My Fall“ geht es um Toni, die an ihrer Universität im Frauen Eishockey Team ist. Dieses Team bekommt einen neuen Assistenz Trainer: ehemaliger NHL-Spieler und Griesgram Nolan Thayer Aufgrund einer Verletzung musste dieser das Eishockey spielen aufgeben und trainiert nun Tonis Team. Toni bemerkt schnell, dass Nolan zwar erfahren ist, aber auch knallhart und verschlossen. Sie und Nolan geraten immer wieder aneinander und langsam beginnt Nolans ihr gegenüber aufzutauen.

Ich mochte die Charaktere richtig gerne. Sie waren alle sehr authentisch! Toni ist eine tolle Prota, die auf jeden Fall nicht auf den Mund gefallen ist. Sie war mir sofort sympathisch. Auch Grumpy Nolan mochte ich gerne. Wenn man mal von der anfänglichen „Griesgrämigkeit“ absieht, ist er nämlich ein toller Kerl und sichert sich einen ziemlich hohen Platz auf meiner ‚Favorite-Book-Boyfriends Liste‘.

Auch die Handlung hat mir gut gefallen. Es passieren viele Dinge, aber es ging mir nie zu schnell. Es gab auch ein bisschen Drama, aber nie übertrieben viel. Ich mochte die Probleme, die aufgetaucht waren, da sie alle sehr realistisch waren!

Rebekka Weilers Schreibstil hat mich auch völlig überzeugt! Man merkt, dass sie wirklich weiß, was sie tut. Ihr Schreibstil ist flüssig und bringt die Emotionen der Charaktere gut rüber. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Das Erzähltempo war perfekt. Ich mochte es auch sehr, dass das Buch aus den Perspektiven beider Protagonisten geschrieben wurde und jeweils aus der Ich-Perspektive. Bei New Adult Romanen ist das mein liebster Schreibstil, da man so eine Einsicht in die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten bekommt.

Ich lieeeeeeeeeeeeebe auch da Cover vom Buch total. Die Farben, der Hintergrund, einfach alles! Es ist wirklich ein Traum. Was mich auch gefreut hat ist, dass es bei jedem Kapitel unter der Kapitelnummer das Bild von zwei kleinen Eishockey Schlägern ist. Dieses kleine Gestaltungselement hat mir wirklich gut gefallen!

Alles in allem kann ich nur sagen: Lest “ Catch My Fall“! Auch wenn ihr kein Fan von Sport Romance seid, so wie ich. Es gab absolut gar nichts, das mir nicht gefallen hat. Ich werde auch auf jeden Fall Rebekka Weilers andere Bücher lesen. („Keeping Faith“ liegt sogar schon auf meinem Sub).



„Catch My Fall“ kriegt von mir verdiente 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

"Catch My Fall" zeigt auch wenn man diesen "Jemand" nicht sucht, sollte man ihn festhalten, wenn man ihn gefunden hat.-Berührend, stark und erfrischend!

0

Mit „Catch My Fall“ zeigt sich Rebekka Weiler von einer neuen Seite und versüßt unser Leben mit sportlich-romantischen Lesestunden.

"Such dir neue Träume. Es ist nie zu spät, die Richtung zu ändern. ...

Mit „Catch My Fall“ zeigt sich Rebekka Weiler von einer neuen Seite und versüßt unser Leben mit sportlich-romantischen Lesestunden.

"Such dir neue Träume. Es ist nie zu spät, die Richtung zu ändern.
Oder zumindest den Blickwinkel."


Das Cover ist wunderschön. Durch die gemischten Farbtöne, die Andeutung vom Eis und dem Hockeyschläger wird man sofort in die richtige Stimmung versetzt.

Rebekkas Schreibstil ist mal wieder so besonders, herzerwärmend und authentisch. Hinter jedem Dialog, jedem Gedanken und jeder Charakterbeschreibung spürt man die Liebe mit der sie diese Geschichte geschrieben hat.

Es ist eins dieser Bücher, wo man mit dem Lesen nicht mehr aufhören kann und am liebsten nie am Ende ankommen möchte. Ich liebe ihre Art des Schreibens und welche Entwicklung man auch von ihren vorherigen Büchern zu diesem hier sieht.

"Einen langen Augenblick sah ich sie einfach nur an. Wir blickten einander in die Augen, als suchten wir nach etwas, von dem keiner von uns wusste, was es war."

Die Thematik Eishockey der Sport Romance wurde hervorragend eingebaut und hat sich wunderbar in die Geschichte eingefädelt. Die Begriffserklärungen am Ende waren eine tolle Unterstützung und Hilfe zum besseren Verständnis.

Ich liebe Noli (Toni und Nolan), weil sie durch ihre starken Persönlichkeiten manchmal nicht miteinander, aber auch definitiv nicht ohneeinander können. Man lacht und träumt mit ihnen zusammen.

Dieses Buch hat ein Hockeyteam (mit unvergesslichen Frauen), ein amerikanisches Dinner, eine selbstbewusste & loyale Toni, Fichtenzapfen, Game of Thrones Filmabende, tiefe Freundschaften, Lichterkettenwärme, einen grumpy Nolan und Regenbogenzuckerwatte. Dazu eine Prise Winterliebe und schon hat man ein perfektes Wohlfühlbuch.

"Catch My Fall" zeigt auch wenn man diesen "Jemand" nicht sucht, sollte man ihn festhalten, wenn man ihn gefunden hat.-Berührend, stark und erfrischend!

"Nolan besaß überraschend viel Überzeugungstalent, weshalb ich nun eine Regenbogenzuckerwatte in meinen Händen hielt und mit den Lichterketten um die Wette strahlte."

Ich vergebe 5 Sterne und bedanke mich ganz herzlich bei der Autorin und dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2021

Schöne Sportlerromanze

0

Catch my Fall von Rebekka Weiler ist das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe. In der Geschichte geht es um Nolan und Toni, einem Eishockeycoach und einer Spielerin.
Toni ist Eishockeyspielerin ...

Catch my Fall von Rebekka Weiler ist das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe. In der Geschichte geht es um Nolan und Toni, einem Eishockeycoach und einer Spielerin.
Toni ist Eishockeyspielerin in einer Frauenmannschaft und gar nicht begeistert als sie ihren neuen Trainer Nolan kennenlernt. Denn Nolan ist ein ehemaliger NHL Spieler, der wegen seiner Verletzungen nicht mehr spielen kann. Doch eigentlich hat er gar keine Lust darauf und ist deswegen die meiste Zeit schlecht gelaunt. Das lässt er auch an den Mädchen und besonders an Toni aus. Als sich Toni dann bei einem Spiel den Knöchel verletzt und nicht spielen kann, bekommt sie Einzeltraining - ausgerechnet von Nolan. Und wenn am Anfang auch da die Fetzen fliegen, so kommen sie sich doch immer näher und plötzlich sprühen die Funken.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und so bin ich nur so durch die Seiten geflogen.
Es wird immer im Wechsel der beiden Hauptprotagonisten geschrieben, nämlich Nolan und Toni. So kann man beide besser kennenlernen und die Gefühle und Gedanken der beiden besser verstehen.
Ich mag die Geschichte zwischen Nolan und Toni wirklich sehr und auch die Spannung im Buch hat mir gut gefallen. Catch my Fall ist eine spannende Sport-Romanze mit viel Gefühl und einer wichtigen Message dahinter.
Jeder Mensch hat einen Traum und auch wenn der Weg steinig ist, sollte man sich nicht entmutigen lassen.

Meine vollständige Rezension findest du auf meinem Blog https://fridaygirl.de/ nachlesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere