Cover-Bild Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1): Schwanenfeuer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sternensand Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 354
  • Ersterscheinung: 01.10.2017
  • ISBN: 9783906829456
Regina Meißner

Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1): Schwanenfeuer

Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.12.2019

Super süße Märchenadaption

0

Wow was für eine mega süße Märchenadaption -
Ich muss dazu aber sagen, das ich bei den Märchenhaften Büchern etwas anders bewerte, einfach weil man oft schon vorausahnen kann was passieren wird.
Genauso ...

Wow was für eine mega süße Märchenadaption -
Ich muss dazu aber sagen, das ich bei den Märchenhaften Büchern etwas anders bewerte, einfach weil man oft schon vorausahnen kann was passieren wird.
Genauso war es hier auch, ich wusste fast immer was passiert, dennoch haben mich einige Passagen dann doch überraschen können und es war trotzdem die ganze Zeit über recht spannend.
Estelle und Ayden unsere beiden Protagonisten waren am Anfang etwas kühl meiner Meinung nach, aber sie sind mit der Zeit aufgetaut und ich habe sie richtig in mein Herz geschlossen.
Ich bin ein bisschen traurig das sie in der nächsten Geschichte nicht mehr die Protagonisten sind, aber ich freue mich schon auf die zweite Schwester und ich denke das die beiden auch am Rande sicher wieder in der Geschichte auftauchen werden.
Besonders gespannt bin ich auf die anderen Geschichten der Schwestern, ich habe mich möglichst wenig spoilern lassen um das ganze Spannender zu halten :D

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll, super locker und leicht zu lesen. Die kleinen Illustrationen die man in der Geschichte finden kann sind total toll gezeichnet.
Alles in allem eine super süße Geschichte, die ich gerne lese wenn ich nicht immer volle Action haben muss :)

Veröffentlicht am 18.09.2019

Wunderschön

0

Am anfang dachte ich das Buch geht in Richtung Barbie im Schwansee ( fragt nicht warum ) doch das stimmte nicht.
Wir lernen im ersten Teil eine der Prinzessinen kennen die mit einem Fluch belegt worden ...

Am anfang dachte ich das Buch geht in Richtung Barbie im Schwansee ( fragt nicht warum ) doch das stimmte nicht.
Wir lernen im ersten Teil eine der Prinzessinen kennen die mit einem Fluch belegt worden ist, genauso wie ihre Schwestern. Sie alle sind an verschieden Orten und obwohl sie miteinander sprechen können, sind sie nicht in der Lage sich gegenseitig zu sagen wo sie genau sind oder bei wem sie sind. ( warum erfahrt ihr natürlich im Buch )
Ich fand die kleinen Abenteuer und rätsel die gelöst werden mussten sehr schön und ehrlich.

Veröffentlicht am 25.07.2019

Klasse Beginn einer Reihe

0

Ich liebe Märchenanthologien und Regina Meißner hat mit Schwanenfeuer genau ins Schwarze getroffen.


Ihr Schreibstil ist toll und flüssig, man ist sofort in den Bann gezogen und möchte das Buch nicht ...

Ich liebe Märchenanthologien und Regina Meißner hat mit Schwanenfeuer genau ins Schwarze getroffen.


Ihr Schreibstil ist toll und flüssig, man ist sofort in den Bann gezogen und möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Estelle hat es mir sofort angetan, ihre Art ist so süß und unschuldig aber auch ihr Dickkopf gefällt mir und das ihre königliche Stellung für sie kaum von Bedeutung ist.

Ayden, der Jäger, ein Mann voller Zweifel aber dem Herz am rechten Fleck. Genau der richtige Charakter für die Reise auf die Estelle und er sich begeben.

Was darf in einem Märchen nicht fehlen? Genau die böse Stiefmutter und auch diese hat Regina Meißner perfekt getroffen, verlogen und rachsüchtig genau passend würde ich sagen.

Es ist toll wie sich die Spannung im Buch aufbaut und wie die zwei immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt werden. Bleibt nur die Frage was ist mit den Schwestern und wo ist die sechste im Bunde?

Fragen die hoffentlich in den anderen Teilen Auflösung finden.

Wer Märchen liebt und sie gern mal anders erzählt haben möchte für den ist diese Reihe genau das Richtige.

Veröffentlicht am 16.06.2019

Schon jetzt freue ich mich sehr auf Band 2

0

Cover:
Ich denke da muss ich nicht viel zu sagen.
Es ist ein TRAUM!!
Auch das Innendesign ist wunderschön und es sind sogar ein paar Illustrationen drin. ?

Meinung:
Schon lange wollte ich mit dieser ...

Cover:
Ich denke da muss ich nicht viel zu sagen.
Es ist ein TRAUM!!
Auch das Innendesign ist wunderschön und es sind sogar ein paar Illustrationen drin. ?

Meinung:
Schon lange wollte ich mit dieser Reihe Anfangen, nur leider kam ich bisher nicht dazu.
Nun bin ich wirklich sehr froh, endlich Band 1 gelesen zu haben.
Der Fluch der sechs Prinzessinnen (1): Schwanenfeuer von Regina Meissner, ist mein erstes Buch dieser Autorin.
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, dieser ist flüssig und sehr gut zu lesen.

Der Einstieg in die Geschichte ist wirklich schön gestaltet, man findet sich langsam in die Geschichte ein und lernt sogar schon die Protagonisten kennen.
Die Welt ist voller Magie, was ich wirklich bezaubernd fand.
Estelle lernen wir zunächst aus der Perspektive von Ayden kennen, sodass zunächst einmal viele, viele Fragen auftreten.
Ayden finde ich, total sympathisch.
Er ist ein wirklich toller Kerl, der vieles Opfert um einer jungen fremden, aus ihrer misslichen Lage zu helfen.
Auch Estelle hat mir wirklich sehr gut gefallen, sie ist so unschuldig und irgendwie niedlich.
Zu Ihrer Geschichte tauchen wirkliche viele Fragen auf, und manchmal war ich auch ein wenig irritiert, doch genau das, hat dafür gesorgt, dass ich immer weiter lesen wollte.
Im Verlauf der Geschichte lesen wir sowohl aus der Perspektive von Ayden als auch aus der Perspektive von Estelle.
Ich persönlich mag so etwas wirklich total gern.
Wir bekommen dadurch von beiden Protagonisten die Gedanken und Gefühle mit und verpassen keine Emotion.
Was ich ein wenig schade fand ist die Tatsache, dass es mir alles ein wenig zu schnell ging.
Die Charaktere fand ich zwar grundsätzlich echt toll, aber sie sind einfach zu perfekt, dadurch fehlt ihnen das gewisse etwas.
Auch den Auftritt der Antagonistin, fand ich wirklich sehr kurz, da hoffe ich auf mehr in den Folgebänden.

Ein Kritikpunkt habe ich an das Format, ich finde das Taschenbuch war nicht so angenehm zu lesen, wie viele andere Bücher.
Der Grund ist man muss es richtig aufdrücken um vernünftig lesen zu können.

Fazit:
Der Fluch der sechs Prinzessinnen (1): Schwanenfeuer von Regina Meissner ist wirklich eine gelungene Märchenadaption.
Es war durchweg spannend und es sind sehr viele Fragen aufgetaucht, wodurch man zum einen nie aufhören wollte zu lesen und zum anderen die Vorfreude auf Band 2 sehr groß ist.
Die Protagonistin fand ich auch toll, Estelle hat auf jeden Fall mein Herz erobert^^
Hier gibt es eine klar Leseempfehlung ?

Veröffentlicht am 22.03.2019

Leider enttäuschend

0

Ich habe tatsächlich viel gutes über dieses Buch gelesen, nachdem ich die ersten 70 Seiten gelesen habe. Denn bereits da fand ich es langweilig und unspektakulär.Das Cover ist so schön gestaltet und gefällt ...

Ich habe tatsächlich viel gutes über dieses Buch gelesen, nachdem ich die ersten 70 Seiten gelesen habe. Denn bereits da fand ich es langweilig und unspektakulär.Das Cover ist so schön gestaltet und gefällt mir so gut, doch leider ist das nicht so in dem Buch umgesetzt. Die Personen waren ziemlich langweilig und auch der Fluch, der quasi nach 50 Seiten gelöst ist, hätte so viel spektakulärer und spannender werden können. Für mich ein Flop.