Cover-Bild Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1): Schwanenfeuer
(27)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sternensand Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 354
  • Ersterscheinung: 01.10.2017
  • ISBN: 9783906829456
Regina Meißner

Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1): Schwanenfeuer

Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.01.2020

Auftakt mit Schwächen

0

Schwanenfeuer ist der Auftakt der Buchreihe "Der Fluch der sechs Prinzessinnen" von Regina Meissner. Diese Adaption baut auf dem Märchen "Schwanensee" auf. Die älteste Schwester Estelle wurde von ihrer ...

Schwanenfeuer ist der Auftakt der Buchreihe "Der Fluch der sechs Prinzessinnen" von Regina Meissner. Diese Adaption baut auf dem Märchen "Schwanensee" auf. Die älteste Schwester Estelle wurde von ihrer Stiefmutter Rania in einen Schwan verwandelt. Nun muss sie Tagsüber in Schwanengestalt wandeln um Nachts wieder zum Menschen zu werden. Doch Estelle muss nicht nur den Schwanenfluch brechen, sondern auch den Weg nachhause finden, denn sie ist nicht mehr in ihrem Heimatland Brahmenien. Einzig ein kleiner Zettel mit einem Rätsel ist ihr geblieben. In ihrer Schwanengestalt wird sie vom Jäger Ayden mit einem Bolzen angeschossen und verwandelt sich darauf zurück in einen Menschen. Ayden möchte dem seltsamen Mädchen helfen und Estelle schöpft aus dieser Begegnung neue Hoffnung.

--------------------------

Mit "Schwanenfeuer" habe ich nun schon den dritten Band der Reihe gelesen, da ich mit Band 2 angefangen habe. Ich finde, das der erste Band noch einige Schwächen aufweist. Der Schreibstil ist dabei aber gewohnt flüssig. Ich konnte mich nicht so gut mit Estelle anfreunden, da sie nicht mal selbst mit sich im Reinen zu sein scheint. Auf der einen Seite zweifelt sie total an sich und im nächsten Moment setzt sie sich durch. Irgendwie war ich schnell genervt von ihr. Ayden ließ sich ihr Verhalten aber trotzdem tapfer gefallen und hat ab und an ordentlich kontra gegeben.

Gelesen wird aus der Sicht beider Protagonisten im Wechsel. Das finde ich sehr gut, da mir in der dauerhaften "Ich" Perspektive von Estelle Ayden etwas abhanden gekommen wäre.
Beim Verlauf kam es mir manchmal so vor, als wäre die Story nicht ganz durchdacht, es gab ein paar kleine Hänger und Ayden hat viele Gegebenheiten einfach hingenommen ohne sich groß zu wundern. Es wirkte etwas ruckelig. Da ich aber schon die nachfolge Bände gelesen habe, kann ich sagen, dass es nur bei diesem Band der Fall ist. Ab dem 2 Band spürt man eine deutliche Steigerung.

Mir hat der Auftakt, trotz der kleinen Schwächen gut gefallen und ich werde die Reise der Schwestern definitiv bis zum Ende verfolgen. Für Märchenliebhaber ist diese Reihe auf jedenfall zu empfehlen, denn hier gibt es Magie, Liebe, Rätsel und Flüche. Was will man mehr?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2020

Süßer Auftakt mit Schwächen

0

"Schwanenfeuer" ist der erste Band der Prinzessinnen-Reihe von Regina Meißner. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte, da mir bisher keine Adaption vom Schwanensee bekannt war und ich ohnehin gerne Märchen ...

"Schwanenfeuer" ist der erste Band der Prinzessinnen-Reihe von Regina Meißner. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte, da mir bisher keine Adaption vom Schwanensee bekannt war und ich ohnehin gerne Märchen lese.

Als Einstieg in die Reihe ist "Schwanenfeuer" durchaus gelungen, weist allerdings noch einige Schwächen auf. Das Buch ist sehr kurzweilig, wodurch es den Charakteren an Tiefe und Entwicklungspotenzial fehlt. Die Liebesgeschichte baut sich selbst für ein Märchen etwas zu schnell auf und das Ende ist gewisser Maßen zu leicht aufgelöst, vor allem dadurch, dass die Protagonistin kaum selbst handeln muss und die meisten Dinge durch ihre magische Kette aufgelöst werden. Das empfand ich als etwas schade.

Dennoch eine niedliche Geschichte für Zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.12.2019

Super süße Märchenadaption

0

Wow was für eine mega süße Märchenadaption -
Ich muss dazu aber sagen, das ich bei den Märchenhaften Büchern etwas anders bewerte, einfach weil man oft schon vorausahnen kann was passieren wird.
Genauso ...

Wow was für eine mega süße Märchenadaption -
Ich muss dazu aber sagen, das ich bei den Märchenhaften Büchern etwas anders bewerte, einfach weil man oft schon vorausahnen kann was passieren wird.
Genauso war es hier auch, ich wusste fast immer was passiert, dennoch haben mich einige Passagen dann doch überraschen können und es war trotzdem die ganze Zeit über recht spannend.
Estelle und Ayden unsere beiden Protagonisten waren am Anfang etwas kühl meiner Meinung nach, aber sie sind mit der Zeit aufgetaut und ich habe sie richtig in mein Herz geschlossen.
Ich bin ein bisschen traurig das sie in der nächsten Geschichte nicht mehr die Protagonisten sind, aber ich freue mich schon auf die zweite Schwester und ich denke das die beiden auch am Rande sicher wieder in der Geschichte auftauchen werden.
Besonders gespannt bin ich auf die anderen Geschichten der Schwestern, ich habe mich möglichst wenig spoilern lassen um das ganze Spannender zu halten :D

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll, super locker und leicht zu lesen. Die kleinen Illustrationen die man in der Geschichte finden kann sind total toll gezeichnet.
Alles in allem eine super süße Geschichte, die ich gerne lese wenn ich nicht immer volle Action haben muss :)

Veröffentlicht am 18.09.2019

Wunderschön

0

Am anfang dachte ich das Buch geht in Richtung Barbie im Schwansee ( fragt nicht warum ) doch das stimmte nicht.
Wir lernen im ersten Teil eine der Prinzessinen kennen die mit einem Fluch belegt worden ...

Am anfang dachte ich das Buch geht in Richtung Barbie im Schwansee ( fragt nicht warum ) doch das stimmte nicht.
Wir lernen im ersten Teil eine der Prinzessinen kennen die mit einem Fluch belegt worden ist, genauso wie ihre Schwestern. Sie alle sind an verschieden Orten und obwohl sie miteinander sprechen können, sind sie nicht in der Lage sich gegenseitig zu sagen wo sie genau sind oder bei wem sie sind. ( warum erfahrt ihr natürlich im Buch )
Ich fand die kleinen Abenteuer und rätsel die gelöst werden mussten sehr schön und ehrlich.

Veröffentlicht am 25.07.2019

Klasse Beginn einer Reihe

0

Ich liebe Märchenanthologien und Regina Meißner hat mit Schwanenfeuer genau ins Schwarze getroffen.


Ihr Schreibstil ist toll und flüssig, man ist sofort in den Bann gezogen und möchte das Buch nicht ...

Ich liebe Märchenanthologien und Regina Meißner hat mit Schwanenfeuer genau ins Schwarze getroffen.


Ihr Schreibstil ist toll und flüssig, man ist sofort in den Bann gezogen und möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Estelle hat es mir sofort angetan, ihre Art ist so süß und unschuldig aber auch ihr Dickkopf gefällt mir und das ihre königliche Stellung für sie kaum von Bedeutung ist.

Ayden, der Jäger, ein Mann voller Zweifel aber dem Herz am rechten Fleck. Genau der richtige Charakter für die Reise auf die Estelle und er sich begeben.

Was darf in einem Märchen nicht fehlen? Genau die böse Stiefmutter und auch diese hat Regina Meißner perfekt getroffen, verlogen und rachsüchtig genau passend würde ich sagen.

Es ist toll wie sich die Spannung im Buch aufbaut und wie die zwei immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt werden. Bleibt nur die Frage was ist mit den Schwestern und wo ist die sechste im Bunde?

Fragen die hoffentlich in den anderen Teilen Auflösung finden.

Wer Märchen liebt und sie gern mal anders erzählt haben möchte für den ist diese Reihe genau das Richtige.