Cover-Bild Der rote Raum
(23)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Weibliche Ermittler
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 07.10.2021
  • ISBN: 9783462001631
Roman Voosen, Kerstin Signe Danielsson

Der rote Raum

Ein Fall für Ingrid Nyström und Stina Forss

Das Herz ist ein einsamer Jäger.

Ein verschwundenes Herz. Ein ungewöhnlicher Stein. Ein Mörder, der sich in Luft auflöst. Zwei Fälle, die sich kreuzen, und zwei Kommissarinnen am Limit. Kurz nach Mittsommer bekommt es Kommissarin Ingrid Nyström in Småland mit einem obskuren Mordfall zu tun: Dem Toten, einem alleinstehenden Informatiker, wurde das Herz entnommen und durch einen seltenen Gesteinsbrocken ersetzt. Als die Ermittlungen Fahrt aufnehmen, zeigt sich, dass dem Opfer bereits früher furchtbare Dinge widerfahren sind. Um den Fall zu lösen, muss Nyström gegen alle inneren Widerstände in eine ihr fremde, dunkle Welt eintauchen. Gleichzeitig ermittelt ihre Kollegin Stina Forss in einem zweiten rätselhaften Verbrechen, ein sogenanntes Locked-room mystery, in dem der Mörder aus einem hermetisch abgeriegelten Raum spurlos verschwindet.

Während beide Kommissarinnen mit eigenen Dämonen ringen, bewegen sich die zwei Fälle mit zunehmender Geschwindigkeit aufeinander zu und es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis es weitere Todesopfer gibt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.01.2022

Düster und spannend

0

"𝘿𝙚𝙧 𝙧𝙤𝙩𝙚 𝙍𝙖𝙪𝙢", neuester Krimi des erfolgreichen Ehepaar ᴠᴏᴏsᴇɴ/ᴅᴀɴɪᴇʟssᴏɴ, erschienen Ende 2021 im KiWi-Verlag


Es ist der 9. Band der Reihe und wieder einmal hat mich das Autorenpaar packen können, ...

"𝘿𝙚𝙧 𝙧𝙤𝙩𝙚 𝙍𝙖𝙪𝙢", neuester Krimi des erfolgreichen Ehepaar ᴠᴏᴏsᴇɴ/ᴅᴀɴɪᴇʟssᴏɴ, erschienen Ende 2021 im KiWi-Verlag


Es ist der 9. Band der Reihe und wieder einmal hat mich das Autorenpaar packen können, mich richtig gefesselt und unter Spannung gehalten. Gerade im finalen Showdown musste ich doch Mal kurz Innehalten und meine Nerven erst einmal beruhigen.

Ich liebe diese Reihe um Ingrid Nyström und Stina Forss. Die vielen kriminalistischen Spuren, die verfolgt werden, die Kleinarbeit an Recherchen, die Spurensuche in alle möglichen Richtungen werden spannend und unterhaltsam erzählt, so dass man sich mitten im Geschehen fühlt. Die ausgeklügelten Morde und die verschiedenen Erzählstränge mit passenden Cliffhängen beim Wechsel, erhöhen den Spannungslevel. Vor allem die mir inzwischen gut vertrauten Kommissare tragen mit ihren eigenen, inneren Kämpfen dazu bei, dass die Figuren Kanten und Konturen haben.

Stina Forss, die nicht mehr in Vaxjö arbeitet, sondern beim Reichskriminalamt, wird nach Kiruna in Nordschweden entsandt, um ein mysteriösen Locked-Room-Mord aufzuklären. In Vaxjö ermittelt das Team in einem Mordfall, bei dem dem Opfer nach dem Erschießen das Herz entnommen wurde. Beide Fälle sind spannend, ungewöhnlich und verlangen von den Ermittlern einiges an Kopf- und Denkarbeit ab. Die Fällen sind unabhängig voneinander, dennoch bewegen sich die Ermittlungen nach und nach immer mehr aufeinander zu, was als Leser faszinierend zu beobachten ist.

In Ingrid Nyströms Team ermittelt die neue Kollegin Sara Hjalmarsson, die junge Berufsanfängerin hat nicht nur brillante Ideen und Denkanstöße, sondern ist außerdem auch äußerst hübsch, was einiges an Unruhe unter ihren männlichen Kollegen auslöst. Der neue Kopf im neuen Team bringt frischen Wind rein, hat gute Ideen und gerade nach der - was sie betrifft - kleinen Überraschung am Ende, freue ich mich auf den nächsten Krimi noch mehr.

𝗪𝗶𝗲𝗱𝗲𝗿 𝗲𝗶𝗻𝗺𝗮𝗹 𝗲𝗶𝗻 𝘀𝗲𝗵𝗿 𝗲𝗺𝗽𝗳𝗲𝗵𝗹𝗲𝗻𝘀𝘄𝗲𝗿𝘁𝗲𝗿 𝗞𝗿𝗶𝗺𝗶𝗻𝗮𝗹𝗳𝗮𝗹𝗹 𝗮𝘂𝘀 𝗦𝗰𝗵𝘄𝗲𝗱𝗲𝗻👍

düster- überraschend-gelungen und sehr empfehlenswert

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2021

Nyström und Forss – Band 9

0

Das Cover ist schön gestaltet und passt auch zur Reihe dazu. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich war sehr gespannt auf das Buch, zumal ich die bisherigen Bücher der Reihe noch nicht kenne.

Klappentext:
Das ...

Das Cover ist schön gestaltet und passt auch zur Reihe dazu. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich war sehr gespannt auf das Buch, zumal ich die bisherigen Bücher der Reihe noch nicht kenne.

Klappentext:
Das Herz ist ein einsamer Jäger.

Ein verschwundenes Herz. Ein ungewöhnlicher Stein. Ein Mörder, der sich in Luft auflöst. Zwei Fälle, die sich kreuzen, und zwei Kommissarinnen am Limit. Kurz nach Mittsommer bekommt es Kommissarin Ingrid Nyström in Småland mit einem obskuren Mordfall zu tun: Dem Toten, einem alleinstehenden Informatiker, wurde das Herz entnommen und durch einen seltenen Gesteinsbrocken ersetzt. Als die Ermittlungen Fahrt aufnehmen, zeigt sich, dass dem Opfer bereits früher furchtbare Dinge widerfahren sind. Um den Fall zu lösen, muss Nyström gegen alle inneren Widerstände in eine ihr fremde, dunkle Welt eintauchen. Gleichzeitig ermittelt ihre Kollegin Stina Forss in einem zweiten rätselhaften Verbrechen, ein sogenanntes Locked-room mystery, in dem der Mörder aus einem hermetisch abgeriegelten Raum spurlos verschwindet.

Während beide Kommissarinnen mit eigenen Dämonen ringen, bewegen sich die zwei Fälle mit zunehmender Geschwindigkeit aufeinander zu und es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis es weitere Todesopfer gibt.


Trotz der fehlenden Vorkenntnisse aus den bisherigen Büchern, war ich sofort in der Geschichte drin und hatte keine Probleme der Handlung zu folgen. Die handelnden Personen und auch die Handlungsorte konnte ich mir, dank der guten Beschreibungen, sehr gut vorstellen und hatte beim Lesen ein klares Bild vor Augen. Dennoch hatte ich manchmal das Gefühl, dass es für das Verstehen vor allem der zwischenmenschlichen Beziehungen besser wäre, die vorherigen Bücher zu kennen. Die Spannung fand ich sehr hoch und so hat es Spaß gemacht, den Ermittlungen bis zum Ende zu folgen und wurde nicht langweilig.
Ich werde die bisherigen Bücher der Reihe auf jeden Fall lesen, weil mir dieser 9. Band der Reihe sehr gut gefallen hat und ich neugierig wurde auf die bisherigen Bücher.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2021

Ungewöhnliche Morde sorgen für Verwirrung!

0

Die beiden Kommissarinnen Ingrid Nyström und Stina Forss ermitteln im neuesten Fall zum ersten Mal nicht mehr miteinander, denn Stina hat ihre Kollegen verlassen und ist nach Stockholm gezogen. Beide haben, ...

Die beiden Kommissarinnen Ingrid Nyström und Stina Forss ermitteln im neuesten Fall zum ersten Mal nicht mehr miteinander, denn Stina hat ihre Kollegen verlassen und ist nach Stockholm gezogen. Beide haben, getrennt voneinander, ungewöhnliche Mordfälle zu untersuchen. Ingrid und ihr Team werden neuerdings von einer jungen, überaus hübschen und klugen Blondine unterstützt, wegen der sich die beiden Männer ihrer Truppe, Hugo und Lasse, ganz schön ins Zeug legen. Sie untersuchen den Mord an einem allein lebenden Informatiker, der tot in seiner Luxuswohnung aufgefunden wurde, sein Herz war entfernt und durch einen Stein ersetzt worden. Steckt dahinter eine besondere Symbolik?

Stina ist nach Kiruna gekommen, um den Mord an einem unbeliebten, gewalttätigen Mann aufzuklären, der in einem von innen abgeschlossenen Raum tot aufgefunden worden war - bei ihm fehlte zudem die Leber. Wie konnte der Mörder hier entkommen? Kann sie das Rätsel lösen?

Die spannenden Kapitel wechseln immer zwischen den beiden interessanten Fällen hin und her, dazwischen sind noch einzelne Abschnitte, die die Reise zweier jungen Männer beschreiben, die eine längere Fahrt mit ihren Motorrollern durch einige Länder unternehmen. Anfangs ist unklar, was die mit dieser Geschichte zu tun haben, das klärt sich am Ende dann auf.

Mir hat auch der neunte Fall dieser Reihe wieder sehr gut gefallen, ich habe alle gelesen und bin ein großer Fan dieser Serie. Ich fand es wieder von Anfang an sehr fesselnd, auch wenn es manchmal recht düster und verstörend wurde. Ingrid kämpft immer noch mit den Dämonen ihres letzten Falles, als sie etwas Unerhörtes getan hat. Sie hat sich aber endlich dazu durchgerungen, mit ihrem Mann zu sprechen, um endlich wieder ruhiger zu werden. Hoffen wir, dass es ihr gelingt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2021

spannend

0

Sehr spannend ! Einem Mann wird das Herz entnommen und durch einen seltenen Gesteinsbrocken ersetzt. Wer war der Tote und was ist schreckliches in seiner Kindheit geschehen ?

Mir hat das Buch sehr gefallen. ...

Sehr spannend ! Einem Mann wird das Herz entnommen und durch einen seltenen Gesteinsbrocken ersetzt. Wer war der Tote und was ist schreckliches in seiner Kindheit geschehen ?

Mir hat das Buch sehr gefallen. Die Ermittler wirken authentisch und sympathisch. Es ist von Anfang an spannend und hält diese Spannung bis zum Schluß. Es gibt drei Handlungsstränge von denen einer so dahinplätschert, aber Teil der Auflösung ist. Und dann zwei parallel laufende, die beide das Buch zu einem Pageturner machen. Es liest sich flüssig und macht Spaß zu lesen. Und wenn man denkt "ach, ich weiß, was kommt", dann kommt es doch anders als man denkt. Zwei Sachen sind etwas unrealistisch, was dem Buch, der Handlung und der Spannung aber keinen Abbruch tut. Und es hat einige der von mir so geliebten überraschenden Wendungen, vor allem natürlich am Schluß.

Eines hat mich allerdings entsetzt, obwohl es nur am Rande erwähnt wird. Ich habe schon viel Schlimmes gehört aber ich bin immer wieder erschüttert, zu was Menschen fähig sind. Den Samen, den Ureinwohnern Skandinaviens, wurde ihre Sprache aus dem Leib geprügelt und zwar so, dass die Hände völlig verkrüppelt sind ! Und zwar nicht in irgendwelchen Kolonien, wo man sich als Herrscher aufspielt, sondern hier in Europa ! Das schlimme ist ja auch, dass es immer noch geschieht z.B. in Tibet durch die Chinesen etc. Aber in Schweden ? Auch wurden einige von ihnen wie Tiere in Zoos ausgestellt ! Auch hier kennt man das leider aus dem tiefsten Mittelalter, wo kleinwüchsige Menschen oder Menschen anderer Hautfarbe ausgestellt wurden und man ist entsetzt, wenn man das hört. Aber dass das auch vor relativ kurzer Zeit noch passierte und das in Schweden, macht fassungslos. Grausam, entsetzlich und einfach nur erschütternd.

Alles in allem ein spannender Krimi, den ich gerne weiter empfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2021

Dunkle Fantasien

0

Ein Fall für Ingrid Nyström und Stina Forss
In dem neuen Hightech-Wohngebäude Stairway to heaven findet der Hausmeister durch Zufall die ermordete Leiche von Adam Arlemark.
Ingrid Nyström wird zum Tatort ...

Ein Fall für Ingrid Nyström und Stina Forss
In dem neuen Hightech-Wohngebäude Stairway to heaven findet der Hausmeister durch Zufall die ermordete Leiche von Adam Arlemark.
Ingrid Nyström wird zum Tatort gerufen und muss feststellen, dass die Schusswunde hier nur nebensächlich zum Tod des jungen Mannes beigetragen hat. Ihm fehlt schlicht und ergreifend das Herz. Dort, wo sich das Herz einst befand, finden Sie einen eingefassten Mondstein.
Nyströms Team ist ratlos. Die letzten Schritte des Toten führen ins Nichts. Die Aufzeichnungen der Schließanlage hingegen werfen mehr Fragen als Lösungen auf.
Stina Forss, frisch auf eigenen Wunsch versetzt, kann und will Teamfähigkeit nicht lernen. Bitter bereut sie ihren neuen Einsatz. Der Drogenboss sitzt zwar hinter Gittern, jedoch fing ihr neuer Kollege gleich eine Kugel und ein Gangmitglied liegt in der Leichenhalle.
Um weiteren Dramen zu entgehen, versetzt sie ihr neuer Chef erst mal auf einen mysteriösen Fall tief in Kiruna an. Dort soll sie den Mord an dem Mechaniker aufklären, dem nach näherer Betrachtung durch den Pathologen eine Leber fehlt.

Gemeinsam mit dem ortsansässigen Ermittler muss sie feststellen, dass es sich bei dem Mord um einen Locked-Room Fall handelt. Sherlock lässt mehrfach grüßen und beschert Stina einige Scherereien.

In Göteborg kämpft Nyström gegen ihre Dämonen aus dem letzten Fall und ihr Team um den Zusammenhalt. Die neue Ermittlerin, jung und motiviert, bringt noch mehr Trubel in die Abteilung als nötig.

Durch Zufall gelingt es dem Team dank Tim und Struppi und einer Playliste den Computer zu hacken und das Motiv des Mordes scheint klar. Aber wer ist der Mörder in diesem perfiden Spiel?

Stina Forss und ihr altes Team ermitteln unbekannt voneinander in die gleiche Richtung. Alle Fäden führen zu einem Serienkiller, Kannibalen und tiefen familiären Traumata.

Voosen & Danielsson machen es einem nicht gerade leicht. Endlose Fäden umweben den Fall, zahlreiche Erzählstränge verlaufen parallel. Dennoch muss man nicht zwingend die vorherigen Fälle gelesen haben. Perfide Mordfantasien, die sich fast nicht auszudenken sind und zwei Ermittlerinnen, die schwere Last zu tragen haben.

Sehr spannend, mit vielen Zitaten aus Filmwelt und Musik gespickt und Charaktere, die einen gerne nach dem nächsten Teil greifen lassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere