Cover-Bild Ein Augenblick für immer. Das dritte Buch der Lügenwahrheit, Band 3

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 18.09.2019
  • ISBN: 9783473401727
Rose Snow

Ein Augenblick für immer. Das dritte Buch der Lügenwahrheit, Band 3

Junes Leben hat sich völlig verändert, seit sie aus Deutschland nach Cornwall gezogen ist. Sie hat nicht nur eine magische Gabe entwickelt, mit der sie Lüge von Wahrheit unterscheiden kann, sie hat auch ihr Herz verloren – an die windumtoste englische Landschaft, an das geheimnisumwitterte Herrenhaus Green Manor und an die beiden ungleichen Zwillingsbrüder Blake und Preston. Doch obwohl es zwischen den Brüdern und ihr heftig knistert, sind sie für June absolut Tabu. Denn ein gefährlicher Fluch liegt auf ihren Familien, der es ihnen verbietet, zusammen zu sein.

Eigentlich hatten sich June und Blake deshalb geschworen, Abstand zu wahren. Als während eines Schulausflugs die Gefühle hochkochen und June und Blake sich trotz allem küssen, kommt es zu einem furchtbaren Unfall …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2020

So traumhaft schön!!

1

Spoilerfreie Rezension zu allen Teilen

"𝘈𝘭𝘭𝘨𝘦𝘮𝘦𝘪𝘯 𝘸𝘪𝘳𝘥 𝘥𝘪𝘦 𝘈𝘯𝘴𝘪𝘤𝘩𝘵 𝘷𝘦𝘳𝘵𝘳𝘦𝘵𝘦𝘯, 𝘥𝘢𝘴𝘴 𝘓ü𝘨𝘦𝘯 𝘨𝘳𝘢𝘶𝘦𝘯𝘩𝘢𝘧𝘵 𝘴𝘪𝘯𝘥 𝘶𝘯𝘥 𝘦𝘵𝘸𝘢𝘴 𝘝𝘦𝘳𝘸𝘦𝘳𝘧𝘭𝘪𝘤𝘩𝘦𝘴 𝘢𝘯 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘩𝘢𝘣𝘦𝘯. 𝘋𝘢𝘣𝘦𝘪 𝘬ö𝘯𝘯𝘦𝘯 𝘞𝘢𝘩𝘳𝘩𝘦𝘪𝘵𝘦𝘯 𝘯𝘰𝘤𝘩 𝘷𝘪𝘦𝘭 𝘴𝘤𝘩𝘮𝘦𝘳𝘻𝘩𝘢𝘧𝘵𝘦𝘳 𝘴𝘦𝘪𝘯." (Band ...

Spoilerfreie Rezension zu allen Teilen

"𝘈𝘭𝘭𝘨𝘦𝘮𝘦𝘪𝘯 𝘸𝘪𝘳𝘥 𝘥𝘪𝘦 𝘈𝘯𝘴𝘪𝘤𝘩𝘵 𝘷𝘦𝘳𝘵𝘳𝘦𝘵𝘦𝘯, 𝘥𝘢𝘴𝘴 𝘓ü𝘨𝘦𝘯 𝘨𝘳𝘢𝘶𝘦𝘯𝘩𝘢𝘧𝘵 𝘴𝘪𝘯𝘥 𝘶𝘯𝘥 𝘦𝘵𝘸𝘢𝘴 𝘝𝘦𝘳𝘸𝘦𝘳𝘧𝘭𝘪𝘤𝘩𝘦𝘴 𝘢𝘯 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘩𝘢𝘣𝘦𝘯. 𝘋𝘢𝘣𝘦𝘪 𝘬ö𝘯𝘯𝘦𝘯 𝘞𝘢𝘩𝘳𝘩𝘦𝘪𝘵𝘦𝘯 𝘯𝘰𝘤𝘩 𝘷𝘪𝘦𝘭 𝘴𝘤𝘩𝘮𝘦𝘳𝘻𝘩𝘢𝘧𝘵𝘦𝘳 𝘴𝘦𝘪𝘯." (Band 2; S.410)

Was wäre, wenn du die Wahrheit von der Lüge unterscheiden könntest? Wenn dir gleich zwei der attraktivsten Typen zu Füßen liegen würden und wenn du mit ebendiesen in einem sagenumwobenen Herrenhaus dein Austauschjahr verbringen würdest?
Ja, klingt perfekt - wäre da nicht dieser Fluch, bei dem jede Berührung ein Unwetter heraufbeschwört...

Die Cover sind traumhaft und passen einfach perfekt zur Story, sodass sie definitiv zu diesem Büchern gehören, die man mit dem Cover nach vorne ins Regal stellt. Aber wahrscheinlich tut man das sowieso schon, weil diese Geschichte einfach so grandios ist!
Der Erzählstil der Autorinnen ist so spannend, humorvoll und angenehm zu lesen, sodass ich die Reihe in wenigen Tagen (Band 3 sogar an nur einem Tag) verschlungen habe.
Ich liebe einfach diese Welt, die sie erschaffen haben (oder falls es in Cornwall wirklich so magisch ist, gibts nichts mehr, was mich hier hält)und die Charaktere liebe ich sogar noch viel mehr.
June ist die perfekte Protagonistin und ich liebe ihre Angewohnheit, meist mit Statistiken zu argumentieren, oder sich manchmal welche auszudenken, um andere zu ärgern (gelernt: 72% der Menschen glauben an erfundene Statistiken).
Die "Deep Blue Twins" Blake und Preston sind einfach zum heulen (und zum knuddeln, zum ohrfeigen,...) und am liebsten würde ich mich gleich in den Flieger zu setzen, um ihnen um den Hals zu fallen (kitschig und peinlich, ich würde sie aber eh nicht finden). Ich könnte auch noch so viel mehr über sie schwärmen, aber erstens würde das sicherlich nerven und zweitens sollte ich noch mal was über die anderen erzählen...
Grayson und Lilly jedenfalls sind so unfassbar tolle Freunde, die einfach dieses gewisse bisschen Humor in die Geschichte bringen, das oft fehlt. Besonders die englischen Sätze, die zwischendurch eingebaut sind (keine Angst, die versteht jeder!) peppen die Story ungemein auf.
Letztendlich also eine totale Wohlfühlgeschichte, die ich unbedingt jedem von euch ans Herz legen möchte. BITTE LEST DIESE BÜCHER!!😂🥰

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Ein fulminanter Abschluss der Reihe

1

Diese Rezension enthält Spoiler auf die vorherigen Bänden

Inhalt
Nachdem Lord Musgrave in den Tod gestürzt ist, setzen June und ihre Freunde sowie Blake und Preston alles daran, Blakes Tod zu verhindern. ...

Diese Rezension enthält Spoiler auf die vorherigen Bänden

Inhalt
Nachdem Lord Musgrave in den Tod gestürzt ist, setzen June und ihre Freunde sowie Blake und Preston alles daran, Blakes Tod zu verhindern. Sie recherchieren weiter und versuchen hinter des Rätsels Lösung zu kommen. Doch viel Zeit bleibt ihnen nicht mehr um den Fluch zu brechen und Blakes Leben zu retten.

Meine Meinung
Oh wow, was für ein Abschluss. Ich bin einfach nur restlos begeistert und hin und weg von diesem Finale. Es hatte einfach alles, was man sich von einem guten Reihen-Abschluss erwartet.

Nicht nur, dass die Geschichte einfach von Anfang an unfassbar spannend und fesselnd war, sie war einfach auch emtional, gefühlvoll und berührend. Natürlich gab es auch eine gute Portion Humor, die das Ganze aufgelockert hatte.
Es ist einfach ein Wettlauf mit der Zeit gewesen, da die Tage bis zu Blakes Tod gezählt waren. Dadurch war das Tempo des Buches auch sehr hoch. Dennoch wurde sich auch Zeit für ruhigere Momente genommen, was mir sehr gut gefallen hat und das Buch abwechlungsreich gemacht hat.
Besonders gut fand ich aber, wie auch hier wieder sich die einzelnen Puzzlestückchen nach und nach zusammengesetzt hatten und ein Gesamtbild ergaben. Nach dem zweiten Band hatte ich eigentlich schon gedacht, dass eigentlich alle Fragen geklärt waren und nur noch der Fluch gebrochen werden musste. Doch da habe ich mich getäuscht. June und ihre Freunde recherchieren noch weiter, um herausfinden, wie der Fluch gebrochen werden kann. Auch hierbei werden wieder einige Sachen aus der Vergangheit aufgedeckt, Zusammehänge hergestellt und so weiter. Das fand ich sehr spanned und interessant. Das hat mich noch einmal mehr beeindruckt und begeistert zurückgelassen, als bei Band 2. Einfach verblüffend, wie die einzelnen Fäden am Ende zusammengeführt wurden und alles einen Sinn ergeben hat. Das war richtig gut gemacht.

Die Protagonisten des Buches haben mir ebenfalls wieder sehr gut gefallen. June finde ich einfach sehr liebenswert und interessant. Sie ist unfassbar hartnäckig und hat eine starke Persönlichkeit. Über die Reihe hat sie sich auch immer weiterentwickelt, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat.
Lilly und Grayson habe ich ebenfalls in mein Herz geschlossen. Das sind zwei richtig tolle Freunde, auf die sich June einfach verlassen kann.
Blake und Preston haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Wie sich das alles mit June entwickelt und die Anziehungskraft zwischen ihr und Blake fand ich spannend und gemacht. Das kam meiner Meinung nach richtig gut rüber.
Insgesamt konnte ich mich richtig gut in June hineinversetzen und mich in sie einfühlen. Auch ihre Gabe fand ich sehr spannend und ich fand auch, dass sie richtig toll beschrieben wurde, auch, wie sie sich weiterentwickelt hat.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten, sodass ich einfach nur durch die Seiten geflogen bin. Die Atmosphäre rund um Cornwall fand ich einfach fantastisch. Es hatte einen richtig großen Wohlfühlfaktor, aber auch das düstere rund um den Fluch und die Hexe kam unfassbar gut rüber.
Die Gefühle und Emotionen wurden ebenfalls toll auf den Leser übertragen, sodass ich von den emtionaleren Momenten auch berührt wurde.

Insgesamt einfach ein fantastischer Abschluss der Reihe, der mich komplett überzeugen und mitreißen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2020

Magischer, hochspannender und emotionaler Abschlussband

0

Rose Snow, Das dritte Buch der Lügenwahrheit

Der Fluch wird immer stärker und sobald June und Blake ihrer Leidenschaft nachgeben, sich nur küssen, versinkt die Welt im Chaos. June sucht mit Preston Möglichkeiten ...

Rose Snow, Das dritte Buch der Lügenwahrheit

Der Fluch wird immer stärker und sobald June und Blake ihrer Leidenschaft nachgeben, sich nur küssen, versinkt die Welt im Chaos. June sucht mit Preston Möglichkeiten um den alten Fluch zu brechen, denn die Zeit von Blake läuft kontinuierlich ab. In wenigen Wochen wird Preston seinen Bruder töten, doch solange will die Hexe Scarlett wohl nicht warten. Immer wieder entgeht Blake nur knapp dem Tod.
Während June sich mit Grayson und Lilly durch Bücher wälzt, alte Prophezeiungen studiert und sogar von auswärts Hilfe suchen, erwacht bei Blake plötzlich das Interesse an Grace erneut, mit der er sehr viel Zeit verbringt.
Preston dagegen sucht vermehrt die Nähe zu June, vielleicht kann der Fluch gebrochen werden, wenn sich June in ihn verliebt?
Oder sind die drei dazu verdammt, erneut den Fluch zu wiederholen und Preston wird Blake töten?

Mit „Das dritte Buch der Lügenwahrheit, Einen Augenblick für immer“ findet das Autorenduo Rose Snow einen würdigen, spannenden und emotionalen Abschluss der Trilogie. Es ist jetzt fast schon 1,5 Jahre her, seit ich die ersten beiden Bände gelesen habe, aber ich hatte überhaupt keine Probleme im dritten Buch anzukommen.

Der Erzählstil ist angenehm flüssig und modern, sodass die Geschichte sehr schnell zum Pageturner wird. Mit nur kleinen Unterbrechungen konnte ich das Buch in kürzester Zeit beenden. Die Story ist mitreißend und fesselnd. Sie bietet eine gute Mischung aus Magie, knisternder Leidenschaft, Überraschungen und Irrwege. Das Tempo ist für diesen magischen Jugendroman hoch und die Hochspannung wird fortlaufend auf hohem Niveau gehalten.
Natürlich kommen die Emotionen nicht zu kurz und der Leser wird einmal quer durch die komplette Gefühlspalette gejagt.

Die Charaktere wirken lebendig und komplex ausgearbeitet. Gerade June vollzieht seit dem ersten Buch eine erstaunliche Entwicklung, auch wenn sie ab und an den Kopf in den Sand stecken möchte. Doch sie gibt ihre Liebe zu Blake nicht auf, selbst wenn der ein wenig von Grace abgelenkt wird und sie sich mit einer mächtigen Hexe auseinandersetzen muss. Sie reift an ihren Aufgaben, wirkt gesetzter und nicht mehr ganz so zimperlich, wie noch am Anfang. Sie kämpft für das was sie erreichen möchte, und das hat mir imponiert.
Preston hat mir in diesem Band sehr gut gefallen. Er ist derjenige, der immer wieder die Stimmung auflockert, ein paar flotte Sprüche heraushaut oder auch Lilly und June aus ihrem Schneckenhaus hervorlockt und provoziert. Das ergibt eine angenehme Dynamik im Buch.
Blake hätte ich in diesem Band doch sehr in den Hintern treten könne. Über große Strecken bleibt er passiv und lässt sich ganz schön unterbuttern, wirkt distanziert und gar nicht daran interessiert, sein Leben zu retten oder dem Fluch entgegenzutreten. Die Anziehung zwischen ihm und June ist zwar ungebrochen und das spürt der Leser auf jeder Seite in diesem Buch, aber er hätte sich ruhig ein wenig mehr ins Zeug legen können.
Aber auch Grayson und Lilly haben ihren Teil zu dieser fantastischen Story dazugetan und so gibt es nicht nur ein Happy End, das ich lange herbei gesehnt habe.

Die magischen Anteile, die Prophezeiungen und Flüche, das Abtauchen in die Kräfte von June haben mir sehr gut gefallen, macht die Geschichte noch interessanter und ich wollte jetzt einfach wissen, wie es weiter geht. Und was soll ich sagen? Ich bin absolut begeistert von dieser Geschichte.
Aber ich habe kürzlich festgestellt, dass ich die Bücher des Autorenduos ohnehin sehr gerne mag und habe „12- Das erste Buch der Mitternacht“ ebenfalls verschlungen. Also wird diese Buchreihe sicherlich nicht die letzte Reihe der Autorinnen gewesen sein, die ich lesen werde.
Von mir gibt es eine glasklare Leseempfehlung. Und irgendwann werde ich diese Trilogie noch mal zur Hand nehmen und komplett an einem Stück lesen. Tolles Buch.

Das Cover ist der absolute Hammer, schon die ersten beiden Bücher der Reihe haben mich angesprochen, aber mit dem dunklen lila... ein wunderschöner Eyecatcher, der zum Inhalt des Buches passt.

Fazit: Magischer, hochspannender und emotionaler Abschlussband der „Lügenwahrheit“-Reihe. Zauberhaft und fesselnd, mitreißend und leidenschaftlich. 5 Sterne.

Veröffentlicht am 21.07.2020

Gut, mit ein paar Abstrichen

0

Nun habe ich auch den letzten Band dieser mystischen Trilogie beendet und muss sagen, dass auch dieser mir wieder recht gut gefallen hat, im Vergleich mit seinen Vorgängern aber leider nicht ganz mithalten ...

Nun habe ich auch den letzten Band dieser mystischen Trilogie beendet und muss sagen, dass auch dieser mir wieder recht gut gefallen hat, im Vergleich mit seinen Vorgängern aber leider nicht ganz mithalten konnte.

Was mir auch hier wieder gut gefallen hat, war der weiterhin sehr bildliche Schreibstil, über den ich gar nicht mehr allzu viel sagen kann. Nur soviel, als dass es auch hier wieder sehr angenehm war, der Sprecherin zuzuhören, was natürlich auch an ihrer guten Arbeit lag. Diese hat nämlich nicht nur die passende Stimme für die Geschichte, sondern auch eine richtig tolle Betonung. Zusammen mit dem tollen Schreibstil der Autorinnen war es wieder ein absoluter Hörgenuss.

Die Handlung hingegen wurde hier teilweise ein bisschen abstrus und nicht immer so ganz nachvollziehbar. Zwar blieb es durch zahlreiche Wendungen bis zum Schluss spannend, aber ein paar Entwicklungen waren dann doch in gewisser Weise vorhersehbar. Vor allem hat mich hier die Dreiecksgeschichte zwischen June, Blake und Preston dann doch ein bisschen gestört, auch wenn am Ende aufgelöst wurde, warum alles so kommen musste. Trotzdem hat mir hier einerseits etwas gefehlt., andererseits war das eine oder andere auch wieder zu viel für mich. So fehlte mir diese Chemie zwischen June und Blake aus den ersten beiden Bänden, die dann aber immer wieder zwischen June und Preston angedeutet wurde und so kam dieses ganze Liebesding zwischen June und Blake leider zu kurz. Außerdem war mir insgesamt dann doch ein bisschen zu viel Esoterik und Magie im Spiel. Mit dem Ausgang der Geschichte war ich aber wirklich zufrieden und ich kann gut damit leben, wie sie endete.

Auch mit den Charakteren hatte ich in diesem Band so meine kleinen Problemchen. Immer noch wahnsinnig interessant und gut geschrieben, konnte ich aber dennoch die ein oder andere Verhaltensweise nicht so ganz verstehen. Plötzlich benahm sich Blake ganz komisch. Okay, das ließ sich erklären. Aber wie June darauf reagierte, war mir, dafür, dass sie ihn ja so sehr begehrte, nicht ganz schlüssig. Für mich fühlte sich das alles ein bisschen halbherzig an. Und Preston war mir zwischendrin auch manchmal nicht mehr ganz so sympathisch.

Insgesamt klingt das alles vielleicht nicht ganz so gut, aber es soll nicht heißen, dass dieses Buch schlecht ist. Mich hat es trotz allem gut unterhalten und die Geschichte zu einem runden Abschluss gebracht. Dennoch ist die Reihe für mich kein Highlight, aber durchaus empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2020

Toller Abschluss der Trilogie!

0

Ein Augenblick für immer -
Das dritte Buch der Lügenwahrheit
_________
Rezension OHNE Spoiler🛑
________
Den Inhalt bitte selbst recherchieren.
________
Schreibstil :
Auch im letzten Band ist der Schreibstil ...

Ein Augenblick für immer -
Das dritte Buch der Lügenwahrheit
_________
Rezension OHNE Spoiler🛑
________
Den Inhalt bitte selbst recherchieren.
________
Schreibstil :
Auch im letzten Band ist der Schreibstil wieder sehr verständlich und einfach. Sehr angenehm, ohne viel überlegen zu müssen.
________
Charaktere :
Im dritten Band bleibt June natürlich der Hauptcharakter, aber auch Lilly und Grayson bleiben präsent und werten für mich die Geschichte total auf. Blake und Preston entwickeln sich im Laufe der Trilogie auch weiter und zählen ebenfalls auch zu den wichtigsten Charakteren. Auch Grace übernimmt in diesem Buch eine starke Rolle.
________
Meine Meinung :
Dieses ist ein wirklich gelungener dritter Band und ein sehr guter Abschluss der Trilogie. Ich bin echt traurig, nun mit den so authentischen Charakteren abzuschließen, weil diese einfach für mich so toll gepasst haben.
Die Handlung war voller Spannung, sogar noch mehr als im zweiten Band, was mir richtig gut gefallen hat.
Mehr von Grace zu erfahren war sehr interessant und generell alles aufgelöst zu bekommen, war echt aufregend. Auch wenn mir die Verbindungen der Personen untereinander oft zu viel wurden, gab es ein sehr stimmiges und verständliches Ende!
Lediglich das Ende an sich hat mir nicht so gut gefallen. Mir ging es einfach viel zu schnell. Gerade wurde es so richtig spannend und dann war alles vorbei. Sehr schade.
Die gesamte Handlung hat mir sehr sehr gut gefallen, es ist einfach mal etwas ganz Neues, aber das Ende hat mich etwas unentschlossen zurückgelassen.
Daher leider „nur“ 4 Sterne für diesen Band.
_________
Mein Fazit zur gesamten Trilogie:
Ich kann sie euch nur ans Herz legen! Hier erwartet euch Liebe, Drama, Freundschaft, Spannung und Fantasy. Eine wirklich gelungene Mischung, die man gelesen haben sollte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere