Cover-Bild Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit, Band 1

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 21.08.2018
  • ISBN: 9783473401697
Rose Snow

Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit, Band 1

In einem einzigen Augenblick
mit klopfendem Herzen gefunden
sind die Blauen und die Grünen
in ewigem Fluche gebunden

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …

Die neue magische Romantasy-Trilogie der Bestsellerautorinnen Rose Snow!

Die Bücher der Lügenwahrheit
Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit
Ein Augenblick für immer – Das zweite Buch der Lügenwahrheit
Ein Augenblick für immer – Das dritte Buch der Lügenwahrheit

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.09.2018

Spannend, fesselnd, romantisch, wunderschön! Ein toller Auftakt!

2

Von dem Autorinnenduo Rose Snow hatte ich bisher erst zwei Jugendbücher gelesen, die sie unter dem Pseudonym Anna Pfeffer veröffentlicht haben. Diese haben mir richtig gut gefallen, ich liebe ihren humorvollen ...

Von dem Autorinnenduo Rose Snow hatte ich bisher erst zwei Jugendbücher gelesen, die sie unter dem Pseudonym Anna Pfeffer veröffentlicht haben. Diese haben mir richtig gut gefallen, ich liebe ihren humorvollen Schreibstil. Ihre anderen Bücher stehen schon etwas länger auf meiner Wunschliste und als nun der erste Band ihrer neuen Trilogie erschienen ist, habe ich endlich ein weiteres Werk des Autorinnenduos bei mir einziehen lassen. „Ein Augenblick für immer“ wurde auf den ersten Blick zu einem absoluten Must-Read für mich. Das Cover finde ich traumhaft schön und besonders gereizt hat mich das Setting. Ich war schon richtig gespannt, was mich in diesem schönen Trilogieauftakt wohl erwarten wird.

June hat sich dazu entschlossen, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel und dessen zwei Söhnen in Cornwall zu verbringen. An die Mythen und Legenden, die diesen Teil Englands umgeben, hat die 18-jährige nie geglaubt. Das soll sich allerdings recht schnell ändern. Das alte Herrenhaus ihres Onkels scheint voller Geheimnisse zu stecken und auch die Zwillinge Preston und Blake umgibt etwas Rätselhaftes. Zu ihnen fühlt sich June vom ersten Moment an hingezogen. Die merkwürdigen Ereignisse beginnen sich immer mehr zu häufen, bis schließlich ein einziger Augenblick alles verändern und June entdecken wird, was für eine unglaubliche magische Gabe sie besitzt.

Wie ich mir bereits gedacht habe, konnte mich das Buch richtig begeistern. Einmal angefangen mit dem Lesen, wollte ich es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Viel zu schnell habe ich das Buch wieder beendet. Echt schade, dass der zweite Band erst nächstes Jahr im Mai erscheinen wird. Das dauert noch so schrecklich lange. Aber ich sage mir immer, Vorfreude ist die schönste Freude. :D

In meinen Augen ist den beiden Autorinnen hier ein richtig schöner Trilogieauftakt gelungen. Ich warne nur vor: Die Geschichte ist voll gepackt mit Klischees. Wer sich daran stört, wird vermutlich nicht ganz so begeistert von dem Buch sein wie ich es bin. Ich störe mich nie groß an so etwas und fand auch hier die geballte Ladung an Klischees überhaupt nicht schlimm. Für mich haben sie einfach perfekt zur Handlung gepasst.
Was man vielleicht etwas weniger hätte erwähnen können, ist, wie gut Preston und Blake aussehen und was für blaue Augen sie haben. Diese Beschreibungen fallen schon sehr oft. Aber selbst diese vielen Wiederholungen haben mir nicht meinen Lesespaß geraubt, mir hat das Buch echt richtig gut gefallen.

Was in mir von den ersten Seiten an pure Begeisterung ausgelöst hat, ist das Setting. Cornwall wird wunderschön beschrieben. Ob die atemberaubende Landschaft mit ihren Steilküsten, geheimnisvolle Steinkreise, alte Herrenhäuser – ich habe beim Lesen ständig den unbändigen Drang verspürt, sofort meine Koffer zu packen und selbst nach Cornwall zu reisen. Hier wird ganz bestimmt die meisten ein großes Fernweh nach diesem traumhaft schönen Fleckchen Erde überkommen.

Was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat, sind die Charaktere.
Unsere Protagonistin June mochte ich auf Anhieb. Sie habe ich sehr dafür bewundert, dass sie bereits mit ihren 18 Jahren ganz genaue Vorstellungen davon hat, wie ihre Zukunft aussehen soll. June ist sehr selbstbewusst und willensstark und obwohl ich ein ziemlich anderer Typ bin als sie, konnte ich mich jederzeit wunderbar in sie hineinversetzen. Ihre Schlagfertigkeit hat mir auch richtig gut gefallen. Diese hat mich immer wieder sehr zum Schmunzeln gebracht. Generell gab es für mich hier eine Menge zum Grinsen. Wie ich es noch sehr gut Erinnerung habe, ist der Humor der beiden Autorinnen ganz genau mein Geschmack.

Neben June fand ich auch die Ausarbeitung der Nebencharaktere sehr gelungen. Wer sich sofort in mein Herz geschlichen hat, sind Grayson und Lilly, zwei Klassenkameraden von June an ihrer neuen Schule, mit denen sie bereits am ersten Tag Freundschaft schließt. Grayson und Lilly sind einfach nur süß, gerade zusammen ergeben die zwei ein total niedliches Pärchen. Die beiden kennen sie schon etwas länger und sind so richtige gute Kumpelfreunde.

Wer in so einer Geschichte natürlich nicht fehlen darf, sind die Bad Boys. Von denen gibt es hier sogar gleich zwei: die Zwillinge Preston und Blake. Diese sind wie Tag und Nacht. Preston ist der fröhliche, charmante Typ, der stets ein Lächeln auf den Lippen trägt und gerne herumwitzelt. Blake dagegen ist sehr in sich gekehrt und macht stets einen recht mürrischen und düsteren Eindruck.

June verfällt dem Charme der Zwillinge sofort. Sie fühlt sich aus unerklärlichen Gründen zu beiden hingezogen und es scheint zwischen den Jungs auch ein richtiger Wettkampf zu entstehen, wer die größere Aufmerksamkeit von June erhält.
Es soll sich dann auch noch herausstellen, dass die drei alle etwas gemeinsam haben: Magische Fähigkeiten. Neben der Romantik beinhaltet das Buch natürlich auch Fantasy-Elemente. Wobei ich da schon mit ein bisschen mehr gerechnet habe. Da ich aber kein großer Fantasyleser bin, hat mich dieser Punkt überhaupt nicht gestört. Ich denke auch, dass der Fantasyanteil in den beiden Folgebänden stärker dominieren wird als in diesem Teil. Mich jedenfalls konnte dieser Mix aus Romantik, Mysterie und Fantasy richtig begeistern und ich freue mich schon sehr auf die beiden Fortsetzungen.

Fazit: Spannend, fesselnd, romantisch, wunderschön! Dem Autorinnenduo ist hier ein toller Trilogieauftakt gelungen, welcher mich von den ersten Seiten an begeistern konnte. Der Schreibstil liest sich super angenehm, die bildhaften Beschreibungen Cornwalls lösen ein großes Fernweh aus und die Charaktere wurden in meinen Augen sehr gut ausgearbeitet. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen und ich vergebe volle 5 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 27.09.2018

Toller Einstieg

1

June verbringt ihr letztes Schuljahr bei ihrem Onkel in Cornwall, England, und hätte nie damit gerechnet, was ihr dort widerfährt… Vor allem, da sie so gar nichts von den sagenumwobenen Legenden und alten ...

June verbringt ihr letztes Schuljahr bei ihrem Onkel in Cornwall, England, und hätte nie damit gerechnet, was ihr dort widerfährt… Vor allem, da sie so gar nichts von den sagenumwobenen Legenden und alten Geschichten der Region hält; Geistergeschichten, wer glaubt denn so was? Doch nicht nur das Haus, in dem sie von nun an lebt, birgt viele Geheimnisse in sich, sondern auch ihre Cousins Blake und Preston üben eine magische Anziehungskraft auf June aus. Sie wird immer weiter in eine fantastische Welt gezogen, bis plötzlich auch in ihr eine Gabe erwacht…

Hätte ich das Buch in einer Buchhandlung entdeckt, hätte ich es wohl nicht einmal in die Hand genommen, da mir das Cover doch zu kitschig ist. Die Landschaft Cornwalls ist zwar wunderschön, doch das das Cover dominierende Gesicht lässt mich eher an einen Schnulzenroman denken. Die Schriftart passt jedoch gut zur Magie des Buches, nur das Gesicht und die rosa Farbe hätte man meiner Meinung nach etwas abschwächen sollen. So bin ich nun froh, das Buch trotz dieser Irreführung entdeckt zu haben!

Denn der Schreibstil ist äußerst angenehm und ich bin nur so durch die Seiten gerauscht. Vor allem die sagenhaften Beschreibungen Cornwalls und der Landschaft haben mich in ihren Bann gezogen! Ich freue mich schon, diese Region im Urlaub näher kennenlernen zu dürfen. :)
June finde ich sehr sympathisch und ich fühle richtig mit ihr mit, die Vorstellung, sich ganz allein in einem fremden Land, auf einer fremden Schule, unter fremden Leuten zurechtzufinden ist etwas beängstigend und wenn einem dann noch zwei unnahbare Jungs den Kopf verdrehen, macht das das Ganze auch nicht besser. :D In einigen Szenen gibt June schlagkräftige Antworten, die mich zum Schmunzeln brachten, das hat mir gut gefallen.
Auch die Art von Magie, die wir in dieser Reihe kennenlernen, finde ich total interessant, da sie mal was Neues ist und die Beschreibungen, wenn June die Gabe einsetzt, sind detailreich und somit mitreißend. Aber mehr verrate ich hier lieber nicht, denn das würde einem die Spannung verderben. :D Die anderen Charaktere sind ebenfalls authentisch dargestellt, auch wenn man die zwei Brüder noch nicht wirklich einschätzen kann, da doch vieles im Dunkeln bleibt.
Ich stimme den anderen Rezensenten zu, dass in diesem Band an manchen Stellen die Spannung fehlt, aber so schlimm finde ich das bei einem ersten Teil einer Reihe auch wieder nicht, da man die Spannung so langsam aufbauen kann und in den Fortsetzungen geht es dann hoffentlich mehr zur Sache. ;D Zuerst dachte ich, diese Dreiecksgeschichte würde das Buch sozusagen dominieren, aber dem ist zum Glück nicht so!

Ich freue mich schon auf die nächsten Bände, in denen dann alle Geheimnisse und Rätsel gelöst werden! 4 Sterne.

Veröffentlicht am 23.08.2020

Spannend und romantisch

0

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges ...

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …
.Ich konnte mich sehr gut in June hineinversetzen und ihre Entscheidungen nachvollziehen.Das verhalten von Blake war aber nicht immer angebracht.Das Cover ist ein Traum.Ich fand die Handlung am Anfang eher ruhiger ,aber als ich ungefähr bei der Hälfe war konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.Ich finde die Atmosphäre in Cornwall ist so schön. die Legenden sind auch sehr interessant. Ich habe die Charaktere sofort ins Herz geschlossen, da sie sehr realistisch dargestellt sind. DIe beiden Folgebände werde ich auf jeden Fall auch noch lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2020

Überzeugender Auftakt

0

Schon als ich das erste Mal von dieser Trilogie gehört hatte war mir klar, dass ich sie lesen muss. Umso glücklicher war ich auf Grund meiner Leseflaute, dass ich sie jetzt als Hörbuch hören kann und kann ...

Schon als ich das erste Mal von dieser Trilogie gehört hatte war mir klar, dass ich sie lesen muss. Umso glücklicher war ich auf Grund meiner Leseflaute, dass ich sie jetzt als Hörbuch hören kann und kann sagen, dass ich Band eins schon einmal wirklich gut fand.

Das Autorenduo Rose Snow hat einen sehr einfachen, locker leichten und gleichzeitig bildlichen Schreibstil, welcher mich zusammen mit dem wunderschönen und geheimnisvollen Setting sofort in seinen Bann gezogen hat. Und auch die Sprecherin des Hörbuches hat einen super guten Job gemacht, wie ich finde.

Schon von der ersten Minute an war ich mitten in der Geschichte angelangt und fühlte mich, als wäre ich mit June zusammen in Cornwall, einer tollen und von den Autorinnen super gut und lebendig beschriebenen Gegend in England. Zudem mochte ich, wie June und Blake, einer ihrer Cousins aufeinander treffen, ihre Chemie und die Neckereien. Von Anfang an spürt man einfach eine Anziehung zwischen den beiden und gleichzeitig, dass irgendetwas nicht mit Blake stimmt. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf, als June auf dem Anwesen ihres Onkels ankommt und gleich danach die ersten merkwürdigen Dinge geschehen, die schon bald Junes Neugier erwecken. Zudem gibt es eine offensichtliche Rivalität zwischen den Zwillingsbrüdern Blake und Preston, die noch weitere Fragen aufwirft. Als June dann ihre Gabe entdeckt, wird es erst richtig spannend und interessant, denn auch diese ist einfach großartig beschrieben und wirft weitere Fragen auf.

Was die Charaktere angeht, so gibt es hier viel Abwechslung, von der aufmüpfigen, neugierigen jungen Frau bis hin zum mürrischen Bad Boy, der immer und überall über sie bestimmen will, ist alles dabei, wobei aber alle Charaktere irgendwie typisch sind für Jugendbücher und nichts großartig Besonderes. Dennoch mag ich gerade die selbstbewusste Protagonistin June echt gern und freue mich auf weitere Abenteuer mit ihr.

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich diese spannende Urban Fantasy Geschichte wirklich mag und auf jeden Fall gespannt bin, wie es mit June, Blake und Preston weiter geht, auch wenn klar ist, wer wohl hier die große Liebe erleben wird. Aber es bleiben ja zum Glück noch viele Fragen offen, auf deren Antworten ich sehr neugierig bin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2020

Band Eins

0

Diese Buchreihe wurde mir von einer Freundin empfohlen, so dass ich neugierig darauf wurde, was es damit wohl zu tun haben würde.
Die Leserinnen erwartet im Buch eine Mischung aus Abenteuer- / Fantasy- ...

Diese Buchreihe wurde mir von einer Freundin empfohlen, so dass ich neugierig darauf wurde, was es damit wohl zu tun haben würde.
Die Leserinnen erwartet im Buch eine Mischung aus Abenteuer- / Fantasy- und Liebesgeschichte, wie ich sie schon häufiger gelesen habe.
Die junge June geht, um ihren Liebeskummer zu vergessen, für ein Austauschjahr nach Cornwall, um dort ihren Abschluss zu machen und sich auf ihr gewünschtes Studium in Oxford vorzubereiten. Im Haus ihres Onkels trifft sie aber nicht nur auf diesen, sondern auch ihre beiden Cousins und recht schnell beginnt ein Wettkampf der Jungs - Blake und Preston - um ihre Cousine. Und dann sind da auch noch diue neuen Fähigkeiten, die June nach dem Besuch eines Steinkreises erhält und ihr ermöglichen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden. Wir sie lernen diese Fähigkeiten gut zu nutzen und diese zum Guten zu nutzen? Und wird sie mehr über die Vergangenheit ihrer Familie in Erfahrung bringen können.
Die Geschichte wird eigentlich recht spannemd erzählt, die immer ewig gleiche Leier um zwei Typen, zwischen denen sie hin und her wechselt geht mir aber ziemich auf die Nerven. Wenigstens gibt es mit ihren Mitschüler
innen Lilly und Grayson ganz nette Charaktere, die ich recht schnell ins Herz geschlossen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere