Cover-Bild Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit, Band 1
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 30.07.2018
  • ISBN: 9783473479153
Rose Snow

Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit, Band 1

In einem einzigen Augenblick mit klopfendem Herzen gefunden,
sind die Blauen und die Grünen in ewigem Fluche gebunden.

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen - und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …

Die neue magische Romantasy-Trilogie der Bestsellerautorinnen Rose Snow!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.01.2020

Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit

0


‚Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit’ ist mein erstes Buch des Autorenduos Rose Snow (und auf jeden Fall nicht das Letzte ).
Die hübsche June zieht zu ihrem Onkel nach Cornwall ...


‚Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit’ ist mein erstes Buch des Autorenduos Rose Snow (und auf jeden Fall nicht das Letzte ).
Die hübsche June zieht zu ihrem Onkel nach Cornwall und ist von seinem Anwesen und der Landschaft hingerissen. Nicht minder beeindrucken sie ihre zwei Cousins, Preston und Blake. Während Preston keine Gelegenheit auslässt um mit June zu flirten, verhält sich Blake ihr gegenüber kalt und abweisend. Trotzdem kann June sich dem Zauber beider jungen Männer nicht entziehen und während sie versucht sich einzuleben, entdeckt sie eine Gabe an sich, die sie an Magie glauben lässt...
Die Geschichte zieht einen ab der ersten Seite in seinen Bann und lässt dich bis zum Ende nicht mehr los. Der flüssige Schreibstil lässt die Seitenzahlen nur so dahinziehen und zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, den roten Faden der Handlung zu verlieren. June ist eine starke junge Frau, die versucht dem Zauber von Cornwall auf den Grund zu gehen. Die Freunde, die sie kennenlernt, runden die Geschichte ab und ihre kleinen Macken machen sie zusätzlich sehr sympathisch.
Ich kann den zweiten Band kaum abwarten und freue mich auf den Fortgang der spannenden Handlung!
Dieses Jugendbuch macht Spaß und wer auf Fantasy mit einem Hauch Romance steht, sollte sofort zugreifen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2019

absolut gelungener Auftakt

0

Meine Meinung
Vom Autorenduo Rose Snow habe ich bereits andere Romane gelesen und auch immer für sehr gut befunden. Jetzt endlich hatte ich auch Gelegenheit „Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der ...

Meine Meinung
Vom Autorenduo Rose Snow habe ich bereits andere Romane gelesen und auch immer für sehr gut befunden. Jetzt endlich hatte ich auch Gelegenheit „Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit“ aus ihrer Feder zu lesen und war wirklich richtig neugierig darauf. Es ist der erste Band der „Bücher der Lügenwahrheit“ und sowohl das Cover als auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen.

Ihre Charaktere haben die Autorinnen sehr gut ausgearbeitet und in ihr Geschehen hineingebracht. Als Leser ist es ein Leichtes sie sich vorzustellen und ihre Handlungen zu verstehen.
June mochte ich sehr gerne, sie ist richtig freundlich und liebenswert dargestellt. Außerdem wirkte sie schlagfertig und auch ehrgeizig auf mich. Wenn ihr etwas nicht gefällt sagt sie es und kann dabei auch gerne mal richtig stur werden. Als Leser baut man recht schnell eine Bindung zu ihr auf, kann mit ihr mitfiebern und auch mitleiden.
Blake ist einer der Zwillingsbrüder. Er nimmt eher die dunkle Seite ein während sein Bruder Preston eher die helle Seite einnimmt. Blake fährt Motorrad und wirkt irgendwie nicht gerade sympathisch. Er hat Geheimnisse, das merkt man als Leser schnell. Doch schaut man genauer hin erkennt man Blake hat ein ganz weiches Herz.
Preston ist das genaue Gegenteil von Blake. Er ist immer freundlich, wirkt sympathisch und liebenswert. Eben ein Typ in den man sich verlieben kann. Aber auch ihn umgibt etwas magisches, etwas das ihn durchaus auch sehr interessant gestaltet.

Neben diesen drei genannten gibt es noch andere Charaktere, die sich ebenfalls ganz wunderbar ins dieses Geschehen hier einfügen. Ich empfand die Mischung als wirklich gelungen.

Der Schreibstil der Autorinnen ist wunderbar flüssig und lässt sich wirklich auch leicht und locker lesen. Man wird als Leser direkt ins Geschehen hineingezogen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.
Geschildert wird das Geschehen fast hauptsächlich aus der Sichtweise von June. Somit kann man gut in ihre Gedanken und Gefühle hineinschauen, lernt sie besser kennen und verstehen.
Die Handlung selbst hat mich schnell gepackt und in ihren Bann gezogen. Es war alles spannend und mystisch, man will als Leser wissen wie es weitergeht, wird so richtig durch die Seiten getragen. Doch die Autorinnen haben hier nicht nur Spannung und eine zarte Liebesgeschichte eingebaut, auch die alten Mythen und Legenden passen gut ins Geschehen hinein.
Und auch die Beschreibung Cornwalls ist sehr detailliert und bildhaft, man fühlt sich direkt als wäre man selbst da, kann sich alles genau vorstellen.

Das Ende ist dann sehr spannend gemacht und man will wissen wie es weitergeht. Glücklicherweise erscheint der zweite Teil bereits Ende April. Ich bin sehr gespannt darauf, möchte wissen was wohl alles weiter passieren wird.

Fazit
Zusammengefasst gesagt ist „Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit“ von Rose Snow ein wirklich gelungener Auftakt der „Bücher der Lügenwahrheit“, der mich vollkommen in seinen Bann ziehen konnte. Interessant gut dargestellte Charaktere, ein flüssiger locker zu lesender Stil der Autorinnen und eine Handlung, die ich als spannend, mystisch und auch romantisch empfunden habe und deren Kulisse sehr schön beschrieben ist, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Veröffentlicht am 18.01.2019

Gelungener, aber steigerungsfähiger Auftakt einer Romantasy-Reihe

0

Nach der Trennung von ihrem Freund beschließt June, ihr letztes Schuljahr in England zu absolvieren. Während dieser Zeit lebt sie bei ihrem Onkel in Cornwall. Sie war zwar schon sehr lange nicht mehr dort, ...

Nach der Trennung von ihrem Freund beschließt June, ihr letztes Schuljahr in England zu absolvieren. Während dieser Zeit lebt sie bei ihrem Onkel in Cornwall. Sie war zwar schon sehr lange nicht mehr dort, aber sie kann sich noch gut an schöne Zeiten, die sie früher hier verbracht hat, erinnern.

Auch ihre beiden Cousins, die Zwillinge Blake und Preston trifft sie hier wieder. Doch sie haben sich offensichtlich stark verändert. Sie sind zu äußerst attraktiven und selbstbewussten jungen Männern herangewachsen. Besonders Blake übt eine beinahe magische Anziehungskraft auf June aus. Aber dieser verhält sich ihr gegenüber zunächst alles andere als freundlich.
Schon bald macht June eine erstaunliche Entdeckung, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Nicht nur, dass sie mit den Zwillingen gar nicht blutsverwandt ist, sondern sowohl sie selbst als auch Blake und Preston verfügen über ungewöhnliche Fähigkeiten.

Ich war ziemlich neugierig auf dieses Buch, da ich Romantasy-Romane dieser Art sehr mag und die Leseprobe mich sofort in ihren Bann ziehen konnte. Auch im Nachfolgenden habe ich das Buch gerne weiter gelesen. Es enthält einige recht typische Elemente für diese Art Romane: die Protagonistin erfährt erst im Laufe der Handlung von ihren Fähigkeiten, Setting in der Schule etc. ... Allerdings spielen in diesem ersten Teil die magischen oder eher übersinnlichen Gaben nicht so eine große Rolle. Ich vermute, dass sich dies erst im nächsten Band weiter entwickelt.

Inhaltlich gibt es einige kleinere logische Fehler. Zum Beispiel entledigt sich June in einer Szene ihrer nassen Kleidung, um kurze Zeit später in ebendieser wegzulaufen. Ich habe mich kurz darüber gewundert, aber den Lesefluss hat es trotzdem nicht beeinträchtigt.

Der Schreib- und Sprachstil war angenehm und flüssig zu lesen und einem Jugendbuch angepasst. Ein klein wenig übertrieben fand ich dabei allerdings die häufige Betonung der Augenfarbe. Scheinbar werden die unterschiedlichen Farben der Augen im weiteren Verlauf der Geschichte noch eine größere Rolle spielen. In dieser Hinsicht gibt es ein paar vage Andeutungen, aber Konkretes wird man wohl erst in der Fortsetzung erfahren.

Die Charakterisierung der Protagonisten ist gut durchdacht. June ist weitgehend sympathisch, manchmal vielleicht ein wenig naiv. Blake wirkt unnahbar, zuweilen ziemlich arrogant und strahlt etwas Geheimnisvolles aus. Preston gibt sich als Charmeur, aber bei ihm bin ich mir noch nicht so sicher, ob das echt ist.

All das macht mich neugierig auf die Fortsetzung. Das plötzliche Ende trägt ebenso dazu bei. Allerdings endete das Buch in meinen Augen viel zu abrupt, quasi mitten im Geschehen. Ich habe nichts gegen offene Enden oder Cliffhanger, wenn ich weiß, dass es eine Fortsetzung geben wird. Aber hier endet es gefühlt mitten im Satz (natürlich nicht wirklich) und ich habe erst einmal überprüft, ob in meinem Buch bzw. E-Book etwas fehlt. Mein Reader zeigte mir an, dass ich gerade mal 75% des Buches gelesen haben soll. Die restlichen 25% waren aber tatsächlich vollgepackt mit diversen Leseproben und Verweisen auf andere Bücher. Das ist in dieser Form für mich absolut irritierend und überflüssig.

" Ein Augenblick für immer" ist für mich insgesamt ein guter, vielversprechender Auftakt einer Fantasy-Reihe, mit kleineren Schwächen und Potential nach oben. Daher hoffe ich, dass die Folgebände sich noch steigern können.

Veröffentlicht am 29.11.2018

Toller Auftakt

0

In einem einzigen Augenblick mit klopfendem Herzen gefunden,
sind die Blauen und die Grünen in ewigem Fluche gebunden.

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als ...

In einem einzigen Augenblick mit klopfendem Herzen gefunden,
sind die Blauen und die Grünen in ewigem Fluche gebunden.

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen - und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht...

Ich war schon von dem Cover und der Leseprobe total fasziniert. Das Buch konnte mich restlos überzeugen. June in Cornwall, ihr erstes Zusammentreffen mit ihren Cousins, mit denen sie ja gar nicht gerechnet hat und dann noch das magische, mystische. Und natürlich die Liebe, die ja nicht zu kurz kommen darf.
Für mich die perfekte Mischung für ein ganz tolles, unterhaltsames Buch, welches mich von der ersten Seite an im Bann hatte.
Ich kann es kaum erwarten, bis das zweite Buch der LügenWahrheit erscheinst.
Rose Snow gehören nun zu meinen Lieblingsautorinnen.

Veröffentlicht am 11.09.2018

Die Legenden Cornwalls plus erstklassige Romantasy

0

Meine Meinung:
Wieder einmal ist Rose Snow ein wundervoller Auftakt zu einer neuen Reihe gelungen. Eine herrliche Mischung aus Mystery und Romantik zusammen mit herrlich schlagfertigen und humorvollen ...

Meine Meinung:
Wieder einmal ist Rose Snow ein wundervoller Auftakt zu einer neuen Reihe gelungen. Eine herrliche Mischung aus Mystery und Romantik zusammen mit herrlich schlagfertigen und humorvollen Dialogen – schon ist der typisch gelungene Roman des Autorenduos fertig.

Dieses Mal werden noch die Mythen Cornwalls mit in die Geschichte eingeflochten und die Atmosphäre dieses herrlichen Stück Landes mehr als gekonnt wiedergegeben. Man fühlt sich tatsächlich dorthin versetzt.

Natürlich darf auch der obligatorische Bad Boy mit welchem Kern nicht fehlen. Dieses Mal übernimmt den Part Blake – und der füllt seine Rolle wahrhaft meisterlich aus! Das Knistern zwischen ihm und June konnte man beim Lesen förmlich spüren und ich freue mich schon auf hoffentlich noch viele weitere Momente mit den beiden.

Die Handlung ist teilweise schon vorhersehbar, aber viele Dinge sind es nicht. Manche Wendungen kommen überraschend und werfen viele Fragen auf, die man am liebsten sofort beantwortet bekommen möchte. Natürlich ist das aber nicht der Fall und die Spannung steigt immer weiter.

Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen!

Fazit:
Wie immer ein großartiger Reihenauftakt von Rose Snow, der wahnsinnig viel Lust auf mehr macht. Die Geheimnisse Cornwall’s verwoben mit hervorragender Romantasy – einfach eine grandiose Mischung.