Cover-Bild Im Licht der Freiheit

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: historisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Seitenzahl: 381
  • Ersterscheinung: 21.07.2020
  • ISBN: 9783746635828
Roxanne Veletzos

Im Licht der Freiheit

Roman
Corinna Rodewald (Übersetzer)

Das Mädchen, das von Freiheit träumte.

Bukarest, 1941: Ein kleines Mädchen wird auf den Stufen eines Hauses gefunden, nur mit einem Brief, in dem seine jüdischen Eltern darum bitten, man möge ihr Kind retten. Natalia wird adoptiert und freundet sich mit Victor an. Die Zeit der sowjetischen Besatzung beginnt, und Natalia verfolgt trotz aller Schikanen ihren Traum, Pianistin zu werden. Als sie Jahre später Victor wiederbegegnet, scheint er zu den neuen Machthabern zu gehören. Dennoch verlieben die beiden sich ineinander. Dann erhält Natalia unerwartet die Chance, aus Bukarest zu fliehen – doch um welchen Preis?

„Diese eindringliche Geschichte erinnert an Markus Zusaks ‚Die Bücherdiebin‘ und wird viele Leser berühren.“ Library Journal

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.01.2021

Wo bleibt die Musik?

0

Im Bukarest des Zweiten Weltkriegs setzt die Erzählung in diesem Roman an und beschreibt den harten Weg eines Waisenkindes in ein freiheitlichen Leben. Dabei wird vor allem die wechselvolle Geschichte ...

Im Bukarest des Zweiten Weltkriegs setzt die Erzählung in diesem Roman an und beschreibt den harten Weg eines Waisenkindes in ein freiheitlichen Leben. Dabei wird vor allem die wechselvolle Geschichte Rumäniens und die politische Entwicklung thematisiert.

Leider findet sich die auf dem Cover (im Untertitel) und im Klappentext geschilderte Geschichte in der Romanhandlung kaum wieder (insbesondere das Thema Musik spielt gerade keine tragende Rolle im Buch!), so dass mich die Handlung etwas enttäuscht hat. Zwar wird die politische Situation sehr eindringlich und mit starken Bildern geschildert, dennoch hatte ich eine Geschichte erwartet, die sich mehr um Natalias Liebe zur Musik dreht und um ihren Traum, Pianistin zu werden (so sagt es auch der Klappentext). Davon kommt aber in der Handlung kaum etwas vor, lediglich ihr Klavierspiel während ihrer Kindheit bei den Adoptiveltern wird ab und zu erwähnt.

Auch wenn das Buch flüssig geschrieben ist und interessante geschichtliche Einblicke bietet, kann ich daher nur 3,5 Sterne vergeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Die Sehnsucht nach Freiheit

0

Im Licht der Freiheit, Roxanne Veletzos
Inhaltsangabe: Quelle Aufbauverlag

Das Mädchen, das von Freiheit träumte.

Bukarest, 1941: Ein kleines Mädchen wird auf den Stufen eines Hauses gefunden, nur mit ...

Im Licht der Freiheit, Roxanne Veletzos
Inhaltsangabe: Quelle Aufbauverlag

Das Mädchen, das von Freiheit träumte.

Bukarest, 1941: Ein kleines Mädchen wird auf den Stufen eines Hauses gefunden, nur mit einem Brief, in dem seine jüdischen Eltern darum bitten, man möge ihr Kind retten. Natalia wird adoptiert und freundet sich mit Victor an. Die Zeit der sowjetischen Besatzung beginnt, und Natalia verfolgt trotz aller Schikanen ihren Traum, Pianistin zu werden. Als sie Jahre später Victor wiederbegegnet, scheint er zu den neuen Machthabern zu gehören. Dennoch verlieben die beiden sich ineinander. Dann erhält Natalia unerwartet die Chance, aus Bukarest zu fliehen – doch um welchen Preis?

„Diese eindringliche Geschichte erinnert an Markus Zusaks ‚Die Bücherdiebin‘ und wird viele Leser berühren.“ Library Journal

Meine Meinung zur Autorin und Buch
Es ist mein erster Roman der Autorin, Roxanne Veletzos. Ich muss sagen es ist ihr mit dieser Geschichte, ein großartiges Werk gelungen, das einem tief unter die Haut geht und betroffen macht. Die Geschichte ist angelehnt an die Herkunft ihrer Mutter und ihren leiblichen Großeltern, im damaligen Bukarest um 1940. Im Anhang und der Anmerkung der Autorin finden wir viel wissen, über das Massaker , der Verfolgung der Juden, während des zweiten Weltkriegs. Aber auch die schreckliche Zeit danach, die Willkür der damaligen Regierung in Rumänien, es lief mir beim lesen, oft eiskalt den Rücken herunter.
Danke auch für die Bilder im Anhang, von Raxanne Mutter und ihren Großeltern, Despina und Anton Goza. Der Schreibstil ist sehr flüssig, klar und kraftvoll, mit viel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen, erzählt sie die Dramatische Geschichte von Nathalia und ihren Zieheltern , den Goza. Ihre Figuren sind hervorragend herausgearbeitet, auch deren Emotionen. Ich habe mich mit ihnen gefreut, gelacht, geweint, gebangt und gehofft.

Es war schon erschütternd, wie sich die leiblichen Eltern von Natalia, trennten.
Was muss Ihnen das Herz geblutet haben, als sie die 4 jährige in einem Hauseingang zurück Liesen , nur so konnten sie ihr Kind in Sicherheit wiegen. Denn sie waren Juden, und die große Hatz auf Juden hatte auch in Rumänien begonnen. Was mich von ganzen Herzen freute, war das sie in Despina und Anton, so liebevolle Eltern fand, bessere hätte sie sich nicht wünschen können.
Sie lieben ihre Tochter mit jeder Faser ihres Herzens, das konnte man spüren, auch sie werden viel später ein großes Opfer bringen, um Natalia in Sicherheit zu wissen, es war mir als ob alles sich wiederholen Würde. Eigentlich fing alles gut an, ihre Kindheit ist unbeschwert, in diesem wohlhabenden Elternhaus. Als die Zeit der Sowjetischen Besatzung beginnt, fängt alles an, am Anfang sieht es auch so aus, als kämen die Goza mit einem blauen Auge davon. Besonders der Russe Viktor, ist beliebt bei Anton und seiner Familie. Natalia, ist von klein auf eine begeisterte Klavierspielerin, ihr großer Traum eine berühmte Pianistin zu werden, zerschlägt sich als das faschistische Regime an die Macht kommt.
Das Leben der Familie wird auf den Kopf gestellt, sie gehen durch die Hölle. Was für eine Rolle spielt Viktor wirklich, er gehört zu den russischen Machthabern? Ausgerechnet verlieben sich die beiden ineinander. Eine dramatische Zeit beginnt, Ich habe mit der Familie, mit gezittert , gebangt, gehofft und geweint. Besonders als Natalia, die Chance bekam, aus Bukarest zu fliehen, aber der Preis ist sehr hoch, ergreift sie diese Chance ? Eine Geschichte wie eine Achterbahnfahrt, mit Einblicken in die Hölle.
Es war schon erschütternd und schlimm was in Rumänien auch nach dem Krieg passierte, ich konnte verstehen das sich die Menschen nach Freiheit sehnten.
Beim Lesen wurde einem das ganze unmenschliche Leben dort erst so, richtig bewusst, die Bevölkerung stand unter der Knute.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere