Cover-Bild Gott mit uns !

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,80
inkl. MwSt
  • Verlag: Roderer Verlag
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 54
  • Ersterscheinung: 15.06.2018
  • ISBN: 9783897838925
Rudolf Elhardt

Gott mit uns !

Der Verbündete des Kaisers ?
Die Deutschen unter Führung Preußens waren
überzeugt, dass Gott ihnen eine bestimmte bevorzugte Rolle zugewiesen
hatte. Diese Sonderrolle des himmlischen Herrschers im Bewusstsein der
Deutschen gab ihnen im kommenden Weltkrieg die trügerische Sicherheit,
auch gegen eine Übermacht an Feinden zu siegen. Die Zuversicht eines
Sonderbündnisses des Deutschen Reiches mit Gott dokumentierte sich
hunderttausendfach am Koppelschloss der deutschen Soldaten: "Gott mit
uns!". - War Gott im Selbstverständnis der Deutschen tatsächlich der
Verbündete ihres Kaisers? War Deutschland ein Gottesstaat? -Die
Untersuchung bringt das Ergebnis, dass die Zeiten vor dem großen Krieg
fromme Zeiten gewesen sein mussten. Der Autor breitet eine Fülle von
Belegen aus, die zeigen, dass die Deutschen den allmächtigen Gott auf
ihrer Seite wähnten und daraus Siegessicherheit zogen. Er spürt dem
Ursprung des Mottos nach und stößt auch dabei auf einen Beleg für die
deutsche Sonderrolle. Akribisch werden die Beweise für das Verhältnis
der Deutschen zu Gott ausgebreitet: Der Wunschzettel der Deutschen an
ihren Verbünderten ist lang. Er möge einzelne Staaten (besonders)
bestrafen, die deutschen Waffen segnen, "Eisen wachsen lassen" und für
den Sieg sorgen. Dafür setzen die Deutschen markige Sprüche, Gebete und
Kirchenlieder en. Anlass religiöser Erbauung sind Verletzung und Tod in
der Schlacht, Durchhalteparolen, weihnachtliches und Wünsche aus der
Heimat. Je nach Fortschreiten des Krieges werden andere Akzente
vorherrschend.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.