Cover-Bild Be my Girl!

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.09.2017
  • ISBN: 9783736304932
Ruth Clampett

Be my Girl!

Maike Hallmann (Übersetzer)

Seit ihrem ersten Tag bei Sketch Republic ist Zeichner Nathan verliebt in Brooke - Er kann an nichts anderes mehr denken, aber eigentlich weiß Nathan doch, dass Brooke unerreichbar für ihn ist und in einer ganz anderen Liga spielt als er. Doch als Brooke mitbekommt, dass es jemanden im Büro geben muss, der Nathans Herz höherschlagen lässt, setzt sie alles daran, dem schüchternen Nerd in Liebesdingen auf die Sprünge zu helfen - ohne zu ahnen, dass sie die Frau seiner Träume ist.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.11.2017

Eine Liebesgeschichte, so süß wie Zuckerwatte und zum Träumen schön

0

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker und lässt sich sehr angenehm lesen. Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet. Erzählt wird die Geschichte hier mal aus der Sicht des Mannes in der Ich-Perspektive, ...

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker und lässt sich sehr angenehm lesen. Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet. Erzählt wird die Geschichte hier mal aus der Sicht des Mannes in der Ich-Perspektive, was ich wirklich interessant fand. Ich konnte mich problemlos in ihn reinversetzen und bekam einen guten Einblick in seine Gefühlswelt.

Nathan ist rettungslos verliebt und trägt die sprichwörtliche rosarote Brille auf der Nase und den Kopf in den Wolken. Dabei wirkt er teilweise schon etwas naiv und wie ein kleiner Junge. So unerfahren Nathan aber auch ist, so absolut liebenswert und hilfsbereit ist er. Man muss ihn einfach ins Herz schließen und ich hatte immer wieder den Wunsch, ihn einfach mal in den Arm zu nehmen.

Brooke wirkt auf den ersten Blick absolut taff und selbstbewusst, doch innerlich ist sie verletzlich und unsicher. Anfangs war ich mir nicht so ganz sicher, was ich von ihr und ihrer Aktion halten soll, doch im Laufe der Handlung habe ich mich immer mehr mit ihr angefreundet.

Und dann sind da noch Nathans großartige Familie, wie aus dem Bilderbuch, die mir sofort ans Herz gewachsen ist und seine tollen Kollegen.

Ruth Clampett bringt dem Leser mit dieser Geschichte nicht nur die Romantik in seiner schönsten Form, sondern auch die Welt der Trickfilme und die Arbeit der Zeichner näher, was ich unglaublich interessant fand.
Über jedem Kapitel gibt es erst ein kleines Cartoon-Zitat, das immer zum Inhalt des jeweiligen Kapitels passte und ein absolutes Highlight sind hier auch die einzelnen Zeichnungen, die zwischendurch zu sehen sind. Das pinke Cover passt zudem perfekt zum Inhalt des Buches.

Die Liebesgeschichte mag vielleicht etwas kitschig sein, aber sie ist gleichzeitig auch so süß wie Zuckerwatte, total romantisch und zum Träumen schön. Natürlich darf auch das Drama nicht fehlen und davon wird dem Leser hier ebenfalls etwas geboten. Allerdings hätte ich mir zum Abschluss noch einen Epilog gewünscht, doch auch ohne ist es ein gelungenes und schönes Ende.

Fazit:

Eine zuckersüße Liebesgeschichte mit einem liebenswerten Hauptprotagonisten und einer riesengroßen Portion Romantik – der Traum von der ganz großen Liebe. Ich habe dieses Buch wirklich gerne gelesen und vergebe hierfür volle 5 Sterne.

Veröffentlicht am 11.11.2017

Eine ganz besondere Liebesgeschichte!

0

„Be my Girl!“ von Ruth Clampett

Seit ihrem ersten Tag bei Sketch Republic ist Zeichner Nathan verliebt in Brooke. Er kann an nichts anderes mehr denken, aber eigentlich weiß Nathan doch, dass Brooke unerreichbar ...

„Be my Girl!“ von Ruth Clampett

Seit ihrem ersten Tag bei Sketch Republic ist Zeichner Nathan verliebt in Brooke. Er kann an nichts anderes mehr denken, aber eigentlich weiß Nathan doch, dass Brooke unerreichbar für ihn ist und in einer ganz anderen Liga spielt als er. Doch als Brooke mitbekommt, dass es jemanden im Büro geben muss, der Nathans Herz höherschlagen lässt, setzt sie alles daran, dem schüchternen Nerd in Liebesdingen auf die Sprünge zu helfen - ohne zu ahnen, dass sie die Frau seiner Träume ist!

Die Inhaltsangabe hat mich direkt angesprochen. Hinter diesem rosa Cover verbringt sich allerdings keine normale Liebesgeschichte, sondern die von Nathan, dem absolut liebenswerten Karikaturist und seiner Herzensdame Brooke. Die kleinen Karikaturen im Buch peppen diese ganz besondere Geschichte auf und lassen den Leser so viel besser in die Geschichte abtauchen. Die über 400 eBook-Seiten waren zwar stellenweise ein wenig langatmig zu lesen, doch ab der Mitte des Buches wurde für mich klar, dass das keine 08/15-Liebesgeschichte ist. Das Buch bedient natürlich einige Liebesromanklischees, doch sind sie aufgepeppt in einem wunderbar sympathischen Geek-Setting! Comic- und Trickfilmfans werden hier definitiv ihren Spaß haben, einige Zitate sind wunderbar treffend und inspirierend zum Beispiel als Kapitelüberschrift integriert. Der Alltag der Trickfilmzeichner wirkt auf mich sehr authentisch und lässt aber auch von Ruth Clampett, als Tochter eines Trickfilmanimateurs, nichts anderes erwarten! Es war sehr interessant zu lesen, wie viel Arbeit und Herzblut in jeder einzelner Szene eines Trickfilms steckt. Die Geschichte ist ausschließlich aus Nathans Sicht erzählt und somit eine gute Alternativ zur mittlerweile üblichen geteilten oder überwiegend weiblichen Sichtweise. Man schließt ihn mit seiner naiven, aber auch vertrauenswürdigen Art schnell ins Herz. Ich mag es, dass dem Buchtitel im Laufe des Buches eine besondere Bedeutung zu kommt! Das Cover finde ich dagegen nicht ganz so passend und im Vergleich zu den kleinen Karikaturen im Buch hätte ich mir da eine passendere Zeichnung gewünscht.

Zusammenfassend gesagt:
Eine ganz besondere Liebesgeschichte, die ans Herz geht!

Veröffentlicht am 08.11.2017

Wunderschöner Ausflug in die Welt der Cartoons

0

Auch wenn ich ein großer Fan der Marvel-Verfilmungen bin, habe ich selber nie wirklich Comics gelesen oder Cartoons geschaut. Ich kann jedoch die Faszination hierfür nachempfinden. Als Tochter eines bekannten ...

Auch wenn ich ein großer Fan der Marvel-Verfilmungen bin, habe ich selber nie wirklich Comics gelesen oder Cartoons geschaut. Ich kann jedoch die Faszination hierfür nachempfinden. Als Tochter eines bekannten Cartoon-Zeichners aus Hollywood entführt die Autorin Ruth Clampett den Leser in die Welt der Comics und Cartoons.

Nathan ist ein begnadeter Cartoon-Zeichner und seit dem ersten Tag auf der Arbeit in die Projektmanagerin Brooke verliebt. Als Nerd hat er das Gefühl in einer ganz anderen Liga zu spielen. Für ihn ist Brooke unerreichbar, bis sie sich anfangen kennenzulernen. Es beginnt mit einem täglichen Kaffee von Starbucks bis hieraus eine Vertrauensbasis entsteht. Nur doof, dass Brooke bereits in festen Händen ist.

Für mich war Nathan ein zutiefst liebenswerter Charakter. Er ist vielleicht zu Beginn etwas unsicher und naiv, aber sehr offen und ehrlich. Er weiß, dass er gut zeichnen kann, aber dafür große Defizite in Beziehungsdingen aufweist. So versucht er das Herz von Brooke durch kleine Comic-Zeichnungen auf ihrem täglichen Kaffeebecher zu erobern. Ein Highlight hierbei war für mich, dass diese Zeichnungen zum Teil in dem Buch abgebildet werden. Dabei sind so kreative und schöne Bilder. Es ist genial, wie so wenige Striche so viele Details darstellen können.

Auch Brooke ist eine starke Figur, die bisher sehr auf ihre Karriere konzentriert war. Obwohl sie eine Projektplanerin ist, hat sie dennoch eine kreative Ader und hat viel Verständnis für die Zeichner. Ihre Entwicklung war für mich nicht so greifbar, wie die von Nathan, dennoch ist sie am Ende nicht mehr die gleiche Person, wie zu Beginn der Geschichte war.

Auf mich hat die Darstellung des Alltags eines Zeichners sehr realistisch gewirkt. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass die Autorin in dieser Welt groß geworden ist. Ich konnte gut den Prozess von der Idee bis hin zum fertigen Film nachvollziehen. Es sind kleine Informationsbrocken, die der Leser nach und nach präsentiert bekommt, aber einem die Welt noch näherbringen. Für mich war es schön, dass auch alltägliche Dinge und kleinere Details aus dem Arbeitsleben erzählt werden. Dadurch war das Tempo in der Geschichte angenehm ruhig.

Mit über 600 Seiten ist das Buch definitiv keine Kurzgeschichte. Ich habe mich beim Lesen nie gelangweilt, aber in der zweiten Hälfte hatte ich durchaus manches Mal das Gefühl, dass die ein oder andere Szene gekürzt werden könnte. Hundert Seiten weniger hätten der Geschichte auch nicht geschadet.

Von „Be my Girl!“ wurde ich sehr gut unterhalten, habe häufig gelacht und wurde an manchen Stellen sehr berührt. Wer gerne eine schöne Liebesromane liest oder auch ein Fan von Cartoons beziehungsweise Comics ist, der sollte ebenfalls die Geschichte von Nathan und Brooke kennen lernen.