Cover-Bild Das Geheimnis des Strandpiraten
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Boyens Buchverlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 152
  • Ersterscheinung: 10.03.2021
  • ISBN: 9783804215412
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Ruth Tüscher

Das Geheimnis des Strandpiraten

Wencke Waidhas-Stubbe (Illustrator)

Lotte zieht mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Sebastian auf die Nordseeinsel Amrum. Ein echter Schock, denn sie muss ihre frischgebackene neue beste Freundin Mona in Bayern zurücklassen. Nach anfänglichem Misstrauen in den Umzug und die Insel entdeckt Lotte neben neuen Freunden auch die geheimnisvolle Geschichte eines Goldschatzes, der einem Vorfahren gehört haben soll. Zusammen mit ihren neuen Freunden macht sie sich auf die Suche, diesen zu finden und lernt dabei nicht nur die Nordseeinseln besser kennen, sondern stellt sich auch den Naturgewalten der Nordsee in einem packenden Abenteuer gegen die Zeit.
Eine spannende, liebevoll illustrierte Geschichte mit Charakteren, mit denen sich Mädchen und Jungen gleichermaßen identifizieren können.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.05.2021

Ein spannendes friesisches Geheimnis

0

Lotte zieht nach dem Tod ihres Vaters zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Sebastian nach Amrum. Anfangs erwartet sie, dass es auf einer Insel langweilig sein müsste, aber bereits auf der Überfahrt ...

Lotte zieht nach dem Tod ihres Vaters zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Sebastian nach Amrum. Anfangs erwartet sie, dass es auf einer Insel langweilig sein müsste, aber bereits auf der Überfahrt lernt sie ihre neue Freundin Keike kennen. Auch entdeckt sie kurz nach der Ankunft im neuen Zuhause ein kleines, geheimnisvolles, unbewohntes Häuschen in dem sich das Geheimnis des Strandpiraten versteckt. Dieses Geheimnis muss natürlich gelüftet werden. Hierbei helfen Lotte ihre neuen Freunde von der Insel. Diese kennen sich in der Gegend und mit der friesischen Geschichte aus. Eine spannende ‚Reise‘ durch Amrum, Föhr und die Vergangenheit beginnt.

Das Buch ist eine schön erzählte Geschichte. Ein Mädchen findet nach einem Umzug neue Freunde und findet gleichzeitig zusammen mit ihnen einiges über die Vergangenheit heraus. Die Geschichte wurde mit vielen schönen bunten Bildern untermalt. Sehr gut gefallen hat mir, dass die Kinder einige Briefe auf Friesisch finden, die auf friesisch im Buch abgedruckt wurden und danach auf hochdeutsch übersetzt werden. Das eröffnet dem Leser die Möglichkeit, selber zu versuchen etwas mit zu puzzeln.

Ein schönes, spannendes, kurzweiliges Buch, in dem ein großes Geheimnis gelüftet wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2021

Super Friesen Abenteuer

0

Einige wissen ja von euch, dass ich auch gerne Kinder und Jugendbücher. Vor allem habe ich mich sehr gefreut, das Buch „Das Geheimnis des Strandpiraten“ von Ruth Tüscher aus dem nordischen boyens-Verlag ...

Einige wissen ja von euch, dass ich auch gerne Kinder und Jugendbücher. Vor allem habe ich mich sehr gefreut, das Buch „Das Geheimnis des Strandpiraten“ von Ruth Tüscher aus dem nordischen boyens-Verlag in einer Leserunde bei Lovleybooky.de mitlesen zu können. Es war ein schöner Austausch, auch mit der Autorin zusammen, was mir sehr gut gefallen hat. Einmal kurz zum Inhaltlichen. Es geht um Lotte die mit ihrer Mutter und ihrem älteren Bruder auf die Nordseeinsel Amrum zieht. Doch für Lotte ist es erstmal nicht so einfach, da sie ihre beste Freundin Mona in München zurücklässt. Dennoch findet sie neue Freunde und neue Abenteuer. Denn sie findet heraus, dass einer ihrer Vorfahren ein Strandräuber war und einen Schatz versteckt hat. Ob sie ihn finden werden?

Es ist eine wunderbare Geschichte durchweg spannend, ohne Längen oder Langeweile. Was mir besonders gut gefallen hat sind kleine „Inseln“, also Szenen die nicht so ereignisreiche und spannungsgeladen sind wie der Rest. Damit können die Kleinen auch kognitiv eine Pause einlegen um das gehörte verarbeiten zu können. Mit ‚Kleinen’ , würde ich Kinder ab 8 Jahren empfehlen, doch ich könnte mir auch gut schon jüngere Kinder vorstellen die begeistert zuhören.
Wie der Titel schon ahnen lässt ist es eine regionale Abenteuergeschichte, sie verbindet kulturelles Wissen aus der Nordseeregion mit einer modernen spannenden Story. Das hat mich von Anfangen begeistert, genauso wie der natürliche Schreibstil. Ich hatte beim lesen wirklich, dass Gefühl vor Ort zu sein, die Schauplätze live mitzuerleben und den Wind in den Haaren zu spüren. Sowas gibt es nicht sehr oft und ich erinnere mich immer wieder gerne an solche Bücher zurück die so einen positiven Eindruck hinterlassen haben. Dazu beigetragen haben auf jeden Fall die wunderschönen Illustrationen, die einem schon vom Cover her anlächeln. Es ist im ganzen Buch durchweg mit diesem Malstil gearbeitet worden, was nochmal das gelesen und die natürliche Art des Buches, wunderbar unterstreicht.
Gleich zu Anfang, auf dem Vorsatzblatt, begegnen uns die Kinder um die es in der Geschichte gehen wird. Sie sind im allgemeinen gut auseinander zuhalten, lediglich bei Lotte und Keike ist es anhand der Haare nicht so einfach, doch mit der Kleidung dann schon besser. In diesem ersten Band erfährt man erstmal viel über Lotte und ihre Familie, sowie auch über Mona. Nur über die Inselkinder erfährt man eher etwas über die Hobbys und Leidenschaften, aber wenig über deren familiären Verhältnisse. Doch ich denke in den nächsten Bändern wird auch darauf mehr eingegangen.

Im ganzen ist ein herrliches Buch, super geeignet um einmal einen spannenden Kurzurlaub zumachen bestimmt auch bald wieder in echt. Es hat mich dazu motiviert mich doch nochmal intensiver mit einzelnen typisch friesischen Bräuchen, Hobbys oder Gegeneden auseinander zusetzten. Für jedes Nordlicht eine absolute Leseempfelung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2021

Spannung auf Amrum

0

Lotte muss mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Amrum ziehen. Darauf hat sie gar keine Lust, obwohl ihr die Nordseeinsel von Urlauben bei der Oma wohlbekannt ist. Sie muss ihre beste Freundin zurücklassen ...

Lotte muss mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Amrum ziehen. Darauf hat sie gar keine Lust, obwohl ihr die Nordseeinsel von Urlauben bei der Oma wohlbekannt ist. Sie muss ihre beste Freundin zurücklassen und fragt sich, wie sie auf der Insel Anschluss finden kann. Das geht dann doch schneller als gedacht und es wird auch noch richtig spannend und gefährlich für Lotte und ihre neuen Freunde. Gemeinsam sind sie aber stärker und mutiger als gedacht und als dann auch noch die Freundin zu Besuch kommt, scheint das Glück perfekt. Oder etwa nicht? Mehr wird hier nicht verraten, aber es lohnt sich auf jeden Fall, das Buch zu lesen und mit den Freunden auf dem Rad oder dem Pferd über die Insel zu rasen, Geheimnisse zu lüften und eine gruselige Grabung zu unternehmen!
Autorin Ruth Tüscher ist hier ein spannender Auftakt um eine lustige Bande von Kindern gelungen, der Lust auf mehr macht. Zum Glück schreibt sie schon an Band 2, der wieder auf der Nordseeinsel spielen wird.

Veröffentlicht am 16.05.2021

Freundschaft, Schatzsuche und Inselleben

0

Das Kinderbuch dreht sich rund um das Inselleben auf den friesischen Inseln Amrum und Föhr. Neben geheimnisvollen Briefen von Urururvorfahren, werden friesische Eigenheiten und Dialekte toll in die Geschichte ...

Das Kinderbuch dreht sich rund um das Inselleben auf den friesischen Inseln Amrum und Föhr. Neben geheimnisvollen Briefen von Urururvorfahren, werden friesische Eigenheiten und Dialekte toll in die Geschichte mit eingebunden. Besonders gefallen hat mir, dass die hier beschriebene Freundschaft zwischen den Kindern sehr real dargestellt wird, mit Hochs und Tiefs, Missverständnissen, Entschuldigungen und Geheimnissen.

Die Gefühlswelt der Protagonistin Lotte ist toll beschrieben. Da die Familie aufgrund des Todes des Familienvaters einen Neustart auf der Insel wagt, überkommt Lotte zwischendurch in ganz alltäglichen Situationen die Trauer, wenn sich kleine Erinnerungen in ihre Gedanken schleichen. Diese Situation ist so kindgerecht und echt beschrieben worden, dass man als Leser*in nur mitfühlen kann! Ansonsten lernt Lotte das Inselleben bald lieben, denn dass ist überhaupt nicht langweilig, wie sie am Anfang befürchtet hat, sondern sogar richtig spannend und abenteuerlich! Schnell findet sie Freunde und Anschluss auf der Insel und gemeinsam haben sie viel Spaß!

Ein tolles Kinderbuch zum Vor- oder Selberlesen (die Schrift hat eine kindgerechte Größe, sodass ab circa 7 Jahren gut selber gelesen werden kann) mit schönen, gemalten Illustrationen, an welchen man noch die Pinselstriche sieht und einen sofort selber die künstlerische Lust packt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2021

Wunderbares Inselabenteuer

0

Dieses Mal haben wir uns mit Lotte, ihrer Mutter und ihrem Bruder Sebastian auf die nordfriesische Insel Amrun begeben um ein tolles Inselabenteuer zu erleben. Lottes Familie verlässt Bayern nach einem ...

Dieses Mal haben wir uns mit Lotte, ihrer Mutter und ihrem Bruder Sebastian auf die nordfriesische Insel Amrun begeben um ein tolles Inselabenteuer zu erleben. Lottes Familie verlässt Bayern nach einem Schicksalsschlag, ihre Mutter möchte auf ihrer Heimatinsel einen Neustart wagen. Lotte ist davon überhaupt nicht begeistert, denn sie muss ihre beste Freundin Mona zurücklassen. Zum Glück entdeckt sie aber auf der Insel ziemlich schnell neue Freunde und dann gibt es auch noch das Geheimnis eines Goldschatzes zu klären.

Da wir alle Insel - bzw.Pferdefans sind hat uns bereits das tolle Cover angesprochen. Auch die Charaktere lernt man sofort nach Aufschlagen des Buches bildhaft kennen. Super ist, dass auch ein Hund dabei ist. Ja, und schon befindet man sich mit Lotte und ihren Gedanken auf der Überfahrt nach Amrun wieder. Das Abenteuer beginnt, aber nicht nur in Schriftform. Die zahlreichen bunten Illustrationen sind Zeichnungen von Wencke Waidhas - Stubbe. Sie sind detailgetreu, natürlich und sehr lebhaft. Wir haben uns dadurch noch mehr mit der Geschichte verbunden gefühlt.

Der Schreibstil von Ruth Tüscher ist angenehm und kindgerecht. Es sind 148 Seiten, lebhaft, modern und mit viel Enthusiasmus gefüllt. Die Kapitel sind unterschiedlich lang und man kann das Buch in mehreren Etappen lesen.

Gut gefallen haben uns auch die Werte, die hier fast nebenbei vermittelt werden. Es handelt vom Loslassen, von Freundschaften, Familie, Gefahren und Neuanfängen.

Unsere Altersempfehlung beginnt hier im Grundschulalter, es eignet sich zum gemeinsamen Lesen ebenso wie zum Selberlesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere