Cover-Bild Das Windsor-Komplott
(93)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Cosy Mystery
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 12.01.2021
  • ISBN: 9783426227404
S. J. Bennett

Das Windsor-Komplott

Die Queen ermittelt
Werner Löcher-Lawrence (Übersetzer)

Die Queen auf Mörder-Suche – ein königliches Krimi-Vergnügen!
»Das Windsor-Komplott« ist der erste Fall für Queen Elizabeth als heimliche Detektivin und der erste Band einer humorvollen Cosy-Crime-Reihe aus England.

Wer hätte das geahnt: Queen Elizabeth hat eine heimliche Passion – sie löst für ihr Leben gern Kriminalfälle! Unerkannt, versteht sich, den Ruhm müssen andere ernten.
Als während einer Feier auf Schloss Windsor ein russischer Pianist unter ausgesprochen peinlichen Umständen ums Leben kommt, wittert der MI5 sofort ein Komplott Wladimir Putins. Die Queen ist not amused über so viel politisch brisanten Übereifer. Da muss eingegriffen werden, aber diskret, versteht sich.
Queen Elizabeth zieht ihre neue nigerianische Privatsekretärin Rozie ins Vertrauen, die bald ebenso diskret wie beherzt ihre Kompetenzen überschreiten muss. Wird es den beiden Frauen gemeinsam gelingen, dem wahren Mörder auf die Spur zu kommen, bevor der MI5 größere diplomatische Verwicklungen auslöst?

Mit Queen Elizabeth und Rozie hat die britische Autorin S J Bennett ein hinreißendes Ermittler-Paar geschaffen, das nicht nur Fans von humorvollen cosy Krimis aus England schnell ans Herz wachsen wird.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2021

Gewitzte Queen

0

Cozy crime at its best, im Gegensatz zu einem Roman dieses Genres, den ich mal las der eher Groschenroman Niveau hatte. Dieser hier war wirklich gut geschrieben und sehr unterhaltsam, er brachte ein bißchen ...

Cozy crime at its best, im Gegensatz zu einem Roman dieses Genres, den ich mal las der eher Groschenroman Niveau hatte. Dieser hier war wirklich gut geschrieben und sehr unterhaltsam, er brachte ein bißchen royales Flair in den Alltag
Queen Elisabeth begibt sich daran einen Fall zu lösen, weil ihr die Ermittlungen durch den MI5 zu langsam gehen und der Generaldirektor sich zusehends in abstruse Theorien verstrickt.

Eigentlich war der Fall mir gar nicht so wichtig, mir gefiel ausgesprochen gut ein bisschen am an den Festivitäten und Staatsbesuchen "teilzunehmen". Es wirkte als ob die Queen jedoch immer noch nicht genug Zersteuung hätte und ihr Hobby Fälle lösen einfach so nebenbei erledigte. Der Roman hatte sehr viel Charme und Bennett zeichnete eine schöne Charakterstudie der Queen, die durchaus glaubhaft wirkte.
Besonders gut gefiel mir ihre gleichmütige Haltung im Gespräch mit dem Generaldirektor. Durch ihre Contenance ließ sie ihn nie merken was sie wirklich dachte und der Generaldirektor hatte den Eindruck sie wäre nur eine harmlose alte Dame.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2021

Das geheime Hobby der Queen

0

„Das Windsor Komplott“ von SJ Bennett ist ein Krimi der anderen Art, denn darin ermittelt kein Anderer als die englische Königin persönlich. Da von dieser Vorliebe allerdings niemand erfahren darf, sorgt ...

„Das Windsor Komplott“ von SJ Bennett ist ein Krimi der anderen Art, denn darin ermittelt kein Anderer als die englische Königin persönlich. Da von dieser Vorliebe allerdings niemand erfahren darf, sorgt diese äußert geschickt dafür, das die eigentlichen Ermittler nach und nach, doch auf die richtige Spur kommen. Der Fall ist dabei wirklich spannend und so komplex, dass man als Leser*in den Ausgang lange Zeit nicht erahnen kann. Gerade auch durch wohldurchdachte Detektivarbeit, kann der Krimi in meinen Augen mit einigen Klassikern mithalten. Die Handlung geht dabei schnell voran, so passiert eigentlich ständig etwas Neues, auch wenn die Spannung natürlich nicht mit einem Psychothriller zu vergleichen ist. Das Buch liest sich dadurch richtig angenehm und konnte mich stellenweise, außerdem durch seinen trockenen britischen Humor, welchen vor allem die Queen verströmte, noch amüsieren. Aber auch die anderen Charaktere, sind liebevoll entwickelt, vor allem die Privatsekretärin Rozie mochte ich sehr. Neben dem Mordfall, deckt die Handlung außerdem noch den ein oder anderen Ausblick der vielfältigen Aufgaben ab, mit welchen die Queen jeden Tag zu tun hat. Für mich war „Das Windsor Komplott“ ein überraschend witziges Lesevergnügen, welches schon jetzt auf den zweiten Band hoffen lässt. Darum gibt es 5 Sterne und eine Leseempfehlung für alle Queen- und/oder Krimifans!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2021

Royaler Lesespaß

0

Die Queen als Ermittlerin – eine spannende Idee, die ich als Fan der britischen Royals verfolgen musste. Und was soll ich sagen: I was impressed.
Der Stil der Autorin hat mir eigentlich recht gut gefallen. ...

Die Queen als Ermittlerin – eine spannende Idee, die ich als Fan der britischen Royals verfolgen musste. Und was soll ich sagen: I was impressed.
Der Stil der Autorin hat mir eigentlich recht gut gefallen. Zugegeben, die vielen Perspektivwechsel waren etwas irritierend. Mehr als einmal musste ich Passagen erneut lesen, um zu wissen, aus wessen Sicht nun erzählt wird. Aber daran gewöhnt man sich. Ansonsten ist der Aufbau gut durchdacht. Man rätselt wirklich bis zum Ende, wie all die Fäden zusammenlaufen. Ich muss gestehen, dass ich lange nicht wusste, wer dahintersteckt.
Doch nicht nur die Handlung ist toll, auch die einzelnen Figuren werden authentisch beschrieben, sodass man tatsächlich das Gefühl hat, in Windsor zu sein und die Queen bei ihren heimlichen Ermittlungen zu beobachten. Da ich vor einigen Jahren das Schloss besucht hatte, waren die Eindrücke noch viel lebendiger und ich konnte regelrecht in Erinnerungen schwelgen.
Aber zurück zu den Charakteren. Obwohl der Kriminalfall ans sich schon extrem aufregend und spannend ist, liegt natürlich der Fokus auf Ihre Königliche Hoheit. Ihr ganzes Wesen, die Art und Weise, wie sie beschrieben wird, ihre Gedanken, das alles wirkt so unglaublich echt, dass man tatsächlich das Gefühl hat, es könnte sich so zugetragen haben.
Alles in allem war dieses Buch etwas Besonderes für mich. Ich durfte einige wundervolle Lesestunden gemeinsam mit einer wahrlich beeindruckenden Frau verbringen. Hoffentlich kommt bald der nächste Fall, denn ich bin schon sehr neugierig, wie es weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2021

Very British!

0

„Das Windsor-Komplott“, die Queen ermittelt, aus der Feder der britischen Autorin SJ Benett, die bisher neun Jugendbücher geschrieben hat, einige davon preisgekrönt, ist der Auftakt zu einer neuen höchst ...

„Das Windsor-Komplott“, die Queen ermittelt, aus der Feder der britischen Autorin SJ Benett, die bisher neun Jugendbücher geschrieben hat, einige davon preisgekrönt, ist der Auftakt zu einer neuen höchst originellen Krimiserie, in der die Queen und ihre neue Privatsekretärin Rozie als neues Ermittler-Paar in Erscheinung treten.
Die Osterfeiertage verbringt die Queen auf Winsor Castle. Sie gibt ein Fest, zu dem allerhand Würdenträger und Künstler eingeladen sind. Doch für einen von ihnen nimmt das Fest ein tragisches Ende. Ein attraktiver russischer Pianist wird eines Morgens tot in seinem Zimmer aufgefunden. Die MI5 wittert sofort ein Komplott Putins. Die Queen ist not amused über so viel Übereifer. Sie bittet Rozie, die aus Nigeria stammt, um Hilfe. Wird es den beiden gelingen, dem Täter auf die Spur zu kommen? Nicht, dass es zu diplomatischen Verwicklungen kommt…..
Schon das farbenfrohe Cover des Buches hat mich magisch angezogen. Und auch die Geschichte hört sich total unterhaltsam an. Es ging ja auch total spannend los und der Leser bekommt einen tollen Einblick in das Leben auf Windsor Castle. Selbstverständlich kam der britische Humor von Anfang an nicht zu kurz und ich hatte des Öfteren ein Dauergrinsen im Gesicht. Wenn man sich die Queen – alles Fantasie- beim Ermitteln vorstellt und welche Ideen sie hatte und der Schlagabtausch mit Prinz Philipp einfach very britisch. So haben wir die Queen noch nie erlebt, denn ihre geheime Leidenschaft ist ja auch das Lösen von Kriminalfällen. Zusammen mit Rozie, einer sympathischen jungen Frau, die mit ihren Ideen für die eine oder andere Überraschung sorgt, bildet sie das perfekte Ermittlerduo, das manchmal für große Aufregung sorgt. Doch ab der Mitte war irgendwie die Spannung raus, es hat einfach das gewisse Etwas gefehlt. Aber im Großen und Ganzen habe ich ein wunderbaren Einblick in das britische Könighaus, upstair als auch downstair, erhalten.
Ich habe mit dieser unterhaltsamen Lektüre vergnügliche Lesestunden verbracht. Gerne vergebe ich für diesen humorvollen Cosy-Crimi-Roman 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2021

Very british

0

„Das Windsor-Komplott: Die Queen ermittelt“ ist ein gelungener Auftakt der Cosy-Crime-Serie der in London lebenden Autorin S J Bennett mit einem äußerst charmanten Ermittlerduo – der Queen und ihrer ...

„Das Windsor-Komplott: Die Queen ermittelt“ ist ein gelungener Auftakt der Cosy-Crime-Serie der in London lebenden Autorin S J Bennett mit einem äußerst charmanten Ermittlerduo – der Queen und ihrer Privatsekretärin Rozie.

Ausgerechnet während einer Feier auf Windsor Castle kommt ein russischer Pianist ums Leben. Der Security Service hat direkt die Russen in Verdacht, aber Queen Elisabeth traut ihrem Geheimdienst nicht allzu viel zu und beschließt die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen. Dies geschieht natürlich ganz heimlich und dezent. Gemeinsam mit ihrer nigerianischen Privatsekretärin Rozie beginnt sie die Situation zu analysieren.

Trotz ihres Alters ist die Queen noch äußerst aufmerksam, ihr entgeht nichts, sie registriert alles und hat ein Gedächtnis, das sich so manch einer wünschen würde. Mit Rozie hat sie einer äußerst loyale Mitarbeitern, die stets in den Momenten einspringt, in denen sich die Queen zurückhalten muss. Die Queen wird hier genau so dargestellt, wie ich sie mir vorgestellt habe - fair, pflichtbewusst, familiär, clever und angemessen zurückhaltend.

Die Anzahl der Charaktere ist in diesem Buch enorm und ich muss zugeben, dass es mir nicht gelungen ist den Überblick zu behalten. Trotzdem fand ich das Buch großartig. Der britische Humor, die royale Atmosphäre auf Windsor Castle und die Dialoge zwischen Elizabeth und Prinz Philipp sind einfach großartig. Ihr Gatte scheint der einzige zu sein, der ihr offen und direkt de Wahrheit sagt und dessen Ausdrucksweise nicht immer unbedingt royal ist. Mir hat das gesamte Drumherum total gut gefallen, auch wenn dabei die Ermittlungsarbeiten zeitweise ein wenig in den Hintergrund geraten sind.

Mein Fazit: Das Buch ist ein toller Reihenauftakt für Cosy Crime Fans und ich freue mich schon auf weitere Fälle mit der Queen und Rozie.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere