Cover-Bild A. S. Tory und die verlorene Geschichte
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: tredition
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 276
  • Ersterscheinung: 16.09.2019
  • ISBN: 9783749732289
S. Sagenroth

A. S. Tory und die verlorene Geschichte

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.05.2021

Toll umgesetztes Jugendbuch!

0

„Bin ich die Summe meiner Vorfahren und meiner Vergangenheit? Oder bestimme ich selbst, wer ich sein will?“ Mr. Tory schickt die Jugendlichen Sid und Chiara erneut auf eine Reise. Dieses Mal sollen sie ...

„Bin ich die Summe meiner Vorfahren und meiner Vergangenheit? Oder bestimme ich selbst, wer ich sein will?“ Mr. Tory schickt die Jugendlichen Sid und Chiara erneut auf eine Reise. Dieses Mal sollen sie seine Vergangenheit herausfinden. Mit Fotos und einer Adresse reisen sie als erstes nach Venedig, um dort auf Spurensuche zu gehen. Sie finden Hinweise auf eine jüdische Familie, die 1938 in Berlin lebte. Doch was ist damals passiert?
Sid und Chiara sind sehr gegensätzlich. Während Sid eher ruhig und überlegt handelt, ist Chiara spontan, frech und hat immer die wildesten Ideen. Zusammen bilden sie ein tolles Team. Sie gehen aber auch alleine auf die Suche und ihre unterschiedlichen Ansätze ergänzen sich am Ende.
Die drei Städte Venedig, Wien und Berlin werden anschaulich beschrieben. Zusammen mit Sid und Chiara macht man kleine Sightseeingtouren und fühlt sich, als wäre man im Urlaub.
Zwischendurch werden Passagen mit der Überschrift „die verlorene Geschichte“ eingeschoben. Durch die Recherche und die Einschübe erfährt man nach und nach die komplette Geschichte von Mr. Tory.
Das Buch ist sehr abwechslungsreich. Es gibt lustige, bedrückende und traurige, aber auch schöne Momente. Die abenteuerliche Seite des Buches kommt auch nicht zu kurz. Die beiden kommen in ungemütliche Situationen und schaffen es auch diese zu meistern.
Die Nebencharaktere bringen verschiedene Sichtweisen auf die Thematik in die Handlung ein. Es wird gesellschaftskritisch und kontrovers diskutiert. Ich finde man kann eine Menge beim Lesen lernen.
Insgesamt ein toll umgesetztes Jugendbuch, das auch Erwachsene begeistern kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2020

Ein Abenteuer mit tragischen Untertönen

0

Erschütternde Vergangenheit, die bis in die Gegenwart vielfältig nachwirkt.

Das ist das zweite Abenteuer von Chiara und Sid.

A. S. Tory, der geheimnisvolle, ältere Herr aus England beauftragt unsere ...

Erschütternde Vergangenheit, die bis in die Gegenwart vielfältig nachwirkt.

Das ist das zweite Abenteuer von Chiara und Sid.

A. S. Tory, der geheimnisvolle, ältere Herr aus England beauftragt unsere beiden Helden, etwas über Torys Vergangenheit herauszufinden. Er gibt ihnen nur wenige Hinweise und sie müssen sich, um etwas herauszufinden nach Venedig reisen, dann nach Wien und Berlin.

Es hat etwas mit dem 9. November 1938 in Berlin zu tun und wirkt direkt in die Gegenwart nach. Beide erfahren mehr, als sie gedacht hätten, auch erschreckende und erschütternde Dinge, sowie das einige einfach unbelehrbar scheinen...

Das Buch ist ab Jugend- bis ins hohe Alter interessant zu, wer es mag, darüber zu lesen, wie die verschiedenen Zeitebenen, in diesem Fall Vergangenheit und Gegenwart einander durchdringen und ineinander wirken. Es ist Blödsinn, wenn jemand behauptet, dass wir nur in der Gegenwart leben und dass das Vergangene keine Rolle mehr spielt. Wer nicht aus den Fehlern von früher lernt, ist verdammt sie zu wiederholen, sagte einst ein weiser Mensch.

Der Schreibstil ist gut lesbar und verständlich und die Art, wie der Plot gestaltet ist, hält einen bei der Stange, bis zum Ende. Es ist tragisch, über gewisse Begebenheiten in diesem Buch zu lesen und dass der Hass bis heute und in die Zukunft wohl nie aufhören wird.

Und wie sagte schon Harry Heine: Verbrennt man heute Bücher, verbrennt man morgen Menschen.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Spannendes Abenteuer quer durch die Zeit

0

Während des lesens erfuhr ich das es der zweite Teil einer Reihe ist. Anfangs befürchtete ich das mir dadurch Infos fehlen oder Zusammenhänge unschlüssig sind. Dieses Gefühl last aber mit der Zeit nach, ...

Während des lesens erfuhr ich das es der zweite Teil einer Reihe ist. Anfangs befürchtete ich das mir dadurch Infos fehlen oder Zusammenhänge unschlüssig sind. Dieses Gefühl last aber mit der Zeit nach, viele offene Fragen werden beantwortet, aber auch neue warden aufgeworfen. Zwei junge Menschen werden mit einem Rätsel nach Italien geschickt. Sie sollen die Geschichte von A. S. Tory aufdecken. Das dies nicht sein wahrer Name ist kommt langsam auf und der alte nette Herr nur "a Story" erzählt. Ich fande diese Namensgebung klasse und bin selber eine Weile nicht darauf gekommen. Aber seitdem spuckt der Name mir im Kopf herum. Im Laufe der Zeit kommen sie der Jugend des Mannes auf die Spur und erfahren viel. Versteckt zwischen neuen Begegnungen und Bekanntschaften. Man erfährt viel zur GEschichte der Juden in Venedig und das Leben bis zur heutigen Zeit. Es gibt Diskussionen welche mich sehr zum nachdenken angeregt haben und dies bis heute tun. Ihre Reise schweißt die beiden zusammen. Einige der anderen Leser sagten das es Längen gab, dies seh ich nicht so. Denn diese Stellen haben meiner Meinung nach sehr zur Charakterentwicklung beigetragen. Und auch das sollte nicht vernachlässigt werden, es ging ja nicht nur um des Rätsels Lösung. Welche am Ende natürlich wartet. Herzberührend.Traurig. Schön. Alle Charaktere sind klar dargestellt, verständlich in ihren Handlungsweisen. Der Schreibstil lässt sich schön schnell lessen, so dass das Buch an einem Abend eingeatmet wurde. Ich hoffe noch vieles von der Autorin zu lesen und hoffe auf ein neues Highlight für mich. Vielen Dank noch einmal das ich diese Welt und diese Geschichte erleben durfte. Ich werde mir viel aus dem gelesenen nehmen und in Zukunft danach handeln. Offener sein, verständnisvoller.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2020

Abenteuer pur. Absolut lebendig. Tiefgründig.

0

Leseerlebnis :
Nachdem ich so begeistert von dem ersten Teil "A. S. Tory - Roadmovie um die Suche nach einer alten Single" war, hatte ich sehr hohe Erwartungen an den zweiten Band. Meist ist das eher unzuträglich, ...

Leseerlebnis :
Nachdem ich so begeistert von dem ersten Teil "A. S. Tory - Roadmovie um die Suche nach einer alten Single" war, hatte ich sehr hohe Erwartungen an den zweiten Band. Meist ist das eher unzuträglich, aber!: S. Sagenroth hat es wieder geschafft mich absolut zu überzeugen. Sie schreibt einfach so wunderbar flüssig, atmosphärisch und bildhaft, dass ich sofort wieder eintauchen konnte. Zudem merkt  man  in jeder Zeile, dass die Autorin nicht nur in Worten und Bildern, sondern auch in Noten denkt. Selten hat mich Musik bei einem Buch so begleitet, wie in der A. S. Tory - Reihe. Ein einzigartiger Lesegenuss!
Jetzt aber von vorne!
"A. S. Tory und die verlorene Geschichte" startet wieder zuhause bei Sid in Hannover. Die Story wird weiterhin aus der Perspektive von Sid erzählt. Im Handlungsverlauf erhalten er und auch Chiara mehr Charaktertiefe und man merkt wie sie sich seit dem ersten Teil entwickelt haben. Gerade bei Sid hat dies große Coming-Off-Age-Züge, was mir äußerst gut gefallen hat. Es gibt einige Wiederlesen mit Charakteren aus dem Vorgänger, gleichzeitig lernt man auch neue Personen kennen.
Der Handlungsverlauf bleibt von Anfang bis Ende absolut spannend, interessant und packt einen immer wieder. Untermalt wird das Buch von traumhaften Szenarien und gipfelt in einem fulminanten Ende. Zum Inhalt selbst möchte ich nicht zu viel verraten, aber die zwei wachsen wieder an und mit ihren Aufgaben. 
Fazit :
Wieder ein äußerst gelungener, abenteuerlicher Roadtrip mit Sid. Ein spannender, packender und unvergleichlicher Urlaub zwischen den Zeilen.

𝘄𝗶𝗰𝗵𝘁𝗶𝗴: Dieser Band kann auch unabhängig gelesen werden! Quereinsteigen ist also problemlos möglich. 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

Tory & Sid 2 - Learn from yesterday

0

Sid und Chiara begeben sich diesmal auf die Spuren des mysteriösen A. S. Tory. Dabei kommen sie sich nicht nur näher, sondern begeben sich auch in Gefahr. Allerdings erfährt Sid auf der Reise nach Venedig, ...

Sid und Chiara begeben sich diesmal auf die Spuren des mysteriösen A. S. Tory. Dabei kommen sie sich nicht nur näher, sondern begeben sich auch in Gefahr. Allerdings erfährt Sid auf der Reise nach Venedig, Wien und Berlin nicht nur die Geschichte von Tory, sondern erfährt auch einiges über sich selbst.

Das Cover des Buches ist wunderschön gelungen. Es passt nicht nur hervorragend zum Buch, sondern ist ein echter Eye-Catcher, der auch zum 1. Teil passt. Allem voran zeigt es natürlich einen Jungen, den man gleich mit Sid identifiziert, ebenso wie das Mädchen als Chiara. Und dazu ist auch noch Tory als Kind abgebildet.

Der Schreibstil der Autorin ist ausgezeichnet und passt zu einem Jugendbuch. Die Orte und Charaktere werden aussagekräftig dargestellt. Das Buch wirkt gut recherchiert.

Die Story wirkt gut durchdacht und bietet mehr Spannung als der 1. Teil, auch wenn die Autorin auch diesmal mit wenig Actionszenen auskommt. Dafür überzeugt die Geschichte durch ihre Emotionen und ihren Charme. Sid selbst gefällt mir ebenfalls sehr gut. Trotz seiner Schüchternheit ist er doch sehr charismatisch, wie auch Chiara oder Mr. Tory. Und aus genau diesem Grund ist dieses Buch ein echter Pageturner geworden. Man will einfach immer weiterlesen - und da ist es auch egal, wenn man kein Jugendlicher mehr ist.

Normalerweise beginne ich mein nächstes Buch nur kurze Zeit nachdem ich eines fertiggelesen habe. Dieses Buch musste ich allerdings erst sacken lassen, denn es konnte mich in mehrerer Hinsicht mitnehmen.

Obwohl in manchen Szenen auch ein wenig Humor zu finden ist, überzeugt das Buch durch seine Emotionen, die losgetreten werden.

Ich würde es Lesern ab 14 Jahren empfehlen - Alterslimit gibt es dafür sicher keines. Ich könnte mir das Buch auch gut als Lesestoff für die Schule vorstellen.

So bleibt mir nur zu sagen, dass der 2. Teil noch besser ist als der erste, obwohl mich dieser schon vollkommen überzeugen konnte. Ich hoffe sehr, dass noch mehr Abenteuer von Sid und Chiara erscheinen werden.

Fazit: Jugendbuch, das auch Erwachsene unterhalten und zum Nachdenken anregen kann. 5 von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere