Cover-Bild Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 28.02.2019
  • ISBN: 9783732573349
Sabaa Tahir

Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis

Band 3
Barbara Imgrund (Übersetzer)

Wo Leben ist, ist Hoffnung

Das Martialenimperium steht am Abgrund: Imperator Marcus überzieht das Land mit dem Blut der Unschuldigen, während Blutgreif Helena diese zu schützen versucht. Weit im Osten weiß Laia, dass sie den Nachtbringer aufhalten muss, und das ohne Elias. Denn Elias ist nun als Seelenfänger an die Zwischenstatt, das Geisterreich, gebunden. Dazu verdammt, einer uralten Macht bedingungslos zu dienen - auch wenn dies bedeutet, die Frau aufzugeben, die er liebt.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 6 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2019

Spannende Fortsetzung

0

Achtung - dies ist bereits der dritte Teil einer Reihe und ich empfehle allen, die beiden anderen Bände vorher zu lesen, um die Vorgänge und Verwicklungen besser zu verstehen.
Es war nicht ganz einfach, ...

Achtung - dies ist bereits der dritte Teil einer Reihe und ich empfehle allen, die beiden anderen Bände vorher zu lesen, um die Vorgänge und Verwicklungen besser zu verstehen.
Es war nicht ganz einfach, wieder in die Geschichte einzufinden, da die Lektüre des zweiten Bandes nun doch schon eine Weile her ist, aber nichtsdestotrotz konnte Sabaa Tahir mich auch mit diesem Buch wieder überzeugen. Eine überaus gelungene Mischung, die in einer brutalen und düsteren Welt spielt. Es startet relativ "gemächlich", doch das Tempo steigert sich rasch. Der Perspektivenwechsel - Elias, Laia und der Blutgreif bzw. Helena - lassen den Leser noch tiefer in die Geschichte eintauchen. Und nun würde ich am liebsten sofort weiterlesen.

Veröffentlicht am 12.05.2019

Trotz eines schwierigen Einstiegs eine grandiose Fortsetzung!

0

"Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis" von Sabaa Tahir ist der langersehnte dritte Band der Reihe. Ich weiß nicht genau wie lange wir auf diese Fortsetzung warten mussten aber ich glaube es waren ...

"Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis" von Sabaa Tahir ist der langersehnte dritte Band der Reihe. Ich weiß nicht genau wie lange wir auf diese Fortsetzung warten mussten aber ich glaube es waren über 2 Jahre. Das ist eine ziemlich lange Zeit deshalb hatte ich auch vor dem lesen bedenken. Ich wusste nicht ob ich noch alle Ereignisse aus den Vorgängerbänden im Gedächtnis hatte, ich fragte mich ob ich gut in die Story rein kommen würde.

Schließlich siegte jedoch meine Neugierde und ich begann mit dem lesen. Ich muss leider zugeben das ich anfänglich große Probleme hatte ins Buch rein zu kommen. Man darf nicht vergessen das dieser dritte Band nahtlos an den Vorgänger anschließt. Nach guten 100 Seiten hatte ich es endlich geschafft und fand mich langsam wieder zurecht.
Ich kann euch deshalb nur raten noch mal den zweiten Band zu lesen.
Außerdem hätte ich mir hier einen kurzen Rückblick gewünscht oder eine Zusammenfassung des zweiten Bandes zudem wäre ein Personenregister ziemlich hilfreich gewesen. Vielleicht sollte das vor erscheinen des vierten Bandes beachtet werden. Ich würde es mir wünschen.
Der Schreibstil von Sabaa Tahir ist fesselnd und sehr einnehmend denn sie schafft es mühelos ihren Leser in den Bann der Story zu ziehen.

Trotz meiner anfänglichen Schwierigkeiten merkte ich schnell warum ich diese Reihe derart liebe. Die Atmosphäre und das komplette Seeting waren atemberaubend, jedes noch so kleine Detail faszinierte mich.
Die Charaktere haben sich weiter entwickelt. Laia ist eine starke junge Frau geworden. Auch Elias habe ich unglaublich gerne beide Charaktere haben mein Herz im Sturm erobert!

Was mir allerdings einen Dämpfer versetzte war die Tatsache das es sich hierbei nicht um das langersehnte Final handelt. Nein, es wird noch einen vierten Band geben. Auf der einen Seite freute ich mich riesig aber auf der anderen Seite hielt sich meine Freude doch in Grenzen. Denn wie lange müssen wir nun auf Band 4 warten? 3 Jahre oder vielleicht 4 Jahre?

Dennoch kann ich sagen das dieser dritte Band alle meine Erwartungen erfüllte denn diese waren riesig. In diesem Buch geht es sehr spannend und auch nervenaufreibend zu. Die Spannung ist greifbar und zieht sich wie ein roter Faden durchs Buch.

Auch hier gibt es wieder zahlreiche Kampfszenen die ziemlich blutig und auch brutal sind. Mich störte das nicht, ich denke eher das solche Szenen einfach dazu gehören müssen. Schließlich ist die Welt in der sich Laia und Elias befinden sehr brutal.
Das Buch endet mit einem wirklich richtig fiesen Cliffhanger. Ich saß teilweise mit offenen Mund vor dem Buch und konnte es nicht glauben.
Klare Lese und Kaufempfehlung für alle Fans der Reihe!

Fazit:
Mit "Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis" gelingt Sabaa Tahir eine nervenaufreibende, spannende und faszinierende Fortsetzung die mich auf ganzer Linie begeistert hat! Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne!

Veröffentlicht am 14.04.2019

Schwierig wieder rein zukommen, danach sehr spannend

0

Achtung, es handelt sich hierbei um den dritten Teil um Elias & Laia!

Während Elias an die Zwischenstatt gebunden ist, versucht Laia das Reich vor dem Nachtbringer zu schützen.

Da es sich bereits um ...

Achtung, es handelt sich hierbei um den dritten Teil um Elias & Laia!

Während Elias an die Zwischenstatt gebunden ist, versucht Laia das Reich vor dem Nachtbringer zu schützen.

Da es sich bereits um den dritten Teil handelt, sind sowohl Charaktere, als auch der Schreibstil schon sehr gut bekannt. Leider fehlte eine kurze Zusammenfassung zu Beginn und auch Erwähnungen auf bisher passiertes im Buch wurden sehr kurz gehalten bzw. fehlten vollständig, sodass es am Anfang wirklich schwierig war wieder in die Geschichte rein zukommen. So dauerte es seine Zeit alle Charaktere wieder richtig einzusortieren und einiges blieb auch einfach in den Untiefen meines Gedächtnisses verschollen.

Durch die wechsel der Charaktere zwischen Laia, Elias und auch dem Blutgreif werden viele Orte im Reich abgedeckt. Etwas schade ist hier, dass die Karte sich im eBook auf einer der letzten Seiten verbirgt, sodass ich diese erst nach beenden entdeckt habe, demnach zu spät. Gleichzeitig ist es so natürlich möglich, Spannung zu kreieren und irgendwann war der Punkt erreicht, an dem der Leser nicht mehr aufhören konnte zu lesen.

Durch die vielen Orte gelingt es das Reich und auch die Eigenarten noch besser kennen zu lernen und langsam sich ein Bild über die Kultur und Geschichte machen zu können. Zudem wird offen, welche Probleme überall im Reich anzutreffen sind. Spannend finde ich immer noch die Kommunikation über die Trommler.

Es offenbart sich zudem immer mehr die Magie, die in all den bekannten Charakteren steckt, doch sehe ich hier noch weiteres Potenzial. Denn alles ist hier noch lange nicht erzählt.

Insgesamt eine sehr spannende Fortsetzung, die sicherlich mehr als vier Sterne bekommen hätte, wenn es nicht so lange gedauert hätte, in das Buch hineinzukommen. So freue ich mich jedoch auf den nächsten Band und weitere Entwicklungen, hoffentlich habe ich bis dahin nicht wieder alles vergessen...

Veröffentlicht am 27.03.2019

Du bist alles, was die Dunkelheit noch aufhält...

0

!!! ACHTUNG !!! Band 3 einer Reihe

Kurzbeschreibung

Wo Leben ist, ist Hoffnung


Das Martialenimperium steht am Abgrund: Imperator Marcus überzieht das Land mit dem Blut der Unschuldigen, während Blutgreif ...

!!! ACHTUNG !!! Band 3 einer Reihe

Kurzbeschreibung

Wo Leben ist, ist Hoffnung


Das Martialenimperium steht am Abgrund: Imperator Marcus überzieht das Land mit dem Blut der Unschuldigen, während Blutgreif Helena diese zu schützen versucht. Weit im Osten weiß Laia, dass sie den Nachtbringer aufhalten muss, und das ohne Elias. Denn Elias ist nun als Seelenfänger an die Zwischenstatt, das Geisterreich, gebunden. Dazu verdammt, einer uralten Macht bedingungslos zu dienen - auch wenn dies bedeutet, die Frau aufzugeben, die er liebt.

Meinung

Das Schlachtfeld ist mein Tempel (Zitat)


"Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis" ist der dritte Band von Sabaa Tahirs fantastischer Reihe. Das Buch ist am 28. Februar 2019 erschienen, umfasst 528 Seiten und ist als gebundene Ausgabe, als ebook und als Hörbuch erhältlich. Sabaa Tahir wollte etwas erzählen, das die Gewalt unserer Welt abbildet, welche aber durch Hoffnung, durch den Wunsch nach Freiheit und durch Liebe gegen alle Widerstände gebrochen wird. So entstand ihr erster Roman über Elias und Laia. Die mehrteilig angelegte Reihe erweckte meine Aufmerksamkeit durch sein Cover. Die Kurzbeschreibung tat ihr übriges dazu. Mittlerweilen bin ich bei diesem dritten Band angelangt. Es ist schon eine lange Weile her seit ich den Auftaktband und die Fortsetzung gelesen habe, da der dritte Teil auf sich warten lies. Ich habe befürchtet viele Geschehnisse und Informationen vergessen zu haben und mich deshalb dazu entschieden, die gekürzten Hörbücher von Band 1 und 2 als Einstimmung und Kenntnisauffrischung zu hören.


Die Klinge ist mein Priester (Zitat)


Auch wenn bei der Kürzung viele Einzelheiten verloren gehen, hat es sich durchaus gelohnt. Wie sich herausstellte war vieles nicht mehr präsent in meinen Erinnerungen und ich bin mir sicher, dass mir der Einstieg in die Geschichte ohne Vorbereitung merklich schwerer gefallen wäre. Ich finde das eher wenig Rückblicke auf Geschehenes geworfen werden. So aber bin ich problemlos in der Erzählung gelandet. Band 3 schließt zeitnah an den Vorgängerband an. Zuerst darf der Leser eine Begebenheit aus der Vergangenheit miterleben, bevor er wie gewohnt an die Seite der Protagonisten tritt und sie auf ihren Wegen begleitet. Dabei bereist er mit ihnen das Land, wird immer wieder mit neuen Erschwernissen sowie Schwierigkeiten konfrontiert und ist mit ihnen auf der Suche nach Antworten und Lösungen.


Der Todestanz ist mein Gebet (Zitat)


Elias hat im Zwischenreich mit den Geistern, der Magie und seiner neuen Aufgabe zu kämpfen. Laia sucht nach einer Möglichkeit ihrem Volk zu helfen und den Nachtbringer unschädlich zu machen. Helena muss die Kommandantin bezwingen um den Imperator zufriedenzustellen um so ihre Schwester vor ihm zu schützen. Man trifft auf alte Bekannte wie Keris Veturia, den Nachtbringer oder die Köchin, aber auch auf neue beachtenswerte Gesichter. Keiner der drei Hauptcharaktere hat ein einfaches Los. Jeder hat mit seinen Aufgaben zu kämpfen und verfällt zeitweilen in Hoffnungslosigkeit. Gut kann man ihre Weiterentwicklung beobachten. Düster und gewalttätig zeigte sich die Geschichte bislang. Unheilvoll und blutig geht es weiter. Außerdem ergibt sich eine gleichmäßige Grundspannung die zeitweise ansteigt. Ich hatte gehofft das es sich um den Abschlussband handelt, doch zum Ende hin wird klar das dem nicht so ist, denn es scheint als müsse die Welt erst niederbrennen um aus der Asche neu zu erstehen. Das wird sich im nächsten Band weisen.


Der Todesstoß ist meine Erlösung (Zitat)


Erzählt wird hauptsächlich von Elias, Laia und Helena. Abwechselnd begleitet der Bücherliebhaber die drei Protagonisten und hat somit drei interessante und sehr unterschiedliche Handlungsstränge zu verfolgen. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Klar, gut beschreibend, flüssig und stellenweise eindringlich führt sie durch die Zeilen. Die Sprache fand ich zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm. Zur besseren Orientierung findet der Leser zwei Landkarten.


Fazit: "Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis" ist der dritte Band von Sabaa Tahirs mehrteilig angelegter, fantastischer Reihe. Zeigte sich Band 1 vergleichsweise einfach gestrickt, ging es in Band 2 wesentlich vielschichtiger weiter. Diese Verwicklungen wurden hier weiter ausgebaut. Durchaus spannend, komplex, gewalttätig und mit Hoffnung und Emotionen gespickt. Ein Minuspunkt ist auf jeden Fall die lange Wartezeit zwischen den Bänden und die Wissenslücken die dadurch entstehen. Von mir gibt es **** Sterne.

Zitat

"Wenn du schwach bist, schau aufs Schlachtfeld. In der Schlacht findest du deine Kraft. In der Schlacht findest du deine Stärke."
(Zitat)

Reihe

Band 1: Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
Band 2: Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
Band 3: Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis
Band 4:

Veröffentlicht am 18.03.2019

Kampf an mehreren Fronten

0

Inhalt: Marcus ist nun Imperator und Helena sein Blutgreif. Doch hinter der mächtigen Fassade, die beide aufrechterhalten, lauert nur Hass und Blutdurst. Helena versucht alles, um ihr Volk und auch ihre ...

Inhalt: Marcus ist nun Imperator und Helena sein Blutgreif. Doch hinter der mächtigen Fassade, die beide aufrechterhalten, lauert nur Hass und Blutdurst. Helena versucht alles, um ihr Volk und auch ihre Schwester vor dem grausamen Herrscher zu beschützen. Doch das ist nicht einfach, da die Kommandantin gegen sie zu arbeiten scheint.
Inzwischen versucht Laia ihren Fehler wieder gutzumachen und zu verhindern, dass der Nachtbringer die Dschinns befreit und so alle Menschen ins Verderben stürzt. Aber sie vermisst ihre große Liebe Elias, der nun Seelenfänger in der Zwischenstatt ist und zu verhindern versucht, dass die Geister in das Reich der Lebenden vordringen.
Wäre das alles noch nicht genug, macht sich in der Ferne eine riesige Armee bereit gegen das Imperium zu kämpfen. Eine Armee, die von einem grausamen Hexenmeister angeführt wird und alles vernichtet, was ihr in den Weg kommt.

Meinung: Nun ist es soweit. Der 3. Band von Elias & Laia ist da, auf den ich schon lange hingefiebert habe. Und ich wurde nicht enttäuscht. Wieder darf der Leser in diese magische aber teilweise recht brutale Welt eintauchen und mit den tollen Charakteren mitfiebern.
Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. So kann der Leser an allem teilhaben. Das ist hier sehr wichtig, denn die Hauptcharaktere treffen verhältnismäßig nur sehr selten aufeinander und es wird an verschiedenen Fronten gekämpft.
Laia versucht den Nachbringer aufzuhalten. Dabei gerät sie nicht nur in größte Gefahr, sondern muss sich auch noch mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinandersetzen. Einige Figuren werden hier deutlicher beleuchtet. Laia selbst hat sich seit dem ersten Teil sehr verändert. Sie ist nun sehr stark und versucht immer allen zu helfen, egal was es sie selber kostet. Sie ist die Tochter der Löwin und das merkt man von Seite zu Seite mehr. Ihr zur Seite steht oft Bruder Darin, der jedoch noch mit den Folgen seiner Gefangenschaft zu kämpfen hat.
Elias muss währenddessen lernen, die Seelen in der Zwischenstatt weiterzuschicken. Jedoch ist dies um einiges komplizierter als gedacht und so machen die Geister bald allerlei Ärger. Die Nähe der Zwischenstatt zum Gefängnis der Dschinns sorgt noch für weitere Schwierigkeiten. Ebenso wie Mauth, die uralte Magie, die dem Wald innewohnt und die Elias nicht beherrschen kann, solange er noch an seinem menschlichen Dasein hängt. Dies sorgt für einige innere Konflikte seinerseits, denn natürlich liebt er Laia und will irgendwann mit ihr zusammen sein. Und Helena ist ihm ebenfalls alles andere als egal.
Diese versucht inzwischen den grausamen Marcus bei Laune zu halten, der nun Imperator ist und der Ehemann ihrer kleinen Schwester Livia. Da sie sowohl diese als auch ihr Volk unbedingt beschützen möchte, heißt das, nach Marcus Pfeife zu tanzen.
Jedoch ist Helena eben Helena und somit nicht grausam. Ganz im Gegenteil. Man merkt ihr die Liebe zu Livia und dem Volk immer an und ich konnte mich gut in ihre Zerrissenheit hineinversetzen.
Bei ihr gibt es noch ein zusätzliches Bonbon in Form von Stellvertreter Harper. Zwischen den beiden ist etwas und ich hoffe, dass dieses etwas in dem nächsten Buch noch eine größere Rolle spielen wird.
Köchin, der Nachtbringer und die grausame Kommandantin Keris Veturia sind ebenfalls wieder mit von der Partie und werden nun etwas mehr beleuchtet. Trotzdem bleiben noch viele Fragen offen und ich bin gespannt auf die Antworten.
Die Geschichte ist spannend und magisch. Es gibt viele Rätsel und die Figuren müssen einiges riskieren. Außerdem ist es stellenweise sehr brutal, da viel gekämpft und getötet wird. Und dabei wird natürlich nicht zimperlich miteinander umgegangen.
Mir hat der dritte Teil der Reihe sehr gut gefallen. Ich finde, dass „Elias & Laia“ eine Gratwanderung zwischen „zu brutal“ und „gerade richtig„ schafft, wie kaum eine andere Reihe. Außerdem ist die Geschichte wirklich spannend und man muss einfach mit den Charakteren mitfiebern. Wer die beiden vorherigen Bücher gelesen hat, sollte sich auch dieses nicht entgehen lassen.

Fazit: Toller 3. Teil. Sehr zu empfehlen. Ich freue mich schon auf Band 4.