Cover-Bild Federn über London 1
(21)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

21,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 332
  • Ersterscheinung: 05.11.2020
  • ISBN: 9783752606577
Sabine Schulter

Federn über London 1

Erwachen
Sie sind selten, die Engel mit den schwarzen Flügeln.

Als Clear erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Weder weiß sie, wer sie ist, noch warum sie in einer Wanne voller blauem Wasser liegt. Als ihr eröffnet wird, dass sie gestorben ist und von nun an als Todesengel in London Seelen sammeln soll, glaubt sie an einen üblen Scherz.
Doch die schwarzen Schwingen auf ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit.
Zusammen mit ihrem Teamleiter Ease und den anderen Todesengeln sorgt sie von nun an dafür, dass die Seelen der Verstorbenen zurück in den Lebensstrom gelangen. Allerdings wartet in der Welt der Übersinnlichen noch viel mehr auf Clear und auch Londons Unterwelt mit all ihren magischen Wesen ist in Aufruhr. Denn das dunkle Nichts hat sich gerade jetzt vorgenommen, die Millionenmetropole ins Chaos zu stürzen.

Alle Bände dieser Reihe:
Band 1: Erwachen
Band 2: Irreführung (Februar 2021)
Band 3: Suche (Mai 2021)
Band 4: Überleben (August 2021)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.03.2021

Ein gelungener Auftakt

0

Lange habe ich mich nicht mehr für Bücher mit Engeln interessiert. Das Thema war für mich durch. Aber als ich dieses Buch entdeckt habe, musste ich es einfach wagen. Nicht einfach nur Engel, sondern Todesengel. ...

Lange habe ich mich nicht mehr für Bücher mit Engeln interessiert. Das Thema war für mich durch. Aber als ich dieses Buch entdeckt habe, musste ich es einfach wagen. Nicht einfach nur Engel, sondern Todesengel. Und dann auch noch in London (ich liebe England).
Es geht um Clear. Wir begleiten den Todesengel vom Erwachen und lernen mit ihr die faszinierenden Aufgaben der Engel kennen. Und natürlich liegt es an Clear, dass sich plötzlich das Gefüge verändert, die Unterwelt aufbegehrt 

Cover:
Ich fand es direkt unglaublich schön, es war ein richtiger Eyecatcher. Vor allem die Farbgebung gefällt mir.

Charaktere:
Noch habe ich das Gefühl, dass viel verborgen geblieben ist, aber wir sind ja erst beim ersten Band. Ich finde bisher auf jeden Fall alle toll gestaltet und authentisch. Ich denke, dass ich Clear immer mehr liebgewinnen werde.

Schreibstil:
Die Autorin hat einen tollen, leichten Schreibstil. Man kann sich alles gut vorstellen, denn die Dinge werden sehr bildlich beschrieben.

Mein Fazit:
Das Ende kam schnell und nun bin ich gespannt auf Teil 2. Ich fand den Band als Auftakt gelungen und vergebe eine klare Leseempfehlung und 4,5 von 5 Sternen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2021

Phänomenaler Auftakt

0

Rezension „Federn über London 1: Erwachen“ von Sabine Schulter




Meinung

Gut gegen Böse. Licht gegen Schatten. Himmel gegen Hölle. Seit jeher faszinieren mich Geschichten über Engel, Luzifer und ...

Rezension „Federn über London 1: Erwachen“ von Sabine Schulter




Meinung

Gut gegen Böse. Licht gegen Schatten. Himmel gegen Hölle. Seit jeher faszinieren mich Geschichten über Engel, Luzifer und deren Machtkämpfe. Doch mit Todesengeln hatte ich es bisher nicht zu tun und ich war Feuer und Flamme auf den Auftakt von Sabine Schulter. Das Cover passt perfekt und strahlt himmlisch schön im Regal. Der KT entfachte eine Neugierde, der ich schnell erlag, als das Buch bei mir einzog. Es musste sofort gelesen werden und ich kann nichts anderes sagen als, es hat mich vollkommen umgehauen.

Natürlich bleibt solch eine Geschichte selten ohne Probleme, denn die Unterwelt war in Aufruhr. London soll ins Chaos gestürzt werden. Ich machte mich auf einen höllischen Ritt gefasst. Doch anfangs machten mir die ganzen Namen erst mal ein klein wenig Stolper Problemchen. Nichts dramatisches, aber es dauerte doch ein klein wenig, bis mein Kopf diese alle verarbeitet hatte. Sabine Schulter sorgt allerdings dafür, dass diese Tatsache schnell weggewischt wird und ab da an verlor ich mich nur noch in der Handlung und den vielen unterschiedlichen, interessanten Charakteren.

Sabine Schulter gestaltet ihre Geschichte durch einen fesselnden, emotionalen, bildhaften Schreibstil. Einmal mehr verliebte ich mich in das Setting London und konnte doch nie genug bekommen. Die Seiten rasten an mir vorbei und es fiel mir unsagbar schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Für mich war es mein erstes Werk der Autorin, spätestens nach diesem grandiosen Auftakt wusste ich allerdings, es wird nicht das letzte sein.

Ich kann nicht mal sagen an wen ich alles mein Herz verloren habe. Die Vielfalt und Vielschichtigkeit der Figuren haute mich um. Alles harmonierte wunderbar miteinander und ich erlebte zahlreiche Geschichten der Charaktere. Bisher war mir die Welt rund um Todes- oder Schutzengel noch nie so ausführlich nahe gebracht worden. Es bildeten sich zahlreiche Fragen und natürlich erhält man, trotz vieler Einblicke, nicht auf alles eine Antwort. Sabine Schulter schuf weitere Neugierde und überraschte mich sogar mit unvorhersehbaren Wendungen.

Zum Glück liegt Band 2 schon bereit, denn nach diesem famosen Ende, hätte ich keine Ewigkeit überstehen können um zu warten. Ich liebe die Welt, ich liebe die Engel und ich liebe London. Jedes Detail prägte sich in meinen Kopf und läuft auch nach dem lesen wie ein Film ab. Sabine Schulter beeindruckte mich von A bis Z. Wer dieser Spannung nicht erliegt, der ist definitiv in dem Genre falsch. Individuell und absolut hinreißend. So muss eine Geschichte sein.


Fazit

Sabine Schulter macht mich gleich mit ihrem ersten Buch zum Fangirl. Licht aus, Spott an. Denn hier kommen die Engel aus London. Und sie bieten abwechslungsreiche Unterhaltung mit garantiertem Blockbuster Spektakel. Sabine Schulter zeichnet hervorragende Charaktere zum verlieben, speziell, außergewöhnlich, sympathisch und bringt Überraschungen in diese detailliert, komplexe Handlung/ Welt rein. Für mich ein absolut phänomenaler Auftakt, der so schnell nicht aus dem Kopf weichen wird. Für jeden Fan ein unbedingtes Muss.


🌟🌟🌟🌟🌟 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2021

Spannender Reihenauftakt

0

Ich bin mega überrascht von dem Buch. Ich war am Anfang etwas skeptisch ob das Buch was für mich ist wurde aber ab dem ersten Kapitel umgestimmt. Es hat perfekt gepasst.

Der Schreibstil ist sehr angenehm ...

Ich bin mega überrascht von dem Buch. Ich war am Anfang etwas skeptisch ob das Buch was für mich ist wurde aber ab dem ersten Kapitel umgestimmt. Es hat perfekt gepasst.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und echt gut zu lesen. Man kommt super in dir Story rein und man kann eigentlich gar nicht aufhören zu lesen. Mir waren zwar die Kapitel ein klein wenig zu lang aber das ist Geschmackssache.

Die Story selber ist echt genial. Die verschiedenen Charaktere und ihr Können sind fantastisch und es passt perfekt. Für mich wäre es etwas einfacher gewesen die Definitionen der Charaktere am Anfang zu haben aber das ist wie mit den Kapiteln Geschmackssache. Es hat echt Spaß gemacht die Welt der Todesengel kennen zu lernen.

Ich bin gespannt was Clear getan hat um ein Todesengel zu sein. Zudem hoffe ich noch auf eine kleine Liebesgeschichte im Buch. Die Charaktere und ihre Namen passen auch sehr gut zusammen. Ich finde es klasse dass die Namen etwas mit ihrer tat zu tun haben.

Es hat mich ein bisschen an fantastische Tierwesen erinnert als das Wesen nicht mehr von Clear los kommen wollte.

Das Ende war mega spannend und ich will endlich wissen warum die Unterwelt ständig auftaucht und wieso bei den Aufträgen von den Todesengeln.

Allgemein hatte ich ziemlich viel Spaß beim Lesen und freue mich schon mega auf Band 2 .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2021

Ein ganz besonderer Todesengel

0

Was würdet ihr sagen, wenn ich euch erzähle, dass unter uns Engel leben, die uns beschützen und uns auf unserem letzten Weg sicher begleiten?

Ihr glaubt mir nicht?
Dann kommt mit nach London und lernt ...

Was würdet ihr sagen, wenn ich euch erzähle, dass unter uns Engel leben, die uns beschützen und uns auf unserem letzten Weg sicher begleiten?

Ihr glaubt mir nicht?
Dann kommt mit nach London und lernt die Besonderheit der National Gallery kennen.

Denn hier haben die Engel Londons ihre Akademie; hier leben sie und von hier agieren sie…hier erwachen sie.

…als Clear erwacht ist schnell klar, dass sie etwas besonderes ist, denn sie ist blond und eigentlich sind Todesengel das nicht.
Dennoch gibt sie ihr bestes, um sich in ihrem neuen Leben zurecht zu finden.
Aber es wird noch merkwürdiger, als sie ihre Kollegin Wet zu den gefallenen Sternen begleitet und einer der Sterne nicht mehr von Clears Seite weicht.
Und was hat es mit den seltsamen Gefühlen auf sich, die sie in Ease' Gegenwart spürt?

Mit Federn über London hat mich Sabine Schulter wirklich umgehauen.
Die Protagonisten sind so detailliert ausgearbeitet, dass man meinen könnte, das alles ist wahr. Es finden sich sogar Zeichnungen zu den Gesten für die Nutzung der gefallenen Sterne im Buch.
Ich habe jede Zeile wirklich genossen und bin unglaublich gespannt, wie es Clear im zweiten Band ergehen wird.

Für alle, die Geschichten über Engel mögen, eine klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2021

Eine zweite Chance

0

In Teil 1 der Federn über London - Reihe lernen wir Clear, den neusten Jungengel der Todesengel kennen. Doch im Gegensatz zu den wenigen anderen Todesengeln in London ist nicht nur ihr Äußeres besonders, ...

In Teil 1 der Federn über London - Reihe lernen wir Clear, den neusten Jungengel der Todesengel kennen. Doch im Gegensatz zu den wenigen anderen Todesengeln in London ist nicht nur ihr Äußeres besonders, sondern mit ihrem Erscheinen kommen auch ungeahnte Ereignisse über die britische Hauptstadt, welche nicht nur Probleme für die Engel heraufbeschwören, sondern auch ein Ungleichgewicht zur Unterwelt erzeugen. Die Kulisse des Buches ist spannend gehalten und macht neugierig, vor allem, da wir Leser unsere eigene Vorstellung von Engeln und "Dämonen" haben. Nun erfahren wir, wie es zu ihnen kommt und worin ihre genaue Aufgabe besteht. Spannung, Überraschungen und natürlich genügend Action und Romantik werden geboten. Ich persönlich finde es gut, dass gerade der letzte Aspekt nicht zu stark befasst wird, da wir erst mit der Welt der Engel vertraut werden müssen, gleichzeitig aber mitverfolgen, wie sie momentan aus dem Gleichgewicht fällt. Der Schreibstil ist angenehm und es ist gut, dass wir die Geschehnisse und Gedanken nicht nur von einer, sondern mehreren Personen erfahren, ohne, dass es zu einem Durcheinander kommt, sondern harmoniert. Gerade Zerus hat es mir angetan und sich einen Ehrenplatz bei mir gesichert. Clear als Hauptcharakter wirkt interessant, und vor allem hebt sie sich durch ihre Gedanken und Handlungen ab, was genügend zusätzliche Neugier einbringt. Aber auch Ease, Wet und die anderen tragen ihren Anteil dazu bei, dass man das Buch nicht aus der Hand legen will. Und das Ende des Buches zwingt einen geradezu sofort zum nächsten Band greifen zu wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere