Cover-Bild Federn über London 1
(15)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

21,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 332
  • Ersterscheinung: 05.11.2020
  • ISBN: 9783752606577
Sabine Schulter

Federn über London 1

Erwachen
Sie sind selten, die Engel mit den schwarzen Flügeln.

Als Clear erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Weder weiß sie, wer sie ist, noch warum sie in einer Wanne voller blauem Wasser liegt. Als ihr eröffnet wird, dass sie gestorben ist und von nun an als Todesengel in London Seelen sammeln soll, glaubt sie an einen üblen Scherz.
Doch die schwarzen Schwingen auf ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit.
Zusammen mit ihrem Teamleiter Ease und den anderen Todesengeln sorgt sie von nun an dafür, dass die Seelen der Verstorbenen zurück in den Lebensstrom gelangen. Allerdings wartet in der Welt der Übersinnlichen noch viel mehr auf Clear und auch Londons Unterwelt mit all ihren magischen Wesen ist in Aufruhr. Denn das dunkle Nichts hat sich gerade jetzt vorgenommen, die Millionenmetropole ins Chaos zu stürzen.

Alle Bände dieser Reihe:
Band 1: Erwachen
Band 2: Irreführung (Februar 2021)
Band 3: Suche (Mai 2021)
Band 4: Überleben (August 2021)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.01.2021

Eine zweite Chance

0

In Teil 1 der Reihe lernen wir Clear, den neusten Jungengel der Todesengel kennen. Doch im Gegensatz zu den wenigen anderen Todesengeln in London ist nicht nur ihr Äußeres besonders, sondern mit ihrem ...

In Teil 1 der Reihe lernen wir Clear, den neusten Jungengel der Todesengel kennen. Doch im Gegensatz zu den wenigen anderen Todesengeln in London ist nicht nur ihr Äußeres besonders, sondern mit ihrem Erscheinen kommen auch ungeahnte Ereignisse über die britische Hauptstadt, welche nicht nur Probleme für die Engel heraufbeschwören, sondern auch ein Ungleichgewicht zur Unterwelt erzeugen. Die Kulisse des Buches ist spannend gehalten und macht neugierig, vor allem, da wir Leser unsere eigene Vorstellung von Engeln und "Dämonen" haben. Nun erfahren wir, wie es zu ihnen kommt und worin ihre genaue Aufgabe besteht. Spannung, Überraschungen und natürlich genügend Action und Romantik werden geboten. Ich persönlich finde es gut, dass gerade der letzte Aspekt nicht zu stark befasst wird, da wir erst mit der Welt der Engel vertraut werden müssen, gleichzeitig aber mitverfolgen, wie sie momentan aus dem Gleichgewicht fällt. Der Schreibstil ist angenehm und es ist gut, dass wir die Geschehnisse und Gedanken nicht nur von einer, sondern mehreren Personen erfahren, ohne, dass es zu einem Durcheinander kommt, sondern harmoniert. Gerade Zerus hat es mir angetan und sich einen Ehrenplatz bei mir gesichert. Clear als Hauptcharakter wirkt interessant, und vor allem hebt sie sich durch ihre Gedanken und Handlungen ab, was genügend zusätzliche Neugier einbringt. Aber auch Ease, Wet und die anderen tragen ihren Anteil dazu bei, dass man das Buch nicht aus der Hand legen will. Und das Ende des Buches zwingt einen geradezu sofort zum nächsten Band greifen zu wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2020

Ein absolut grandioses Buch!

0

Erst mal zum Cover, welches ich wunderschön finde, ich finde die Farben toll und den Engel darauf wo ich beim Lesen drauf gekommen bin, hey, das ist ja Clear ;)

Finde ich wirklich schön und der Inhalt ...

Erst mal zum Cover, welches ich wunderschön finde, ich finde die Farben toll und den Engel darauf wo ich beim Lesen drauf gekommen bin, hey, das ist ja Clear ;)

Finde ich wirklich schön und der Inhalt hat mich sofort angesprochen, es hört sich sehr vielversprechend an und es hat mich sofort neugierig auf den Inhalt gemacht!

Den Schreibstil fand ich wirklich super, ich kam sehr gut damit klar und konnte das Buch sehr locker durchlesen und auch gut in die Story eintauchen.



Die Protagonistin Clear fand ich sehr sympathisch, sie ist ein toller Charakter und erfährt Schlag auf Schlag wie es in ihrer "neuen" Welt läuft und was passiert ist. Ease und die anderen alle fand ich auch sehr spannend, es ist jeder eine besondere Persönlichkeit und hat seine Stärken und Schwächen. Wen ich auf Anhieb mega fand war Zerus! Ich find den so cool! Auch spannend fand ich die Wesen und Gestalten der Unterwelt welche ich auch sehr interessant fand.



Ich fand generell von Anfang an die Akademie der Engel, welche mitten in London liegt, sehr toll und es hat wirklich was magisches an sich wo man einfach abtauchen kann!

Als Clear erfährt das sie ein Todesengel ist und sie von einen auf den anderen Tag damit zurechtkommen muss, trifft sie der Schlag. Ich finde ja sie meistert das alles klasse und gibt ihr bestes, natürlich nachdem sie sich beruhigt hat und alles realisiert... Fand den Fakt auch spannend als ihr erklärt wird das sie wahrscheinlich jemanden mit in den Tod gerissen hat und ein Todesengel zu sein eher eine Strafe sein sollte... doch wie das alles passieren konnte erfährt Clear natürlich noch nicht, sondern wenn sie länger ein Engel ist, worauf ich sehr gespannt bin!

Auch den Aufbau der Story fand ich wirklich toll, es hat mir wirklich viel Spaß gemacht und ich fand auch die Beziehungen unter den Protagonisten schön zu lesen und ich kam mir echt vor als wäre ich selbt dabei. Als dann einige Probleme mit dem Dunklen Nichts auftauchen wurde es sehr interessant und fesselnd zu lesen.

Auch das Ende von Band eins fand ich einfach grandios und ich freue mich wirklich schon darauf Band zwei in den Händen zu halten.


Auf jeden Fall eine absolute Empfehlung für alle Fantasy Fans, ihr werdet das Buch und die Geschichte lieben und ich muss auch sagen es zählt auch zu meinen Favoriten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2020

Wow, wow, wow

0

“Federn über London - Erwachen” ist mein erstes Buch, welches ich von Sabine Schulter gelesen habe. Nachdem ich es beendet hatte, habe ich mich direkt nach weiteren ihrer Bücher umgeschaut und bin auch ...

“Federn über London - Erwachen” ist mein erstes Buch, welches ich von Sabine Schulter gelesen habe. Nachdem ich es beendet hatte, habe ich mich direkt nach weiteren ihrer Bücher umgeschaut und bin auch direkt fündig geworden. Ich kann euch nämlich ganz klar sagen, das Buch wird nicht mein letztes von Sabine Schulter bleiben. Ich bin ein großer Fan geworden. "Federn über London - Erwachen" ist der Auftakt zu einer mehrteilig angelegten Reihe. Die nächsten drei Teile werden im Februar, Mai und August nächsten Jahres.
Schon allein das Cover finde ich wunderschön. Ich liebe die pastelligen Töne, genauso wie die Skyline im Hintergrund und die fliegenden Federn. Dass man die Hauptprotagonistin Clear auf dem Cover sehen kann, finde ich toll, da man so eine genauere Vorstellung hat, wie sie aussieht. Wie außergewöhnlich ihr Aussehen ist, erfährt man allerdings erst, wenn man das Buch gelesen hat.
Ich habe schon viele Geschichten über Engel gelesen und lese sie auch nach wie vor immer wieder gerne, aber Sabine Schulter konnte mich mit ihrer Geschichte doch überraschen. Sie verlief ganz anders als ich sie mir vorgestellt hätte und das fand ich toll. Die Idee mit den Todesengeln, Schutzengeln, dem dunklen Nichts und den Vellas fand ich super detailreich und neu. Sie hat mich so gepackt, dass ich immer weiterlesen wollte. Das lag vor allem auch an dem tollen Schreibstil der Autorin. Ich bin einfach durch die Seiten geflogen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Auch das Setting hat mir super gut gefallen. Ich kannte ein paar der Orte in London und im Zusammenhang mit der kreierten Atmosphäre war es einfach perfekt.
Die Protagonistin Clear mochte ich von der ersten Seite an. Sie erwacht als neugeborener Engel. Da sie sich an nichts aus ihrer Vergangenheit erinnern kann, kann man ihre Angst und Verwirrung direkt spüren. Sie ist alleine in einer ihr neuen Welt und muss sich erstmal an ihr neues Leben gewöhnen. Gut, dass die anderen Engel fast alle nett sind. Ich war sehr gespannt darauf, gemeinsam mit Clear alles Neue kennenzulernen, da auch ich ja neu in der Welt war. Die Welt ist wirklich gut ausgearbeitet und super detailreich. An jeder Ecke wartete etwas neues und immer wieder wird man überrascht. Clear ist eine tolle Protagonistin. Sie ist zwar neu und hat auch ihre Bedenken gegenüber ihrem neuen Leben, nimmt aber alles mit einer solchen Neugier auf, die ich echt bewundert habe. Ich fand es toll, wie schnell sie mit den anderen zu Recht gekommen ist.
Auch die anderen Charaktere sind wirklich liebevoll ausgearbeitet worden. Sie alle sind so unterschiedlich und haben alle ihre Ecken und Kanten, aber zusammen bilden sie ein tolles Team und sind gute Freunde, die immer aufeinander aufpassen. Das Gemeinschaftsgefühl zwischen den Todesengeln fand ich großartig und konnte mich immer wieder begeistern. Ease, Wet, Tune und Black sind die anderen vier Todesengel der Geschichte. Sie alle sind mir total ans Herz gewachsen, obwohl sie so unterschiedlich sind. Besonders spannend finde ich die Geschichte hinter ihren Namen, bei manchen rätsel ich immer noch :D Aber auch die beiden Schutzengel Lance und Aura sind tolle Charaktere, von denen ich unbedingt noch mehr erfahren möchte. Gott sei Dank dauert es nicht mehr so lange bis zum Erscheinen von Band 2 :) Wenn ich mir etwas zu Weihnachten wünschen würde, dann wäre es auf jeden Fall ein Vella. Die sind wirklich total süß!
An dem Buch habe ich wirklich nichts auszusetzen, es hat mir wahnsinnig gut gefallen und gehört auf jeden Fall zu meinen Monatshighlights. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.12.2020

Ein starker Auftakt, der es in sich hat

0

Das Cover zu ғᴇᴅᴇʀɴ ᴜ̈ʙᴇʀ ʟᴏɴᴅᴏɴ: ᴇʀᴡᴀᴄʜᴇɴ von @sabs.schulter ist meiner Meinung nach ein absoluter Hingucker. Ich liebe die helle Farbgestaltung und muss auch sagen, die junge Frau passt wirklich gut ...

Das Cover zu ғᴇᴅᴇʀɴ ᴜ̈ʙᴇʀ ʟᴏɴᴅᴏɴ: ᴇʀᴡᴀᴄʜᴇɴ von @sabs.schulter ist meiner Meinung nach ein absoluter Hingucker. Ich liebe die helle Farbgestaltung und muss auch sagen, die junge Frau passt wirklich gut zur Protagonistin.

Als ich den Klappentext gelesen habe, wurde ich direkt neugierig und bereits die Grundidee hat mich überzeugt, dass ich dieses Buch lesen muss.

Der Schreibstil der Autorin ist eine Wucht. Ich wurde innerhalb der ersten Sätze vollkommen mitgerissen und konnte das Buch einfach nicht beiseite legen. Die Spannungskurve wurde gekonnt aufgebaut und immer wenn man dachte, dass die Autorin es nicht noch spannender machen kann, hat sie noch eins obendrauf gesetzt.

Die Weltenbildung ist ein grandioser Mix aus dem realen London und der übernatürlichen Welt rund um die Akademie und Unterwelt. Für mich wurden diese Elemente perfekt aufeinander abgestimmt und ergeben nun eine Welt, die man einfach erlebt haben muss.

Ich finde auch, dass die kapitelweise wechselnden Erzähler die Spannung noch erhöhen und es ist klasse, Einblicke in Clear und Eases Sichtweisen zu bekommen.

Auch die Gefühle kommen in dieser Geschichte nicht zu kurz, denn auch wenn das Hauptmerkmal nicht die Romantik ist, spürt man doch ganz klar dieses Prickeln zwischen den Charakteren.

Dann sind da natürlich noch die Charaktere selbst. Und hier findet man wirklich die komplette Palette von liebenswürdig, freundlich und hilfsbereit, über dubios, frostig und frustriert, bis hin zu verschlossen, geheimnisvoll und doch anziehend. Gerade Clear, die neugierige, aufgeschlossene Protagonistin, habe ich dank ihres ganzen Wesens richtig lieb gewonnen.

Aber auch die Bösewichte darf man nicht unterschätzen und vor allem kommt es sowieso immer vollkommen anders als erwartet, wenn es um diese geht.

Mit ғᴇᴅᴇʀɴ ᴜ̈ʙᴇʀ ʟᴏɴᴅᴏɴ: ᴇʀᴡᴀᴄʜᴇɴ hat die Autorin Sabine Schulter einen starken Reihenauftakt mit absolutem Suchtfaktor erschaffen. Das wunderschöne Cover, der grandiose Schreibstil, die starken, greifbaren Charaktere. All das hat mein Leserherz im Sturm erobert und ich bin definitiv froh, dass der zweite Band nicht allzu lange auf sich warten lässt. Dieses Buch ist eine klare Leseempfehlung und ein Herzensbuch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.12.2020

Gelungener Auftakt

0

Meinung
Sabine Schulter ist eine Autorin bei der mein Herz immer direkt schreit muss ich haben. Genauso war es auch mit ihren neuesten Titel.

Bereits die ersten Seiten fesselten mich und beflügelten ...

Meinung
Sabine Schulter ist eine Autorin bei der mein Herz immer direkt schreit muss ich haben. Genauso war es auch mit ihren neuesten Titel.

Bereits die ersten Seiten fesselten mich und beflügelten meine Neugier bis ins Mark. Ähnlich wie die Protagonisten war ich geplättet von meinem Umfeld, blickte ängstlich auf das was kommen würde und war zugleich neugierig, was hinter all dem stecken würde.

Neben Clear lernt man einige liebenswerte und faszinierende Protagonisten kennen. Insbesondere der kleine Drache Zerus muss man einfach ins Herz schließen. Inhaltlich hat mich die Story mit ihren Facetten ein wenig von der Symbolik an einen Roman erinnert, den ich kürzlich gelesen hatte, aber dennoch verlor für mich die Story keineswegs ihren Reiz. Vom Setting her stürzte auf mich eine gut durchdachte Welt ein, deren Pfeiler geprägt waren von Intrigen, Missgunst und aber auch Vertrauen und Glauben aufeinander.

Dem lockeren, emotionalen und spannenden Stil bleibt auch die Autorin in diesem Auftakt treu, sodass die Geschichte wie im Flug und endet und als Leser im Herzen das sehnsüchtige Flackern auf die Fortsetzung auflodert.

Fazit
Federn über London ist der Auftakt einer vielversprechenden Serie, bei der ich es kaum erwarten kann den nächsten Band in den Händen halten zu dürfen. Tolles Setting, emotionsgeladene und spannende Handlung, sowie wundervolle Charaktere. Aus diesem Grund 4.5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere