Cover-Bild Deadly Rendezvous – Süßer Kuss der Gefahr

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Romantische Spannung
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.02.2021
  • ISBN: 9783751702195
Sabine Strick

Deadly Rendezvous – Süßer Kuss der Gefahr

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken - und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.
Doch die Harmonie trügt, denn Brice hat ein dunkles Geheimnis: Vor Jahren war er Verdächtiger in einem Mordfall, konnte aber nicht überführt werden. Und in seiner Villa stößt Lara auf geheimes Material, das Brice stark belastet. Er beteuert, unschuldig zu sein ... aber kann sie ihm wirklich trauen?

Eine traumhafte französische Kulisse, prickelnde Romantik und eine drohende Gefahr. Sabine Strick vereint gekonnt Liebesgeschichte und Spannung.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.02.2021

Der Titel wird dieser tollen Geschichte nicht gerecht - unbedingt lesen!!!

1

Protagonistin Lara ist Hobbymalerin und hat den Filmstar Brice Montaigneux, dessen Gangsterfilme sie sehr mag, auf Papier gebannt und auf Instagram veröffentlicht. Niemals hätte sie jedoch gedacht, dass ...

Protagonistin Lara ist Hobbymalerin und hat den Filmstar Brice Montaigneux, dessen Gangsterfilme sie sehr mag, auf Papier gebannt und auf Instagram veröffentlicht. Niemals hätte sie jedoch gedacht, dass er auf das Bild aufmerksam wird, es ihr abkauft und sie auf sein Landgut einlädt. Sie fühlen sich sofort zueinander hingezogen, und als Brice sie bittet, etwas länger zu bleiben, willigt sie ein. Schließlich stellt er sie sogar ein, um seine Memoiren zu tippen, und Lara zieht ganz zu ihm ins Landhaus. Doch sie wird nicht ganz schlau aus ihm, und dann gibt es auch noch die alte Geschichte, dass er in einen Mordfall verwickelt war, aber nicht verurteilt werden konnte. Sie stößt schließlich auf einen Hinweis, der den Mann, in den sie sich längst verliebt hat, stark belastet. Ist er wirklich unschuldig? Soll Lara ihrem Herzen folgen oder doch besser ihrem Verstand? Sie beginnt, auf eigene Faust zu recherchieren.

Hat Brice tatsächlich ein Verbrechen begangen? Und welches Geheimnis lastet auf Lara? Auch sie hat ihre Leichen im Keller. Kann eine Beziehung auf dieser Grundlage überhaupt funktionieren? Wenn Brice tatsächlich unschuldig ist, wie er behauptet, wer hat den Mord damals tatsächlich begangen und warum? Fragen über Fragen, die die Geschichte bis zur letzten Seite wirklich spannend machen.

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an wirklich in ihren Bann gezogen und von Kapitel zu Kapitel mehr gefesselt. Der Schreibstil hat mir außerordentlich gut gefallen und Lektorat und Korrektorat waren exzellent, denn mir sind außer einer kleinen zeitlichen Ungereimtheit keine Widersprüche oder Rechtschreibfehler aufgefallen. Das ist leider nicht bei jedem Buch selbstverständlich. Wunderbar fand ich auch die Spannung, die sich immer mehr aufgebaut hat. Die Autorin hat es auch geschafft, mich wirklich zu überraschen mit Entwicklungen, die ich absolut nicht vorhergesehen habe. Auch die Eigenschaften und Eigenarten der Protagonisten hat sie wunderbar herausgearbeitet, so dass ich keine Schwierigkeiten hatte, mich in die Protagonistin hinein zu versetzen.

Aufgrund der Authentizität und der Spannung, die sich durch das ganze Buch hält, kann ich den Roman wirklich weiterempfehlen. Für mich ist er 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung wert für alle, die eine Liebesgeschichte gepaart mit Krimielementen oder aber Cosy Crime mit Romantik mögen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

Spannend, romantisch und geheimnisvoll

1

Dies ist nicht das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und es wird auch nicht mein letztes sein.

Sabine Strick schafft es immer wieder, die Leser in ferne Länder zu entführen und mit ihren ...

Dies ist nicht das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und es wird auch nicht mein letztes sein.

Sabine Strick schafft es immer wieder, die Leser in ferne Länder zu entführen und mit ihren großartigen Landschaftsbeschreibungen das Gefühl zu vermitteln, man wäre mit den Protagonisten direkt vor Ort.

Bei Deadley Rendezvous reisen wir also dieses Mal zunächst nach Bordeaux.
Gemeinsam mit Lara, die von dem für seine vielen Affären berüchtigten Filmstar Brice Montaigneux in seine Villa in Bordeaux eingeladen wurde. Hier soll die Hobbymalerin eigentlich nur ein Porträt übergeben, das sie von dem Helden ihrer Jugend angefertigt hat.

Brice nähert sich den 60 und hat sich inzwischen aus dem Filmgeschäft zurückgezogen. Aber sein Charme ist ungebrochen und er macht Lara ein großartiges Angebot, so dass diese länger bleibt als vorgesehen. Da Laras Sohn schon flügge ist, kann sie kurzfristig aus Deutschland nach Bordeaux ziehen, um für Brice zu arbeiten.

Doch ein Geheimnis umgibt Brice und die Villa. Die Hausangestellten sind im besten Fall als seltsam zu bezeichnen, der nahegelegene Wald erscheint bedrohlich und schon bald ist nicht nur Laras Herz in Gefahr. Kann sie Brice wirklich trauen oder ist er tatsächlich ein Mörder?

Deadly Rendezvous ist spannend und ich musste das Buch quasi in einem Rutsch durchlesen, um die Wahrheit selbst herauszufinden. Ich habe mitgefiebert und war am Schluss des Buches traurig, mich von den lieb gewonnenen Protagonisten wieder verabschieden zu müssen. Es hat Spaß gemacht, nach Frankreich zu reisen, zumindest literarisch und ich bin schon sehr gespannt, in welches Land uns die Autorin in ihrem nächsten Werk mitnehmen wird.

Daumen hoch und 5 Sterne für Deadly Rendezvous

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2021

Gefährliche Liebe...

1

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ...

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken - und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.
Doch die Harmonie trügt, denn Brice hat ein dunkles Geheimnis: Vor Jahren war er Verdächtiger in einem Mordfall, konnte aber nicht überführt werden. Ist er wirklich unschuldig?

Das schöne Cover hat mich mal wieder dazu animiert das Buch zu lesen. Dazu kommt die traumhafte französische Küste, die Stadt Bordeaux und der Mix zwischen Spannung und Liebe. Und spannend wurde das Buch nach einem für mich etwas holprigen Anfang allemal. Viele, viele ungelöste Fragen taten sich während des Lesens auf. Vor allem jene, ob Lara den attraktiven Brice trauen kann. Lange lies die Autorin mit ihrem flüssigen Schreibstil den Leser im Unklaren. Bis zu den für mich überraschend kommenden Ende.

Ein toller Roman, der in einer wunderbaren Gegend spielt und bei dem weder die Liebe, noch die Spannung zu kurz kommt.

Von mir gibt es eine Bewertung von 4 Sternen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2021

Schöne Kombination aus Krimi und Romanze

0

Als erstes möchte ich mich bei der Autorin Sabine Strick für das Rezensionsexemplar bedanken, welches jedoch nicht meine ehrliche und unabhängige Meinung beeinflusst hat.
Auf den Inhalt des Buches möchte ...

Als erstes möchte ich mich bei der Autorin Sabine Strick für das Rezensionsexemplar bedanken, welches jedoch nicht meine ehrliche und unabhängige Meinung beeinflusst hat.
Auf den Inhalt des Buches möchte ich hier nicht eingehen, denn der ist aus dem Klappentext entnehmbar.
Meine Meinung:
Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig auf dieses Buch gemacht.
Mit einem flüssigen und leichten Schreibstil erzählt die Autorin die Geschichte von Lara und Brice. Schon nach den ersten Seiten war ich in der Geschichte drin. Immer wieder überraschten mich Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Das unerwartete Ende des Romans kam für mich überraschend, es war nicht vorausschaubar.
Mein Fazit:
Ein Buch für unterhaltsame Lesestunden, dem ich 4 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung gebe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2021

Bleibt zwischen Romantik und Leichen im Keller noch Platz für echte Gefühle?

0

Inhalt

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich ...

Inhalt

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken - und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.

Meine Meinung

Das Cover ist auf definitiv ein Eyecatcher und wäre mir in der Buchhandlung meines Vertrauens auch ganz bestimmt ins Auge gefallen, die kurze Inhaltsangabe hat ihr übrigens dazu beigetragen, meine Neugier und mein Interesse zu wecken.

Der Schreibstil der mir bis dato unbekanntnen Autorin Sabine Strick ist locker, erfrischend und leicht verständlich, sodass ich mich ohne Probleme von der ersten Zeile an von dieser Geschichte rund um Lara abholen und auch begeistern lassen konnte.

Lara, der Hauptcharakter dieses Buches, ist mir von Anfang an sympathisch, Brice dagegen zunächst zwar auch, was sich allerdings im Laufe der Geschichte ziemlich ändert. Mir persönlich ist er zu dominant, allerdings hätte ein Softie zu dieser Geschichte auch so gar nicht gepasst...

Die Handlung ist klasse durchdacht, hier ist es Strick mehr als gut gelungen, uns Lesern mit Irrungen und Wirrungen zu überraschen und entsprechend auf falsche Fährten zu locken. Auch wenn mich mein Bauchgefühl hier nicht getäuscht hat, so hätte ich mit diesem spektakulären Ende trotzdem überhaupt nicht gerechnet.

Dieses Buch birgt viele Geheimnisse, jeder der Protagonisten scheint irgendwelche Leichen im Keller zu haben und scharwenzelt mehr oder weniger vorsichtig um seine Mitspieler herum. Am Ende fügen sich jedoch sämtliche Puzzlestücke glaubwürdig und perfekt zusammen, die ganze Geschichte ist schlüssig und "rund". Einen kleinen Punkt Abzug gibt es jedoch für die Liebesgeschichte zwischen Lara und Brice, denn für meine Begriffe kam diese ein wenig zu kurz. Hier hätte ich mir definitiv mehr Knistern und mehr spürbare Verliebtheit gewünscht.

Fazit

Eine tolle Geschichte, die viele Geheimnisse birgt, viele Wahrheiten ans Tageslicht befördert und am Ende trotzdem eine Überraschung bereit hält!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere