Cover-Bild StoryWorld (Band 1) - Amulett der Tausend Wasser
(26)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 20.07.2022
  • ISBN: 9783743209398
  • Empfohlenes Alter: ab 9 Jahren
Sabrina J. Kirschner

StoryWorld (Band 1) - Amulett der Tausend Wasser

Willkommen in dem Freizeitpark mit magischen Abenteuern und faszinierenden Themenwelten - Fantasy für Kinder ab 9 Jahren
Melanie Korte (Illustrator)

Eine nebelverhangene Insel. Sieben fantastische Themenwelten.
Grenzenlose Abenteuer und echte magische Wesen – willkommen in StoryWorld, dem Erlebnispark der Extraklasse!

Ausgerechnet die Rivalinnen Sascha und Chloe gewinnen eine Reise in den brandneuen Erlebnispark StoryWorld. Dort gilt es, aus allerlei blütenweißen Büchern eines auszuwählen und so die Themenwelt zu bestimmen. Nur wenn die Mädchen ihr Abenteuer bestehen, füllen sich die unbeschriebenen Seiten. Sascha und Chloe wählen das Reich der Tausend Wasser. Sie schwimmen mit Nixen durch paradiesische Lagunen, suchen ein mächtiges Amulett und fordern den gefährlichen Meerdrachen heraus. Doch welches dunkle Geheimnis verbirgt sich hinter den rätselhaften Nebelschwaden? In StoryWorld, dem Land der Geschichten, ist nichts, wie es zunächst scheint …

Der Auftakt einer mitreißenden Abenteuerreihe
Ein außergewöhnlicher Freizeitpark mit fantastischen Themenwelten und magischen Wesen: In dieser actionreichen Kinderbuchreihe tauchen Kinder ab 9 Jahren in eine Welt voller dunkler Geheimnisse und Magie ein. Sie begleiten die Protagonistinnen auf einer spannenden Quest, treffen auf einen gefährlichen Wasserdrachen, faszinierende Meerjungfrauen und begeben sich auf die Suche nach einem geheimnisvollen Amulett. Die Geschichte ist eine Hommage an das Lesen und die Fantasie, unterhaltsam und humorvoll erzählt von Bestseller-Autorin Sabrina J. Kirschner . Mit opulenten Schwarz-Weiß-Illustrationen von Melanie Korte.

Der Titel ist auf Antolin gelistet.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2022

Ein wundervoller Auftaktband, den nicht mehr aus der Hand legen mag!

0

Als ich das erste Mal von „StoryWorld“ hörte, war ich augenblicklich Feuer und Flamme. Von dem Cover habe ich mich wie magisch angezogen angefühlt und auch der Klappentext hatte mich sofort. Für mich stand ...

Als ich das erste Mal von „StoryWorld“ hörte, war ich augenblicklich Feuer und Flamme. Von dem Cover habe ich mich wie magisch angezogen angefühlt und auch der Klappentext hatte mich sofort. Für mich stand daher sehr schnell fest, dass ich die neue Kinderbuchreihe von Sabrina J. Kirschner kennenlernen möchte.

Sascha geht auf die St. Anna Akademie für Mädchen und hat es dort nicht leicht. Ihre einzige Freundin kann ziemlich anstrengend sein und mit Chloe, mit der sie sich früher gut verstanden hat, verbindet sie mittlerweile eine erbitterte Rivalität und Feindschaft. Beide Mädchen sind große Leseratten und möchten unbedingt den jährlichen Lesewettbewerb der Schule gewinnen. Die letzten Jahre war Chloe immer die Siegerin, doch dieses Mal schlägt Sascha ihre Konkurrentin und erhält den Hauptpreis: Zwei Tickets für den neueröffneten Erlebnispark StoryWorld. Als Begleitung darf sie sich eine der Schülerinnen aussuchen und zu ihrer eigenen Verwunderung entscheidet sich Sascha für Chloe. Gemeinsam mit ihren tierischen Freunden – Wellensittich Frodo und Hundedame Pearl – reisen die beiden Mädchen zu der weit abgeschiedenen Insel, auf der sich der Erlebnispark befindet und wo sie von dem Parkbesitzer Zora Zelptin in eine geheimnisvolle Bibliothek voller Bücher mit leeren Seiten geführt werden. Die unbeschriebenen Blätter füllen sich erst dann, wenn man ein Abenteuer in einer der Themenwelten besteht. Sascha und Chloe wählen das Reich der Tausend Wasser. Sehr schnell wird den Mädchen klar, dass StoryWorld alles andere als ein normaler Freizeitpark ist. Ein unglaubliches Abenteuer voller dunkler Geheimnisse, magischer Wesen und Gefahren beginnt...

Von Sabrina J. Kirschner kannte ich bisher nur ihre zweibändige Pferdebuchreihe „Zwei Herzen“, die ich damals mit großer Begeisterung verschlungen habe. Der erste Band von „StoryWorld“ war also mein drittes Werk aus ihrer Feder. Ob mich die deutsche Autorin wohl auch dieses Mal überzeugen konnte? Haben Cover und Klappentext gehalten, was sie mir versprochen haben?
Um es kurz zu machen: Ich kann beide Fragen mit einem ganz klaren Ja beantworten! Ich bin richtig begeistert von dem Buch, mir hat es sogar noch ein bisschen besser als erwartet. Bereits der vielversprechende Prolog hat mich in seinen Bann ziehen können und da mich auch die folgenden Ereignisse durchweg mitreißen konnten, wollte ich aus der Geschichte am liebsten gar nicht mehr auftauchen und habe sie innerhalb kurzer Zeit beendet.

Geschildert wird alles aus der Sicht von Sascha in der dritten Person. Mir war Sascha auf Anhieb sympathisch, sie ist liebenswert, mutig und authentisch und da sie das Lesen von Geschichten über alles liebt, wird sich wohl jeder Bücherwurm sofort mit ihr verbunden fühlen. Mit Sascha hat die Autorin einfach eine zauberhafte Heldin erschaffen, ich habe sie fest in mein Herz geschlossen und mich auch als erwachsene Leserin jederzeit mühelos in sie hineinversetzen können.

Chloe, unsere zweite Hauptprotagonistin, macht dagegen zunächst einen deutlich weniger netten Eindruck, wobei natürlich dazu gesagt sein muss, dass wir sie aus Saschas Perspektive kennenlernen und diese kann Chloe überhaupt nicht leiden. Zwischen den beiden Mädchen wird sich im Verlauf des Buches allerdings noch etwas verändern, so viel sei schon mal verraten. Ihr Aufenthalt in StoryWorld wird die zwei Rivalinnen zusammenschweißen und mit der Zeit wird aus Feindschaft Freundschaft werden. Ich fand es total schön mitzuerleben, wie aus den grundverschiedenen Mädchen, die sich anfangs noch so spinnefeind waren, mit der Zeit gute Freundinnen werden, wie sie sich gemeinsam lauter bedrohlichen Situationen und Herausforderungen stellen und dabei über sich selbst hinauswachsen werden.

Neben unseren beiden Heldinnen dürfen wir noch die Bekanntschaft mit so einigen weiteren interessanten Charakteren machen. Da wären zum Beispiel der Besitzer des Erlebnisparks StoryWorld, der ein äußerst merkwürdiger Typ ist; der Junge Henry, den ebenfalls etwas Mysteriöses umgibt, sowie die beiden tierischen Begleiter von Sascha und Chloe: Wellensittich Frodo (dass Sascha einen gefiederten Freund hat, hat mich als großer Vogelfan unheimlich gefreut) und die Hundedame Pearl. Auch auf magische Kreaturen dürfen wir treffen wie auf eine Gruppe Meerjungfrauen und einen ziemlich gefährlichen Wasserdrachen.

Ich kann euch versprechen: Langeweile sucht man in diesem Buch definitiv vergebens. Die Handlung ist durchgehend spannend und kann mit vielen actionreichen Szenen, unvorhersehbaren Wendungen und fantasievollen Ideen aufwarten, sie steckt voller Rätselhaftigkeiten und Gefahren und auch die emotionalen Momente kommen nicht zu kurz. Man mag mit dem Lesen wirklich gar nicht mehr aufhören, da einen die Story so sehr packt und fesselt. Bei mir zumindest war es so. Ich bin ordentlich ins Mitfiebern geraten und über den Einfallsreichtum der Autorin habe ich nur staunen können. Sabrina J. Kirschner hat ihrer Fantasie wahrlich ihren freien Lauf gelassen und eine Welt kreiert, die vor Kreativität nur so sprüht.

Mit dem Freizeitpark StoryWorld, der weit abgelegenen auf einer Insel liegt, hat sich Sabrina J. Kirschner ein außergewöhnliches Setting ausgedacht, ich habe es sofort geliebt. Eine Bibliothek voller geheimnisvoller Bücher, ein altes Wrack, schaurige dichte Nebelschwaden, dunkle Höhlen, Wasserfälle, Stürme – das pure Abenteuer-Feeling! Ich habe es zutiefst genossen, zusammen mit unsere beiden Hauptprotagonistinnen auf Entdeckungsreise zu gehen und auf lauter faszinierende Orte zu stoßen. Und wisst ihr, was toll ist? In diesem Band der Reihe lernen wir nur einen kleinen Teil von dem Erlebnispark kennen. Sascha und Chloe haben sich für das Reich der Tausend Wasser entschieden, welches eine Themenwelt von insgesamt sieben ist. Es ist gibt also noch ganz viel in StoryWorld zu entdecken und erkunden und darauf freue ich mich schon sehr!

Das Ende ist ziemlich offen, sodass man am liebsten sofort zum nächsten Band greifen möchte. Leider werden wir uns da nur noch ein Weilchen gedulden müssen – der zweite Teil wird voraussichtlich erst im Frühjahr 2023 erscheinen.

Empfohlen wird die Reihe für Mädchen und Jungen ab 9 Jahren und dem schließe ich mich an. Der Schreibstil ist leicht und flüssig; die Kapitel sind sehr kurz gehalten; es gibt viele Illustrationen, die den Textfluss auflockern und die Charaktere wurden realistisch ausgearbeitet. Geübte Leser
innen ab 9 Jahren sollten in meinen Augen keine Schwierigkeiten mit dem Selberlesen haben und mit Sascha und Chloe werden sie sich garantiert prima identifizieren können.

Was dann auf gar keinen Fall unerwähnt bleiben darf, ist die Innengestaltung des Buches. Melanie Korte hat uns nicht nur diesen Hingucker von Cover gezaubert – sie hat die Erzählung auch mit zahlreichen, meist ganzseitigen schwarz-weiß Bildern versehen, die zum Hineinträumen einladen und die magische Atmosphäre der Geschichte perfekt einfangen.

Fazit: Ein fesselnder Reihenauftakt, den man nicht mehr aus der Hand legen mag!
Sabrina J. Kirschner ist mit „StoryWorld – Amulett der Tausend Wasser“ ein rundum gelungener Serienstart geglückt, den ich jeden, der gerne in fantastische Abenteuergeschichten eintaucht, nur ans Herz legen kann! Das Buch erzählt eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt und ist großartig illustriert, es feiert die Fantasie und steckt voller Spannung, Action, Geheimnisse und Magie. Ich hatte jede Menge Spaß beim Lesen und vergebe gerne 5 von 5 Sternen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2022

StoryWorld - Ein fantastisches Abenteuer

0

Das Cover hat mich gleich neugierig auf dieses Buch gemacht und ist ein echter Hingucker. Die Details sind einfach wunderschön und passen hervorragend zur Geschichte. Auch die Illustrationen im Buch, sind ...

Das Cover hat mich gleich neugierig auf dieses Buch gemacht und ist ein echter Hingucker. Die Details sind einfach wunderschön und passen hervorragend zur Geschichte. Auch die Illustrationen im Buch, sind absolut gelungen und lassen die Geschichte noch lebendiger wirken. Auch die "Karte" vorne im Buch finde ich sehr ansprechend.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Es lässt sich sehr locker und flüssig lesen. Für die Zielgruppe also passend. Ich mochte den Weltenaufbau sehr gerne und es war von vornherein sehr spannend geschrieben.

Chloe und Sascha könnten unterschiedlicher nicht sein und gewinnen beide eine Reise nach Storyworld. Dort erleben sie zusammen ein Abenteuer, welches sie sich selbst aussuchen dürfen. Dafür müssen sie aber zusammen arbeiten. Ob sie wollen oder nicht. Und dann ist da auch noch der geheimnisvolle Henry mit seinem unheimlichen Falken der die beiden in ihrem Abenteuer begleitet.

Die beiden Protagonistinnen lernen miteinander zu arbeiten und einander zu vertrauen. Zusammen mit ihren Tieren gelingt es ihnen auch recht gut und zusammen kämpfen sie ums Überleben.

Das Buch endet genauso interesseweckend wie es angefangen hat. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und freue mich schon sehr darauf.

Fazit
StoryWorld - Ein Freizeitpark der etwas anderen Art verspricht ein einmaliges Abenteuer und das bekommt man hier definitiv. Es ist spannend und die Welt dort ist magisch, mysteriös und wundervoll beschrieben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2022

Ein rasantes Abenteuer in einem Themenpark der besonderen Art

0

Inhalt:

Da geschah es. In dem Moment, als Frodo, der Wellensittich, plötzlich anfing zu sprechen, erlebte Sascha eine Art Erweckungserlebnis.

„Hilfe! Er kommt!“, das waren Frodos erste Worte, die er ...

Inhalt:

Da geschah es. In dem Moment, als Frodo, der Wellensittich, plötzlich anfing zu sprechen, erlebte Sascha eine Art Erweckungserlebnis.

„Hilfe! Er kommt!“, das waren Frodos erste Worte, die er aus dem wilden Lockenkopf seiner Besitzerin kreischte. Kurz darauf öffneten sich auch schon die Flügeltüren zum Speisesaal der Privatschule „St. Anna“ und gaben den Blick auf einen Jungen mit einem großen Falken an seiner Seite frei.

Die Schülerinnen waren in völliger Aufruhr, als sie erfuhren, dass der Neuankömmling für den Gewinner des diesjährigen Lesewettbewerbs einen ganz besonderen Preis ausgelobt hatte. Ein Wochenende in StoryWorld, einem Themenpark der ganz besonderen Art. Die Gewinnerin durfte sich eine Begleiterin aussuchen. Diese beiden Mädchen mussten sofort abreisen und sollten den Park noch vor der offiziellen Eröffnung kennenlernen.

Sascha machte sich Hoffnungen, denn in diesem Jahr hatte sie sich ganz besonders ins Zeug gelegt. Sie hatte schon im Vorfeld erfahren, dass die Seriensiegerin des Wettbewerbs, ihre Erzfeindin Chloe, ein Buch weniger auf ihrem Lesestapel liegen hatte. Als dann wirklich ihr Name verkündet wurde, konnte Sascha es dennoch kaum fassen.

Sascha wird aber nicht nur vom Leben, sondern auch von sich selbst überrascht. Als Reisebegleitung wählt sie sich spontan ausgerechnet ein hochnäsiges Mädchen, das sie eigentlich gar nicht leiden kann.

Kurz darauf befinden sich die beiden verfeindeten Mädchen auf dem Weg in Richtung Neblund, einer Insel mitten im Meer, wo StoryWorld verortet ist. Bald schon müssen die beiden zusammenarbeiten, um sich gegenseitig zu retten.



Meinung:

Von Beginn an war ich dem Buch zugeneigt, der Klappentext klang unglaublich vielversprechend: Ein Abenteuer mitten auf einer geheimnisvollen Insel im Meer? Ein Freizeitpark, der seine Besucher erst in eine riesige Bibliothek führt, in der sich diese eines der blütenweißen Bücher aus dem Regal wählen und ihre eigene Geschichte im Park selber schreiben sollen. Das klang unglaublich spannend.

Als Sascha und Chloe im Park ankommen, ist ihnen sofort unwohl. Chloe fürchtet sich vor Monstern, die gerüchteweise hier auf sie warten. Frodo, Saschas Wellensittich, der sich stets in den wilden Locken seiner Besitzerin versteckt, macht es mit seinen Kassandrarufen nicht besser. Er verkündet fortlaufend Unheil. Zudem muss sich Sascha ständig fragen, was sie sich dabei gedacht hat, Chloe als Reisebegleitung auszuwählen. Das Mädchen geht ihr auf die Nerven und es kommt immer wieder zu kleinen Auseinandersetzungen.

Die beiden Protagonistinnen sind sehr verschieden und müssen lernen, zusammenzuarbeiten, um gemeinsam zu überleben. Es beginnt schon damit, dass nach der Wahl des Buches und mit Eintritt in den Park ein Raum aufzusuchen ist, in dem alles, was die Mädchen am Körper tragen, zurückzubleiben hat und eine Abenteuerausrüstung ausgewählt werden muss. Sowohl Sascha als auch Chloe wollen sich aber von ihren liebgewonnen Haustieren auf keinen Fall trennen. Hier heißt es gemeinsam einen Plan schmieden.

Sascha und Chloe haben sich für ein Buch entschieden, das in einer Wasserwelt spielt. Der Buchtitel lautet: Das Reich der tausend Wasser. Sie landen also mitten am Meer. Die Reise führt die Mädchen auf Schiffwracks und an Wasserfälle. Sie bestreiten eine rasante Bootsfahrt und treffen auf magische Meerwesen. Durch dieses Abenteuer sollte die beiden Parkbesucherinnen eigentlich Henry begleiten. Doch dieser ist eher Last als Hilfe. Bald schon muss die ungleiche Gruppe ums Überleben kämpfen. Hinter der schönen Fassade, das müssen die Mädchen sehr schnell feststellen, lauert das Abgründige.

Unterstützt wird dieses spannende und rasante Abenteuer durch Illustrationen von Melanie Korte, die nach ihrer Arbeit als Werbeillustratorin als Charakter- und Hintergrunddesignerin in der Spieleindustrie arbeitete. Diese Vita spiegelt sich in den detailreichen Schwarz-Weiß-Zeichnungen des Buches wieder, die ikonischen Disney-Motiven in nichts nachstehen.



Fazit:

„StoryWorld – Amulett der tausend Wasser“ ist ein rasantes Abenteuer, das hält, was der Klappentext verspricht. Ein Themenpark, fernab von jeglicher Zivilisation auf einer Insel mitten im Meer, die von einem geheimnisvollen Nebel umgeben ist. Eine Bibliothek, die von einem riesigen weißen Regal mit sieben Fächern und unzähligen blütenweißen Büchern mit leeren Seiten dominiert wird, führt die Besucher/innen mitten hinein in ein Abenteuer der besonderen Art. Denn die Geschichten, die hier entstehen, müssen erst noch geschrieben werden.

Wer eine Lustreise in einen Freizeitpark erwartet, wird enttäuscht werden. Denn in StoryWorld gibt es keine Karussells. Es gibt gefährliche, fantastische Wesen. Es gibt Schiffswracks, die erkundet werden wollen. Zauberhafte Wasserfälle inmitten in einer grünen Pflanzenwelt. Grotten, in denen Ungeheuer leben, und mittendrin zwei zunächst verfeindete Mädchen und ihre frechen bzw. niedlichen tierischen Begleiter, die von einem Tag auf den anderen zusammenarbeiten müssen, um das größte und wohl gefährlichste Abenteuer ihres Lebens zu überstehen.

Für junge Leser und Leserinnen ist das Buch ein Stück gelungener Eskapismus, der perfekte Unterhaltung liefert. Zu hoffen bleibt, dass der Freizeitpark bald wieder für seine Leser/innen die Pforten öffnen wird.



  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2022

Willkommen in StoryWorld!

0

Inhalt:

Sascha ist auf einer Mädcheninternat und hat es dort nicht leicht. Mit nur einer Freundin, die ziemlich anstrengend ist und einer Rivalin namens Chloe lässt sich das Leben nicht so einfach gestalten.
Doch ...

Inhalt:

Sascha ist auf einer Mädcheninternat und hat es dort nicht leicht. Mit nur einer Freundin, die ziemlich anstrengend ist und einer Rivalin namens Chloe lässt sich das Leben nicht so einfach gestalten.
Doch als eines Tages der beliebte Lesewettbewerb stattfindet und Sascha ihn wider Erwarten gewinnt, bekommt sie 2 Tickets für den geheimnisvollen Erlebnispark StoryWorld - für sich und eine Freundin. Plötzlich will jeder mit ihr befreundet sein, um mit in den sagenumwobenen Park zu dürfen. Doch Sascha entscheidet sich für Chloe - ob sie das noch bereuen wird?
Dort angekommen beginnen die beiden ein Abenteuer, das sie so schnell nicht wieder vergessen werden. Denn in diesem Park ist nichts so, wie man es sich in einem normalen Erlebnispark vorstellt.

Meinung:

Angefangen beim Cover muss ich erstmal sagen: Wow! So viele Details, die in der Geschichte eine Rolle spielen und perfekt harmonieren. Auch die Farben passen einfach perfekt und runden das komplette Cover super ab.
Die Geschichte finde ich mega gut gelungen, ich bin einfach nur durchgeflogen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. StoryWorld ist wirklich eine tolle Geschichte, die einen einlädt, bei diesem tollen Abenteuer live dabei zu sein.
Die Spannung hat nie abgerissen und man wurde regelrecht gezwungen, weiterzulesen, weil man wissen wollte, wie es weitergeht.

Fazit:

Eine klasse Kindergeschichte, die nicht nur für junge Menschen eine Menge Abenteuer verspricht!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2022

Spannender Auftakt

0

Bereits das Cover hat unsere Tochter mehr als angesprochen, denn man sah gleich, dass man hier ein Abenteuerbuch mit einem Schuss Fantasy geboten bekommt – und genau dieses Genre liest sie zurzeit sehr ...

Bereits das Cover hat unsere Tochter mehr als angesprochen, denn man sah gleich, dass man hier ein Abenteuerbuch mit einem Schuss Fantasy geboten bekommt – und genau dieses Genre liest sie zurzeit sehr gerne. Und was soll ich sagen? Sie ist mehr als begeistert von der Storyline dieses Auftaktbuches zu der neuen Reihe, dass sie es nun kaum abwarten kann, dass es Nachschub geben wird.

Im Buch begleitet man die beiden Rivalinnen Sascha und Chloe dabei, wie sie einen außergewöhnlichen Freizeitpark mit allerlei fantastischen Themenwelten erkunden und dabei auch einige magische Wesen kennenlernen. Langweilig wird es hier nie, denn die Spannungsschraube wird die ganze Zeit über hoch gehalten. Die einzelnen Figuren sind zudem sehr gut beschrieben, man kann sich gut mit ihnen identifizieren und vorstellen. Meiner Tochter sind sie sehr schnell ans Herz gewachsen.

Der Schreibstil ist ebenfalls absolut altersgerecht. Meine Tochter ist nun fast 10 Jahre alt und sie hatte überhaupt kein Problem dabei der Geschichte zu folgen durch den locker-leichte und flüssigen Schreibstil.

Wir warten nun händeringend auf die Fortsetzung und vergeben für das Auftaktbuch sehr gerne 5 von 5 Sternen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere