Cover-Bild Meine Zutaten für das Glück
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 17.08.2022
  • ISBN: 9783734110061
Samantha Vérant

Meine Zutaten für das Glück

Roman
Antje Althans (Übersetzer)

Der zweite Band der romantischen Reihe um die Köchin Sophie, die nicht nur die besten Rezepte, sondern auch das Glück sucht ...

Sophie hat ihren Traum erfüllt und die Restaurants ihrer Großmutter wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen. Ihr Leben scheint perfekt – sie und Rémi stehen sich nahe, und auch seine Tochter Lola fasst Vertrauen zu Sophie.

Doch Sophie wird das Gefühl nicht los, dass sie sich in ihrer Kochkarriere nach mehr sehnt. Als sie die einmalige Chance bekommt, bei einem exklusiven Event ihres kulinarischen Idols zu kochen, ist sie ihrem Michelin-Stern plötzlich ganz nahe – wären da nicht unvorhergesehene Hindernisse, die Sophie lernen lassen, dass das Glück oft anders kommt, als man denkt.

Lesen Sie auch den ersten Band der fabelhaften Reihe um die Sterneköchin Sophie Valroux: »Mein Rezept für die Liebe«.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.08.2022

so lá lá

0

Ein Roman und der zweite Band rund um die ehemalige Sterneköchin aus New York mit südfranzösischen Wurzeln.

Sophie hat ihren Traum erfüllt und das alte Chateau ihrer verstorbenen Großmutter geerbt. Das ...

Ein Roman und der zweite Band rund um die ehemalige Sterneköchin aus New York mit südfranzösischen Wurzeln.

Sophie hat ihren Traum erfüllt und das alte Chateau ihrer verstorbenen Großmutter geerbt. Das Hotel mit zwei Restaurants wird im ersten Viertel eröffnet und Sophie kocht. Zusammen mit zwei Kollegen, ihr Freund kümmert sich um den Garten und zwischendrin gibt es so Einiges an Tralala.
Ich fand es etwas schwierig wieder in die Geschichte hineinzufinden. Erst in der Mitte des Buches tauchen weitere Figuren, zwei Köche aus ihrem New Yorker Leben, auf und erst da fügte sich für mich die Vorgeschichte wieder ein. Vorher tappte ich ziemlich im Dunklen. Hier dreht sich alles rund um die Haute Cuisine. Außerdem verliert Sophie zwischendrin ihren Geschmackssinn und muss sich speziell beweisen. Die Nerven ihrer „Familie“ liegen oft blank, ein Ereignis jagt das andere.
Flott erzählter, lockerflockiger Roman für einen sonnigen Nachmittag. Ideal zum Entspannen und sich in Südfrankreich zu wägen. Die Umgebungen werden wunderschön beschrieben, ich tauchte ab.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere