Cover-Bild Things We Never Said - Geheime Berührungen
(52)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 27.10.2020
  • ISBN: 9783745701043
Samantha Young

Things We Never Said - Geheime Berührungen

Ulrike Laszlo (Übersetzer)

Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Liebe, die stärker ist als jede Vernunft.

Dahlia erkennt sich selbst nicht wieder. Bei keinem Mann hat sie je so empfunden wie bei Michael. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Dabei ist er tabu für sie, denn sie ist in einer festen Beziehung. Als sie ihren Freund am Abend sieht, durchzuckt es sie wie ein Blitz: Er stellt ihr seinen besten Kumpel vor – ausgerechnet Michael. Dahlia kommt mit ihm überein, ihre tiefen Gefühle zu ignorieren, um niemandem wehzutun. Das Einzige, was ihnen bleibt, sind verborgene Blicke, in denen sie die Sehnsucht des anderen lesen. Kleine Berührungen, von denen sie wünschen, es könnte mehr daraus werden. Es bricht Dahlia das Herz mitzuerleben, wie Michael andere Frauen kennenlernt. Aber nach einer schmerzhaften Ewigkeit bricht sich das Verlangen Bahn – mit fatalen Konsequenzen …

»Geheimnisvoll, überwältigend, einfach nur gut.«
Closer

»Ein wahres Erzähltalent.«
Daily Record

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.11.2020

Ein Meisterwerk!

0

Ich habe dieses Jahr schon zwei weitere Samantha Young Bücher gelesen von denen ich hin und weg war. Eines dieser Bücher ist sogar ein Jahreshighlight geworden, genauso wie dieses grandiose Buch! Samantha ...

Ich habe dieses Jahr schon zwei weitere Samantha Young Bücher gelesen von denen ich hin und weg war. Eines dieser Bücher ist sogar ein Jahreshighlight geworden, genauso wie dieses grandiose Buch! Samantha Young gehört schon länger zu meinen liebsten romance Autorinnen also musste ich dieses Buch einfach lesen. Ich liebe den Schreibstil der Autorin er ist flüssig, leicht zu lesen, aber auch gleichzeitig gefühlvoll und hat eine gewisse Tiefe, die sich nicht beschreiben lässt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Dahlia und Michael erzählt, wodurch man beide Charaktere sehr gut kennenlernt und ihre Handlungen nachvollziehen kann. Ich bin nur so durch die Seiten gerast und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Dieses Buch spricht so viele Themen an, ohne das es zu viel wirkt oder hektisch. Es geht um Schuldgefühle, Verlust, Vergebung, Familie, Freundschaft und um Liebe. Dahlia ist eine freche, vorlaute aber auch eine einfühlsame Frau, die eine schwere Last mit sich trägt und sich selbst bestraft. Sie hat kaum jemandem erzählt, warum sie sich damals von ihrer Familie und Michael abgekapselt hat. In meinen Augen war sie eine wahre Kämpferin...Ich habe sie echt bewundert. Michael ist süß, fürsorglich, aufmerksam, aber hat auch mit seinem eigenen Ballast zu kämpfen vor allem nach Dahlia. Er hat jedoch auch ein aufbrausendes Temperament und ist hitzköpfig, sodass er schon ein oder zwei Sprüche von sich gegeben hat die wirklich verletzend waren und unter der Gürtellinie. Da hätte ich ihm am liebsten geschüttelt und angeschrien.
Beide Charaktere sind sehr komplex, besonders und ihre Liebesgeschichte ist auch alles andere als leicht. Ich habe schon seit längerer Zeit mich nicht mehr so gefühlt beim Lesen eines Buches. An vielen Stellen hatte ich einen dicken Kloß im Hals und konnte die Tränen kaum zurückhalten und an einigen Stellen sind sie geflossen. Die Worte von Samantha Young haben sich in mein Herz geschlichen und haben es regelrecht zerrissen, aber auch schlussendlich geheilt.
Ich kann euch dieses Buch wirklich nur ans Herz legen, es ist ein absolutes Meisterwerk und ein Jahreshighlight für mich. Außerdem empfehle ich euch auch zuerst „The Real Thing“ & „Every Little Thing“ zu lesen, da dieses Buch der 3 Teil der Reihe ist. Was für mich eine große Überraschung war, denn die Bücher sind nicht im selbem Verlag erschienen und haben auch andere Cover. Ich denke jedoch das man trotzdem das Buch unabhängig von den anderen lesen kann, nur ist es schöner wenn man auch schon die anderen Bücher kennt und somit auch den Freundeskreis.
Ich gebe dem Buch 5 Sterne und würde mehr geben, wenn dies möglich wäre!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2020

Eine berührende und wunderschöne Liebesgeschichte

0

Things We Never Said von Samantha Young war eine sehr fesselnde, romantische und wunderschöne Liebesgeschichte.

Ich habe mich sowohl in das Cover als auch in die Farbgestaltung verliebt. Auch der Klappentext ...

Things We Never Said von Samantha Young war eine sehr fesselnde, romantische und wunderschöne Liebesgeschichte.

Ich habe mich sowohl in das Cover als auch in die Farbgestaltung verliebt. Auch der Klappentext hat mich auf das Buch sehr neugierig gemacht und ich konnte es kaum abwarten das Buch zu lesen.

Der Schreibstil war flüssig und locker zu lesen. Es wird aus der Sicht von den beiden Hauptprotagonisten erzählt. Während es bei Dalia aus der Ich-Perspektive erzählt wird, wird es aus der Sicht von Michael in der Er-Perspektive erzählt.

Dalia ist eine sehr taffe, starke und herzensgute Person. Sie tut mir sobald mit allem was sie in ihrer Vergangenheit erlebt hat und sie lässt sich trotzdem nicht davon unterkriegen. Ich konnte ihre Gedankengänge und ihr Handeln sehr gut nachvollziehen und sie ist mir immer mehr ans Herz gewachsen.

Michael war mir von Anfang an schon sehr sympathisch. Er ist sehr charmant, humorvoll und weiß er möchte.

Things We Never Said ist eine sehr emotionale Liebesgeschichte und ich kann es nur jedem weiterempfehlen, da es sehr lesenswert ist

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2020

Einfach wow

0

Samantha Young ist eine meiner absoluten #lieblingsautorin da ihr Protagonisten so zum greifen nah sind. Man lernt sie aus jeder Perspektive kennen und sie geht so tief. Die ganzen Geschichten sind realistisch ...

Samantha Young ist eine meiner absoluten #lieblingsautorin da ihr Protagonisten so zum greifen nah sind. Man lernt sie aus jeder Perspektive kennen und sie geht so tief. Die ganzen Geschichten sind realistisch (klar auch dramatisch) aber es ist immer was ganz besonderes ihre Bücher zu lesen, da sie meist was vermitteln und die Gefühls Welt einfach wir Strudel ist der dich mitreist. Es gibt Zeit Sprünge, Sichtwechsel, aber ohne das es unübersichtlich wird und ich liebe es. Dennoch habe ich auch immer Berührungsängste, da sie mich immer gebrochen, emotional und glücklich zurück lässt.
"Things we never said" trifft den Kern des Buches schon mit dem Titel! Wir begleiten dabei Dahlia und Michael und es war berauschend.
Dahlia trägt ein schwere last mit sich rum, die sie niemanden erzählt weshalb sie sich zuerst von ihrer Familie und Michael abkapselt, wobei es zwischen Michael und ihr schon immer schwer war, aus verschiedenen Gründen. Sie ist eine sexy, freche und vorlaute Frau, die sich aber auch selbst bestraft. Dahlia ist einfühlsam und eine wahre Kämpferin auch wenn sie schon am Boden war und genau das habe ich bewundert.
Michael ist süß, aufmerksam und hat ebenfalls mit seinem Ballast zu kämpfen vorallem nach Dahlia. Er kann sogar mal ein Macho sein, trotzdem ist er sehr fürsorglich und auch gerne mal hitzköpfig, sodass er schon ein zwei Sprüche rausgehauen hat die einfach ein extremer Tiefschlag waren.
Aber das ist es was ich geliebt habe, keiner der beiden oder Dahlia Geschwister oder Freunde sind perfekt. Niemand ändert sich für jemand und bleibt dann so, wir machen Fehler genauso wie die Protas in den Büchern.
Die Geschichte war schmerzhaft, emotional und sowohl aufwühlend wie dramatisch und das Ende hat nochmal Spannung gebracht. Es ist einfach ehrlich! Ich liebe Dahlia Familie (außer ihre Mutter, auch wenn man auch da den Hintergrund kennenlernt) und ihre Freundinnen. Die Entwicklung die Michael und Dahlia durchmachen über eine geraume Zeit war wundervoll und schmerzhaft und zum weinen schön. Beide mussten sich unheimlich überwinden und das mehrerer Male, und auch ihre Vergangenheit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Ich bin begeistert !

0

Things We Never Said - Geheime Berührungen
von Samantha Young

Meine Meinung:
Meine Erwartungen waren zwar im Vorfeld nicht allzu groß, aber vielleicht hat das auch dazu beigetragen, dass ich am Ende ...

Things We Never Said - Geheime Berührungen
von Samantha Young

Meine Meinung:
Meine Erwartungen waren zwar im Vorfeld nicht allzu groß, aber vielleicht hat das auch dazu beigetragen, dass ich am Ende dieser traumhaft schönen Geschichte, so restlos begeistert zurückgelassen worden bin.
Das ist ein Buch das nachhallt...soviel Gefühl, soviel Schmerz und so gut geschrieben.
Im Mittelpunkt dieser Geschichte stehen Daliah und Michael.
Die Autorin hat es bisher in jedem Ihrer Bänder geschafft mich regelrecht zu bannen, mich an die Geschichte zu fesseln sodass ich wirklich Schwierigkeiten hatte das Buch zur Seite zu legen.
Ich mag es das wir sowohl Daliahs als auch Michaels Sicht zu lesen bekommen und das wir so viel von ihrer tragischen Geschichte erfahren.
Beide Hauptcharaktere wurden von Samantha Young sehr gut ausgearbeitet, kamen sehr authentisch rüber und waren mir sofort sympathisch.
Ich habe regelrecht mit ihnen geliebt, gelitten und sogar manch eine Träne vergossen.
Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole; ich bin fasziniert von dem Facettenreichtum mit dem mich die Autorin jedes Mal aufs Neue begeistert.
Es ist immer neu, immer berauschend, immer inspirierend, immer vertraut und immer wieder MEHR.

Fazit:
Eine wunderschöne und emotionsgeladene Liebesgeschichte, die einem wirklich ans Herz geht.
Fesselnd, romantisch, aber auch durchaus sehr traurig.



Vielen Dank an den MIRA Taschenbuch Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.11.2020

Bester Teil der Reihe

0

„Things we Never said (Hartwell 4) – Geheime Berührungen“ von Samantha Young
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 9,99 (Stand 06.11.2020)
Seitenanzahl: 432 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: ...

„Things we Never said (Hartwell 4) – Geheime Berührungen“ von Samantha Young
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,99
Preis eBook: € 9,99 (Stand 06.11.2020)
Seitenanzahl: 432 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7457-0104-3
Erscheint am: 27.10.2020 im mtb by Harper Collins
====================
Klappentext:

Dahlia erkennt sich selbst nicht wieder. Bei keinem Mann hat sie je so empfunden wie bei Michael. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Dabei ist er tabu für sie, denn sie ist in einer festen Beziehung. Als sie ihren Freund am Abend sieht, durchzuckt es sie wie ein Blitz: Er stellt ihr seinen besten Kumpel vor – ausgerechnet Michael. Dahlia kommt mit ihm überein, ihre tiefen Gefühle zu ignorieren, um niemandem wehzutun. Das Einzige, was ihnen bleibt, sind verborgene Blicke, in denen sie die Sehnsucht des anderen lesen. Kleine Berührungen, von denen sie wünschen, es könnte mehr daraus werden. Es bricht Dahlia das Herz mitzuerleben, wie Michael andere Frauen kennenlernt. Aber nach einer schmerzhaften Ewigkeit bricht sich das Verlangen Bahn – mit fatalen Konsequenzen …

====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich mag die pastellige Farbgestaltung. Zuerst möchte ich erwähnen dass es sich bei diesem Buch um den dritten Teil der Hartwell Serie handelt. Die ersten beiden Teile „The Real Thing“ und „Every little Thing“ sind bereits im Jahr 2017 im Ullstein Verlag erschienen. Ich würde mir wünschen dass der Verlag das in der Buchinfo vermerkt. Ich habe Gott sei Dank die beiden vorherigen Teile gelesen und kannte Dahlia und Michael daher schon. Da es ziemlich lange her ist, dass ich die Bücher gelesen habe, war ich gespannt ob ich ohne Probleme in das Buch hineinfinde oder die vorherigen Bücher noch einmal lesen sollte. Nach anfänglichen Einstiegsschwierigkeiten dachte ich wirklich ich muss noch einmal auffrischen. Nach wenigen Kapiteln habe ich jedoch bemerkt, dass das doch nicht notwendig ist. Da die Zusammenhänge auch zu den anderen Protagonisten noch erklärt werden, kann man auch ohne Vorkenntnisse lesen. Viele offene Fragen wurden im Verlauf des kompletten Buches gelöst. Das Buch ist ein zwei Abschnitte unterteilt, was für mich ganz gut gepasst hat. Der Schreibstil ist flüssig und gefühlvoll. Besonders zum Ende hin wurde es für mich noch einmal sehr emotional. Nun aber kurz meine Meinung zum Buch. Dahlia mochte ich schon in den beiden Vorgängern. Sie ist einfach eine tolle Protagonistin die man einfach in sein Herz schließen muss. Sie hat eine wirklich schwere Zeit hinter sich und leidet noch heute stark darunter. Auch Michael hatte es alles andere als einfach. Worum es dabei geht, möchte ich gar nicht weiter verraten, da ich euch sonst zu viel vorwegnehmen würde. Dahlias Mutter fand ich einfach nur grausam und kaltherzig. Es ist mir unbegreiflich wie man so mit seinem eigenen Kind umspringen kann. Auch die anderen Nebencharaktere wie Darragh, Davina und Dermot habe ich mit der Zeit ein Stück weit in mein Herz geschlossen. Es gibt auch ein Wiedersehen mit den anderen Charakteren wie Jess, Emery, Bailey, Cooper und Vaughn. Das hat mir sehr gut gefallen. Emery und Dahlia waren schon in den vorherigen Büchern meine Lieblinge. Für mich blieb leider im Epilog noch eine Frage offen, die ich gern noch beantwortet gehabt hätte. Das grenzte schon fast an einen klitzekleinen Cliffhanger. Dennoch soll es aber kein großer Kritikpunkt für mich sein, da es in diesem Buch um Dahlia und Michael geht. Und was die beiden betrifft, war das Buch rundum stimmig. Für mich ein wirklich schönes und gefühlvolles Buch. Ich wünsche mir nach wie vor auch ein Buch über Emery. Da ist noch jede Menge Potential vorhanden. Ich hatte gehofft dass dieses Buch besser wird und das war trotz kurzer Anlaufschwierigkeiten auch der Fall. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und volle Punktzahl.

5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere