Cover-Bild Biker Tales 1
(27)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 15.11.2019
  • ISBN: 9783741267291
Sandra Binder

Biker Tales 1

Das dunkle Herz
Nach einem dramatischen Beziehungsende muss Bea wieder einmal neu anfangen. Da sie noch dazu in finanziellen Schwierigkeiten steckt, hat sie keine andere Wahl, als zunächst von New York in das Provinzkaff Wolfville, Nevada, sprich, zu ihrer gleichgültigen, alkoholkranken Mutter zurückzukehren. Dort will sie nur so lange bleiben, bis sie einigermaßen auf die Beine gekommen ist, doch dann trifft sie auf einen alten Schulschwarm. Charlie erinnert noch immer an den Jungen von damals, ist aber inzwischen Vizepräsident des hiesigen Motorradclubs und Ärger steht ihm förmlich auf die Stirn geschrieben. Bea versucht, sich von dem Outlaw fernzuhalten und ihren Plan, Wolfville zu verlassen und ein besseres Leben zu führen, schnellstmöglich durchzuziehen. Kann sie Charlies Anziehungskraft und den wieder aufkeimenden Gefühlen aus Schultagen widerstehen oder wird sie sich in seinem gefährlichen Leben verlieren?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.05.2021

Tolles Buch❤️❤️❤️

0

Das Cover ist toll. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht.
Das Buch ist echt toll. Die Geschichte von Charlie und Bea ist einfach toll. Bea muss wegen finanzieller Engpässen zurück in ihre alte Heimatstadt ...

Das Cover ist toll. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht.
Das Buch ist echt toll. Die Geschichte von Charlie und Bea ist einfach toll. Bea muss wegen finanzieller Engpässen zurück in ihre alte Heimatstadt und muss bei ihrer alkoholkranken Mutter wohnen. In ihrer alten Heimatstadt trifft sie auf ihren alten Jugendschwarm Charlie. Er ist aber nicht mehr der kleine Junge von damals. Er gehört jetzt einer Motorradclub an. Sie versucht sich von ihm fernzuhalten. Beide können sich aber Anziehungskraft nicht entziehen. Ich liebe das Buch. Charlie und Bea habe ich ins Herz geschlossen. Das Ende ist krass. Ich muss unbedingt weiterlesen. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. ❤️❤️❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2020

Du kannst vor Deiner Vergangenheit nicht davonlaufen

0

Ich bin ein großer Fan von MC Romanen und konnte diesen nicht ungelesen zurücklassen. Die Geschichte ist sehr gut geschrieben und man kommt leicht hinein. Zum Inhalt selbst verweise ich auf den Klappentext. ...

Ich bin ein großer Fan von MC Romanen und konnte diesen nicht ungelesen zurücklassen. Die Geschichte ist sehr gut geschrieben und man kommt leicht hinein. Zum Inhalt selbst verweise ich auf den Klappentext. Sprachlich und stilistisch fand ich das Buch gut und kann nichts daran bemängeln. Ich werde natürlich auch die Fortzsetzung lesen, denn ich wurde neugierig gemacht, wie es weitergeht. Die Autorin hat entweder Erfahrung im MC-Bereich oder sehr gut recherchiert, was die Strukturen etc. betrifft. Auch die Verwandlungen und Entwicklungen der Charaktere hat mir sehr gut gefallen. Vor allem Bea konnte sich ihrer Vergangenheit nicht entziehen und gerade das hat mir so gut gefallen - dass sie jemand anderer sein wollte und doch dann akzeptieren konnte, wer sie wirklich ist. Charlie ist natürlich das Alphatier, so wie man sich einen harten Biker vorstellt und dadurch wurde mein Geschmack getroffen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2020

Aufregende und fesselnde Geschichte

0

Wow, Sandra Binder präsentiert und mit Das dunkle Herz einen spannenden Auftaktband ihrer Biker Tales. Band 1 und 2 beschäftigen sich mit der Geschichte von Bea und Charlie.
 
Das Buch ist super aufregend ...

Wow, Sandra Binder präsentiert und mit Das dunkle Herz einen spannenden Auftaktband ihrer Biker Tales. Band 1 und 2 beschäftigen sich mit der Geschichte von Bea und Charlie.
 
Das Buch ist super aufregend und spannend und fesselt einfach ab der ersten Seite. Bea und Charlie haben eine Vorgeschichte und beide keine leichte Kindheit gehabt. Als sie nach Jahren wieder aufeinander treffen brennt förmlich die Lust, doch beide haben viele Vorurteile, welche ihnen zunächst im Weg stehen. Denn Bea kann nur wirklich nichts mit einer kriminellen Biker Gang anfangen und Charlie nichts mit der verklemmten Zicke, zu der Bea geworden ist. Doch die Gefühle sind zu stark. Dies ist gut und schlecht, denn als potentielle Freundin des MC Chefs lebt es sich gefährlich.
 
Der Schreibstil der Autorin ist unheimlich rasant und fesselnd, sehr passend zur Geschichte. Das raue und aufregende um Charlie und seine Gang kommt sehr gut rüber, zeitweise ist es sehr schön düster und bedrohliche. Doch auch der Humor kommt nicht zu kurz, denn heißt es nicht immer, raue Schale, weicher Kern? Ich konnte auf jeden Fall sehr gut nachvollziehen, warum man sein Herz an Charlie verliert. Die Autorin hat es geschafft, dass die Geschichte mir richtig nah ging und man kann quasi nicht wirklich aufhören zu lesen. Ich empfehle auf jeden Fall, den zweiten Band gleich parat zu haben.

Veröffentlicht am 11.05.2020

Mega Auftakt einer mitreißenden Dilogie

0

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover hat mich direkt angesprochen, es spiegelt genau das wieder, was ihr hier vorfinden werdet, eine Biker Story. Ich bin ganz klar seit langem ein Fan von MC´s Stories und ...

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover hat mich direkt angesprochen, es spiegelt genau das wieder, was ihr hier vorfinden werdet, eine Biker Story. Ich bin ganz klar seit langem ein Fan von MC´s Stories und so war auch diese ein Muss.

Der Klappentext hatte meine Neugierde geweckt und informiert bereits gut, über das, was auf den Leser zukommt.

Schreibstil:

Mein erstes Buch der Autorin aber gewiss nicht mein letztes. Freitag Abend begonnen, Samstag Nachmittag in der Sonne beendet, man konnte und wollte es kaum weglegen, so spannend, so fesselnd ist die Geschichte geschrieben. Man will immer mehr, mehr von Bea und Charlie, mehr von der Rockerwelt kennen lernen, ihre Vergangenheit verstehen, die Zukunft erleben..

Charaktere/
Story:

Bea dachte sie lebt das Leben, was sie sich wünscht und sich als perfekt vorstellte. Sie ist aus ihrer Heimat raus gekommen, wohnte in einer Großstadt und hatte den Mann fürs Leben gefunden – verlobt waren sie – bis sie ihn in flagranti erwischte und alles wie eine Seifenblase zerplatze … mit einer Anzeige und Schadensklage an der Backe muss sie zurück in ihre Heimat, nach Wolfville Nevada.. alles in ihr schreit, aber ihr bleibt nichts anderes übrig, als in ihr Elternhaus, zu ihrer Alkoholkranken Mutter, in den Ort ihrer Kindheit, wo die Bea eine ganz andere war, oft geleitet von Wut und wo sie einst ihre große Liebe Charlie zurück ließ..

Auch Charlie wollte ein anderes Leben, auch seine Kindheit war nicht einfach und umso trauriger macht es Bea zu sehen, dass er immer noch dort ist und zu allem übel nun auch noch einem MC angehört, als VP… auch wenn ihr Herz bei seinem Anblick immer noch verrückt spielt, so spiegelt er genau alles wieder, was sie nicht will.. Ärger, Krawall und ein Leben, was niemals perfekt sein könnte.. aber was ist wenn zwei Herzen da anderer Meinung sind, was ist überhaupt das perfekte Leben und was wenn einer der beiden um sie kämpft, um die wahre Liebe, denn was ihre Herzen fühlen, werdet ihr spüren und jede weitere Trennung, zerstört etwas Leben…

Fazit:

Ein super, mitreißender, spannender Auftakt, der direkt nach Band 2 schreit. Man hat mitgefiebert, im ständigen Auf und Ab, man freute sich für die beiden, aber kaum war man glücklich, wie soll es auch anders sein, so bricht das nächste Chaos los, so kommt eine neue Herausforderung auf die zwei zu, und man fragt sich, wie viele halten die beiden noch aus? Man spürt die tiefe Liebe, die Verbundenheit, die Bea und Charlie seit Kindheittagen verbindet, die nie überwunden werden konnte und doch spielt gerade Beas Kopf oft in die andere Richtung. Es ist nicht das Leben was sie wollte, aber gibt es überhaupt das perfekte Leben, so wie sie es will oder ist die wahre Liebe, egal wie und wo sie lebt, villt das perfekte Leben, das Leben, was einen glücklich macht… wie viel kann Bea ertragen, wie weit ist sie bereit zu gehen oder ist der MC, ist die Welt in der Charlie lebt, zu viel für Bea.. können zwei Herzen zueinander finden, können zwei Herzen die Hindernisse überwinden oder zerbrechen letztendlich beide daran, denn auch getrennt werden sie zerbrechen.. ein fieses Ende, aber Teil 2 könnt ihr euch ja direkt holen

Vielen Dank an den Verlag und Netgalley für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2020

biker tales 1

0

Sandra Binder - Biker Tales - Teil 1 - Das dunkle Herz

Klappentext

Nach einem dramatischen Beziehungsende muss Bea wieder einmal neu anfangen. Da sie noch dazu in finanziellen Schwierigkeiten steckt, ...

Sandra Binder - Biker Tales - Teil 1 - Das dunkle Herz

Klappentext

Nach einem dramatischen Beziehungsende muss Bea wieder einmal neu anfangen. Da sie noch dazu in finanziellen Schwierigkeiten steckt, hat sie keine andere Wahl, als zunächst von New York in das Provinzkaff Wolfville, Nevada, sprich, zu ihrer gleichgültigen, alkoholkranken Mutter zurückzukehren. Dort will sie nur so lange bleiben, bis sie einigermaßen auf die Beine gekommen ist, doch dann trifft sie auf einen alten Schulschwarm. Charlie erinnert noch immer an den Jungen von damals, ist aber inzwischen Vizepräsident des hiesigen Motorradclubs und Ärger steht ihm förmlich auf die Stirn geschrieben. Bea versucht, sich von dem Outlaw fernzuhalten und ihren Plan, Wolfville zu verlassen und ein besseres Leben zu führen, schnellstmöglich durchzuziehen. Sie scheitert jedoch kläglich an Charlies Anziehungskraft und den wieder aufkeimenden Gefühlen aus Schultagen. Schließlich lässt sie sich entgegen aller Vernunft auf ihn und den Club ein – mit schwerwiegenden Folgen ...
Bereich mit Anhängen
_
Mein Fazit

Für mich war dies das erste Buch aus der Feder von Sandra Binder. Da es eine Bikerstory ist und ich diese unglaublich gern lese, war ich sofort bereit auch eine neue Autorin kennen zulernen. Ich kann sagen, ich wurde absolut nicht enttäuscht. Die Seiten flogen nur so dahin und ich kann es nun kaum erwarten den zweiten Teil rund um Charlie und Bea.

Das Cover passt unglaublich toll zur Story und der Thematik. Charlie hatte ich komischerweise auch genauso im Kopf gehabt. Die Farben und das Design treffen meinen Geschmack.
Der Schreibstil ist locker und lässt sich flüssig lesen. Ich war ganz verwundert wie schnell ich durch die Story durch war. Es spricht nur für die Spannung und die Handlung wenn mir das passiert.

Der Anfang des Buches ist echt krass für Bea, wenn mies dann richtig mies. Im Leben läuft als manches nicht so wie geplant und diesen Typen hat sie zurecht in den Wind geschossen. Aber auch familiär ist es alles andere als leicht bei ihr.  Sie sieht ihr Elternhaus als ein Schandfleck an und das kann ich absolut nachvollziehen. Ihre Mutter ist eine arge Belastung. Leider muss sie aber genau dorthin zurück kehren, denn finanziell sieht es alles andere als gut aus bei ihr. Von der Großstadt New York und das Dorf Wolfville. Zum Glück hat sie einen neuen Job gefunden und versucht Fuß zu fassen. An einem Tag begegnet sie ihren Jugendschwarm Charlie. Unschwer zu erkennen gehört er wohl einem Motorradclub an. Sie fühlt sich irgendwie direkt zu ihm hingezogen, obwohl sie direkt das Bauchgefühl hat, dass dies Ärger mit sich bringt. Ob sie sich wirklich gegen ihre Gefühle wehren kann? Ob es wohl wirklich zu ärger kommt im Buch?

Wer Bikerstories kennt, weiß hier kommt es zu Spannungen und oftmals handeln sie sich Ärger ein. Aber der Club steht immer zusammen. Haben Bea und Charlie eine Chance?

Was für ein Ende ist das denn bitte?! Nun muss ich unglaublich schnell den zweiten Teil von Bea und Charlie lesen, denn so kann mich die Autorin nicht zurück lassen.

5 von 5 Sterne