Cover-Bild Everless

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Oetinger
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 15.04.2019
  • ISBN: 9783789109195
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Sara Holland

Everless

Zeit der Wahrheit
Jessika Komina (Übersetzer), Sandra Knuffinke (Übersetzer), Kerstin Schürmann (Illustrator)

Everless: Wenn die Zeit zur Waffe wird.
Jules Ember hat die Königin getötet. Davon hat Caro alle in Sempera überzeugt. Sie ist fest entschlossen, Jules dafür bezahlen zu lassen und sie auszuschalten. Doch Jules wehrt sich mit allem, was sie hat, und versucht Caros Pläne zu vereiteln. Leider vergebens. Ihr wird klar, dass Caro von Magie geschützt wird, die sie nicht brechen kann. Sie flieht und beginnt das Rätsel um das Mysterium der Zeit Stück für Stück zu lösen, denn sie muss Caro für alle Zeiten besiegen, koste es, was es wolle.
Das fesselnde Finale um Liebe, Verrat und die Macht der Zeit.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2019

Leider konnte mich auch der 2. Band nicht vollkommen überzeugen

0 0

Die Vergangenheit:
Der Legende nach lebten eins im Königreich von Sempera die Zauberin und die Alchemistin. Sie waren Feindinnen und eines Tages stahl die Alchemistin der Zauberin ihr Herz. Doch als sie ...

Die Vergangenheit:


Der Legende nach lebten eins im Königreich von Sempera die Zauberin und die Alchemistin. Sie waren Feindinnen und eines Tages stahl die Alchemistin der Zauberin ihr Herz. Doch als sie es ihr in Form von zwölf Steinen zurückgeben wollte, zwang die Zauberin sie, die Steine zu essen. Seitdem hat die Zauberin Rache geschworen und versucht der Alchemistin das Herz zu brechen und so ihre Macht zurückzuerlangen.

Die Gegenwart:


Caro hat sich Jules offenbart. Sie ist die Zauberin und folglich ist Jules die Wiedergeburt der Alchemistin. Und zwar aller Voraussicht nach die letzte. Denn durch die Herzsteine der Zauberin hat sie ewiges Leben in zersplitterter Form erlangt. Doch an ihre elf vorherigen Leben als Alchemistin kann Jules sich nicht erinnern. Wie also soll sie sich gegen ihre mächtige Feindin zur Wehr setzten?
Zurzeit ist Jules auf der Flucht, denn Caro hat ihr den Mord an der Königin und Roan in die Schuhe geschoben. Verzweifelt versteckt die Alchemistin sich, damit die Zauberin nicht noch mehr Menschen umbringt, in der Hoffnung dadurch ihr Herz zu brechen. Doch Jules wird sich nicht ewig verstecken können und der einzige Ausweg ist es, Caro ein für alle Mal zu vernichten. Also macht sie sich, mit Liam an ihrer Seite, auf die Suche nach der mächtigsten Waffe. Dabei muss sie aufpassen, dass Liam ihr nicht zu nahekommt. Denn er bedeutet ihr mittlerweile sehr viel und deswegen muss sie ihn vor Caro beschützen. Auch wenn das bedeutet, dass sie ihn immer wieder von sich stoßen muss.

Meine Meinung:


Ähnlich wie beim ersten Band, ging es mir auch beim Lesen des zweiten Teils. Der Anfang der Geschichte konnte mich überhaupt nicht in seinen Bann ziehen und erst die letzten 100 Seiten haben mich gefesselt. Am Anfang ist mir einfach zu wenig passiert und der Schreibstil hat mich nicht so umgehauen, dass ich unbedingt dranbleiben musste.
Besonders negativ aufgefallen ist mir, dass die Handlung so stark konstruiert wirkte. Besonders am Anfang passierte viel einfach aneinandergereiht und es gab zu viele „Zufälle“. Natürlich muss man die Handlung irgendwie voranbringen, aber das war mir teilweise einfach zu unrealistisch.
Umso besser hat mir das Ende gefallen. Nicht nur, weil es endlich für ein bisschen Spannung gesorgt hat, sondern weil es im Gegensatz zum Rest einfach stimmig war. Dafür müsst ihr wissen, dass dies der finale Band und die Reihe damit abgeschlossen ist. Das Ende ist sehr rührend, es wird alles logisch aufgeklärt und es gibt eine schöne Andeutung im Epilog.
Was mir auch gefallen hat, ist dass die Freundschaft stark im Vordergrund der Geschichte steht. Die Liebe spielt nicht eine ganz so große Rolle, was allerdings dazu führt, dass die Handlung wieder etwas unlogisch wird.
Ganz rund und stimmig ist das ganze Buch also leider nicht und ich muss leider sagen, dass ich froh bin, dass die Reihe abgeschlossen ist und ein Cliffhanger nicht zum Weiterlesen zwingt. Außerdem hat das Buch so schön geendet, dass es meinen Gesamteindruck doch noch ein bisschen verbessert hat und ich wenigstens ein positives Lesegefühl am Ende hatte.

Veröffentlicht am 10.05.2019

manchmal sind "Dilogien" zu kurz!! :(

0 0


Inhalt
Weil Caro Sempera überzeugt hat, dass Jules die Königin ermordet hat, ist sie auf der Flucht. Sie weiß, dass sie Caro unbedingt besiegen muss, doch dafür muss sie mehr über ihre vergangenen Leben ...


Inhalt
Weil Caro Sempera überzeugt hat, dass Jules die Königin ermordet hat, ist sie auf der Flucht. Sie weiß, dass sie Caro unbedingt besiegen muss, doch dafür muss sie mehr über ihre vergangenen Leben herausfinden.

Eigene Meinung
Sehnlichst habe ich diese Fortstzung erwartet und wurde nicht enttäuscht.

Wie auch im ersten Band begleiten wir Jules Ember bei ihrer Flucht aus Sempera. Dabei merkt man wie sie an ihren Aufgaben wächst. Andere hätten schon längst die Chance zur Flucht ergriffen, doch Jules weiß, dass das den Tod vieler Menschen bedeuten würde und stellt sich ihrer ärgsten Feindin.

Wir erfahren richtig viel über die Geschichte der Schlange und der Füchsin. Dabei fand ich es unglaublich toll, wie Sara Holland Jules Erinnerungen in das Geschehen eingebaut hat.

Der letzte Band hat mich total überzeugt. Es ist durchweg spannend, offene Fragen werden beantwortet und es gibt einige unvorhergesehene Wendungen. Das Ende ist einfach perfekt und was so nicht undbedingt vorhersehbar.

Fazit
Ein toller Abschluss einer grandiosen Dilogie! Unbedingt lesen!

Veröffentlicht am 29.04.2019

ein gelungener Abschlussband

0 0

Jules ist auf der Flucht, nachdem Caro ihr den Mord an der Königin und Roar angehängt hat. Ausgerechnet Liam hilft ihr, von dem sie immer gedacht hat, dass er hasst sie. Aber Jules weiß, dass sie sich ...

Jules ist auf der Flucht, nachdem Caro ihr den Mord an der Königin und Roar angehängt hat. Ausgerechnet Liam hilft ihr, von dem sie immer gedacht hat, dass er hasst sie. Aber Jules weiß, dass sie sich irgendwann Caro stellen muss, sonst sterben noch mehr Menschen, was sie nicht will. Sie muss mehr über Caro und über ihre vorherigen Leben herausbekommen, um Caro besiegen zu können.

Auf diese Fortsetzung habe ich mich wirklich sehr gefreut, denn der erste Teil war letztes Jahr ein richtiges Highlight für mich und hat mich sehr überrascht. Bevor ich mit dem 2. Teil angefangen habe, habe ich das Ende von Teil 1 noch einmal gelesen, was mir sehr geholfen hat. Leider hatte ich schon recht viel vergessen, obwohl mir das Buch so gut gefallen hat. Bei dem 2. Teil handelt es sich übrigens auch um den letzten Teil der Reihe. Ich persönlich finde ja immer noch, das die deutschen Cover total langweilig sind. Mir gefallen die Original-Cover viel besser.

Die Autorin hat ihr Leser am Ende von Teil 1 mit einem fiesen Cliffhanger zurück gelassen, jetzt geht es endlich weiter. Die Handlung wird wieder aus der Sicht von Jules erzählt. Der Leser begleitet sie auf ihrer Flucht, die Handlung ist wie beim ersten Teil recht düster und brutal. Jules stellt gemeinsam mit Liam Nachforschungen an über ihren anderen Leben und am Ende wird dann natürlich auch das Geheimnis von Jules und Caro gelüftet und auch hier hat mich die Autorin wieder sehr überrascht. Wie schon bei Teil 1 spielt Romantik eher eine kleinere Rolle, aber es gibt sie auf jeden Fall.

Jules macht in diesem Teil eine gute Entwicklung durch. Obwohl sie immer wieder die Möglichkeit hat, zu fliehen, will sie sich eigentlich ihrer Feindin stellen. Das macht sie für mich zu einem sehr sympathischem Charakter, sie beweist Stärke. Mich konnte auch der 2. Teil völlig in den Bann ziehen und ich vergebe auch hier wieder die volle Punktzahl.