Cover-Bild Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 31.01.2019
  • ISBN: 9783473401789
Sara Wolf

Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin

Simone Wiemken (Übersetzer)

Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Will Zera ihr Herz zurück, muss sie ihrer Gebieterin einen neuen Diener beschaffen: den ebenso unverschämten wie attraktiven Prinz Lucien, der gerade auf Brautschau ist. Stiehlt Zera sein Herz – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes –, ist sie frei! Doch ihr eiskalter Plan gerät ins Wanken, als Lucien echte Gefühle in ihr weckt …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.02.2019

Gelungener Auftakt mit kleinen Schwächen

0 0

Inhalt:
Zera ist eine Heartless, ein ehemaliger Mensch, dem das Herz von der Hexe Nightsinger rausgerissen wurde und der als Mensch starb, aber als Heartless weiterlebt. Als Gefangene, denn sie kann sich ...

Inhalt:
Zera ist eine Heartless, ein ehemaliger Mensch, dem das Herz von der Hexe Nightsinger rausgerissen wurde und der als Mensch starb, aber als Heartless weiterlebt. Als Gefangene, denn sie kann sich nicht weit von ihrem Herzen entfernen. Doch eines Tages erhält sie den Auftrag sich als Frühlingsbraut am Hof vorzustellen und den Kronprinzen für sich zu gewinnen. Sie soll ihm sein Herz entreissen und ihn so zum Gefangenen der Hexe machen. Nightsinger hat dadurch ein Druckmittel und versucht so, einen nahenden Krieg zu verhindern.
Protagonisten:
Zera ist eine mutige, starke junge Frau. Manchmal etwas patzig und herrlich unangepasst. Damit gewinnt sie die Aufmerksamkeit des Kronprinzen. Sie ist einfach anders als die anderen Bewerberinnen. Aber auch der Kronprinz ist anders als erwartet. Er wehrt seit Jahren die potenziellen Bräute erfolgreich ab und möchte die Gesellschaft „reformieren“. Sehr zum Leidwesen mancher Adeliger. Neben Zera sticht jedoch noch Malachite besonders hervor – mehr als der Kronprinz auf jeden Fall. Malachite ist dessen Bodyguard und herrlich verschmitzt. Ihn hatte ich sofort ins Herz geschlossen.
Setting:
Ich würde es mal als phantasievoll-mittelalterlich bezeichnen. Mal hat es mehr den einen, dann mal mehr den anderen Touch.
Schreibstil:
Es ist ein Jugendbuch und das merkt man am Schreibstil und der Wortwahl. Dadurch liest es sich sehr flüssig. Gut gelungen ist auch die bildhafte Beschreibung des Settings. Ich hatte da gleich Bilder vor Augen….
Cover:
Wunderschönes Cover. Ein Schmuckstück für jedes Bücherregal.
Meine Meinung.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen habe ich mich dann doch schnell in der Geschichte wohlgefühlt. Es ist ein toller Trilogie – Auftakt, für die, die sich an der relativ einfachen Sprache nicht stören. Auch lange – wirklich lange Kapitel von etwa 30 oder mehr Seiten - sollten Euch nicht abschrecken, wenn ihr das Buch lesen möchtet. Damit leider nicht unbedingt etwas für Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs , aber gut gelungen für ein gemütlichen Wochenende auf der Couch.

Veröffentlicht am 07.02.2019

Charaktere die mich wirklich überzeugen konnten

0 0

Inhalt:
Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Will Zera ihr Herz zurück, muss sie ihrer Gebieterin einen neuen Diener beschaffen: den ebenso ...

Inhalt:
Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Will Zera ihr Herz zurück, muss sie ihrer Gebieterin einen neuen Diener beschaffen: den ebenso unverschämten wie attraktiven Prinz Lucien, der gerade auf Brautschau ist. Stiehlt sie sein Herz – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes –, ist sie frei! Doch ihr eiskalter Plan gerät ins Wanken, als Lucien echte Gefühle in ihr weckt …

Meinung:
Zera zählt zu den Herzlosen, Menschen dessen Herz einer Hexe gehört und somit Gefangene und Diener eben dieser Hexe sind. Eines Tages bekommt Zera den Auftrag erteilt, das Herz von Prinz Lucien zu stehlen. Daraufhin würde sie ihr Herz wieder zurückerhalten und ein freier Mensch sein. Zera geht voller Tatendrang an diese Aufgabe, bis sie Lucien näher kennenlernt und ihr so einfach klingender Plan plötzlich ins Wanken gerät.

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Zwar ahnt man bereits anhand diesem wie alles verlaufen wird, dennoch war ich aufgrund der Leseprobe sehr neugierig auf die Geschichte geworden. Wie schon vermutet, wird das Rad nicht neu erfunden und die Geschichte folgt einem bekannten Schema, dennoch hat mir die Handlung sehr gut gefallen!

Wir verfolgen die Geschichte aus der Sicht von Zera, die sehr schlagfertig und taff ist. Oft spricht sie Gedanken aus, die sie lieber für sich behalten hätte, aber gerade durch ihre geradlinige Art, war Zera mir sehr sympathisch. Zudem erhalten wir immer mal wieder einen Blick hinter ihre Fassade und erfahren mehr über ihre wahren Gefühle.

Auch die restlichen Charaktere haben mir sehr gut gefallen. In meinen Augen lebt die Geschichte sehr von den gut ausgearbeiteten und liebenswerten Charakteren.
Kronprinz Lucien wirkt geheimnisvoll und selbstbewusst. Mit ihm hat Zera einen starken Gegenpart. Ich mochte die Dialoge zwischen den beiden wahnsinnig gerne.
Auch Lady Y'shennria hat sich in mein Herz geschlichen. Sie spielt die Tante von Zera. Nach und nach wird aus der etwas unterkühlten Dame eine herzliche Frau und Unterstützerin Zeras.

Genauso toll ist der Leibwächter von Lucien - Malachite. Er ist so erfrischend unkonventionell und schert sich nicht um das Gerede bei Hof. Zudem ist er witzig und unterhaltsam.

Das Buch bietet für Vielleser wenig Überraschendes, dennoch habe ich mich überhaupt nicht gelangweilt gefühlt. Die Geschichte hatte für mich nur kurz nach dem Beginn eine kurze Durststrecke, diese war aber zum Glück nur sehr kurz. Danach geht es spannend und sehr unterhaltsam weiter.

Der Weltenaufbau mit all seinen Hexen, Göttern und Magie hat mir gut gefallen. Auch die Idee, dass Zera das Herz des Prinzen stehlen muss, damit sie ihr altes Leben zurückbekommt, konnte mich überzeugen.
Die sich langsam anbahnende Liebesgeschichte war ganz nach meinem Geschmack und bietet einen guten Gegenpart zur restlichen Geschichte.

Fazit:
Heartless bietet für Vielleser zwar keine großen Überraschungen, dennoch war ich wirklich angetan von dieser spannenden Geschichte. Die Handlung kann von A bis Z überzeugen und die lustigen Charaktere sorgen für jede Menge spritziger Dialoge. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band der Geschichte.
Mich hat Teil 1 der Hearltess Reihe überzeugt und daher gibt es 5 von 5 Hörnchen.

Veröffentlicht am 07.02.2019

ein definitives Highlight!

0 0

In dem Buch geht es darum, dass die Herzlose junge Zera mit zwei anderen Herzlosen im Wald bei "ihrer" Hexe lebt und ihr dann vom Rat der Hexen aufgetragen wird, einen nahenden Krieg zu verhindern. Doch ...

In dem Buch geht es darum, dass die Herzlose junge Zera mit zwei anderen Herzlosen im Wald bei "ihrer" Hexe lebt und ihr dann vom Rat der Hexen aufgetragen wird, einen nahenden Krieg zu verhindern. Doch um eben diesen Krieg zu verhindern, muss sie nicht nur den Wald und damit ihre Heimat verlassen, sie muss auch noch bei einer Frau wohnen, die Herzlose hasst und einem Prinzen das Herz stehlen, der als unantastbar gilt. Doch da Zera ihr Herz und damit ihre Freiheit zurück gelangt, wenn sie den Krieg verhindert, nimmt sie jegliche Risiken auf sich, mit dem Ziel neben ihrem eigenem Herzen auch noch das von den anderen zwei Herzlosen zu bekommen, die inzwischen ihre Freunde geworden sind. Zera muss in diesem ersten Band der Triologie nicht nur eine Menge riskante Hürden bewältigen, sondern lernt eine Menge dabei über sich selbst und stellt sich schlussendlich die Frage, ob es wirklich richtig ist, dass Her von dem Prinzen Lucien zu stehlen.
Diese Autorin hat es unglaublich gut drauf, Spannung aufzubauen. Direkt während dem ersten Kapitel hat sie mich damit in den Bann gezogen und es viel mir verdammt schwer, dass Buch weg zulegen. Leider werden die nächsten zwei Bände erst noch veröffentlicht, dass bedeutet, dass ich mich bis zu deren Veröffentlichung quälen muss, nur um die Bücher dann direkt zu verschlingen! Dazu spielt die Geschichte auch wirklich hervorragend. Man merkt, dass die Handlung und die Fakten, die dort eine wichtige Rolle spielen, gründlich überlegt und geplant sind und man spürt, wie viel Arbeit in die Geschichte investiert wurde. Dadurch resultiert auch, dass die Charaktere einfach authentisch und glaubwürdig sind.
Die Geschichte finde ich schön umgesetzt, die Handlung ist leicht zu verfolgen und der Schreibstil hat es mir echt angetan. Schön - einfach - niveauvoll. Die Originalität ist phänomenal und ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, dass mir so sehr gefallen hat, direkt von der ersten Seite an. Abgesehen davon, wie verdammt toll dieses Cover ist! Seht es euch mal an!
Also, für alle Fantasy-Fans unter euch, ich kann es euch einfach nur empfehlen! Diese Hexen und Herzlosen- Sache ist unglaublich spannend und interessant und dazu kommt, die enorme Arbeit, die man beim Lesen fühlt und die außergewöhnliche Originalität! Wirklich sehr empfehlenswert und definitiv 5/5 Sterne wert!

Veröffentlicht am 07.02.2019

Super Jugendbuch!

0 0

"Heartless - der Kuss der Diebin" ist der Auftakt einer neuen Jugend-Fantasy-Trilogie und ich kann es jetzt schon nicht erwarten, die anderen beiden Bände zu lesen. Das Buch macht süchtig.
Es überzeugt ...

"Heartless - der Kuss der Diebin" ist der Auftakt einer neuen Jugend-Fantasy-Trilogie und ich kann es jetzt schon nicht erwarten, die anderen beiden Bände zu lesen. Das Buch macht süchtig.
Es überzeugt mit viel Wortwitz, einer starken Heldin, die auch sehr, sehr menschliche Seiten hat - mit ihrer großen Klappe bringt sie sich ebenso oft in Schwierigkeiten, wie sie sich wieder rausquatscht - Spannung und einem Touch bittersüßer Romantik.
Das Tolle an diesem Buch ist, dass es nicht in dem Einfachen schwarz-weiß-Denken bleibt. Nichts ist so, wie es am Anfang scheint. Der Böse hat vielleicht einen guten Grund für sein Tun. Die Guten sind vielleicht nicht so nett wie sie vorgeben ... Jeder hat seine Geheimnisse!
Zera dabei zuzusehen, wie sie sich durch all diese Intrigen, Geheimnnisse und dann auch noch das höfische Leben kämpfen muss, ist einfach ein Genuss. Sie lässt sich nicht einschüchtern, geht ihren Weg. Und doch zweifelt sie, macht Fehler und macht es dadurch nur noch einfacher, sie zu lieben!

Veröffentlicht am 06.02.2019

für mich mein erstes richtiges Highlight dieses Jahr

0 0

Zera will nur eins, sie will ihr Herz von der Hexe …. zurück. Dafür würde sie alles tun, sogar dem Kronprinzen Lucian das Herz stehlen, um ihn ebenfalls zu einem Sklaven der Hexen zu machen. So kommt es, ...

Zera will nur eins, sie will ihr Herz von der Hexe …. zurück. Dafür würde sie alles tun, sogar dem Kronprinzen Lucian das Herz stehlen, um ihn ebenfalls zu einem Sklaven der Hexen zu machen. So kommt es, dass man sie als Heiratskandidatin in den Palast schmuggelt, um das Vertrauen des Prinzen zu gewinnen. Nur übt der Prinz ungewollt eine starke Anziehungskraft auf Zera aus und ehe sich Zera versieht geht sie sogar ein Bündnis mit ihm ein, um die Feinde deines Königreiches zu bekämpfen.

Es gibt Bücher, da merkt man direkt am Anfang, dass sie ein Highlight werden. Heartless ist für mich so ein Buch, denn direkt von Anfang an hat mich diese ungewöhnliche Geschichte in den Bann gezogen. Die Grundidee hat mir unheimlich gut gefallen, sie war einfallsreich und ungewöhnlich. Zera ist ein unglaublich taffer weiblicher Charaktere, genau so wie ich meine weiblichen Hauptfiguren gerne. Ihr Schicksal hat mich berührt. Sie ist die Sklavin einer Hexe und muss für diese Aufträge erledigen. Als Gegenleistung dafür kann man sie nicht töten. Nur ist der Preis dafür sehr hoch, Zera hat kein Herz.

Diese Ausgangssituation ist ausschlagend für die Handlung. Neben den Hexen gibt es noch Menschen und einige wirklich interessante andere Wesen, was die Geschichte sehr unterhaltsam macht. Ein Krieg scheint bevor zustehen und Zera soll ihn verhindern. Keine leichte Aufgabe für sie. Am Hofe des Königs gerät sie zwischen die Fronten und muss eine schwere Entscheidung treffen.

Lucian und Zera sind anfangs eher wie Katz und Maus, wobei Zera die Katze und Lucian die Maus ist. Die Dialoge zwischen den beiden sind total witzig und unterhaltsam und ihre Annäherung hat mir unheimlich gut gefallen.

Die Autorin lässt den Leser mit einem echt miesen Cliffhanger zurück und ich will jetzt sofort wissen wie es weiter geht. Leider müssen wir uns bis nächstes Jahr gedulden. Für mich ist das Buch mein erstes Highlight und hat einfach nur die volle Punktzahl verdient.