Cover-Bild Secret Hearts

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 13.09.2019
  • ISBN: 9783958184862
Sarah Glicker

Secret Hearts

Emma & Chris
Band 2 der Romance-Serie von Erfolgsautorin Sarah Glicker

Emma lebt in einem kleinen Apartment und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Sie versucht möglichst unerkannt zu bleiben, denn ihr Vater ist ein hochrangiger Politiker. Deshalb hat Emma immer wieder mit Vorurteilen zu kämpfen. Bis sie Chris über den Weg läuft. Als Polizist kennt er sich aus mit Klischees und sieht Emma nicht nur als Tochter ihres Vaters, sondern als die selbstständige Frau, die sie ist. Doch Chris hat ein Geheimnis, was Emmas ohnehin schon kompliziertes Leben bis ins Mark erschüttern könnte …

Von Sarah Glicker sind bei Forever by Ullstein erschienen:
Second Chance for Love (Las-Vegas-Reihe 1)
Love at Third Sight (Las-Vegas-Reihe 2)

Melody & Scott – L.A. Love Story (Pink Sisters Band 1)
Haley & Travis – L.A. Love Story (Pink Sisters Band 2)
Brooke & Luke – L.A. Love Story (Pink Sisters Band 3)
L.A. Love Storys Band 1-3: 3 Romane in einem Bundle

Craving You. Henry & Lauren (A Biker Romance 1)
Breaking You. Jenny & Dean (A Biker Romance 2)
Releasing You. Lukas & Abby (A Biker Romance 3)

Secret Kisses (Law and Justice 1)
Secret Hearts (Law and Justice 2)
Secret Promises (Law and Justice 3)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 7 Regalen.
  • 5 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2019

Noch Luft nach oben

0

Nach dem durchwachsenen bis guten Teil 1 war ich sehr gespannt auf den zweiten Band. Und irgendwie bin ich auch hier zwiegespalten. An manchen Stellen ging es mir zu schnell und manchmal zog es sich wie ...

Nach dem durchwachsenen bis guten Teil 1 war ich sehr gespannt auf den zweiten Band. Und irgendwie bin ich auch hier zwiegespalten. An manchen Stellen ging es mir zu schnell und manchmal zog es sich wie Kaugummi… Der Grundgedanke und die Geschichte im Hintergrund sorgten wenigstens für ein bisschen Spannung und waren interessant, wenn auch sehr vorhersehbar. Einzig das Ende sorgte für den dringend nötigen Pepp. Die Charaktere waren ansatzweise gut ausgearbeitet, aber sie haben an manchen Stellen einfach unnatürlich und nicht nachvollziehbar gehandelt.
Insgesamt hat sich die Autorin in meinen Augen nur wenig gesteigert, aber ich sehe dennoch Potenzial in den Geschichten. Ich will dem dritten Bruder auf jeden Fall auch noch seine Chance geben und hoffe, dass ich da dann richtig vom Hocker gerissen werde.
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an Forever by Ullstein, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Chris & Emma

0

Cover:
Das Cover ist im gleichen Stil, wie Band 1 gehalten nur zeigt es hier Chris.

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Band der Law and Justice Reihe. Im ersten Band Secret Kisses haben wir July und Roy ...

Cover:
Das Cover ist im gleichen Stil, wie Band 1 gehalten nur zeigt es hier Chris.

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Band der Law and Justice Reihe. Im ersten Band Secret Kisses haben wir July und Roy kennengelernt. Nun geht es mit dem zweiten Bruder in eine neue Geschichte.

Zuallererst lernen wir Emma kennen. Emma hat ein Geheimnis, was nur ihre beste Freundin kennt. Dadurch ist sie ein in sich gekehrter Mensch und nimmt nur scheiß Jobs an oder führt keine Beziehungen, aus Angst jemand erfährt, wer sie ist. Chris hingegen ist ein Draufgänger durch und durch. Er ist das genaue Gegenteil, er liebt die Frauen, aber keine bleibt länger. Für ihn sind sie nur One-Night-Stands. Bis er auf Emma trifft.

Die Handlung ist rasant und spannend erzählt. Ich habe mit den beiden mitgefiebert bis zum Schluss. Zwischen ihnen knistert es seit der ersten Begegnung und das spürt man. Als würden sie sich magnetisch anziehen. Werden alle Geheimnisse aufgedeckt? Was passiert danach? Das einzige was mir nicht so gefallen hat, war manchmal die Denkweise von Emma und das zu abrupte Ende. Sonst eine geschichte zum sich berieseln lassen.

Auch im zweiten Band ist der Schreibstil locker und leicht und ließ sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte im wechsel aus der Perspektive und Emma und Chris, wodurch ich beide näher kennenlernen und somit ihre Gefühle und Emotionen besser nachvollziehen konnte. Dadurch bekam ich einen besseren Einblick in ihre Gefühlswelt, die doch bei beiden sehr verschieden ist.

Fazit:
Mit Secret Hearts hat sie eine gelungene Fortsetzung geschrieben, die mir ein klein wenig besser als der erste Band gefallen hat. Es war spannend, romantisch, humorvoll mit einem Schuss prickelnder Erotik. Das einzige was mich gestört hat war das Ende, das war mir zu abrupt und zu kurz. 4 von 5 Feen!

Veröffentlicht am 07.08.2019

Tolle Fortsetzung

0

Secret Hearts ist der zweite Teil der Law and Justice Reihe. Die Geschichte wird aus der Sicht der beiden Protagonisten Emma und Chris erzählt.
Das Cover passt perfekt zum ersten Teil und super zum Buch.
Chris ...

Secret Hearts ist der zweite Teil der Law and Justice Reihe. Die Geschichte wird aus der Sicht der beiden Protagonisten Emma und Chris erzählt.
Das Cover passt perfekt zum ersten Teil und super zum Buch.
Chris durften wir schon im ersten Teil als Bruder von Roy und Josh kennen. Er hat immer eine flotten Spruch auf den Lippen, ist super sympathisch und hält nichts von Beziehungen, bis er auf Emma trifft.
Emma hat nicht viele Freunde, da sie aufgrund ihrer bekannten Familie schon öfters ausgenutzt wurde. Sie hatte immer das Verlangen ein ruhiges Leben zu führen und hat sich deshalb von ihrer Familie abgekapselt und ihre Wünsche hinten angestellt.
Beide Protagonisten wurden sehr authentisch und tiefgründig dargestellt.
Leider kam das Ende für mich viel zu plötzlich und ich hätte mir noch ein oder zwei Kapitel mehr gewünscht.
Man hat durchgehend mitgefiebert und gewartet, ob und auch wie die Geheimnisse ans Licht kommen.
Eine tolle Fortsetzung, die mir persönlich besser gefallen hat, als der erste Teil.

Veröffentlicht am 04.08.2019

Rezension

0

Meine Meinung:
Ich muss ja sagen, das Cover hat mich ja schon mal mehr angesprochen als Band eins, es sieht sehr interessant aus und macht Lust auf den Inhalt!
Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut, ...

Meine Meinung:
Ich muss ja sagen, das Cover hat mich ja schon mal mehr angesprochen als Band eins, es sieht sehr interessant aus und macht Lust auf den Inhalt!
Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut, locker und flüssig zu lesen, man kommt gut damit klar.
Die Protagonisten finde ich sehr gut gewählt, das einzige Emma kommt mir ab und an bisschen naiv vor. Chris kommt mir von Anfang an sehr besitzergreifend vor mit Beschützerinstinkt.
Man kann das Buch abhängig von Band 1 lesen, es kommen halt die Protagonisten aus Band eins wieder vor, was aber kein Problem ist.

Bei der Geschichte selber lernt man zuerst mal Emma kennen, dann aber auch auf Chris trifft.
Es wird dann nach ein paar Seiten ziemlich aufregend, wie sie sich wieder treffen.
Was mir persönlich zu oft erzählt wird, ist das Chris sagt z.B. das er die Frau besitzen will, das kommt mir einfach zu oft vor. Aber ist ja meine Meinung ;)
Nachdem das turbulente vorbei ist, wird die Geschichte ruhiger und man kann sie toll durchlesen.
Versteh es halt nicht wenn Emma jetzt nach zwei Treffen zu ihm zieht oder so was in der Art, das find ich einfach naiv und zu schnell.
An sich finde ich das Buch und den Inhalt toll zu lesen!
Fazit:
Den einzigen Abzug gibts halt wirklich nur wegen der Naivität von Emma, weil mich die Sachen einfach gestört haben, bzw. sowas kommt mir halt doch unwirklich vor.
Vergebe 4/ 5Sternen

Veröffentlicht am 04.08.2019

viel Drama um nichts ... es war okay soweit.

0

„Secret Hearts: Emma & Chris“ ist bereits der zweite Teil der „Law and Justice“-Trilogie von Sarah Glicker.

Nach der schönen Geschichte von Roy und July in Band eins,
war meine Neugierde auf die zwei ...

„Secret Hearts: Emma & Chris“ ist bereits der zweite Teil der „Law and Justice“-Trilogie von Sarah Glicker.

Nach der schönen Geschichte von Roy und July in Band eins,
war meine Neugierde auf die zwei noch solo verbliebenen Thompson-Brüder geweckt worden!
Der Klappentext klang ganz interessant, weshalb ich mich schon darauf freute,
Emmas und Chris' Geschichte kennen zu lernen.
Das Cover trägt einen ähnlichen Stil, wie beim ersten Teil.
Es versprüht ein wenig Bad-Boy-Charme
und trägt zum Wiedererkennungswert der Reihe bei.

Emma führt ein eher bescheidenes Leben.
Sie versucht möglichst unauffällig zu sein,
und dem Radar der Presse zu entgehen.
Was nur wenige wissen: Emma ist die Tochter eines angesehenen Politikers.
Der jedoch sorgt mit seiner neusten Strategie für jede Menge Aufsehens.
Etwas das Emma zutiefst verabscheut!
Selbst die Aufmerksamkeit, die ihr der Polizist Chris bei ihrer ersten Begegnung zuteil werden lässt, ist ihr zunächst unangenehm.
Doch Chris bemüht sich wirklich Emmas Vertrauen zu gewinnen
und je näher sie ihn kennen lernt, umso höher schlägt ihr Herz in seiner Gegenwart.
Seine charmante Art, lässt in Emmas Schutzwall die ersten Risse entstehen.
Doch dann erkennt sie, dass auch er ein Geheimnis hütet,
und Emma muss sich fragen, ob sie ihm ihr Leben und ihr Herz wirklich anvertrauen kann …

Obwohl mir die Bücher der Autorin bisher immer schöne Lesestunden bereitet haben,
habe ich in letzter Zeit das Gefühl, dass sich alles nur noch nach dem selben Schema abspielt.
Der Schreibstil ist gewohnt sehr leicht,
teilweise aber auch sehr salopp.
Gerade bildlich gesehen, wünschte ich mir manchmal ein paar mehr Details und Beschreibungen.
Abwechselnd erzählt sie die Geschichte aus der Sicht von Emma und Chris.
Das mag ich sehr gerne,
wobei mir beide ein wenig zu flach bleiben.

Chris konnte im ersten Teil mein Interesse wecken.
Er wirkt sehr lässig und cool,
wandelt sich jedoch sehr schnell zum verliebten Schwächling.
In seiner Polizeimontur wirkt er dahingegen überheblich und arrogant.
Chris hat hier leider an Sympathiepunkte eingebüßt.

Zunächst machte Emma einen sehr schüchternen Eindruck auf mich.
Doch ab und an, blitzt etwas von ihrer frechen Art durch.
Emma hat auf mich einen sehr widersprüchlichen Eindruck gemacht.
Sie hat irgendwie eine süße Art,
ganz plötzlich wird sie dann jedoch dreist und ungezügelt …
Das macht es mir ein bisschen schwer, sie wirklich einzuschätzen zu können.

Ich bin hin- und hergerissen.
Einerseits hatte die Story etwas das mich reizte,
andererseits hätte ich mir im Verlauf doch einiges anders gewünscht.
Der Anfang war noch sehr interessant und spannend.
Andere Handlungsstränge hingegen wirkten auf mich zu übertrieben und nicht wirklich stimmig, manches zog sich auch ein bisschen in die Länge.

Für zwischendurch fand ich die Story ganz okay,
auch wenn ich von Sarah Glicker schon Besseres gelesen habe.
Vielleicht kann sie mich im letzten Teil wieder mehr von sich überzeugen.

Ich vergebe hier 3 von 5 Sterne.