Cover-Bild Secret Hearts

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 13.09.2019
  • ISBN: 9783958184862
Sarah Glicker

Secret Hearts

Emma & Chris
Band 2 der Romance-Serie von Erfolgsautorin Sarah Glicker

Emma lebt in einem kleinen Apartment und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Sie versucht möglichst unerkannt zu bleiben, denn ihr Vater ist ein hochrangiger Politiker. Deshalb hat Emma immer wieder mit Vorurteilen zu kämpfen. Bis sie Chris über den Weg läuft. Als Polizist kennt er sich aus mit Klischees und sieht Emma nicht nur als Tochter ihres Vaters, sondern als die selbstständige Frau, die sie ist. Doch Chris hat ein Geheimnis, was Emmas ohnehin schon kompliziertes Leben bis ins Mark erschüttern könnte …

Von Sarah Glicker sind bei Forever by Ullstein erschienen:
Second Chance for Love (Las-Vegas-Reihe 1)
Love at Third Sight (Las-Vegas-Reihe 2)

Melody & Scott – L.A. Love Story (Pink Sisters Band 1)
Haley & Travis – L.A. Love Story (Pink Sisters Band 2)
Brooke & Luke – L.A. Love Story (Pink Sisters Band 3)
L.A. Love Storys Band 1-3: 3 Romane in einem Bundle

Craving You. Henry & Lauren (A Biker Romance 1)
Breaking You. Jenny & Dean (A Biker Romance 2)
Releasing You. Lukas & Abby (A Biker Romance 3)

Secret Kisses (Law and Justice 1)
Secret Hearts (Law and Justice 2)
Secret Promises (Law and Justice 3)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.08.2019

viel Drama um nichts ... es war okay soweit.

0

„Secret Hearts: Emma & Chris“ ist bereits der zweite Teil der „Law and Justice“-Trilogie von Sarah Glicker.

Nach der schönen Geschichte von Roy und July in Band eins,
war meine Neugierde auf die zwei ...

„Secret Hearts: Emma & Chris“ ist bereits der zweite Teil der „Law and Justice“-Trilogie von Sarah Glicker.

Nach der schönen Geschichte von Roy und July in Band eins,
war meine Neugierde auf die zwei noch solo verbliebenen Thompson-Brüder geweckt worden!
Der Klappentext klang ganz interessant, weshalb ich mich schon darauf freute,
Emmas und Chris' Geschichte kennen zu lernen.
Das Cover trägt einen ähnlichen Stil, wie beim ersten Teil.
Es versprüht ein wenig Bad-Boy-Charme
und trägt zum Wiedererkennungswert der Reihe bei.

Emma führt ein eher bescheidenes Leben.
Sie versucht möglichst unauffällig zu sein,
und dem Radar der Presse zu entgehen.
Was nur wenige wissen: Emma ist die Tochter eines angesehenen Politikers.
Der jedoch sorgt mit seiner neusten Strategie für jede Menge Aufsehens.
Etwas das Emma zutiefst verabscheut!
Selbst die Aufmerksamkeit, die ihr der Polizist Chris bei ihrer ersten Begegnung zuteil werden lässt, ist ihr zunächst unangenehm.
Doch Chris bemüht sich wirklich Emmas Vertrauen zu gewinnen
und je näher sie ihn kennen lernt, umso höher schlägt ihr Herz in seiner Gegenwart.
Seine charmante Art, lässt in Emmas Schutzwall die ersten Risse entstehen.
Doch dann erkennt sie, dass auch er ein Geheimnis hütet,
und Emma muss sich fragen, ob sie ihm ihr Leben und ihr Herz wirklich anvertrauen kann …

Obwohl mir die Bücher der Autorin bisher immer schöne Lesestunden bereitet haben,
habe ich in letzter Zeit das Gefühl, dass sich alles nur noch nach dem selben Schema abspielt.
Der Schreibstil ist gewohnt sehr leicht,
teilweise aber auch sehr salopp.
Gerade bildlich gesehen, wünschte ich mir manchmal ein paar mehr Details und Beschreibungen.
Abwechselnd erzählt sie die Geschichte aus der Sicht von Emma und Chris.
Das mag ich sehr gerne,
wobei mir beide ein wenig zu flach bleiben.

Chris konnte im ersten Teil mein Interesse wecken.
Er wirkt sehr lässig und cool,
wandelt sich jedoch sehr schnell zum verliebten Schwächling.
In seiner Polizeimontur wirkt er dahingegen überheblich und arrogant.
Chris hat hier leider an Sympathiepunkte eingebüßt.

Zunächst machte Emma einen sehr schüchternen Eindruck auf mich.
Doch ab und an, blitzt etwas von ihrer frechen Art durch.
Emma hat auf mich einen sehr widersprüchlichen Eindruck gemacht.
Sie hat irgendwie eine süße Art,
ganz plötzlich wird sie dann jedoch dreist und ungezügelt …
Das macht es mir ein bisschen schwer, sie wirklich einzuschätzen zu können.

Ich bin hin- und hergerissen.
Einerseits hatte die Story etwas das mich reizte,
andererseits hätte ich mir im Verlauf doch einiges anders gewünscht.
Der Anfang war noch sehr interessant und spannend.
Andere Handlungsstränge hingegen wirkten auf mich zu übertrieben und nicht wirklich stimmig, manches zog sich auch ein bisschen in die Länge.

Für zwischendurch fand ich die Story ganz okay,
auch wenn ich von Sarah Glicker schon Besseres gelesen habe.
Vielleicht kann sie mich im letzten Teil wieder mehr von sich überzeugen.

Ich vergebe hier 3 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 03.08.2019

Der zweite der Thompson-Brüder

0

Der Klappentext: „Emma lebt in einem kleinen Apartment und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Sie versucht möglichst unerkannt zu bleiben, denn ihr Vater ist ein hochrangiger Politiker. Deshalb ...

Der Klappentext: „Emma lebt in einem kleinen Apartment und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Sie versucht möglichst unerkannt zu bleiben, denn ihr Vater ist ein hochrangiger Politiker. Deshalb hat Emma immer wieder mit Vorurteilen zu kämpfen. Bis sie Chris über den Weg läuft. Als Polizist kennt er sich aus mit Klischees und sieht Emma nicht nur als Tochter ihres Vaters, sondern als die selbstständige Frau, die sie ist. Doch Chris hat ein Geheimnis, was Emmas ohnehin schon kompliziertes Leben bis ins Mark erschüttern könnte …“
Zum Inhalt: Secret Heart ist der zweite Band der Serie Law and Justice von Sarah Glicker, allerdings können die einzelnen Bände wunderbar einzeln gelesen werden, da jeder ein anderes Paar thematisiert. Hier dreht sich alles um Emma und Chris, Chris konnte man im ersten Band Secret Kisses bereits kurz kennenlernen. Bei einem gemeinsamen Abendessen mit seinen Brüdern sieht Chris Emma und bekommt sie nicht mehr aus seinen Gedanken, statt sie um eine Date zu bitten rettet er sie bei der nächsten Gelegenheit aus einer gefährlichen Situation, ganz Held der Stunde. Die beiden kommen sich schnell näher, obwohl Emma einige Geheimnisse hütet.

Zum Stil: Sarah Glickers Schreibstil ist wie immer sehr flüssig und leicht lesbar, ihre Sprache modern und die Beschreibungen sehr bildlich. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Emma und Chris als Ich-Erzähler, der Name des jeweiligen Erzählers steht immer am Kapitelanfang, das erleichtert den Erzählerwechsel. Alle Charaktere gewinnen schnell an Lebendigkeit und Farbe und gewinnen beim Lesen, mit all ihren Stärken und Schwächen Sympathiepunkte. Wie bei den meisten Büchern, die ich von Sarah Glicker gelesen habe, nimmt eine niveauvolle Erotik einen Teil der Handlung ein, aber auch für Humor und eine gewisse Spannung ist gesorgt.

Mein Fazit: Ein unterhaltsamer zweiter Teil um die Thompson-Brüder, der mir persönlich schöne Lesestunden beschert hat. Ich freue mich schon auf den dritten Teil und den dritten Bruder Josh.

Ich danke dem Forever / Ullstein Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine freie Meinung wurde davon nicht beeinflusst.

Veröffentlicht am 01.08.2019

starker zweiter Band

0

Worum geht es?
Klappentext:
Emma lebt in einem kleinen Apartment und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Sie versucht möglichst unerkannt zu bleiben, denn ihr Vater ist ein hochrangiger Politiker. ...

Worum geht es?
Klappentext:
Emma lebt in einem kleinen Apartment und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Sie versucht möglichst unerkannt zu bleiben, denn ihr Vater ist ein hochrangiger Politiker. Deshalb hat Emma immer wieder mit Vorurteilen zu kämpfen. Bis sie Chris über den Weg läuft. Als Polizist kennt er sich aus mit Klischees und sieht Emma nicht nur als Tochter ihres Vaters, sondern als die selbstständige Frau, die sie ist. Doch Chris hat ein Geheimnis, was Emmas ohnehin schon kompliziertes Leben bis ins Mark erschüttern könnte …


Gestaltung / Schreibstil:
Das Cover finde ich ansprechend gestaltet und es passt sehr gut zu Band eins. Der Schreibstil war leicht und flüssig lesbar. Besonders gut hat mir gefallen das die Geschichte aus der Sicht von Emma und Chris erhält wird.


Mein Fazit:
Ich konnte mich sehr gut in die beiden Protagonisten hinein versetzten da sie von der Autorin sehr gut beschrieben wurden. Ich hatte beide von Anfang an sehr gern und hatte viel Freude ihre Geschichte zu lesen.Ich fand den zweiten Band noch besser als ersten Band und bin gespannt auf den dritten Band.

(Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, das mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Meine Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst.)

Veröffentlicht am 01.08.2019

Ist Blut dicker als Wasser?

0

'Secret Hearts - Emma & Chris' ist ein Liebesroman der Autorin Sarah Glicker. Außerdem bildet er den zweiten Band der 'Law and Justice'-Reihe.

Ich finde das Cover ist toll und sehr ansprechend gestaltet. ...

'Secret Hearts - Emma & Chris' ist ein Liebesroman der Autorin Sarah Glicker. Außerdem bildet er den zweiten Band der 'Law and Justice'-Reihe.

Ich finde das Cover ist toll und sehr ansprechend gestaltet. Außerdem passt es perfekt zu den anderen Covers der Reihe.

Der Liebesroman umfasst fünfundzwanzig Kapitel. Unter 'Das Buch'kann man sich bereits einen kurzen aber recht guten Vorgeschmack auf die Geschichte rund um Emma und Chris holen. Erzählt wird hier abwechselnd aus Sicht von Emma und Chris - das finde ich sehr erfrischend und bringt Schwung und Abwechslung in die Geschichte! Außerdem versteht man so beide Figuren deutlich besser und das gefällt mir gut!

Ich liebe die Autorin, sie hat es geschafft auf meiner Wunschliste immer ganz oben zu stehen! Mittlerweile habe ich sogar die meisten ihrer Bücher verschlungen! Ihr Schreibstil sowie ihr Humor sind toll, ich bin absolut begeistert von ihren Geschichten und auch ihren Figuren!

Das Ende kam mir hier allerdings doch etwas zu schnell, deswegen ziehe ich einen Stern ab. Das hätte man bestimmt etwas mehr ausbauen können als es mit nur einem Kapitel abzuschließen. Mir ging das definitiv zu abrupt - sorry.

Ich freue mich bereits auf den nächsten Band!

Veröffentlicht am 18.07.2019

Band 2 ist nicht schlecht

0

Ich habe Band 1 gelesen, und wollte Band 2 auch gerne lesen. Nun habe ich die Möglichkeit gehabt. Roy, Chris und Josh sind mir ja schon aus Band 1 bekannt gewesen. Die drei Brüder die alle sich dem Gesetz ...

Ich habe Band 1 gelesen, und wollte Band 2 auch gerne lesen. Nun habe ich die Möglichkeit gehabt. Roy, Chris und Josh sind mir ja schon aus Band 1 bekannt gewesen. Die drei Brüder die alle sich dem Gesetz und der Gerechtigkeit verschrieben haben. Bei einem gemeinsamen Abendessen trifft Chris auf Emma, sie geht ihm nicht aus dem Kopf. Am nächsten Tag geht er wieder in das Lokal um sie zu treffen und um sie um ein Date zu bitten. Dort trifft er auf eine eigenartige Situation. Es findet ein Verbrechen statt, und er als Polizist schafft es einzugreifen. Emma wird von Chris gerettet. Emma eine junge Frau die studiert hat, und trotzdem in einem Restaurant arbeitet. Sie hat ihre Gründe. Sie möchte nicht erkannt werden, denn ihr Vater ist ein hochrangiger Politiker der viele Feinde hat. Emma möchte nicht mit ihm in Verbindung gebracht werden. Ich fand das nicht passend, denn sie hätte ihren Namen verändern können. Und dann unbeschwert leben. Wie auch immer. Christ und Emma kommen zusammen. Chris weiht Emma recht schnell in seine Geheimnisse ein, nur Emma schafft dies nicht. Und Chris der Polizist ist, und einen Bruder der Staatsanwalt, und den anderen als Computerfreak, fragt Emma nicht mal nach ihrem Nachnamen. Ein Hintergrundcheck ist nicht drin. Emmas Vater kommt in die Stadt , und Emma möchte ihn nicht treffen. Chris wird beauftragt mit dem Personenschutz, und dann geht alles relativ schnell, Emma wird entführt und befreit und zack gibt es einen Heiratsantrag. Und zwischen dem rasanten Verlauf, bekommt Chris dann noch mit, wer Emmas Vater ist. Das wusste er bis kurz vor Schluss nicht. Das fand ich mir persönlich zu schnell.. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, aber einige Dinge fand ich nicht passend. Ich habe das Buch gerne gelesen. Und bin nun auf Band 3 gespannt, denn nun müsste Josh ja seine Liebe finden.