Cover-Bild Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
(73)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 22.05.2020
  • ISBN: 9783423718493
Sarah J. Maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Roman: Romantische Fantasy der Bestsellerautorin
Alexandra Ernst (Übersetzer)

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.03.2021

Wow!

0

Das Reich der sieben Höfe ist einfach ein geniales Buch. Ich habe die Geschichte im Buddyread gelesen und gegen Ende konnten wir uns nicht immer an die Abschnitte halten, weil die Geschichte einfach sooo ...

Das Reich der sieben Höfe ist einfach ein geniales Buch. Ich habe die Geschichte im Buddyread gelesen und gegen Ende konnten wir uns nicht immer an die Abschnitte halten, weil die Geschichte einfach sooo gut ist.

Die Figuren im Buch sind einfach genial, obwohl mich Feyre zu Beginn ein bisschen irritiert hat, hat sie mich schliesslich voll gepackt. Tamlin ist ein absoluter Bookboyfriend.

Der Schreibstil von Sarah J. Maas ist so flüssig und spannend zu lesen. Obwohl das Buch über 400 Seiten hat, fliegen diese nur so dahin. Zuerst war ich mir nicht ganz sicher, ob die Geschichte nicht vielleicht ein wenig kindisch werden könnte, doch das war in keiner Weise der Fall. Zwischendurch wird es sogar recht blutig und brutal.

Ich hätte nicht gedacht, dass mir die Geschichte so gefallen wird und ich bin wirklich enorm gespannt, wie es nun weitergehen wird.

Das Setting ist wirklich gut gewählt und zwischendurch hatte es einen Touch von The Hunger Games.

Ich kann euch diese Reihe (bzw. im Moment nur den ersten Band, weil ich die anderen noch nicht gelesen habe) sehr ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2021

Eine Welt voller Wunder?

0

Also ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Es war einfach selbst beim zweiten Mal lesen überwältigend.
Ich liebe diese Reihe so sehr und auch wenn es nicht das gleiche war, wie beim ersten Mal lesen, ...

Also ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Es war einfach selbst beim zweiten Mal lesen überwältigend.
Ich liebe diese Reihe so sehr und auch wenn es nicht das gleiche war, wie beim ersten Mal lesen, weil ich weiß, wie sich bestimmt Charaktere entwickeln, liebe ich diese Reihe so, so sehr.
Wirklich ich kann sie jedem nur ans Herz legen.
Ich liebe diese Welt, lest es und verliert euch in den Zeilen, lest es und liebt dieses Buch, genau so wie ich.
Definitiv 5+++/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Spannender Reihenauftakt

0

𝙰𝚖 𝙰𝚗𝚏𝚊𝚗𝚐 𝚝𝚊𝚝 𝚒𝚌𝚑 𝚖𝚒𝚛 𝚎𝚝𝚠𝚊𝚜 𝚜𝚌𝚑𝚠𝚎𝚛 𝚒𝚗 𝚍𝚊𝚜 𝙱𝚞𝚌𝚑 𝚛𝚎𝚒𝚗𝚣𝚞𝚔𝚘𝚖𝚖𝚎𝚗 𝚍𝚘𝚌𝚑 𝚊𝚋 𝚌𝚊. 𝚂𝚎𝚒𝚝𝚎 100 𝚔𝚘𝚗𝚗𝚝𝚎 𝚒𝚌𝚑 𝚗𝚒𝚌𝚑𝚝 𝚖𝚎𝚑𝚛 𝚊𝚞𝚏𝚑𝚘̈𝚛𝚎𝚗. 𝙸𝚌𝚑 𝚐𝚕𝚊𝚞𝚋 𝚊𝚋 𝚍𝚊 𝚑𝚊𝚋𝚎 𝚒𝚌𝚑 𝚍𝚊𝚜 𝙱𝚞𝚌𝚑 𝚒𝚗 𝚎𝚒𝚗𝚎𝚖 𝚁𝚞𝚝𝚜𝚌𝚑 𝚍𝚞𝚛𝚌𝚑𝚐𝚎𝚕𝚎𝚜𝚎𝚗.

𝙸𝚌𝚑 𝚏𝚊𝚗𝚍 𝚍𝚎𝚜 𝚂𝚌𝚑𝚛𝚎𝚒𝚋𝚜𝚝𝚒𝚕 ...

𝙰𝚖 𝙰𝚗𝚏𝚊𝚗𝚐 𝚝𝚊𝚝 𝚒𝚌𝚑 𝚖𝚒𝚛 𝚎𝚝𝚠𝚊𝚜 𝚜𝚌𝚑𝚠𝚎𝚛 𝚒𝚗 𝚍𝚊𝚜 𝙱𝚞𝚌𝚑 𝚛𝚎𝚒𝚗𝚣𝚞𝚔𝚘𝚖𝚖𝚎𝚗 𝚍𝚘𝚌𝚑 𝚊𝚋 𝚌𝚊. 𝚂𝚎𝚒𝚝𝚎 100 𝚔𝚘𝚗𝚗𝚝𝚎 𝚒𝚌𝚑 𝚗𝚒𝚌𝚑𝚝 𝚖𝚎𝚑𝚛 𝚊𝚞𝚏𝚑𝚘̈𝚛𝚎𝚗. 𝙸𝚌𝚑 𝚐𝚕𝚊𝚞𝚋 𝚊𝚋 𝚍𝚊 𝚑𝚊𝚋𝚎 𝚒𝚌𝚑 𝚍𝚊𝚜 𝙱𝚞𝚌𝚑 𝚒𝚗 𝚎𝚒𝚗𝚎𝚖 𝚁𝚞𝚝𝚜𝚌𝚑 𝚍𝚞𝚛𝚌𝚑𝚐𝚎𝚕𝚎𝚜𝚎𝚗.

𝙸𝚌𝚑 𝚏𝚊𝚗𝚍 𝚍𝚎𝚜 𝚂𝚌𝚑𝚛𝚎𝚒𝚋𝚜𝚝𝚒𝚕 𝚜𝚘 𝚙𝚊𝚌𝚔𝚎𝚗𝚍 𝚞𝚗𝚍 𝚍𝚒𝚎 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚒𝚌𝚑𝚝𝚎 𝚑𝚊𝚝 𝚖𝚒𝚌𝚑 𝚎𝚒𝚗𝚏𝚊𝚌𝚑 𝚖𝚒𝚝𝚐𝚎𝚛𝚒𝚜𝚜𝚎𝚗. 𝙸𝚌𝚑 𝚠𝚘𝚕𝚕𝚝𝚎 𝚞𝚗𝚋𝚎𝚍𝚒𝚗𝚐𝚝 𝚠𝚒𝚜𝚜𝚎𝚗 𝚠𝚊𝚜 𝚖𝚒𝚝 𝚍𝚎𝚗 𝙵𝚊𝚎 𝚙𝚊𝚜𝚜𝚒𝚎𝚛𝚝 𝚞𝚗𝚍 𝚠𝚊𝚜 𝚊𝚞𝚜 𝙵𝚊𝚢𝚛𝚎, 𝙻𝚞𝚌𝚒𝚎𝚗, 𝚃𝚊𝚖𝚕𝚒𝚗 𝚞𝚗𝚍 𝚁𝚊𝚢𝚜𝚊𝚗𝚍 𝚙𝚊𝚜𝚜𝚒𝚎𝚛𝚝. 𝙸𝚌𝚑 𝚔𝚊𝚗𝚗 𝚗𝚊𝚌𝚑 𝙱𝚊𝚗𝚍 1 𝚍𝚎𝚏𝚒𝚗𝚒𝚝𝚒𝚟 𝚍𝚎𝚗 𝙷𝚢𝚙𝚎 𝚞𝚖 𝚍𝚒𝚎𝚜𝚎 𝚁𝚎𝚒𝚑𝚎 𝚟𝚎𝚛𝚜𝚝𝚎𝚑𝚎𝚗, 𝚍𝚊 𝚍𝚒𝚎 𝙰𝚞𝚝𝚘𝚛𝚒𝚗 𝚎𝚒𝚗𝚎 𝚊𝚝𝚎𝚖𝚋𝚎𝚛𝚊𝚞𝚋𝚎𝚗𝚍𝚎 𝙰𝚝𝚖𝚘𝚜𝚙𝚑𝚊̈𝚛𝚎 𝚐𝚎𝚜𝚌𝚑𝚊𝚏𝚏𝚎𝚗 𝚑𝚊𝚝. 𝙸𝚌𝚑 𝚔𝚘𝚗𝚗𝚝𝚎 𝚔𝚘𝚖𝚙𝚕𝚎𝚝𝚝 𝚊𝚋𝚜𝚌𝚑𝚊𝚕𝚝𝚎𝚗 𝚞𝚗𝚍 𝚒𝚗 𝚍𝚒𝚎 𝚆𝚎𝚕𝚝 𝚍𝚎𝚛 𝙵𝚊𝚎 𝚎𝚒𝚗𝚝𝚊𝚞𝚌𝚑𝚎𝚗.

𝙳𝚒𝚎𝚜𝚎𝚜 𝙱𝚞𝚌𝚑 𝚒𝚜𝚝 𝚍𝚎𝚏𝚒𝚗𝚒𝚝𝚒𝚟 𝚎𝚒𝚗 𝙹𝚊𝚑𝚛𝚎𝚜𝚑𝚒𝚐𝚑𝚕𝚒𝚐𝚑𝚝 𝚟𝚘𝚗 𝚖𝚒𝚛.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2021

Könnte ich jederzeit nochmal lesen, einfach grandios!

0

Das Buch habe ich schon vor einiger Zeit gelesen und fand es wunderbar, ich habe es schon damals nicht aus der Hand legen können, weshalb ich mir auch gleich die anderen Teile der Reihe gekauft habe. Irgendwie ...

Das Buch habe ich schon vor einiger Zeit gelesen und fand es wunderbar, ich habe es schon damals nicht aus der Hand legen können, weshalb ich mir auch gleich die anderen Teile der Reihe gekauft habe. Irgendwie habe ich damals aber einfach nicht weitergelesen und mir die Reihe deshalb für dieses Jahr vorgenommen habe. Es war also ein reread und doch gab es so viel zu entdecken, so viel was ich gar nicht mehr in Erinnerung hatte.
Besonders an den Beginn der Geschichte konnte ich mich noch sehr gut erinnern und an eine Szene besonders, als Tamlin und Feyre sich begegnet sind. Das kann man so schnell nicht vergessen. Diese Verzweiflung von Feyre, ihre Familie und sich ernähren zu müssen und dann diese „großartige“ bzw. auch aussichtslose Chance. Genial geschrieben und so detailliert, dass man schnell alles um sich herum vergisst.
Feyre und Tamlin auf den ersten Blick das Traumpaar und ich muss zugeben ich habe mich beim Lesen auch ein wenig in Tamlin verliebt. Doch es kommt einfach mal anderes als man es denkt.
Die Atmosphäre dieses Buches ist einmalig, die Autorin wird nicht umsonst die „Queen of Fantasy“ genannt. Ich liebe ihren Schreibstil abgöttisch und kann gar nicht genug von ihren Geschichten bekommen. So war es auch hier und ich habe nach dem Beenden des ersten Teils auch gleich den zweiten begonnen und verschlungen.
Fazit:
Diese Reihe gehört zu meinen Favoriten, ob es die Aufmachung der Bücher sind oder die Atmosphäre, bis hin zu den grandiosen Charakteren, hier stimmt einfach alles!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2021

Epischer Auftakt

0

Sarah J Maas ist eine Königin der Worte.

Von Seite eins an hat sie es geschafft, mich an das Buch zu fesseln. Während es ihr hervorragend gelingt das zunächst harte Leben der Protagonistin real darzustellen, ...

Sarah J Maas ist eine Königin der Worte.

Von Seite eins an hat sie es geschafft, mich an das Buch zu fesseln. Während es ihr hervorragend gelingt das zunächst harte Leben der Protagonistin real darzustellen, so findet sie stets die passenden Worte, um die atemberaubende und farbenfrohe Welt der Fae zu beschreiben. Mit jedem einzelnen Satz gelingt es der Autorin den Leser an das Buch zu fesseln. Neben tiefgreifenden und emotionalen Gedanken, lässt sie auch nie die Spannung aus dem Blick. Die Protagonistin Feyre wirkt auf mich wie eine tapfere Kämpferin. Kaum schien sie es einfach im Leben gehabt zu haben, was ihr auch im Laufe der Geschichte nicht abgenommen werden soll. Doch von Beginn an war sie mir mit ihren spitzen Bemerkungen und dem Überlebenswillen sehr sympathisch. Mir gefällt ebenfalls sehr gut, wie die Autorin das Setting beschreibt. Neben der Protagonistin treten noch einige weitere Charaktere auf, die wichtig für den Fortgang der Geschichte sind. Dabei ist jede einzelne Figur sehr tiefgreifend ausgearbeitet und stellt jeder für sich eine eigene spannende Handlung dar. Dabei legt die Autorin viel Wert auf kleine Details, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Sarah J Maas schafft mit diesem Band eine spannende und zugleich hoch emotionale Geschichte, die das Herz des Lesers vollkommen im Griff hat. Mit vielen kleinen Detail und liebevollen Beschreibungen, überzeugt die Autorin ab der ersten Seite. Für mich ein wahrhaft gelungener Auftakt der Saga.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere