Cover-Bild Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
(84)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 22.05.2020
  • ISBN: 9783423718493
Sarah J. Maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Roman: Romantische Fantasy der Bestsellerautorin
Alexandra Ernst (Übersetzer)

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.08.2021

Das beste Fantasy Buch, das ich bisher gelesen habe.

0

Das beste Fantasy Buch, das ich bisher gelesen habe.

Meine Meinung

Ich muss gestehen, dass dieses Buch ein Cover-Kauf war. So romantisch und eine richtige Augenweide im Regal. Doch auch der Inhalt hält ...

Das beste Fantasy Buch, das ich bisher gelesen habe.

Meine Meinung

Ich muss gestehen, dass dieses Buch ein Cover-Kauf war. So romantisch und eine richtige Augenweide im Regal. Doch auch der Inhalt hält was er verspricht. Die Autorin nimmt uns auf eine fantastische Reise mit, die voller Farbenpracht und Emotionen glänzt. Die Jägerin Feyre muss einen fatalen Fehler bezahlen und ihre Familie verlassen. Sie hat bei der Jagd einen enorm großen Wolf erlegt, der ein Fae war. Sie, die die Familie ernährt hat und eigene Ansprüche hintenan stellte.

Sie wird in das Land Prythian entführt. Der Fae Tamlin verspricht ihr, dass ihr nichts passieren wird, solange sie sich an die Regeln hält. Viele Gefahren lauern in den den Wäldern von Prythian. Nur in seiner Nähe ist sie sicher. Die Jägerin überlegt fieberhaft, wie sie aus Prythian flüchten kann.

Wie konnte dieses wunderbare Buch nur so lange ungelesen in meinem Regal schlummern? Ich habe die Geschichte auf zwei Nachmittage gelesen. Hab die Welt um mich herum vergessen. Aus der Ich-Perspektive erzählt Feyre ihre Geschichte. Lässt uns an ihrer Gefühlswelt so detailliert teilhaben, dass ich echt das Gefühl hatte, selbst dabei zu sein. Die Geschichte kommt lange Zeit ziemlich ruhig daher. Ich fühlte mich in die Welt mit eingebunden. Konnte Feyres Verzweiflung verstehen. Die Sorgen um ihre Familie waren einfach zu groß. Sie lebte mit ihnen in einer kleinen schäbigen Hütte. Musste stets auf Jagd gehen, um sie vor dem Hungertod zu bewahren. In Prythian kann sie sich jeden Tag mit erlesenen Speisen den Bauch vollschlagen. Hat eine Bedienstete, die ihr Kleider bereitlegt. Doch diese traumhafte Welt ist nicht das, wonach sie aussieht. Vieles ist mit Magie belegt. Große Gefahr lauert in jedem Winkel der traumhaften Welt, die einem „Menschlein“ wie Feyre das Leben kosten könnte. Mit dem Mord an dem Gestaltenwandler hat Feyre ein jahrelanges Abkommen gebrochen …..

Fazit

Ich habe schon einige gute Fantasybücher gelesen. Das Reich der sieben Höfe ist jedoch eine Geschichte, die noch sehr lange in mir nachklingen wird. Die mich verzaubert und absolut beeindruckt zurück gelassen hat. Der intensive Schreibstil und das fiktive Prythian zeugen von einem sehr großen Ideenreichtum der Autorin.

Ich habe mich in die schöne Gestaltung der Sieben Höfe Reihe verliebt. Alle bisher erschienenen Bände liegen bereit. Von mir eine absolute Empfehlung!

Herzlichen Dank Sarah J. Maas, für die magischen Lesestunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2021

Buchempfehlung

0

Ein unglaublich spannendes Buch. Feyre ist so unglaublich loyal. Tamlik dagegen mochte ich gar nicht.

Ein unglaublich spannendes Buch. Feyre ist so unglaublich loyal. Tamlik dagegen mochte ich gar nicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2021

positiv überrascht!

0

Zuerst war ich ein wenig skeptisch, was dieses Buch angeht, da es ja sehr gehypet wird und man von solchen Büchern meistens zu viel erwartet und dann enttäuscht wird. Aber nach langem Überlegen, habe ich ...

Zuerst war ich ein wenig skeptisch, was dieses Buch angeht, da es ja sehr gehypet wird und man von solchen Büchern meistens zu viel erwartet und dann enttäuscht wird. Aber nach langem Überlegen, habe ich mir den ersten Teil gekauft und dachte mir, ich versuche es einfach mal. Und siehe da, ich habe dieses Buch nicht nur gelesen, ich habe es regelrecht verschlungen.

Das Buch selbst erzählt über eine junge Menschenfrau namens Feyre, die aufgrund ihrer Armut auf die Jagd gehen muss, um ihren Vater und ihre Schwestern zu versorgen. Eines Tages tötet sie im Wald einen Wolf. Es stellt sich jedoch heraus, dass dieses Tier eigentlich ein Fae war und einer seiner Leute kommt Feyre holen, weil er möchte, dass sie für das was sie getan hat bezahlt bzw. eine Gegenleistung erbringt. Eigentlich hasst Feyre das Volk der Fae und denkt man würde sie dort töten oder versklaven, aber dort angekommen, merkt sie schnell, dass es in Prythian (dem Reich der Fae) anders ist als angenommen. Schnell stellt sich heraus, dass es mit ihrem Entführer, der Geschichte zwischen den Menschen und den Fae und der geheimnisvollen Seuche, die dieses Land heimsucht, etwas anderes auf sich hat. Und nun lastet nicht nur ihr Schicksal, sondern auch das vieler anderen auf ihren Schultern.

Sarah J. Maas hat einen wahnsinnig flüssigen Schreibstil. Auch wenn sie in ihrer Story platzt zum Durschnaufen lässt, wird es nie langweilig. Man wird von den ersten Seiten an in diese Welt hineingezogen und kann wirklich mit den Figuren mitfühlen.

Auch die Geschichte selbst konnte mich überzeugen. Es ist nicht nur eine Liebesgeschichte, nicht nur eine Geschichte von zwei Völkern die sich hassen. Sarah J. Maas packt so unglaublich viel Spannung und Geschehnisse in ihr Buch und jedes einzelne Detail scheint wichtig zu sein und taucht im Laufe der Seiten immer wieder auf. Sie gibt ihren Figuren tiefe und Eigenheiten und ab und zu braucht man einige Zeit, bis man einen Charakter wirklich versteht, was aber – wie ich finde – eine angenehme Abwechslung ist.

Ein sehr gelungenes Werk und ich werde auf jeden Fall auch die weiteren Teile der Reihe „verschlingen“.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2021

Willkommen in Reich der Fae

0

Was soll ich euch nur zu diesem wundervollen Buch sagen? Das ich dieses Buch nun zum zweiten Mal gelesen habe, sagt wahrscheinlich schon einiges. Ich muss ja gestehen, dass ich die Cover von der Reihe ...

Was soll ich euch nur zu diesem wundervollen Buch sagen? Das ich dieses Buch nun zum zweiten Mal gelesen habe, sagt wahrscheinlich schon einiges. Ich muss ja gestehen, dass ich die Cover von der Reihe nicht so wirklich schön finde, aber die Geschichte ist davor umso beeindruckender.



In diesem Buch erwarten euch sehr viel Spannung, ein wenig Brutalität, Liebe, hohe Gefühle, elektrisch aufgeladene Atmosphären und intime spicy Momente.



Ich liebe die Charaktere in diesem Buch. Manche, wie zum Beispiel Lucien waren mir zu Beginn nicht so wirklich sympathisch, aber im Verlaufe der Geschichte habe ich ihn dann doch lieb gewonnen. Feyre ist eine unfassbar mutige, tapfere und starke Protagonistin. Ich liebe sie dafür, dass sie sich nicht sagen lässt und einfach das tut, was sie für richtig hält.



Hui und da gibt es dann noch Tamlin und Rhysand. Ich habe mich beim Lesen wahnsinnig in Tamlin verliebt. Bei Rhysand war ich sehr zweigespalten. In den einen Momenten wollte ich ihn am liebsten gegen eine Wand klatschen und in anderen Momenten hätte ich ihn küssen können.


Die Geschichte ist sehr fesselnd und es ist wirklich sehr schwer sich davon loszureißen. Ich habe das Buch so schnell durchgelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte und das obwohl ich das Buch bereits kannte.



Ich fand das rereaden wirklich sehr schön, weil mir jetzt beim zweiten Lesen Dinge aufgefallen sind, die ich vorher nicht so wahrgenommen habe und das hat für mich manche Dinge und Geschehnisse in der Reihe etwas schlüssiger gemacht.


Fazit:
Ich liebe dieses Buch einfach. Ich liebe die Charaktere und Prythian. Wenn ihr das Buch noch nicht gelesen habt, dann solltet ihr das unbedingt tun, ihr werdet es nicht bereuen. Es ist einfach so toll!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2021

Ein seichter Einstieg in eine sehr spannende Geschichte

0

Meine Meinung zum Buch:
Ich verstehe wirklich nicht, warum ich mir das Buch nicht schon früher gekauft habe….
Irgendwie sah es im Thalia immer interessant aus, hat mich aber nie so weit überzeugen können, ...

Meine Meinung zum Buch:
Ich verstehe wirklich nicht, warum ich mir das Buch nicht schon früher gekauft habe….
Irgendwie sah es im Thalia immer interessant aus, hat mich aber nie so weit überzeugen können, das ich es mir gekauft habe.

Erst jetzt für die Leserunde hat es das Buch zu mir geschafft.
Nur schon mal so viel, ich bin froh darüber!

Aber ich will wie immer beim Cover anfangen.
Ich finde die Idee mit dem durchsichtigen Cover sehr passend und es ist auf jeden Fall mal was Neues, was ich bisher noch nicht gesehen habe.
Es gefällt mir mittlerweile sehr gut!

Zur Geschichte dachte ich zuerst, das dass ganze etwas schleppend voran gehen wird.
Aber das hat nur die ersten zwei Kapitel angehalten.
Danach musste ich das Buch wirklich durchsuchten…. ich habe es innerhalb von einer Woche durch gehabt….

Was ich immer wieder bei der Geschichte gedacht habe war, dass die Hauptcharakterin keine wirkliche Aufgabe hat und nicht die Rettung ist. Sondern einfach eine Zufällige Person die durch eine blöde Entscheidung in diese Lage kam.
Sie wurde gefühlt aus alle rausgehalten und das hatte mich noch nicht mal gestört, weil die Geschichte trotz dessen sehr schön war.

Aber an Ende hat sich dann doch heraus gestellt Feyre eine größere Aufgabe zuteilwurde als man am Anfang gedacht hatte und das viel mehr hinter allen steckte.

Ich muss sagen, das Buch hat mich wirklich gepackt und in seinen Bann gerissen.
Auch die Zeitsprünge, die es in dem Buch gab, empfand ich als überhaupt nicht störend (Was für mich eher selten ist) …

ich kann dieses Buch nur empfehlen! Wer Fantasy mag sollte es unbedingt lesen. Es ist wirklich eine atemberaubend schöne Geschichte!

Fazit:
Das ist ein Buch was mich wirklich überzeugen konnte. Ich habe es einfach innerhalb einer Woche durchgesuchte und will einfach nur direkt weiterlesen.
Ich kann dieses Buch jeden Jugendfantasy Fan empfehlen.

Es ist eine einfach so unglaublich schöne Geschichte.

Also worauf wartest du noch?
Lass dich entführen in das Reich der Fae!
Aber sei vorsichtig, denn nichts ist so wie es scheint!

Cover: 5/5
Schreibstil: 5/5
Story: 5/5
Spannung: 5/5
Charaktere: 5/5
Liebe: 5/5
Erotik 0/5
Aktion: 3/5
Endbewertung:

Ich gebe diesem Buch 10 von 10 Federn!

- Kriegsfeder

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere