Cover-Bild Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novella 1-5
(42)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 08.12.2017
  • ISBN: 9783423717588
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Sarah J. Maas

Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novella 1-5

Roman
Ilse Layer (Übersetzer)

Was geschah vor ›Throne of Glass‹?

Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.

 

Kennen Sie bereits die weiteren Serien von Sarah J. Maas bei dtv?
»Das Reich der sieben Höfe«
»Crescent City«

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.01.2023

Episch, gefühlvoll und tragisch!

0

Ich glaube, jeder der bisher ein Buch von Sarah J. Maas gelesen hat, weiß, wie genial, komplex und emotional ihre Bücher sind. Sie erschafft Welten, in denen sich so viele Dinge abspielen, die am Ende ...

Ich glaube, jeder der bisher ein Buch von Sarah J. Maas gelesen hat, weiß, wie genial, komplex und emotional ihre Bücher sind. Sie erschafft Welten, in denen sich so viele Dinge abspielen, die am Ende immer zusammenführen. Und so war es auch in diesem hier.

Die Frage, zu welchem Zeitpunkt man das Buch lesen sollte, ist ja sehr umstritten. Ich habe erst die eigentliche Reihe gelesen und im Anschluss nun die Vorgeschichte. Dementsprechend wusste ich bereits einiges über die hier beschriebenen Abenteuer und die Personen, auf die Celaena trifft. Doch dieses Buch hat einem so viele Details gegeben, unter welchen Umständen was passiert ist, wieso Celaena so handelt und wie sie zu allen steht.

„Mein Name ist Celaena Sardothien und ich werde keine Angst haben.“
(Sarah J. Maas: Throne of Glass – Celaenas Geschichte; Seite 477)

Gerade diese Sachen haben mich überzeugt, da ich mein Wissen aus den anderen Büchern damit verknüpfen konnte.

Aber auch das Leben von Celaena als Assassinin hat man nun vorgestellt bekommen. Ihr Alltag als Assassinin ist anstrengend und blutig, doch sie gestaltet ihr Leben trotzdem luxuriös und prunkvoll. Und dann ist da auch noch die Liebesgeschichte zwischen Sam und ihr, die sich langsam anbahnt und dann zu etwas großem wird.

Sam ist ein Charakter, den man einfach in sein Herz schließen muss und genau aus diesem Grund habe ich mich so lange vor diesem Buch gedrückt. Desto näher ich dem Ende kam, desto aufgeregter und spannungsgeladener wurde es. Da liegt noch immer eine Hoffnung in der Luft, dass alles wieder gut wird, obwohl die Dinge exakt so ablaufen, wie es in der eigentlichen Reihe geschrieben wurde. Ich klammerte mich wider besseren Wissens geradezu an diese Hoffnung und Sarah J. Maas zerstörte mich mit diesem Buch erneut.

„Diese Beziehung zwischen ihnen, diese Bindung, die sich da aufbaute und so stark und unverbrüchlich war, dass sich die Achse ihrer gesamten Welt auf ihn ausrichtete.“
(Sarah J. Maas: Throne of Glass – Celaenas Geschichte; Seite 401)

Sie versteht es einfach die Gefühle der Protagonisten so einzufangen, dass der Leser einfach mitfühlen muss. Was auch einer der Gründe ist, wieso ich ihre Bücher so liebe. Und mit diesem hier hat sie uns einfach nur das Herz herausgerissen.

Aber nicht nur die letzte der fünf Novellen hatte es in sich. Jede einzelne zeichnete sich aus und zeigte, dass auch Celaena Prinzipien hat, die sie vertritt. Sie ist zwar kaltblütig und mörderisch, aber in ihr ist noch immer Menschlichkeit zu finden.

Doch kommen wir nun zu der Frage, wann man das Buch lesen sollte. Meiner Meinung nach, sollte das jeder für sich selbst entscheiden, aber am meisten Spaß macht das Lesen wahrscheinlich erst, wenn man die anderen Bücher gelesen hat. Es gibt so viele kleine Andeutungen, die man als Leser erkennt, dass man sich so zurück in die anderen Bücher versetzt fühlt. Deswegen fühlte sich das Lesen für mich auch wie nach Hause kommen an. Ich konnte noch einmal zurück nach Erilea, noch einmal mit Celaena Kämpfe ausfechten und durch Rifthold spazieren, ich konnte noch einmal in diese sagenhafte Welt eintauchen. Throne of Glass ist für mich die beste Reihe schlechthin und auch die Vorgeschichte ist davon nicht ausgenommen.

Fazit:

Throne of Glass – Celaenas Geschichte ist das, was man von Sarah J. Maas erwartet. Es war voller Action, spannenden Wendungen und tiefen Gefühlen. Und für mich war es ein wunderbares, wenn auch sehr schmerzhaftes, Leseerlebnis.

Definitiv 5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2022

Was vorher passierte ...

0

Ich habe diesen Teil erst nach der ganzen Reihe gelesen, würde aber eher empfehlen, ihn vorher oder ca. nach dem zweiten Band zu lesen, da dadurch einige Situationen mit bestimmten Charakteren verständlicher ...

Ich habe diesen Teil erst nach der ganzen Reihe gelesen, würde aber eher empfehlen, ihn vorher oder ca. nach dem zweiten Band zu lesen, da dadurch einige Situationen mit bestimmten Charakteren verständlicher werden.

Ich hatte auch so alles verstanden, aber wenn man die Vorgeschichte kennt ist hat man nochmal Zusatzinformationen die ganz schön sind.

Außerdem wird so klarer, warum Celaena überhaupt nach Endovier gekommen ist, womit es ja im ersten Band startet.

Ich habe wieder von Charakteren gelesen, mit denen ich hier gar nicht gerechnet habe und bin dadurch auch mal ein bisschen emotionaler geworden, aber natürlich vor allem zum Ende hin.

Die Geschichten kann man theoretisch auch alle unabhängig voneinander lesen, spielen zeitlich aber chronologisch hintereinander.

Für Throne of Glass Fans kann ich es auf jeden Fall empfehlen und auch für die, die es noch werden wollen.

Veröffentlicht am 31.12.2021

Tolle Vorgeschichte und ein großes Muss

0

Ich habe die Vorgeschichte beendet und jetzt heißt es, rein ins Finale.
Nochmal am Anfang zu beginnen hat so viel Spaß gemacht. Dadurch, dass ich die Folgebände bis auf da Finale bereits gelesen habe, ...

Ich habe die Vorgeschichte beendet und jetzt heißt es, rein ins Finale.
Nochmal am Anfang zu beginnen hat so viel Spaß gemacht. Dadurch, dass ich die Folgebände bis auf da Finale bereits gelesen habe, konnte ich so viele Bezüge erkennen und war fasziniert, was bereits in der Vorgeschichte angedeutet wird. Teilweise wurden Dinge erwähnt, die erst im vorletzten Band dann eine große Rolle spielen.
Celaena habe ich mit ihrem Dasein als Assassinin geliebt. Eiskalt schlägt sie sich durchs Leben, sodass ich sie durch ihre Ecken und Kanten umso mehr liebe.
Sarah J. Maas Schreibstil ist so gut und trotzdem kann man so gut ihre Entwicklung von Band zu Band miterleben. Man fühlt sich immer so, als wäre man ein Teil der Abenteuer.
Obwohl ich mir anfangs nicht sicher war, ob mir die Geschichten so gut gefallen würden und ob es überhaupt nötig gewesen wäre die Vorgeschichte zu lesen, bin ich im Nachhinein so dankbar, dass ich es getan habe. Vielleicht etwas verspätet, aber niemals zu spät.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2021

Kurzgeschichten voller Emotionen

0

Die Zeitspanne, in der die Kurzgeschichten über Celaena spielen, ist wirklich perfekt gewählt.

Es ist die Zeit, in der sie am meisten wächst und in der einige Dinge passieren, die sie für den weiteren ...

Die Zeitspanne, in der die Kurzgeschichten über Celaena spielen, ist wirklich perfekt gewählt.

Es ist die Zeit, in der sie am meisten wächst und in der einige Dinge passieren, die sie für den weiteren Verlauf prägen und verändern.

Die Handlungen der einzelnen Geschichten haben mir auch alle sehr gut gefallen, besonders die Geschichte im Red Desert, auch wenn ich das Ende davon absolut nicht verkraften kann und will.

Auch die Entwicklung ihrer Beziehung mit Sam, den man ja schon aus vorherigen Erzählungen kannte, war so so schön und absolut herzzerreißend.

Ein Buch voller Emotionen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2021

Ganz wichtige Kurzgeschichtensammlung!

0

Ich bin so froh, dass ich zwei ToG Expertinnen an meiner Seite habe. Ganz ehrlich, ich war wirklich ein bisschen verzweifelt WANN ich denn Celaenas Vorgeschichte lesen soll… ganz am Anfang der Reihe? Vor ...

Ich bin so froh, dass ich zwei ToG Expertinnen an meiner Seite habe. Ganz ehrlich, ich war wirklich ein bisschen verzweifelt WANN ich denn Celaenas Vorgeschichte lesen soll… ganz am Anfang der Reihe? Vor Band 4? Nach Band 4? Am Ende? Wie wichtig ist es für die Hauptgeschichte, die Vorgeschichte zu kennen? Wenn es so wichtig wäre, warum gibts dann keine klare Anleitung wann wie wo was für so Drama-Monks wie mich??

Also herzlichen Dank an @booktruelove und @dindin_bookish für eure Tipps, eure Beratung und eure Zeit, ich bin froh dass ich mich dann doch dazu entschieden habe, Celaenas Geschichte doch vor Band 4 zu lesen (nachdem ich schon 100 Seiten desselbigen verschlungen hatte).

Klare Empfehlung: VOR Band 4 - ich war teilweise schon sehr verwirrt, da in den ersten 100 Seiten von Band 4 viele neue Namen und Gesichter auftauchen. Eigentlich nichts tragisches, in jedem Band kamen bis jetzt neue Figuren hinzu. Der Unterschied nur: Celaena kennt diese Figuren schon, ich nicht. Also neue alte Figuren. Und wenn ich weiß, dass es darüber ein Buch gibt, muss ich das zuerst lesen, sonst könnte ich ja was verpassen.

Zum Buch selbst: Durch Band 1-3 weiß man ja schon was passiert. Das mindert das Lesevergnügen jedoch nicht im geringsten, denn Sarah J. Maas schreibt genauso spannend, fesselnd, dramatisch, aufregend, mitreißend wie eh und je! Und nachdem ich auch zumindest schon ungefähr wusste, was passieren wird, habe ich nicht nur bei den traurigen, sondern auch bei den glücklichen Szenen geheult. Also eigentlich während des halben Buchs.

Einerseits finde ich es sehr aufschlussreich, mehr über Celaenas Geschichte zu erfahren, vor allem nachdem man im dritten Band schon so viele Einblicke zu ihrer Vergangenheit bekommen hat. Celaena ist für mich keine Protagonistin mehr, die man einfach so hinnimmt, wie sie ist. Durch die vielen Hintergrundepisoden bekommt man das Gefühl sie zu kennen und kann ihre Handlungen besser nachvollziehen.

Andrerseits bin ich schon seeeeehr gespannt auf wen von Celaenas Vergangenheit ich in Zukunft noch so treffen werde. Ein Wiedersehen mit Captain Rolfe würde definitiv Freude bereiten.

Normalerweise bin ich kein Fan von Spin-Offs, Sequels und Prequels, aber diesmal alle Daumen hoch, unbedingt lesen, eine unglaubliche Bereicherung für die Reihe!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere