Cover-Bild Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novella 1-5
(41)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 08.12.2017
  • ISBN: 9783423717588
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Sarah J. Maas

Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novella 1-5

Roman
Ilse Layer (Übersetzer)

Was geschah vor ›Throne of Glass‹?

Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.

 

Kennen Sie bereits die weiteren Serien von Sarah J. Maas bei dtv?
»Das Reich der sieben Höfe«
»Crescent City«

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.04.2021

Einige Rätsel sind gelüftet

0

Dank Instagram wusste ich, dass man diese ‘Vorgeschichten’ zwischen Band 3 und 4 lesen sollte, da die neuen Charaktere wohl nicht extra noch mal vorgestellt werden und in welchem Bezug sie zu Celaena stehen ...

Dank Instagram wusste ich, dass man diese ‘Vorgeschichten’ zwischen Band 3 und 4 lesen sollte, da die neuen Charaktere wohl nicht extra noch mal vorgestellt werden und in welchem Bezug sie zu Celaena stehen erklärt. Also - ganz die Mitläuferin :D - habe ich den Band nach dem 3. Teil begonnen und bin ehrlich gesagt ziemlich froh darüber. Ich habe vieles erfahren können und warum die sture Celaena ist wie sie ist. Ich habe eine andere Seite an ihr in Erfahrung bringen können und auch ihre Feinde habe ich nun im Blick. Vor allem von einem hätte ich es nie erwartet - aber lest selbst. Die Geschichte rund um Sam und ihrer Zeit bei den stillen Assassinen hat mir außerordentlich gut gefallen und Sam… Ruhe in Frieden. Das Herz ist mir fast zerrissen, als auch von seinem Tod berichtet wurde und wie es wirklich dazu kam. Bis Band 3 wusste man ja nicht wie genau er starb, nur das Celaena sich die Schuld gegeben hat.
Der Schreibstil war wie gewohnt fesselnd und ich hätte noch länger in ihrer Vergangenheit stöbern können, doch genau so sehr freue ich mich bereits darauf, mit Band 4 starten zu können, denn ich habe Rowan, Chaol und Dorian vermisst, die aus den offensichtlichen Gründen natürlich keinen Platz darin gefunden haben. Außerdem bin ich gespannt, wer aus der Vergangenheit noch alles auftauchen wird und wie die Beziehungen nun aussehen.

Für alle Fans eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Sollte man sich nicht entgehen lassen

0

Mit diesen Kurzgeschichten zu „Throne of Glass“ hat meine Sarah J. Maas Liebe damals angefangen und so habe ich mich sehr darauf gefreut, sie erneut zu lesen. Wie erwartet war das Buch wieder richtig toll, ...

Mit diesen Kurzgeschichten zu „Throne of Glass“ hat meine Sarah J. Maas Liebe damals angefangen und so habe ich mich sehr darauf gefreut, sie erneut zu lesen. Wie erwartet war das Buch wieder richtig toll, bietet eine super Ergänzung und viele Hintergrundinformationen zur Hauptstory und sollte auf keinen Fall ausgelassen werden.

Obwohl der Band natürlich nicht an die anderen Bände anschließt, bin ich extrem gut in die Geschichte reingekommen und bin wie immer super schnell durch die Seiten geflogen. Wie Sarah J. Maas es schafft, Spannung, Gefühl, Humor, eine einnehme Atmosphäre und so viel mehr zu verbinden und daraus einen absoluten Sog zu schaffen, ist echt faszinierend.

Auf Celaena zu treffen, so wie sie vor allem, was passiert, war, ist wirklich außergewöhnlich und lässt sie einen noch einmal viel besser verstehen. Auch hier habe ich mich aber komplett in sie verliebt, ihr Humor ist einfach unschlagbar und ihre starke, unbeugsame Art und ihr Gerechtigkeitssinn wirklich beeindruckend. Über die Kurzgeschichten hinweg ist schon eine Entwicklung ihres Charakters spürbar und konnte ich auch die ganze Zeit extrem gut mit ihr fühlen, da ihre Emotionen einfach so echt und intensiv waren.
Hach und Sam. Obwohl man ihn nur in diesem Band etwas kennenlernt, habe ich mich total in ihm verliebt und hat mich sein Schicksal daher umso mehr getroffen. Ich mochte seinen Humor und seine unterstützende, liebevolle und selbstlose Art einfach so so gerne und fand ich auch ihn und Celaena zusammen einfach wundervoll.

Die fünf verschiedenen Kurzgeschichten sind alle sehr vielfältig, auf ihre Weise spannend und werden hier auch viele Grundsteine für die weitere Entwicklung der Handlung und Celaena gelegt. Es war total interessant noch etwas über die ganzen Hintergründe zu erfahren, einige Charaktere kennenzulernen, die auch in der Hauptreihe nochmal auftauchen, und Antworten auf ein paar Fragen zu finden. Zwar besteht natürlich nicht so eine hohe Spannung wie in den anderen Büchern, aber bin ich dennoch durch die Seiten geflogen und habe mich auch in dieses Buch von Sarah J. Maas wieder verliebt.

Fazit: Auch die Kurzgeschichten von „Throne of Glass“ konnten mich wieder sehr von sich überzeugen. Durch den Blick in die Zeit vor der Reihe kann man vieles noch besser bestehen, wird ein Fundament für die Entwicklung von vielen in der Hauptreihe gelegt und habe ich mich total im Sam und nochmal in Celaena verliebt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

Am besten zwischen ToG 3 und 4

0

Was soll ich groß zu dem Buch sagen? Ich liebe die Bücher von Sarah J. Maas und da bildet auch “Celaenas Geschichte” keine Ausnahme. Dieses Buch ist ein Zwischenband zur Throne of Glass Reihe und besteht ...

Was soll ich groß zu dem Buch sagen? Ich liebe die Bücher von Sarah J. Maas und da bildet auch “Celaenas Geschichte” keine Ausnahme. Dieses Buch ist ein Zwischenband zur Throne of Glass Reihe und besteht aus 5 Novellen/ Kurzgeschichten. Ich habe diesen Band zwischen Band 3 und 4 gelesen und finde, dass er hier sehr gut reinpasst. Ich hatte schon ein Grundverständnis und konnte deshalb den Geschichten sehr gut folgen. Auch hatte ich schon im Vorhinein ein paar Fragen, die durch die Novellen geklärt werden konnten.
Die einzelnen Novellen haben mir sehr gut gefallen. In jeder konnte man einen kleinen Teil von Celaena kennenlernen und konnte noch besser verstehen, wie sie zu dem Menschen geworden ist, der sie heute ist. Ich habe mit ihr mitgefühlt, mitgelitten und mich auch für sie gefreut. Am liebsten mochte ich die Novellen mit Sam, da ich ihn so endlich kennenlernen konnte.
Ich freue mich jetzt umso mehr auf Band 4 der Throne of Glass Reihe und bin extrem gespannt, wie es weitergeht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2021

Mein Lieblings-ToG Buch

0

Keine Spoiler :)


Nachdem ich Band 3 beendet hatte, wollte ich ursprünglich mit Band 4 weitermachen, obwohl Celaenas Geschichte zwischen den beiden Bänden eingeplant war! Band 3 war sooo toll, dass ich ...

Keine Spoiler :)


Nachdem ich Band 3 beendet hatte, wollte ich ursprünglich mit Band 4 weitermachen, obwohl Celaenas Geschichte zwischen den beiden Bänden eingeplant war! Band 3 war sooo toll, dass ich gezwungenermaßen einen Zeitsprung machen musste.

ABER: Als ich bereits die erste Seite aufgeschlagen habe, wurde mir klar, wie sehr ich „Celaena“ als Assassinin vermisst hatte und um ehrlich zu sein, nicht viel von ihrer wahren Persönlichkeit kannte.

Celaena ist einfach toll. Dieses Mädchen raubt mir schier den Atem!!

Ich fand alle (wirklich alle) Geschichten unfassbar gut, sehr clever durchgedacht und in allen wurde das Potenzial komplett ausgeschöpft.

Sam Cortland kennenzulernen, wurde mir zur Ehre und das hätte ich niemals gedacht. Sein Tod hat mir so wehgetan, ich weiß nicht, welche Kenntnis schlimmer ist: sein Tod selbst oder der grausame, qualvolle Weg dahin?

Arobynn Hamel, König der Assassinen.
Um ehrlich zu sein, weiß man ja rein garnichts über ihn, wenn man nur ToG 1-3 gelesen hat (was danach kommt, wird sich zeigen)

Ansel I hate you, Yrene I love you

Ich weiß noch nicht so recht, wie ich ihn einschätzen soll, eigentlich... naja, das sehen wir schon

Minus:

Das ist mir schon öfter aufgefallen (in den Bänden 1-3):
Es tauchen vereinzelt Wörter auf, die überhaupt nicht in diese Sprache oder Welt hineinpassen.
Eines der Wörter, die mir penetrant auf die Nerven gegangen ist: Party. Echt jetzt?

Liegt es an der Übersetzerin oder wollte Sarah J. Maas wirklich „Party“ als Party wie im deutschen sagen?
Fest oder Feier hätte es meiner Meinung nach sein sollen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2021

Celaenas Geschichte

0

Hierbei handelt es sich um die Vorgeschichte zu bekannten „Throne of Glass“ Reihe von Sarah J. Maas und erzählt dem Leser, Geschichten aus der Vergangenheit Celaenas die in der Hauptreihe immer wieder ...

Hierbei handelt es sich um die Vorgeschichte zu bekannten „Throne of Glass“ Reihe von Sarah J. Maas und erzählt dem Leser, Geschichten aus der Vergangenheit Celaenas die in der Hauptreihe immer wieder zur Sprache kommen und relevant für die dortige Handlung sind. Es spielt zu ihrer Zeit als Assassinin und vor ihrem Transport nach Endovier.
Ich war anfangs unsicher zu welchem Zeitpunkt ich das Prequel lesen sollte. Nach ein bisschen Recherche auf diversen Buchportalen kam ich zu dem Schluss, dass es am sinnvollsten wäre das Buch zwischen Band 3 und 4 zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt fesselnd und Kopfkino anregend. Man taucht völlig in die von ihr erschaffene Welt ein und erlebt die Abenteuer der Charaktere hautnah. Wir begleiten Celaena als sie noch für Arobynn gearbeitet hat und diverse Aufträge für ihn erledigt. Doch in ihr beginnt sich der Widerstand zu regen und es hat mir fast das Herz gebrochen (an sich wusste ich es schon grob aus den Bänden der Reihe) wie tragisch das Ganze zu Ende geht. Man lernt so eine ganz andere Seite der Protagonistin kennen. Im Verlauf der fünf Novellen, denn so ist dieses Buch aufgebaut, lernt man ebenso einige interessante Charaktere kennen, die einem sicher noch später über den Weg laufen werden. Aber auch die gewisse Prise Humor fehlt in dieser Vorgeschichte nicht. Immer wieder hat mich die Protagonistin mit ihrem Sarkasmus und ihrer Schlagfertigkeit zum Lachen gebracht. Und so lesen sich die knapp 500 Seiten auch ruck zuck weg. Auch hier ist wieder alles vereint: Spannung, Action, Humor, eine atemberaubende Fantasywelt und vor allem ein tragisches Ende. Einfach großartig!
Die Novellen stehen in Sachen Qualität der Reihe um nichts nach, deswegen auch hier 5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere