Cover-Bild Akademie Fortuna - Das Geheimnis der Vergangenheit
(9)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Schneiderbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 24.05.2022
  • ISBN: 9783505150180
  • Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Sarah M. Kempen

Akademie Fortuna - Das Geheimnis der Vergangenheit

Alica Räth (Illustrator)

Die Verschwörung der Wahrsager

Nachdem Sorry und ihre Freunde den Nekromatenjungen Ben aus den Fängen seines Vaters Mal Chievous und des Sterndeuters Taurus Astra befreit haben, ist die Gefahr, die von den Männern ausgeht, keineswegs gebannt. Schließlich planen die beiden nichts Geringeres, als die Akademie Fortuna zu zerstören und sich über die gesamte Wahrsagerwelt zu erheben. Das wollen Sorry und ihre Freunde unbedingt verhindern. Kurz darauf finden sie eine geheimnisvolle Prophezeiung von Sorrys verstorbenen Vaters, die besagt, dass vier Kinder die Welt der Wahrsager retten werden. Aber welche vier sind gemeint?

Ein grandioses Schulabenteuer voller geheimnisvoller Vorhersagen, dunkler Machenschaften und überraschender Wendungen - perfekt geeignet für Jungen und Mädchen

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.06.2022

Es ist nicht alles, was es scheint!

0

Die einzigartige Schule für Wahrsagerei öffnet zum dritten Mal ihre Pforten! 🔮

Titel: Akademie Fortuna - Das Geheimnis der Vergangenheit ( Bd. 3 )
Autorin: @sarahmkempen
Illustrationen: @alicaillustration ...

Die einzigartige Schule für Wahrsagerei öffnet zum dritten Mal ihre Pforten! 🔮

Titel: Akademie Fortuna - Das Geheimnis der Vergangenheit ( Bd. 3 )
Autorin: @sarahmkempen
Illustrationen: @alicaillustration
Verlag: @schneiderbuchverlag
Seitenanzahl: 272
Empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahre
Preis: 12€
ISBN: 978-3505150180

Inhalt: Nekromant Ben hat es noch immer nicht leicht in der Akademie Fortuna. Doch schon bald soll jemand anderes die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wer ist wohl gemeint? Und warum ist selbst in der Wahrsagerschule keiner mehr sicher?

Meine Meinung: Wo Band 1 mit originellen Ideen rund ums Wahrsagen punkten konnte, ist es in 3. Band die Verstrickung der einzelnen Charaktere.
Beginnend mit einem kleinen Rückblick sind wir schnell wieder unter Visionisten, Tarotkartenleger, Kristallkugellesern, Sterndeutern etc.
Stück für Stück klärt sich das Bild der Familien und deren Vergangenheit, was sehr spannend und für die ein oder andere Überraschung sorgt. Wir treffen auf altbekannte Gesichter, und neue, wie auf dem Cover bereits vermuten lässt. Ich konnte zwar voraussehen, wer hinter einer Intrige steckt, aber es gibt noch so viel mehr herauszufinden. Wer zum Beispiel die fantastischen Vier aus der Prophezeiung sind?
Besonders gut gefällt mir, dass sowohl Seher als auch Nicht-Seher ihre ganz eigenen Stärken haben und sich so ergänzen: „Ich glaube, dass es wichtig ist, die Probleme des Gegenübers so ernst zu nehmen, als seien es deine eigenen“, Zitat S. 88. Der Schluß ging mir etwas zu schnell und läßt einiges offen, sodaß ein Blick in die Zukunft einen weiteren Teil erahnen lässt.

Fazit: Der dritte Band der Schule für Wahrsagerei setzt auf familiäre Geheimniskrämerei, verborgene Talente und wahrhaftige Freundschaft.

Veröffentlicht am 20.06.2022

Ein weiterer toller Folgeband!

0

Da mir die ersten beiden Bände der Akademie Fortuna-Reihe so gut gefallen haben, musste ich natürlich auch den dritten Teil unbedingt bei mir einziehen lassen. Auf mein Wiedersehen mit Sorry und Co. habe ...

Da mir die ersten beiden Bände der Akademie Fortuna-Reihe so gut gefallen haben, musste ich natürlich auch den dritten Teil unbedingt bei mir einziehen lassen. Auf mein Wiedersehen mit Sorry und Co. habe ich mich tierisch gefreut!

Sorry und ihre Freunde haben es geschafft und ihren Freund Ben aus den Fängen seines Vater Mal Chievous und des Sterndeuters Taurus Astra befreien können, aber die Gefahr ist noch lange nicht vorbei. Die beiden Männer sind schließlich immer noch auf freiem Fuß und verfolgen den furchtbaren Plan, die Akademie Fortuna zu zerstören und über die gesamte Wahrsagerwelt zu herrschen. Das darf auf gar keinen Fall passieren! Für Sorry und ihre Freunde steht sofort fest, dass sie ihre Gegner unbedingt aufhalten müssen. Wem, wenn nicht ihnen kann das gelingen, schließlich sind sie sehr wahrscheinlich die Kinder, die in der geheimnisvollen Prophezeiung von Sorrys Vater genannt werden. Diese besagt, das vier Kinder die Welt der Wahrsager retten werden. Aber sind wirklich Sorry und ihre Freunde gemeint? Und was können sie nur tun, um ihre Widersacher zu stoppen?

Ehe ich euch berichte, ob meine Erwartungen auch dieses Mal erfüllt werden konnten, kurze Info an alle Neueinsteiger: Lest besser von Band 1 an aufwärts. Es wird zu Beginn der Fortsetzungen zwar alles Wichtige kurz erklärt, aber da die Bände aufeinander aufbauen, wäre es auf jeden Fall sinnvoller, ihre chronologischen Reihenfolge einzuhalten.

Der dritte Teil knüpft ziemlich direkt an die Ereignisse aus dem Vorgänger an und man ist sofort wieder mittendrin im Geschehen. Mich hat die Handlung von Beginn an in ihren Bann ziehen können, allerdings ist es ihr leider nicht gelungen, mich so zu verzaubern und mitzureißen, wie es bei den vorherigen Bänden der Fall war. Mir hat dieses Mal irgendwie etwas gefehlt, etwas, das ich leider gar nicht näher benennen kann. Dieser letzte Funke wollte bei mir einfach nicht überspringen. Begeistert von dem Buch bin ich aber dennoch, definitiv, und bis auf diesen Punkt kann ich mich nur positiv zur Geschichte äußern. So mochte ich die vielen unterschiedlichen Charaktere erneut unheimlich gerne.

Die Figuren, mit denen diese Reihe bestückt ist, kann man nur als einzigartig bezeichnen. Ob Gut oder Böse – allesamt wurden sie mit viel Liebe ausgearbeitet und besitzen ihre Eigenschaften und Besonderheiten. Da wäre zum einem unsere 12-jährige Hauptprotagonistin Sorry, aus deren Sicht wieder alles in der dritten Person geschildert wird und die ich schon längst fest in mein Herz geschlossen habe. Sorry ist mutig, stark, hilfsbereit und sympathisch und einfach so eine Heldin, die man sofort gernhaben muss.
Mein persönlicher Liebling ist und bleibt jedoch Missy, die Hausmeistertochter und Sorrys beste Freundin. Ich liebe einfach ihre aufgeweckte und tollpatschige Art und musste auch diesmal des öfteren sehr über sie schmunzeln.
Neben Sorry und Missy sind noch viele weitere vertraute Gesichter aus den vorherigen Bänden mit von der Partie wie Ben, Estrella und Sorrys Mutter Euphoria, es werden aber auch ein paar neue Personen eingeführt. So dürfen wir zum Beispiel in Spirit’s End die Bekanntschaft mit einer großen bunten Teefamilie machen.

Mit dem Stichwort Spirit’s End leite ich dann auch mal zum Setting über. Mit diesem hat der dritte Band ebenfalls gänzlich bei mir punkten können. Wir werden erneut an die einmalige Akademie Fortuna mitgenommen, dürfen aber auch neue Schauplätze kennenlernen wie das bereits genannte Städtchen Spirit’s End. Mit ihrer Wahrsagerwelt hat Sarah M. Kempen einfach eine außergewöhnliche und herrlich innovative Kulisse erschaffen, voller Geheimnisse, faszinierender Orte und origineller Ideen.

Was die Handlung anbelangt, habe ich euch ja bereits erzählt, dass sie mich nicht ganz so packen und verzücken konnte, wie ich es gerne gehabt hätte. Ich kann nur leider echt nicht sagen, woran es gelegen hat, denn die Geschichte kann mit einer Menge spannungsreicher und unterhaltsamer Szenen und vielen überraschenden Wendungen aufwarten und auch die Intrigen, Mysterien und Enthüllungen kommen nicht zu kurz. Am Mitfiebern war ich aber dennoch und Langeweile kam für mich an keiner Stelle auf. Mir hat es insgesamt sehr viel Freude bereitet, Sorry und ihre Freunde auf ihrer neuen aufregenden Mission zu begleiten und mich zusammen mit ihnen neuen Herausforderungen und Gefahren zu stellen. Mitzuerleben, wie unsere Helden dabei über sich selbst hinauswachsen werden und stets zueinander halten und füreinander da sind, hat mir wieder richtig das Herz erwärmt.
Auf eine liebevolle Art und Weise wird uns auch in diesem Band die Wichtigkeit und Bedeutung von guter Freundschaft nähergebracht und dass man gemeinsam ganz viel schaffen und erreichen kann. Freundschaft und Zusammenhalt werden in dieser Reihe wirklich ganz groß geschrieben und auch weitere wichtige Themen wie der Glaube an sich selbst, Mut, Mobbing, Vertrauen und Hilfsbereitschaft werden kindgerecht vermittelt.

Illustriert wurde die Geschichte wieder von Alica Räth. Sie hat die Erzählung mit wunderschönen schwarz-weiß Zeichnungen versehen, die hervorragend mit dem Geschehen im Text harmonieren und eine ganz besondere Atmosphäre schaffen. Von den Bildern hätte es für meinen Geschmack gerne noch viele mehr geben können, ich mag den Zeichenstil von der Alice Räth wahnsinnig gerne. Er hat irgendwie etwas Magisches an sich, finde ich, und passt einfach nur perfekt zu dieser Reihe.

Die Geschichte endet recht abgeschlossen, aber da nach wie vor so einige Dinge offenbleiben, gehe ich davon aus, dass es weitergehen wird. Hoffentlich liege ich damit richtig. Ich würde mich sehr über einen vierten Band freuen!

Fazit: Sarah M. Kempen hat mit „Das Geheimnis der Vergangenheit“ einen weitere tolle Schul- und Freundschaftsgeschichte ab 10 Jahren aufs Papier gebracht, die voller zauberhafter Wahrsagermagie und wertvoller Botschaften steckt, große Lust auf mehr macht und mit viel Spannung, Witz und Charme erzählt wird. Mir hat es erneut jede Menge Spaß gemacht, in Sarah M. Kempens fantasievolle Wahrsagerwelt einzutauchen und Sorry und ihre Freunde auf ihrem neuen großen Abenteuer zu begleiten. Ich kann auch diesen Band nur empfehlen und vergebe sehr, sehr gute 4 von 5 Sternen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2022

Wer sind die Vier?

0

„Kurz darauf finden sie eine geheimnisvolle Prophezeiung von Sorrys verstorbenen Vaters, die besagt, dass vier Kinder die Welt der Wahrsager retten werden. Aber welche vier sind gemeint?“

Ja, welche Kinder ...

„Kurz darauf finden sie eine geheimnisvolle Prophezeiung von Sorrys verstorbenen Vaters, die besagt, dass vier Kinder die Welt der Wahrsager retten werden. Aber welche vier sind gemeint?“

Ja, welche Kinder sind hier gemeint? Sorry fällt aber einiges auf und so kann vielleicht diese Welt gerettet werden. Aber zuerst müssen alle wieder zur Schule gehen, sie bekommen den Hinweis diesmal alles den Erwachsenen zu überlassen. Trotzdem machen sie sich viele Gedanken und nutzen ihre Wahrsagefähigkeiten.

Wieder ein wunderbares Buch mit einem Ende, welches auf den nächsten Band hinweist. Die Abenteuer werden getragen durch die Freundschaft und den Mut der Kinder. Die Erwachsenen kommen wieder einmal nicht so gut weg, aber es ist ein Buch für jüngere Mädchen und Jungen.

Auch mir als Erwachsene hat es wieder Spaß gemacht. Neugierig warte ich auf den Folgeband.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.06.2022

Gute Nekromanten

0

Es geht weiter:
.Sorry und ihre Freunde haben Ben befreit und den Erwachsenen die Wahrheit erzählt. Trotz der Gefahren die sie auf sich genommen haben und das sie die Schule vor der Gefahr bewahrt haben, ...

Es geht weiter:
.Sorry und ihre Freunde haben Ben befreit und den Erwachsenen die Wahrheit erzählt. Trotz der Gefahren die sie auf sich genommen haben und das sie die Schule vor der Gefahr bewahrt haben, werden sie nicht richtig ernst genommen. Es gibt weiterhin Strafarbeit und alle schreiben ihnen vor wie sie sich zu verhalten haben. Die Kinder finden eine Prophezeiung nachdem vier Kinder die Welt retten werden, aber wer sind die vier.
Sorry, ihre Freunde überhaupt die ganze Schule und alle die dazu gehören sind mir an mein Leserherz gewachsen. Es ist sehr spannend ihre Abenteuer mit zu erleben. Gleichzeitig werden die Gefühle was eine gute Freundschaft ausmacht wieder geweckt. Freunde sind nicht selbstverständlich. Dafür muss man viel tun. Verständnis, Hilfe, Anerkennung, Zuhören, Reden alles Elemente die für eine freundschaftliche Beziehung unersetzlich sind. Das muss auch Sorry noch lernen. Denn sie ist die Hauptfigur. also muss sie als gutes Beispiel voran gehen. Wieder ist jede Figur einzigartig, mit tollen Wahrsager Fähigkeiten bis auf eine die aber ist ein ganz besonderes Mädchen, sie ist als Mensch einfach unersetzlich in diesem Team.
Dieses Abenteuer ist zu Ende. Das nächste wartet schon auf die Gruppe.
Als Leserin bin ich einerseits enttäuscht das ich das Ende noch nicht kenne und gleichzeitig froh das es noch eine Fortsetzung geben wird.