Cover-Bild Lichterzauber in Manhattan

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 09.10.2017
  • ISBN: 9783956496714
Sarah Morgan

Lichterzauber in Manhattan

Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten?

"Das magische Finale von Sarah Morgan packt seine Leser von Seite eins an."
RT Book Reviews

"Eine süß-verschneite Interpretation von "Gegensätze ziehen sich an", die den Optimismus hochleben lässt."
Publishers Weekly

"Das perfekte Buch, um sich einzukuscheln."
Heat

"Morgan gelingt die perfekte Mischung zwischen süß und sexy."
Booklist

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.10.2019

Eine sehr lustige und romantische Geschichte

0

Bei diesem Buch stellte ich fest das dies schon das 3 Buch einer Reihe war, doch man muss die ersten beiden nicht Lesen um hier klar zu kommen. So empfinde ich es zumindest. Die Geschichte hat mir direkt ...

Bei diesem Buch stellte ich fest das dies schon das 3 Buch einer Reihe war, doch man muss die ersten beiden nicht Lesen um hier klar zu kommen. So empfinde ich es zumindest. Die Geschichte hat mir direkt gefallen. Die Autorin ist für mich nicht unbekannt und ich lese auch wirklich sehr gerne Bücher von ihr. Locker und Flüssig wird man durch die Geschichte geführt, es gibt genau die richtige Anzahl an Zahlen und Fakten und es ist niemals Zuviel. Man wird einfach nicht gelangweilt. Genau das ist es auch was in an dieser Geschichte mag. Dazu dann noch der Hauch von Weihnachten. Perfekt für die kommende Zeit im Dezember. Die Charaktere im Buch sind auch wunderbar ausgearbeitet worden, alles an Beschreibung passt und man kann sich die Charaktere sehr schön vorstellen. Man verliert sich in der Geschichte und fiebert auch mit was zwischen Eva und Lucas noch passiert. Das hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und mich manchmal zum Lachen gebracht.

Veröffentlicht am 16.10.2019

Einsame Romantikerin trifft trauernden Star-Autor

0

Band 3 der Manhattan Saga: Eva leidet seit dem Tod ihrer Großmutter unter Einsamkeit – umso als ihre beiden besten Freundinnen im siebten Himmel schweben. Kurz vor Weihnachten erhält sie den Auftrag, für ...

Band 3 der Manhattan Saga: Eva leidet seit dem Tod ihrer Großmutter unter Einsamkeit – umso als ihre beiden besten Freundinnen im siebten Himmel schweben. Kurz vor Weihnachten erhält sie den Auftrag, für den Enkel einer Kundin – einem erfolgreichen Horror-Autor – in seiner Abwesenheit seine Wohnung weihnachtlich zu dekorieren. Eva liebt Weihnachten, ganz im Gegensatz zu Lukas Blade, der sich mit einer Schreibblockade in seiner Wohnung verbarrikadiert hat – und gar nicht begeistert von Evas Überraschungsbesuch ist. Und dann zwingt ein Schneesturm Eva auch noch dazu, in der Wohnung zu bleiben…

In dieser Geschichte prallen zwei Extreme aneinander: Eva, die hoffnungslose Romantikerin, mit dem großen Herzen und einem losen (lustigen) Mundwerk. (Der Running Gag, den man auch schon aus den anderen Bänden kennt, ist das Kondom in ihrer Handtasche, dessen Verfallsdatum gefährlich nahe ist.) Auf der anderen Seite, der trauernde Autor mit Alkoholproblem, viel Sexappeal und einem pessimistischen Blick auf die menschlichen Abgründe. Trotzdem bemühen sie sich nach und nach die Sicht und Probleme des jeweils anderen zu verstehen. Mein persönliches Highlight ist hier die kleine Liebesgeschichte, die Lukas am Ende extra für Eva schreibt. Nicht sein Genre und grottenschlecht, aber „immerhin überleben beide bis zum Ende“, was unüblich für ihn ist.

Manche Dialoge regen zum Nachdenken an, vieles ist unglaublich romantisch und lustig. Man muss die Figuren einfach mögen und freut sich mit Eva mit, dass sie am Ende doch das große Glück findet. Daher vergebe ich gerne 5 glitzernde Schneeflocken und gebe eine Leseempfehlung für alle Fans von romantischen Weihnachtsgeschichten ab.

Veröffentlicht am 27.11.2018

Let it snow

0

Eva und ihre Freundinnen betreiben in New York die kleine Eventagentur „Urban Genie“. Als Eva den Auftrag erhält, die Wohnung des Autors Lucas Blade weihnachtlich zu schmücken, geht sie davon aus, dass ...

Eva und ihre Freundinnen betreiben in New York die kleine Eventagentur „Urban Genie“. Als Eva den Auftrag erhält, die Wohnung des Autors Lucas Blade weihnachtlich zu schmücken, geht sie davon aus, dass dieser sich weit weg in Vermont aufhält. Doch zu ihrer Überraschung ist er zuhause und nicht sehr erfreut über den Auftrag, den Eva von seiner Großmutter erhielt. Weil ein Schneesturm New York lahmlegt, muss Eva erst mal mit Lucas in seiner Wohnung bleiben … und hat einen positiven Einfluss auf seine Arbeit. Durch sie und ihre Art überwindet er seine Schreibblockade und bittet sie deshalb, länger bei ihm zu bleiben.

Eva und ihre Freundinnen mag ich vom ersten Roman der Serie sehr gerne. Gerade Eva, die die romantischste und witzigste der drei Freundinnen ist, gönnt man ihr persönlichen Happy End, das Lucas auf den ersten Blick so gar nicht zu liefern bereit ist. Nach dem Verlust seiner Frau glaubt er nicht mehr an die Liebe und so geraten die beiden unterschiedlichen Charaktere in Liebesdingen gerne mal aneinander. Doch Eva, die so lebendig und quirlig durch sein Leben tänzelt, zeigt ihm, wie leicht das Leben manchmal sein kann.

Auch dieser dritte Teil der Manhattan-Serie hat mir wieder gut gefallen. Das Happy End hätte etwas romantischer und gefühlvoller ausfallen können, aber insgesamt hat mir Evas Geschichte sehr gut gefallen.

Sarah Morgan hat es wieder geschafft, mir mit einem ihrer Romane ein paar Wohlfühlmomente zu bescheren. Gerne mehr davon!

Veröffentlicht am 10.07.2018

Liebe auf den ersten Blick - Traum oder Albtraum?

0

Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Happy Ends. Als sie dann auf den Horror-Autoren Jason trifft, kann sie kaum glauben, dass sie so einen Menschen mögen könnte. Allerdings setzt Jason alles ...

Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Happy Ends. Als sie dann auf den Horror-Autoren Jason trifft, kann sie kaum glauben, dass sie so einen Menschen mögen könnte. Allerdings setzt Jason alles daran, dass Eva ihn nicht mag. Doch Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an...

Ich habe "Lichterzauber in Manhatten" in kurzer Zeit gelesen. Der Schreibstil lädt förmlich dazu ein, das Buch nicht wegzulegen.
Eva ist mir von Anfang an sympathisch gewesen, hat das Herz am rechten Fleck, einziger Fehler, sie trägt ihr Herz auf der Zunge. Aber auch den leicht grummeligen Jason mochte ich sehr. Und das sind auch schon die wichtigsten Personen. Die Wortgefechte zwischen den beiden haben mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht.
Die Geschichte mag vielleicht vorhersehbar sein, aber ich fand sie trotzdem sehr charmant, eben ein wenig kuschelig und einfach schön.

Veröffentlicht am 19.06.2018

Liebeszauber in Manhattan

0

Lichterzauber in Manhattan" von Sarah Morgan,

ist ein sehr emotionales und liebes betontes Buch. Die Autorin nimmt uns mit, in die Weihnachtszeit in New York. Sie lässt uns an der Stimmung sehr spürbar ...

Lichterzauber in Manhattan" von Sarah Morgan,

ist ein sehr emotionales und liebes betontes Buch. Die Autorin nimmt uns mit, in die Weihnachtszeit in New York. Sie lässt uns an der Stimmung sehr spürbar teilhaben. Außerdem zeigt sie dem Leser, dass viele Menschen geheimnisse verbergen und das Mut ganz oft eine positive Veränderung nach sich zieht. Mit den zwei Hauptprotagonisten zieht sich ein deutlicher Roter Faden rund um die Themen Liebe, Familie, Freunde und Weihnachten durch das ganze Buch. Für mich sehr passend in diesem Buch, gibt es keine andauernde Spannung, dafür hat die Autorin an einigen Stellen sehr schöne Passagen mit Spannungsaufbau eingebaut.
Ebenfalls sehr schön, am Ende eine kleine Überraschung im Thema Romantik, dass Ende macht das Buch zu etwas ganz besonderem.




Zum Inhalt:

Eva führt mit ihren Freunden Urban Genie. Als sie den Auftrag erhält die Wohnung eines verreisten Thriller Autors Weihnachtlich zu dekorieren und den Kühlschrank zu füllen, weiß sie noch nicht wohin es sie führen wird. Als sie in der Wohnung ankommt und diese nicht leer ist beginnen die Überraschungen. Eva merkt schnell das sich die Stimmung ändert.