Cover-Bild Chilling Adventures of Sabrina: Tochter des Chaos

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 16.03.2020
  • ISBN: 9783453272552
Sarah Rees Brennan

Chilling Adventures of Sabrina: Tochter des Chaos

Eine exklusive Geschichte zur Netflix-Serie
Charlotte Lungstrass-Kapfer (Übersetzer)

Eine bisher unveröffentlichte Geschichte aus Sabrinas Leben, die zwischen den Staffeln 1 und 2 der erfolgreichen Netflix-Serie spielt.

Sabrina Spellman hat die härteste Entscheidung ihres Lebens gefällt: Sie lässt ihre Freunde an der Baxter High zurück. Jetzt muss sie sich unter den jungen Hexen und Hexern an der Akademie der Unsichtbaren Künste zurechtfinden. Ihre Macht wächst täglich, aber der Preis dafür ist hoch ... Kann Sabrina ihren neuen Klassenkameraden trauen? Vor allem dem charmanten Nick Scratch und seinen Gefühlen ihr gegenüber?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2020

Für Fans der Netflix Serie eine absolute Leseempfehlung!

1

Sabrina Spellman hat die härteste Entscheidung ihres Lebens gefällt: Sie lässt ihre Freunde an der Baxter High zurück. Jetzt muss sie sich unter den jungen Hexen und Hexern an der Akademie der Unsichtbaren ...

Sabrina Spellman hat die härteste Entscheidung ihres Lebens gefällt: Sie lässt ihre Freunde an der Baxter High zurück. Jetzt muss sie sich unter den jungen Hexen und Hexern an der Akademie der Unsichtbaren Künste zurechtfinden. Ihre Macht wächst täglich, aber der Preis dafür ist hoch … Kann Sabrina ihren neuen Klassenkameraden trauen? Vor allem dem charmanten Nick Scratch und seinen Gefühlen ihr gegenüber?

Cover:

Das Cover passt perfekt zur Serie und sieht auch neben dem ersten Band wieder grandios aus. Auch die Spiegelungen und das Broschierte Cover gefallen mir sehr. Sabina hat einen frechen ausdruck auf dem Cover was einen sofort neugierig macht was sie wieder im Schilde führt.

Meine Meinung:

Serien Fans sollten unbedingt auch wieder zu Band zwei der Sabrina Reihe greifen. Denn in diesem Buch geht es nicht nur um Sabrina sondern auch um die anderen Charaktere aus der Serie. Man erfährt wieder so viel über Gedanken und Gefühle die in der Serie einfach fehlen. Das Buch spielt zwischen der ersten und der zweiten Staffel und auch wenn ihr die folgen schon gesehen habt, wie ich 😉 ist es sehr Lesenswert. Es ist eine nette lockere Lektüre für zwischen durch mit toller Unterhaltung. Die Autorin hat wirklich einen tollen Humor und konnte mich wieder sehr gut unterhalten. Auch Nick Fans kommen hier auf ihre kosten,die Dialoge mit Harvey sind einfach klasse. Die Hauptgeschichte des Buches ist sehr spannend und wir begleiten Sabrina wie in der Serie beim Probleme lösen.

Fazit:

Für Fans der Netflix Serie eine absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2020

Tolle Ergänzung zur Serie

0

Sabrina Spellmann ist es nicht leicht gefallen ihre Freunde an der Baxter High zurück zu lassen und sich nun an der Akademie der Unsichtbaren Künste zurecht zu finden. Ihre Macht wächst täglich, aber auch ...

Sabrina Spellmann ist es nicht leicht gefallen ihre Freunde an der Baxter High zurück zu lassen und sich nun an der Akademie der Unsichtbaren Künste zurecht zu finden. Ihre Macht wächst täglich, aber auch ihr Misstrauen wem ihrer neuen Mitschüler sie wirklich trauen kann. So wie es Sabrinas Art ist, begibt sie sich immer wieder in neue Schwierigkeiten und lehnt sich auf, wenn ihr was nicht passt. Und dann ist sie sich auch nicht sicher wem den ihre Herz gehört: dem charmanten Nick Scratch, der überall auftaucht und ihr seine Hilfe anbietet oder ihrem sterblichen Exfreund Harvey...

Dieses Buch spielt zwischen der ersten und zweiten Staffel der Serie und bietet einen guten Einblick in den Übergang zwischen Sabrinas bisheriges Leben an der Highschool mit ihren sterblichen Freunden und ihrem "neuen" Leben unter anderen Hexen an der Akademie der Unsichtbarebn Künste.

Besonders gut gefällt mir an diesem Buch, dass man noch viel mehr über die Charaktere und ihre Gefühle mit bekommt als dies in der Serie der Fall ist. Das Buch sollte aber auch für Leute, die die Serie bisher noch nicht gesehen haben, gut verständlich sein. Alle Figuren und ihre Beziehungen zueiander werden in der Handlung immer mal kurz angerissen und es gibt auch einige hilfreiche Rückblenden des bisherigen Geschehens.

Die Kapitel werden abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven erzählt, die ich alle gleichermaßen spannend fand.

Wer also die Serie liebt, bekommt mit diesem Buch spannendes Zusatzmaterial geboten und wer die Serie bisher noch nicht kennt, aber Geschichten über Hexen liebt, wird hier auch gut unterhalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2020

Eine Hexengeschichte - ohne viel Magie, Spannung und Tiefgang

0

Der Roman erstreckt sich über eine Zeit von nur ein paar Tagen, bis zum Beginn des neuen Jahres. Die junge Hexe Sabrina, die sich erst vor kurzen von ihren Freund Harvey getrennt hat, hat sich von ihrem ...

Der Roman erstreckt sich über eine Zeit von nur ein paar Tagen, bis zum Beginn des neuen Jahres. Die junge Hexe Sabrina, die sich erst vor kurzen von ihren Freund Harvey getrennt hat, hat sich von ihrem alten Leben verabschiedet und besucht nun die Akademie der Unsichtbaren Künste. Hier lernt sie den attraktiven, selbstbewussten Nick Scratch kennen, der versucht ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. Aber auch Harvey hat noch Gefühle für Sabrina und hofft insgeheim auf eine zweite Chance. Für wen wird sich Sabrina wohl entscheiden?

Neben der Beziehungsfrage geht es um die Probleme, die Sabrina magisch anzuziehen scheint und es kommt zu einer Konfrontation zwischen den Hexen und den Sterblichen, vor denen sie ihre Identität stets zu waren versuchen.

Zugegebenermaßen habe ich fast 100 Seiten gebraucht um mich mit dem Schreibstil zu arrangieren, danach war es aber ganz angenehm zu lesen.

Was mich allerdings gestört hat, waren die häufigen Perspektivwechsel, die zum Teil innerhalb sehr kurzer Kapitel erfolgt sind und einem somit teilweise aus der gerade gelesenen Handlung gerissen haben. Zu Beginn hatte ich wirklich zu kämpfen, dass Buch nicht wegzulegen und mich auf die Geschichte zu konzentrieren.
Die Kapitelüberschriften fand ich auch ein wenig verwirrend, da diese zum Teil sehr unpassend waren.

Das rot/schwarz gehaltene Cover finde ich zunächst sehr ansprechend. Man sieht die junge Hexe Sabrina mit ihrem Begleiter Salem (der leider nur sehr selten vorkommt) in einer insgesamt eher düsteren, mysteriösen Atmosphäre. Genau das habe ich auch von dem Inhalt erwartet, wurde jedoch leider enttäuscht.

In der ersten Hälfte des Buches wird größtenteils die Dreiecksbeziehung zwischen Sabrina, Harvey und Nick thematisiert, wobei hierbei keiner eine Beziehung eingeht und sich die Situation nur sehr schleppend entwickelt. Harvey und Sabrina haben sich bereits vor dem Beginn der Buches getrennt, als er von Sabrinas Hexenidentität erfährt. Er hegt große Abneigungen gegen die Magie, da diese für den Tod seines Bruders verantwortlich ist und außerdem ist er ein Hexenjäger. Dennoch liebt er Sabrina und auch sie hat nach wie vor Gefühle für ihn. Aber auch der gut aussehende Hexer und Mitschüler von Sabrina Nick Scratch kann ihre Aufmerksamkeit erwecken.

Leider lässt sich fast im gesamten Verlauf der Geschichte keine wirkliche Entwicklung der "Dreiecksbeziehung" feststellen. Es gibt weder intime Szenen noch große Streits oder sonstige "spannende" Problematiken. Nicks einziges Problem ist seine etwas zu spezielle Vorgehensweise, ganz im Stil der Hexen, um Sabrina zu einem Date einzuladen. Daraufhin lässt er sich in Sachen Liebes-& Beziehungsdingen, (nach Art der Sterblichen) von Sabrinas Exfreund beraten, wodurch die Beiden viel Zeit miteinander verbringen. Diese Szenen habe ich gerne gelesen, da sie an einigen Stellen ganz unterhaltsam sind, auch wenn es zunächst etwas merkwürdig erscheint, dass Harvey trotz seiner Gefühle für Sabrina, Nick zur Seite steht. Generell lässt sich sagen, dass die Treffen der beiden Jungs in den Vordergrund rücken, wohingegen Sabrina eher in den Hintergrund gerät.
Beide Charaktere mochte ich auf ihre Art ganz gerne. Harvey ist ein sehr emotionaler und ängstlicher Mensch, der zum einen unter dem Tod seines Bruders sowie unter der Trennung mit Sabrina und dem Verhalten seines Vaters leidet. Nick, ist mit seiner offenen, furchtlosen, frechen Art, das komplette Gegenteil, den man aber dennoch schnell ins Herz schließt.

An dieser Stelle hätte ich mir allerdings inhaltlich mehr zu dem Hexenleben in der" Akademie der Unsichtbaren Künste" gewünscht um den Kontrast zwischen beiden Welten stärker zu erleben.

Auf Spannung musste ich leider vergeblich bis zum letzten Drittel des Buches warten und auch dort hat mich die Handlung nicht wirklich in ihren Bann reißen können. An einigen Stellen wurde zwar Spannung aufgebaut, die sich jedoch durch ziemlich schnelles Auflösen der Situation, abgebaut hat. Hier hätte ich mir mehr unerwartete Wendungen gewünscht.


Mein Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Geschichte, die zwischen der 1. und 2. Netflixserie spielt, ganz nett für Zwischendurch ist und Sabrina Fans, die die Serie geschaut haben, durchaus gefallen könnte. Ich hätte mir allerdings mehr Spannung, mehr Magie und Hexerei sowie stärkere Kontraste zwischen der Lebenswelt der Sterblichen und der Hexen gewünscht. Für alle die bereits in Sabrina Welt eingetaucht sind, könnte dies jedoch ein nettes Zusatzbuch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2020

Langatmig

0

Meinung / Fazit :

Ich kannte Sabrina von damals noch, die neue Netflix Serie habe ich nicht geschaut. Nachdem das Buch bekam, musste ich feststellen das es schon das zweite Band ist. Ich es aber trotzdem ...

Meinung / Fazit :

Ich kannte Sabrina von damals noch, die neue Netflix Serie habe ich nicht geschaut. Nachdem das Buch bekam, musste ich feststellen das es schon das zweite Band ist. Ich es aber trotzdem gelesen habe.

Mir hat von Anfang die Spannung gefehlt und ich habe bis zum Ende echt kämpfen müssen, damit ich dieses Buch durchlese. Ich habe glaube etwas anderes erwartet.

Ohne Vorkenntnisse der Netflix Serie, find ich es schwierig diesem Inhalt zu folgen.

Veröffentlicht am 26.04.2020

<3

0

Ich liebe „Chilling Adventures of Sabrina“. Ich liebe die Serie, ich liebte Buch 1 dazu. Ich liebe die Charaktere, das Setting, die Art zu sprechen. Ich liebe einfach alles.

Umso größer ist jedes mal ...

Ich liebe „Chilling Adventures of Sabrina“. Ich liebe die Serie, ich liebte Buch 1 dazu. Ich liebe die Charaktere, das Setting, die Art zu sprechen. Ich liebe einfach alles.

Umso größer ist jedes mal die Angst, von einem der Bücher enttäuscht zu werden. Und doch greife ich dazu, weil, es ist eben CAoS. Und genau deswegen muss ich alles lesen was damit zu tun hat :D Ihr könnt beruhigt sein, ich wurde alles andere als enttäuscht.

Der zweite Band zum Netflix-Kracher war einfach toll. Er war witzig, spannend und im typischen CAoS-Slang geschrieben, den ich so unglaublich feiere. Düster mit jede Menge Humor und Tiefe. Ich habe das Buch an einem Tag weggesuchtet, einfach weil es so unglaublich toll geschrieben war. Man fühlt sich sofort wieder in die Welt von Sabrina versetzt und will am liebsten nicht mehr weg.

Egal ob es um Harvey und Nick ging, oder um Sabrina und ihre Girls. Ich mochte jede Sichtweise aus der die Kapitel geschrieben waren. Und oh Gott, ich hab so Tränen gelacht, als die Jungs und ihre „menschlichen“ Probleme dran waren. Ich will ja nicht spoilern, aber wenn ihr mal an dem Punkt seid, dann denkt an mich und wie ich mich Kugel vor Lachen.

Ganz viel Liebe für dieses Buch, diese Serie, für alles was mit CAoS zutun hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere