Cover-Bild Extended trust
(72)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 344
  • Ersterscheinung: 11.04.2019
  • ISBN: 9783749419449
Sarah Saxx

Extended trust

Charlotte & Trenton
Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt - einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert.
Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy. Bei Charlotte spürt er sofort, dass sie keine gewöhnliche Kundin ist. Denn obwohl sie den Vertrag für Mitglieder unterschreibt, weist sie ihn zurück, was nicht nur einen ungeahnten Reiz auslöst, sondern Gefühle in ihm weckt, mit denen er nicht gerechnet hätte ...
Er setzt alles daran, aus Charlottes widersprüchlichem Verhalten schlau zu werden und ihr Vertrauen zu gewinnen. Und auch sie sucht immer wieder seine Nähe. Doch was, wenn ihre seelischen Wunden tiefer reichen, als er erahnen kann?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.02.2021

Ich wurde positiv überrascht!

0

Im Gegensatz zu vielen 20-jährigen hat Charlotte bisher noch kaum sexuelle Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile hat sie sogar panische Angst vor Intimität zu Männern. Als sie eines Abends in einem Club ...

Im Gegensatz zu vielen 20-jährigen hat Charlotte bisher noch kaum sexuelle Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile hat sie sogar panische Angst vor Intimität zu Männern. Als sie eines Abends in einem Club vom "Extended" hört, beschließt sie, dass es Zeit für eine Art Eigentherapie wird. Sie will dem exklusiven Club beitreten, um sozusagen professionelle Hilfe für die Beseitigung ihres Problems zu bekommen.
Trenton hingegen hat, als Gründer des Extended, bereits hinreichend Erfahrungen für mehrere gesammelt. Doch eine Frau wie Charlotte ist ihm bisher noch nie begegnet. Obwohl sie sich selbst für einen Besuch in seinem Club entschieden hat, scheint sie nicht dort sein zu wollen. Auch jeder Versuch ihr Näher zu kommen scheitert kläglich, sodass sich Trenton dafür entscheidet eine andere Strategie zu probieren. Besondere Umstände, erfordern eben auch besondere Maßnahmen.

Charaktere:
Charlotte empfand ich als eine sehr sympathische Protagonistin. Man hat sich als Leser eine Weile gefragt, weshalb sie so viel Angst vor körperlichem Kontakt zu Männern hat, doch als es schließlich aufgelöst wurde, war es absolut nachvollziehbar. Man muss ihr auf jeden Fall zugutehalten, dass sie versucht hat aus dieser Angst hinauszufinden, auch wenn sie vielleicht eher nach tatsächlicher professioneller Hilfe hätte suchen sollen. Aber das hätte natürlich den Sinn des Buches zunichtegemacht. Soll von mir an dieser Stelle nur eine Anmerkung an euch sein. Also bitte versucht euch nicht selbst zu therapieren. Sprecht mit jemanden der dazu ausgebildet ist, solltet ihr schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht haben.
Wer mir anderseits wirklich positiv aufgefallen ist, ist Trenton. Die ganze Geschichte ging in eine komplett andere Richtung als ich erwartet hatte. Und das im absolut positiven Sinne! Ich war mir vor dem Lesen unsicher, ob das Buch wirklich meinen Geschmack treffen würde. Ich war aber dennoch sehr neugierig auf die Reihe, weshalb ich es gerne testen wollte. Und ich muss sagen, dass ich es definitiv nicht bereut habe. Aufgrund des Klappentextes und des exklusiven Clubs, hatte ich die Befürchtung, dass es sich primär nur um Sex drehen würde. Aber das war nicht der Fall. Trenton war so ein unglaublich verständnisvoller, lieber Protagonist. Er hat Charlotte alle Zeit der Welt gegeben, ist ihrem Tempo gefolgt und hat sie zu nichts gedrängt. Ihm war wichtig, dass sie sich ihm nach und nach öffnen und anvertrauen kann. Das hat mich so wahnsinnig positiv überrascht!

Schreibstil/Spannungsbogen:
Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich hatte von der Autorin bereits "Das Licht in meiner Dämmerung" gelesen, weswegen ich auch gerne nochmal etwas von ihr lesen wollte. Dabei war "Extended trust" auf jeden Fall mehr mein Fall, als ihr anderes Buch. Von der Spannung her war es meiner Meinung nach auch vollkommen in Ordnung. Ich habe die Geschichte zwischen Trenton und Charlotte sehr gerne verfolgt. Dadurch, dass man lange nicht wusste, was der Grund für ihre Ängste ist, blieb es auch tatsächlich lange spannend.

Fazit:
Mir hat "Extended trust" wirklich gut gefallen. Dabei kommt es aber natürlich sehr darauf an, was man gerne mag, erwartet und sucht. Wenn man, wie ich, eher positiv überrascht werden möchte, durch tolle, verständnisvolle Charaktere, die eine tiefe Beziehung aufbauen wollen, dann ist das Buch eine gute Wahl. Wenn man doch eher einen sehr erotischen Roman, mit vielen sexuellen Szenen sucht, dann könnte man vielleicht ein wenig enttäuscht werden. Wie erwähnt hatte ich bei dem Klappentext eine andere Erwartungshaltung an das Buch. Nur für mich war es sehr positiv das diese nicht erfüllt wurde. Wenn man aber genau, nachdem sucht, was der Klappentext impliziert, dann sollte man vielleicht lieber einen anderen Titel wählen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2020

Sexclubesitzer trifft auf Buchhändlerin mit Trauma...

0

Neben "Infinitum" wollte ich etwas locker leichtes Lesen, wenn mein Kopf Abends schon halb abgeschaltet ist und dafür eignet sich New Adult/Romance ja bekanntlich am besten. Die Geschichte rund um Trenton ...

Neben "Infinitum" wollte ich etwas locker leichtes Lesen, wenn mein Kopf Abends schon halb abgeschaltet ist und dafür eignet sich New Adult/Romance ja bekanntlich am besten. Die Geschichte rund um Trenton und Charlotte wollte ich schon seit Ewigkeiten lesen und habe es ganz spontan von meinem SuB befreit. Von Sarah Saxx habe ich bereits eine andere Geschichte gelesen und auch hier konnte sie zeigen, dass sie sehr gefühlvolle und leichte Geschichten schreiben kann. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt und ich mochte es. Beide waren so sympathisch, besonders Trenton habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Tatsächlich habe ich direkt nach Beendigung des Buches gedacht, dass ich ihn zu meinen Bookboyfriends zählen könnte, aber jetzt mit ein paar Tagen Abstand muss ich gestehen, dass es doch an manchen Stellen unglaublich kitschig war. Zu kitschig. Ich stehe in Geschichten total auf harte, heiße Kerle mit rauer Schale und butterweichem Kern, aber das war mir hier leider ein bisschen zu weichgespült. Charlotte habe ich ebenfalls sofort in mein Herz geschlossen. Sie arbeitet in einer Buchhandlung! Kann man noch sympathischer sein? Ohne irgendwie gemein zu wirken, habe ich auch hier einen kleinen Kritikpunkt. Ihr schlimmes Ereignis und ihr anschließendes Trauma und Reaktion/Problem mit Männern wird für meinen Geschmack viel zu schnell abgehandelt, besonders, wenn man darüber nachgedenkt, wie lange es sie schon begleitet. Dann verschwindet so etwas doch nicht von einer auf die andere Sekunde. Genauso wie das Ende. Die ganze Spannung des Konflikte verpufft ungenutzt im Nichts,außerdem fand ich die Lösung sehr vorhersehbar. Bereits als der Konflikt eingeführt wurde, wusste ich bereits, wohin das führen würde. Ich mochte die Charaktere und die Handlung, aber diese Kleinigkeiten, dass manche Stellen zu schnell abgehandelt oder nach wenigen Seiten gelöst wurden, hat mich durchaus aus dem Lesefluss gerissen. Ansonsten kann ich euch die Geschichte und die Autorin durchaus ans Herz legen. Wenn man mal etwas locker leichtes für Zwischendurch braucht, dann ist man hier richtig an der Adresse. Ich vergebe 3,5-4/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2020

Wunderschöne Liebesgeschichte

0

Inhalt:
Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie ...

Inhalt:
Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt - einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert.
Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy. Bei Charlotte spürt er sofort, dass sie keine gewöhnliche Kundin ist. Denn obwohl sie den Vertrag für Mitglieder unterschreibt, weist sie ihn zurück, was nicht nur einen ungeahnten Reiz auslöst, sondern Gefühle in ihm weckt, mit denen er nicht gerechnet hätte ...
Er setzt alles daran, aus Charlottes widersprüchlichem Verhalten schlau zu werden und ihr Vertrauen zu gewinnen. Und auch sie sucht immer wieder seine Nähe. Doch was, wenn ihre seelischen Wunden tiefer reichen, als er erahnen kann?

Meinung:
Das Buch hat mich direkt angesprochen, weil mir das Cover extrem gut gefällt. Es ist schlicht und sehr elegant. Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war klar: Das Buch muss ich haben!
Ich hatte große Erwartungen an das Buch, da ich selbst noch kein Buch von Sarah Saxx gelesen habe, aber bisher nur Gutes von der Autorin gehört habe. Und meine Erwartungen wurde nicht enttäuscht.

Das Buch ist ein grandioser Start einer neuen Reihe von Sarah Saxx. Ich bin mir sicher, dass ich mir die nächsten Bände auch besorgen werde. Und ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung, warum ich Sarah Saxx nicht schon eher gefunden habe. Es gibt noch einige weitere Bücher von ihr, die ich mir dringend besorgen muss.

Ich war von der ersten Seite an in der Geschichte gefangen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, daher ist es nicht verwunderlich, dass ich das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen habe. Zudem finde ich es wirklich klasse, dass das Buch durch das Erlebnis von Charlotte ein oft totgeschwiegenes Thema aufgreift. Und das im Laufe des Buches deutlich wird, dass es nicht nur Frauen passieren kann, sondern auch Männer betroffen sein können.

Charlotte ist eine sehr sympathische Protagonistin. Man kann sich ziemlich schnell mit ihr identifizieren und ich habe sehr oft mit ihr mitgefühlt. Sie hat während des Buches eine extrem Entwicklung mitgemacht, was zeigt, dass sie eine starke Persönlichkeit ist. Zudem hat sie gezeigt, dass man seine Ängste überwinden kann, wenn man das möchte. Ich selber bin nicht sehr gläubig, fand es aber eine schöne Abwechslung, dass Charlotte gläubig ist und regelmäßig in die Kirche geht. Es ist klasse, dass sie sich von einem Pater helfen lässt, als sie sich ihrer Gefühle nicht sicher ist. Das Thema Glaube hat gut zu ihrer Person gepasst. Auch ihre Ängste fand ich nachvollziehbar, vor allem nachdem wir erfahren durften, was sie wirklich erlebt hat. Teilweise sind ihre Reaktionen allerdings etwas zu heftig,

Trenton dagegen wirkt nach außen wie ein typischer Bad Boy. Er arbeitet selber im Extended und verhilft Frauen zu ihrem Glück. Ich finde es super, wie er durch Charlotte eine völlig andere Seite zeigt und wir Leser erfahren dürfen, dass er innerlich so viel mehr ist, als er zeigt. Trenton geht extrem auf Charlotte und ihre Ängste ein und versucht ihr zu zeigen, dass er ihre Grenzen akzeptiert. Unter anderem dadurch ist er ein wundervoller Mann, der viel mehr Gefühl hat, als er sich selber eingestehen will.

Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt. Zum einen erzählt Charlotte und zum anderen erzählt Trenton die Geschichte. Hierdurch bekommen wir Einblick in die Emotionen von beiden und lernen beide genauer kennen.

In diesem Buch kann man unendlich viele Emotionen erleben: Trauer, Angst, Leidenschaft und ganz viel Liebe.
Es hat mich und mein Herz wahnsinnig berührt und ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2020

Berührend, tiefgründig und herzergreifend!

0

Charlotte hat seit einem prägenden Erlebnis in ihrer Jugend, Panik mit Männern intim zu werden. Um dieser Angst zu trotzen, sucht Charlotte das Extended - ein exklusiver Club, der sich um die sexuellen ...

Charlotte hat seit einem prägenden Erlebnis in ihrer Jugend, Panik mit Männern intim zu werden. Um dieser Angst zu trotzen, sucht Charlotte das Extended - ein exklusiver Club, der sich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen und auschließlich von Frauen kümmert - auf und ist fest entschlossen, sich hier selbst zu therapieren.

Doch es kommt anders, als ursprünglich erhofft... .

Das Cover des Buches finde ich extrem gut gelungen. Mir gefällt die Schlichtheit und der gut lesbare Titel.
Die Blumenranken vom Cover finden sich übrigens an den Kapitelanfängen wieder, was sehr verspielt und romantisch wirkt.

Im ersten Teil der Extended-Reihe dreht sich alles um Charlotte und Trenton, die die Kapitel abwechselnd aus ihrer Perspektive erzählen.
Die Darstellung der unterschiedlichen Sichtweisen empfinde ich als großen Mehrwert, denn so bekommt man als Leser deutlich mehr Einblicke in die Gefühlswelt des jeweiligen Protagonisten.

Die Beschreibung der Charaktere wirkt wahnsinnig realistisch und die Reaktionen nachvollziehbar.

Mit Charlotte und Trenton hat Sarah Saxx zwei ganz tolle Protagonisten geschaffen, die einfach liebenswert sind.
Gerade Trenton hat hier viele Sympathiepunkte sammeln können. Er ist wirklich ein unglaublich verständnisvoller und liebevoller Mensch.

Aber auch die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz.
Ich bin begeistert, wie gut auch diese dargestellt werden und ihren eigenen Charakter entwickeln können. Ganz zu schweigen von den Beschreibungen der Umgebung. Das Extended, aber auch die Wohnungen etc. sind bildlich vorstellbar.

Die Geschichte der Beiden ist sehr berührend, hat Tiefgang und ist herzergreifend. Was mich ausserdem begeistert hat, ist das man durchaus vom Verlauf überrascht wird und Unvorhergesehenes passiert.

Ich finde den Schreibstil von Sarah Saxx einfach fesselnd.
Das Buch liest sich sehr flüssig und man kann mit der ersten Seite in das Buch abtauchen und die Welt um sich herum vergessen. Und da man so im Lesefluss ist, kann man das Buch auch einfach nur verschlingen!

Definitiv ein 5-Sterne Leseerlebnis, welches ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann!
Und am Besten gleich auch den 2. und 3. Teil kaufen, denn ihr werdet feststellen, das Buch macht neugierig auf die weitere Entwicklung des Extended sowie der unterschiedlichen Protagonisten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.03.2020

Die Charaktere sind zum verlieben

0

Band 1 der Extended – Reihe. Diese kann man aber unabhängig voneinander lesen, da sie in etwa zur selben Zeit spielen und die anderen Bände nicht spoilern.

Die Story
Allein die Vorstellung, mit Männern ...

Band 1 der Extended – Reihe. Diese kann man aber unabhängig voneinander lesen, da sie in etwa zur selben Zeit spielen und die anderen Bände nicht spoilern.

Die Story
Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte seit Jahren Panik aus. Um sich von dieser zu befreien, beginnt sie eine interessante Selbsttherapie, die sie in das Extended führt. Einem Club, in dem es ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse der Frauen geht.

Der Schreibstil
Das Buch ist aus der Sicht von Trenton und Charlotte geschrieben, wodurch man Einblicke in beide Charaktere hat. Beide Sichten sind locker und leicht zu lesen und sie verzaubern einen mit ihrer Art, denn Charlotte und Trenton sind unglaublich toll und sympathisch.

Die Handlung
Gerade der Klappentext könnte etwas abschrecken und man erwartet kaum Handlung. Aber das ist hier nicht der Fall. Die Story ist einfach wunderschön und durchdacht. Sie kratzt nicht nur an der Oberfläche, sondern bewegt einen im Inneren. Da wünscht man sich auch gleich solch behutsame und vertrauensvolle Arme, in die man sich fallen lassen kann. Die Handlung ist oft super süß und teilweise richtig lustig, aber immer nachvollziehbar.

Fazit
Ich liebe die Charaktere und all ihre Facetten. Sie geben einen nicht das Gefühl, als ob sie sich nicht entscheiden können und schwanken die ganze Zeit hin und her, sondern arbeiten wirklich an ernsten Problemen. Durch die wunderschöne Handlung und den lockeren Schreibstil ließt sich das Buch sehr schnell weg und ich bin genauso begeistert wie bei dem zweiten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere