Cover-Bild Speed Me Up
(71)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lago
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Dark Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 23.03.2021
  • ISBN: 9783957611970
Sarah Saxx

Speed Me Up

Die 22-jährige Brooke Ferguson ist Supercross-Fahrerin und als eine der wenigen Frauen in diesem Sport äußerst erfolgreich. Als sie während eines Rennens auf Matthew Carr trifft, ihren besten Freund aus Kindertagen, knistert es gewaltig zwischen den beiden. Doch der Gedanke an eine Beziehung macht Brooke nervös, und statt Matt in ihr Leben zu lassen, stößt sie ihn von sich und verletzt ihn damit zutiefst. Als ein paar Monate später ein verleumderischer Artikel über Brooke erscheint, gibt es nur einen, der ihr helfen kann: Matt. Kann Brooke ihre Angst überwinden und sich der Liebe öffnen?

Eine temporeiche, herzerwärmende New-Adult-Geschichte mit einer echten Powerfrau in der Hauptrolle … Was will man mehr?
– Ivy Andrews, Autorin der L.O.V.E.-Reihe

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2021

Motorcross mit Herz und Schmerz

0

speed me up

von Sarah Saxx

erschienen im Lago Verlag im März 21

Klappentext

Die 22-jährige Brooke Ferguson ist Supercross-Fahrerin und als eine der wenigen Frauen in diesem Sport äußerst erfolgreich. ...

speed me up

von Sarah Saxx

erschienen im Lago Verlag im März 21

Klappentext

Die 22-jährige Brooke Ferguson ist Supercross-Fahrerin und als eine der wenigen Frauen in diesem Sport äußerst erfolgreich. Als sie während eines Rennens auf Matthew Carr trifft, ihren besten Freund aus Kindertagen, knistert es gewaltig zwischen den beiden. Doch der Gedanke an eine Beziehung macht Brooke nervös, und statt Matt in ihr Leben zu lassen, stößt sie ihn von sich und verletzt ihn damit zutiefst. Als ein paar Monate später ein verleumderischer Artikel über Brooke erscheint, gibt es nur einen, der ihr helfen kann: Matt. Kann Brooke ihre Angst überwinden und sich der Liebe öffnen?

Meine Meinung

Das Cover gefällt mir von den Farben und der Haptik sehr gut. Die Reifenspuren begleiten uns auch durchs Buch. Abwechselnd erfahren wir von Brooke oder von Matt, wo sie sich gerade aufhalten, was sie machen und denken. Der Schreibstil von Sarah Saxx ist angenehm zu lesen, man findet sich direkt in Brookes Geschichte zurecht.

Brooke Ferguson kommt aus sehr reichem Elternhaus, das ihr ermöglicht, ihren Traum vom Supercross zu verwirklichen. Auch wenn ihr Verhältnis zu ihrem Elternhaus etwas kompliziert ist.

Matt Matthew Car ist der allerbeste Freund von Brooke. Sie sind Nachbarskinder, haben ihre gesamte Kindheit und Jugendzeit immer zusammen verbracht. Freunde fürs Leben.

Einige Jahre haben sie sich nur sporadisch gesehen, aber Brooke empfindet mehr für Matt. Kann mit der gesamten Situation nicht umgehen, sie ist damit überfordert. Und außerdem muss sie jetzt wichtige Punkte für die Weltmeisterschaft sammeln.

Brooke ist auf ihrem Bike eine ganz toughe und straighte Frau. Aber ohne Bike ist sie hilflos und mit einigen Situationen überfordert. Ohne Matt fühlt sie sich nur halb.

Es hat etwas gedauert, mit Brooke warm zu werden bzw. sie zu verstehen. Matt war da ein etwas leichterer Protagonist. Sehr gut gefallen haben mir auch die Nebendarsteller. Sie haben alles etwas stimmiger gemacht und die Geschichte abgerundet. Das Thema Supercross und auch die Fahrer haben mir gut gefallen. speed me up bekommt 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2021

Tolle Unterhaltung!

0

Rezension zu „Speed me up (Supercross Love 1)“ von Sarah Saxx

Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover sind verschiedene blau und rosa Töne, die ineinander verschwimmen und im oberen und unteren Teil ...

Rezension zu „Speed me up (Supercross Love 1)“ von Sarah Saxx

Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover sind verschiedene blau und rosa Töne, die ineinander verschwimmen und im oberen und unteren Teil des Bildes sind Reifenspuren zu sehen.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Brooke ist Supercross-Fahrerin und sehr erfolgreich. In dieser Männerdomäne muss sie sich richtig behaupten. Brooke und ihr bester Freund Matt kennen sich schon seit ihrer Kindheit und genauso lange sind sie heimlich ineinander verliebt. Als sie sich nach ein paar Jahren wiedersehen knistert es gewaltig zwischen ihnen. Aber beide haben Angst, dass eine Beziehung ihre Freundschaft gefährden könnte. Tut sie doch, oder?


Meine Meinung zu dem Buch:


Ach, ihr wisst es ja schon. Ich liebe die Bücher von Sarah Saxx und sie haben mir alle gefallen. Deshalb musste ich unbedingt auch ihr nächstes Buch lesen.

Brooke ist eine taffe Frau, die sich in einem Männersport behaupten muss. Nämlich im Supercross. Supercross ist eine Rennsportart auf einem Motorrad. Der Sport ist nicht gerade ungefährlich und es kann zu schweren Verletzungen führen. Brooke hat gelernt sich durchzusetzen und ist eine erfolgreiche und ernstzunehmende Gegnerin geworden. Dadurch macht man sich nicht nur Freunde. Auch in ihrer Familie bekam sie wenig Unterstützung für ihren Traum. Ihr Vater war enttäuscht, dass sie nicht in seine Fußstapfen getreten ist und ihre Mutter macht ihr Vorhaltungen. Dadurch war sie immer nur am Kämpfen und am „sich durchsetzen“. Brooke hat ihre Ziele und ihre Grundsätze und diese zieht sie durch. Sie ist viel zu verbissen und genau das ist sie in allen Bereichen ihres Lebens. Als dann Matt wieder in ihr Leben tritt und sie merkt, wie die Funken zwischen ihnen sprühen, obwohl sie ja NUR Freunde sind, bekommt sie Angst und „flieht“. Natürlich verletzt das Matt, der die Anziehungskraft auch spürt, zutiefst.

Matt hat mir auch sehr gut gefallen. Er besitzt für mich einen festen Charakter und ist dennoch verletzlich. Ich finde sie begehen beide Verhaltensfehler und das macht alles dann kompliziert. Der Verlauf der Geschichte ist weiterhin spannend und der angenehme Schreibstil, lässt einen durchs Buch gleiten. Ob es die beiden schaffen, wieder zueinander zu finden, müsst ihr selbst herausfinden. ;)

Neben den beiden Charakteren gibt es auch noch die Nebencharaktere, die alle ebenfalls Ecken und Kanten besitzen und der Geschichte noch das gewisse etwas geben. Allen voran hat mich der Charakter von Eric Gayette am meisten fasziniert. Auf der einen Seite war er ein totaler Idiot, doch dann kamen auch andere Seiten an ihm hervor. Irgendwann weiß man gar nicht mehr, was man von ihm halten soll.

Fazit:

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und mal wieder für tolle Lesestunden gesorgt. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Schildkröten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2021

Supercross Love!

0

Titel: Speed me up

Autor: Sarah Saxx

Verlag: Lago

ISBN: 978-3-95761-197-0

Seiten: 442

Bewertung: 5/5



Inhalt

Brooke Ferguson ist professionelle Supercross Fahrerin und eine der wenigen Frauen in ...

Titel: Speed me up

Autor: Sarah Saxx

Verlag: Lago

ISBN: 978-3-95761-197-0

Seiten: 442

Bewertung: 5/5



Inhalt

Brooke Ferguson ist professionelle Supercross Fahrerin und eine der wenigen Frauen in diesem Sport. Als sie bei einem Rennen auf ihren ehemals besten Freund Matt trifft, überwältigen sie ungewohnte Gefühle. Er war seit Kindertagen immer an ihrer Seite, bis sie sich durch unterschiedliche Zukunftspläne aus den Augen verloren hatte. Brooke hat ihren Freund immer sehr vermisst und wo er plötzlich wieder vor ihr steht, spielen ihre Gefühle verrückt. Ist Matt nur ein Freund oder sind da noch andere Gefühle im Spiel. Für Brooke beginnt eine emotionale Achterbahnfahrt, denn sie muss nicht nur ihre Gefühle zu Matt verarbeiten, sondern sie steckt auch gerade in der Weltmeisterschaft und muss dringend ihre beste Leistung zeigen. Als wäre das nicht schon genug, muss sie auch noch mit Intrigen kämpfen, denn nicht jeder gönnt ihr den Erfolg.



Cover

Es ist ein Traum aus rosa und blau in Aquarell. Ich liebe diese Farbkombination. Es wirkt modern und einfach traumhaft schön. Ganz besonders gefallen mir die Reifenspuren, die etwas erhaben sind. Ich könnte es ewig einfach nur anstarren.



Meinung

Der Schreibstil von Sarah Saxx ist wie gewohnt fesselnd und modern. Die Geschichte ich abwechselnd aus Brooks und Matts Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben, somit hatte man viel Einblick in ihre Gefühle. Ich finde die Idee über Supercross zu schreiben sehr interessant, denn ich wusste eigentlich kaum was über diesen Sport. Was ich noch am besten daran fand, war, dass es eine Frau ist, die diesen Sport betreibt.

Brooke ist eine sehr starke, mutige und ehrgeizige Frau. Sie muss gegen Vorurteile kämpfen und sich ihren Respekt in der fast ausschließlich Männer dominierten Welt des Motorsports beweisen. Dadurch wirkt sie manchmal etwas kühl und unnahbar.

Matt ist ein lieber, freundlicher junger Mann. Er ist loyal, ehrgeizig und einfach ein toller Kerl, den man gern haben muss.

Der Einstig in die Geschichte ist mir direkt leicht gefallen. Brooke bereitet sich für die Weltmeisterschaft vor und ist somit sehr aufgeregt. Als Brooke und Matt sich das erste Mal begegnen knistert die Luft gewaltig. Schnell wird einem klar, dass da noch andere Gefühle im Spiel sind, als nur freundschaftliche.

Dennoch waren die Bedenken und Sorgen der Beiden absolut verständlich, denn ihre Freundschaft könnte durch die neuen Gefühle gefährdet sein. Ich konnte die Gedankengänge der Beiden absolut nachvollziehen und auch deren Handlungen. Natürlich entstehen Missverständnisse, wenn Beide nicht den Mut haben, über alles ehrlich zu sprechen.

Ganz toll ist auch Brooks Team. Ihren Trainer Henry, Jordan der Mechaniker und ihre Assistentin Sue habe ich wirklich in mein Herz geschlossen. Sie sind loyal, einfühlsam und immer für Brooke da. Auch die Eltern von Sue waren herzensgute Menschen. Leider hat Brooke nicht so viel Glück mit ihren Elter. Besonders ihre Mutter hätte ich gern mal geschüttelt, ich konnte sie teilweise zwar verstehen, aber wie sie mir Brooke umgeht, war einfach ätzend. Da sind die Eltern von Matt das absolute Gegenteil, sie sind die größten Fans von Brook.

Doch wenn einige Charakteren am Anfang nicht immer nachvollziehbar handeln und manchmal total blöd waren, haben sie sich alle weiterentwickelt. Auch Brooke hat sich selbst hinterfragt, denn dadurch, dass sie sich Respekt erarbeiten musste, hat sie jeden auf Abstand gehalten und sich selbst dabei keinen Gefallen getan.

Am Ende wurde es nochmal richtig spannend, denn nicht jeder gönnt ihr den Erfolg. Eine große Intrige droht ihre Karriere zu zerstören und es ist nicht so offensichtlich, wer dahinter steckt.

Auch wird es emotional und berührend, Brooke und Matt müssen sich ihren Gefühlen stellen und entscheiden, ob sie nur Freunde bleiben oder doch mehr...



Fazit

Eine temporeiche, emotionale Geschichte. Das Thema Supercross war mal was neues und ich fand es sehr interessant. Die Charakteren waren sehr authentisch und auch ihren Handlungen waren nachvollziehbar. Auch die Spannung ist nicht zu kurz gekommen und die Emotionen erst recht nicht.

Ein toller Einstig in die ,,Supercross Love'' Reihe. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und spreche definitiv eine Leseempfehlung aus.



Vielen Dank an Sarah Saxx und den Lago Verlag für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.04.2021

Speed Me Up (Supercross Love 1) / spannungsreiche und aufregende Story mit tollem Setting

0

In " Speed Me Up (Supercross Love 1) " ist Brooke im Männerdominierten Supercross auf der Erfolgsspur und hat sich ihren Platz für die Weltmeisterschaft gesichert. Sehr zum Missfallen ihrer Eltern, die ...

In " Speed Me Up (Supercross Love 1) " ist Brooke im Männerdominierten Supercross auf der Erfolgsspur und hat sich ihren Platz für die Weltmeisterschaft gesichert. Sehr zum Missfallen ihrer Eltern, die andere Wünsche für ihre Tochter hatten.
Doch Brooke ist ihrer Leidenschaft gefolgt und gibt alles dafür auch weiterhin diese ausleben zu können.
Als Brooke nach einem Rennen von ihrem Kindheitsfreund Matthew, angeschrieben wird und ihn nach langer Zeit wieder trifft, kommen alte Gefühle hoch. Doch vor Angst die Freundschaft gänzlich zu zerstören, stößt Brooke ihn von sich und bewirkt damit nur, dass beide darunter leiden.
Erst als ein verleumderischer Bericht in der Presse über sie veröffentlicht wird, besinnt sich Brooke auf ihre Freundschaft zu Matt und hofft, dass er ihr helfen kann und auch wird.
Gelingt es Brooke von ihrer Aufrichtigkeit zu überzeugen, so das es für beide eine gemeinsame Zukunft gibt .
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Brooke und Matthew mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es ein Happy End für beide gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2021

Eine wunderbare New Adult Story die Lust auf mehr macht.

0

Wenn es knistert …

Dann sind wir bei der erfolgreichen Brooke Ferguson, die mit ihren 22 Jahren eine berühmte Supercross Fahrerin ist.
Brooke liebt es an ihre Grenzen zu gehen und sogar darüber hinaus.
Nur ...

Wenn es knistert …

Dann sind wir bei der erfolgreichen Brooke Ferguson, die mit ihren 22 Jahren eine berühmte Supercross Fahrerin ist.
Brooke liebt es an ihre Grenzen zu gehen und sogar darüber hinaus.
Nur bei einem Punkt zieht sie sich nur zu gerne in ihr Schneckenhaus zurück.
Wenn es um die Liebe geht. Deshalb stößt sie auch Matt, den sie aus ihren Kindertagen kennt von sich, nachdem es zwischen ihnen beiden knistert.
Nur was wäre …
Wenn Liebe etwas ist, dass man nicht so einfach aufgeben kann.
Wenn Gefühle sich nicht verleugnen lassen und wenn jemand, der dir sehr viel bedeutet, vielleicht mehr als einem selbst bewusst ist, für dich da ist wenn du ihn brauchst.
Dann gibt es vielleicht eine Chance ….
Auf eine Liebe die Grenzen sprengt.

Meine Meinung

Ich liebe das Cover.
Warum?
Nun, da mich die Farben hier extrem angesprochen haben und mit den Reifenabdrücken genau zum Titel passen.

Bei diesem Auftakt wird man in die Welt des Super-cross mitgenommen und lernt eine taffe junge Frau kennen, die eine der beste Fahrerinnen des Sports ist.

Hier muss ich sagen war ich faziniert von der sehr guten Recherche der Autorin, die am Anschluss im Band auch noch erklärt, woher sie dieses ganze Fachwissen hat.
Sehr cool und sowas liebe ich ja.
Wenn man sich mit den Details befasst und auch dazu logische Erklärungen hat.

Dann kommen wir zur Romance, die mich total begeistert.
Man erlebt zwei Protagonisten, die sehr gut ausgearbeitet wurden und mich fasziniert haben.
Brooke ist taff und hat aber auch eine gut versteckte verletzliche Seite und Matt gefällt mir, da er nicht so leicht aufgibt.
Beide verbindet sehr viel und dazu das Knistern zwischen Ihnen, das einen das Buch durchsuchten lässt.

Zur Story selbst möchte ich euch nicht soviel verraten, außer das sie Mega gut geschrieben ist und eindeutig nach mehr verlangt.
Da kommt der Suchtfaktor raus.

Die Abwechselnden Perspektiven sind hier dazu sehr gut intergriert, so weiß man immer was der andere gerade denkt.
Ich freu mich schon auf den nächsten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere