Cover-Bild Speed Me Up
(71)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lago
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Dark Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 23.03.2021
  • ISBN: 9783957611970
Sarah Saxx

Speed Me Up

Die 22-jährige Brooke Ferguson ist Supercross-Fahrerin und als eine der wenigen Frauen in diesem Sport äußerst erfolgreich. Als sie während eines Rennens auf Matthew Carr trifft, ihren besten Freund aus Kindertagen, knistert es gewaltig zwischen den beiden. Doch der Gedanke an eine Beziehung macht Brooke nervös, und statt Matt in ihr Leben zu lassen, stößt sie ihn von sich und verletzt ihn damit zutiefst. Als ein paar Monate später ein verleumderischer Artikel über Brooke erscheint, gibt es nur einen, der ihr helfen kann: Matt. Kann Brooke ihre Angst überwinden und sich der Liebe öffnen?

Eine temporeiche, herzerwärmende New-Adult-Geschichte mit einer echten Powerfrau in der Hauptrolle … Was will man mehr?
– Ivy Andrews, Autorin der L.O.V.E.-Reihe

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2021

Eine wunderschöne Atmosphäre, eine tolle Story und charakterstarke Protagonisten

0

Ich war super neugierig auf das Buch, da ich Supercross einen unfassbar spannenden Sport finde und sehr gespannt war, wie Sarah Saxx diesen in die Geschichte einbringt. „Speed me up“ hat mir auch wirklich ...

Ich war super neugierig auf das Buch, da ich Supercross einen unfassbar spannenden Sport finde und sehr gespannt war, wie Sarah Saxx diesen in die Geschichte einbringt. „Speed me up“ hat mir auch wirklich gut gefallen und war eine wunderschöne Geschichte mit einer absoluten Powerfrau als Protagonistin.

Es hat nicht lange gedauert bis die Geschichte mich mitnehmen konnte und mochte ich auch den Schreibstil von Sarah Saxx sehr schnell gerne. Ich habe vorher noch kein Buch von ihr gelesen, doch konnte sie mich hier mit einem super angenehmen und lockeren Stil überzeugen, der mich mit Leichtigkeit durch die Seiten getragen hat, aber gleichzeitig auch die Emotionen sehr gut transportiert hat. Außerdem ist mit der Zeit eine super schöne Atmosphäre entstanden, sodass ich mich komplett in der Geschichte fallen lassen und das Lesen komplett genießen konnte. Insgesamt wurde das Setting und alle Situationen immer sehr schön und bildlich beschrieben und ist sie die ganze Geschichte wirklich zum Leben erwacht.

Von der ersten Seite an spürt man, dass in Brooke einfach extrem viel Power steckt und auch wenn ich manchmal nur den Kopf über sie schütteln konnte, habe ich sie doch sehr gern gewonnen. Sie hat sich entgegen aller Widerstände und Vorurteile immer weiter gekämpft, um ihren Traum leben können, und war ihre Leidenschaft und Liebe zum Supercross wirklich greifbar. Ich fand es wundervoll wie sie immer zu sich selbst gestanden hat und hat mir auch ihre Entwicklung sehr gut gefallen, da sie sich einfach immer mehr öffnen konnte und auch selbst mehr ihren Gefühle gefolgt ist. Auch wenn ihre Entscheidungen für mich manchmal nicht so ganz nachvollziehbar waren, so habe ich mich ihr doch sehr nah gefühlt.
Matt hingegen konnte ich nochmal viel mehr ins Herz schließen, er hat einfach eine unfassbar hilfsbereite und liebenswerte Art. Er kann sich durchsetzen, weiß, was er will und ist sehr selbstsicher und direkt, doch hat er auch seine sanfte, auch zerbrechliche Seite, die ihn nur noch liebenswerter und vielschichtiger gemacht hat. Ich konnte ihn in den meisten Momenten sehr gut verstehen und mit ihm fühlen und fand auch seine Reaktionen meist sehr gut nachvollziehbar, sodass ich auch ein enges Band zu ihm aufbauen konnte.
Auch die Nebencharaktere mochte ich wirklich extrem gerne, das ganze Team um Brooke habe ich wirklich ins Herz geschlossen, da sie einfach alle super sympathisch und ihr eine so große Unterstützung waren. Ganz besonders gern gewonnen habe ich dann auch Eric, ich liebe seinen Humor und seine direkte Art extrem, und freue mich deshalb schon total auf seine Geschichte.

Es war schnell spürbar, dass Brooke und Matt etwas verbindet, da sie auch schon eine lange Vergangenheit teilen, doch bis mich die Liebesgeschichte so richtig mitreißen konnte, hat es etwas gedauert. In manchen Momenten war mir das Hin - und Her zwischen den beiden einfach zu viel, da es teils auch echt unnötig oder übertreiben war. Teilweise ging es dann auch sehr langsam voran und so hat es gedauert bis sich zwischen den beiden ein festes und spürbares Band aufbauen konnte. Ab dann wurden ihre Gefühle für mich auch nochmal viel intensiver spürbar und so habe ich gerade gegen Ende nochmal wirklich mit ihnen fühlen können. Es gab auch viele wirklich schöne Momente zwischen ihnen, ich mochte ihre humorvollen und lockeren, aber genauso auch ihre tiefer gehenden Gespräche und habe ich ihre Love Story so wirklich genossen.
So konnte mich auch die Story größtenteils überzeugen und bin ich auch immer durch die Seiten geflogen. Mir hat unglaublich gut gefallen, wie das Supercross und alles, was dazu gehört, in die Geschichte eingebaut wurde, da man auch einen wirklich guten Einblick bekommt und merkt, dass alles gut recherchiert und durchdacht wurde. Die meiste Zeit hat auch ein absoluter Sog bestanden, der mich immer weitergerissen hat und besonders gegen Ende ist es mir schwer gefallen, das Buch aus der Hand zu legen. Zeitweise war die Story wirklich sehr ruhig und ist nicht wirklich vorangegangen, doch mochte ich die Entwicklung insgesamt einfach unfassbar gerne, auch was die Beziehungen zwischen den Charakteren angeht, da sie alle wirklich gut ausgearbeitet waren. So gab es auch einige wirklich wunderschöne, humorvolle und tiefgründige Dialoge und habe ich das Lesen dieser Geschichte extrem genossen, weshalb ich mich extrem auf den zweiten Teil freue.

Fazit: „Speed me up“ war mein erstes Buch von Sarax Saxx und konnte mich sehr überzeugen. Neben einem fesselnden Schreibstil, einer wundervollen Atmosphäre und sympathischen, charakterstarken Protagonisten hält es eine schöne -wenn mir auch manchmal mit etwas zu viel unnötigen Drama ausgestattete- Liebesgeschichte und eine tolle, ruhige und doch fesselnde Story mit einem interessanten und top ausgearbeiteten Thema bereit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2021

Ein mega Buch!

0

Als ich den Titel, das Cover und den Klappentext des Buches gesehen habe, habe ich mich sofort wie ein kleines Kind gefreut und war sehr neugierig darauf!

Zu Supercross habe ich ja durch meinen Freund ...

Als ich den Titel, das Cover und den Klappentext des Buches gesehen habe, habe ich mich sofort wie ein kleines Kind gefreut und war sehr neugierig darauf!

Zu Supercross habe ich ja durch meinen Freund ein bisschen Bezug zur Sportart und ich finds mega spannend, immer Vollgas und viel Action!

Der Schreibstil von Saxx ist wirklich sehr schön zu lesen, ihre Bücher gehen immer sehr locker von der Hand und ich kann sie relativ flott durchlesen!



Brooke fand ich schon sehr sympathisch von Anfang an, sie ist sehr selbstbewusst und weiß was sie will. Sie ist eine richtige Rampensau, das ist einfach ein Fakt! :D

Matt ist auch sehr sympathisch auf Anhieb, allerdings wär er mir persönlich zu sehr ein Softie :D

Ich fand auch die anderen Charaktere alle sehr interessant und ich bin auf jeden Fall gespannt wen wir noch so kennenlernen werden!



Die Story hat mich sofort in den Bann gezogen, der Anfang war mega spannend und so Action geladen, fand ich wirklich genial zu lesen, man ist sofort in der Story drinn und auch zu lesen fand ich es sehr gut!

Allerdings muss ich einen Stern abziehen, mir war die Story rund um die beiden teilweise einfach zu ruhig, sie haben sich selten gesehen und es war alles ein bisschen getrennt.. ich mein eh klar wenn man das Buch liest, aber irgendwie hat mich das persönlich ein bisschen gestört.

Aber ansonsten fand ich es echt grandios, es ist mit der Sportart eindeutig mal was anderes und wer starke Protagonistinnen mag und liebt, wird sie hier eindeutig finden, das verspreche ich euch!

Das Ende fand ich zur Geschichte auch sehr schön, es war alles sehr stimmig und es war einfach ein toller Abschluss!

Vergebe 4/5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2021

Liebe auf Umwegen

0

„Speed me up“
Ist mir durch das wunderschöne Cover gleich ins Auge gestoßen, mit diesem Farbmix ist es noch recht einzigartig in der Buchwelt. Aber auch der Klappentext und die Autorin sprach mich sofort ...

„Speed me up“
Ist mir durch das wunderschöne Cover gleich ins Auge gestoßen, mit diesem Farbmix ist es noch recht einzigartig in der Buchwelt. Aber auch der Klappentext und die Autorin sprach mich sofort an, sodass ich das Buch unbedingt lesen musste. Supercross ist ein Thema, welches ich bis jetzt noch in keines meiner gelesenen Bücher erlebt habe und war nun sehr gespannt, was die Autorin daraus mach. Mit der Protagonistin Brook, welche die einzige Fahrerin im Lager ist, beheben wir uns auf ein spannendes Abenteuer mit einer Menge an Gefühlen.

Handlung
Sarah Saxx hat auch diesem Buch wieder einen flüssigen, lockeren und gefühlvollen Schreibstil. Man kommt schnell in die Geschichte rein und lernt gleich die sehr toughe, selbstbewusste und direkte junge Frau Brook kennen. Sie lebt für Supercross und ist dadurch eine unglaublich ehrgeizige und zielstrebige Kämpferin, die alles dafür gibt, um ihre Ziele zu erreichen. Als einzige Fahrerin hat Brook es zwischen den ganzen Männern nicht leicht, denn diese sehen sie weniger als Konkurrenz. Hinter der harten Schale steckt aber ein weicher Kern und sie bemerkt, dass ihr Auftreten in eine ungewollte Richtung verlaufen ist.

Nach Jahres des wenigen bis gar keinen Kontakt, taucht auf einmal wieder Matt, ihr bester Freund aus Kindertagen bei einem Rennen auf. Beide verstehen sich super, doch es ist eine neue und eher ungewohnte Mischung von Gefühlen in der Luft. Ein heikles Thema, was zu ganz schön viel Wirrwarr führt. Wie wird es mit beiden Charakteren weitergehen?

Ooch finden würde. Ich hoffte, dass mein gemischtes Gefühl verschwinden würde.

Die Idee und die Ansätze sind einfach perfekt, aber irgendetwas fehlte mir. Ich kann es nicht wirklich beschreiben. Trotzdem freue ich mich schon sehr auf „Speed me Heart“

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2021

Süße Lovestory mit überzeugenden Nebencharakteren

0

INHALT

Matthew und Brooke treffen nach mehreren Jahren wieder aufeinander, bei einem Supercross- Wettbewerb. Schnell kommen wieder Gefühle hoch, die die Kindheitsfreunde schon länger verdrängten. Doch ...

INHALT

Matthew und Brooke treffen nach mehreren Jahren wieder aufeinander, bei einem Supercross- Wettbewerb. Schnell kommen wieder Gefühle hoch, die die Kindheitsfreunde schon länger verdrängten. Doch ist Brooke stark genug, sich auf die Liebe einzulassen?

HANDLUNG

Tatsächlich muss ich leider gestehen, dass ich mit Brooke so meine Probleme hatte. Sie ist nicht ganz der feministische Charakter, der versprochen wird. Ab und zu gibt sie Kommentare ab, die mich persönlich nicht wirklich an Feminismus erinnern. Außerdem bekomme ich öfters das Gefühl, dass sie die weibliche Seite abstoßend findet und damit nichts zu tun haben will. Das entspricht nicht wirklich meiner Vorstellung von Feminismus, denn mädchenhaft zu sein, ist, wie ich finde, nichts schlimmes. Sie hat außerdem noch extrem damit zu kämpfen ihre Gefühle richtig auszudrücken. Oft wirkt sie durch ihre harsche und grobe Art nämlich unsympathisch, obwohl sie schlichtweg unbeholfen ist. Eine wirkliche Charakterentwicklung durchläuft sie damit jedoch eher nicht. Trotzdem ist es bewundernswert, was für eine Powerfrau sie in ihrem Sport ist und, dass sie sich nichts von Männern sagen lässt. Sie ist ein ziemlicher Kontrast zu ihrem eher sanften Gegenpart. Matthew ist einfach nur ein Traumtyp! Er ist glaube ich sogar mein Lieblingscharakter in diesem Buch. Die Art wie er mit Brooke umgeht und versucht sich auf ihre Eigenschaften einzustellen, ist einfach nur herzig. Er unterstützt sie wo er kann und auf seinen Stolz kann sich Brooke immer verlassen.
Ebenso liebenswert sind die Nebencharaktere in diesem Buch, Jordan, Sue, Henry und Ty machen es einfach sie zu mögen und man will sofort mehr von ihnen erfahren. Sogar für den Macho Eric gab es eine Charakterentwicklung und damit eine ausgezeichnete Grundlage für das nächste Buch in der Dilogie. Ich bin schon gespannt, was uns dort erwarten wird!

HANDLUNG

Matt und Brookes Geschichte ist vor allem so besonders, da ihre Beziehung sehr tiefgehend ist. Sie kennen sich schon seit sie Kinder sind und haben viele gemeinsame Erinnerungen. Das führt dazu, dass sie sich eben besser kennen als viele andere Paare. Trotzdem würde reden den Beiden ab und zu gut tun, denn die fehlende Kommunikation ist echt ein massives Problem für ihre Beziehung. Man kann es ihnen aber einfach nicht übel nehmen, denn normalerweise verstehen die Beiden sich ohne Worte. Sie wissen was der andere denkt und doch erleben sie in der Sache Liebe noch so viel mehr. Unzählige süße Szenen mit Eifersucht (aber in Maßen), Zuneigung und vertrauten, sowie ermutigenden Reden warten auf euch. Brooke und Matt sind einfach wie für einander geschaffen und das merkt man schon an den kleinsten Details und natürlich aber auch an den großen Gesten. Am Schluss konnten mich die Beiden sogar noch richtig berühren und ich konnte gar nicht glücklicher sein bei so einem Happy- End. Allerdings muss ich schon im Voraus sagen, dass der im Klappentext erwähnte Artikel, nicht wirklich die Hauptstoryline ist und dementsprechend erst recht spät erscheint.

SCHREIBSTIL

Sarah Saxx konnte mich mit ihrem Schreibstil definitiv überzeugen. Auch wenn es mein erstes Buch von ihr ist, habe ich mich sofort an ihre Art Geschichten zu erzählen gewöhnt und mich in Matts und Brookes Welt pudelwohl gefühlt. Es ist berauschend, wie bildlich sie Szenen schreiben kann. Sie vermittelt einem das Gefühl gerade selbst auf der Strecke zu fahren und man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Wie gefährlich und Adrenalin gefüllt ihre Story auch war, kam die gefühlvolle Seite nie zu kurz.

Fazit: Auch wenn das Buch mich mit seiner Auffassung von Feminismus nicht ganz erreichen konnte, liebe ich es. Die Liebesgeschichte und Supercross, haben mir so sehr gefallen, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Lust hat auf eine spannungsgeladene Friends-to- Lovers Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2021

Toller erster Band der Speed Reihe

0

Ich bin richtig gut und vor allem schnell in die Geschichte eingetaucht und habe die Geschichte innerhalb kurzer Zeit verschlungen. Das liegt auch an dem locker, leichten und flüssigen Schreibstil der ...

Ich bin richtig gut und vor allem schnell in die Geschichte eingetaucht und habe die Geschichte innerhalb kurzer Zeit verschlungen. Das liegt auch an dem locker, leichten und flüssigen Schreibstil der Autorin.

Ich finde Brooke ist eine wirklich taffe, starke und selbstbewusste junge Frau, die weiß was sie will und sich durchsetzen kann. Sie ist nicht das naive Mäuschen und lässt sich nicht unterkriegen. Sie hat ihre Ecken und Kanten, manchmal zickig aber vollkommen ehrlich und echt. Im Laufe der Geschichte hat mich ihr Verhalten aber doch oft genervt, sie entwickelt sich nicht wirklich weiter. Matt, schmacht, ist ein super lieber Typ. Ich mag ihn total. Bei ihm spürte man sofort was er empfindet und die Anziehung ist auf jeden Fall da. Ich habe sehr mit Matt gelitten und er war definitiv mein Favorit der Geschichte. Aber auch die Nebencharakteren konnten bei mir Punkten und waren sehr sympathisch und authentisch dargestellt.
Die erotischen Szenen waren sehr ansprechend und sexy beschrieben, sehr schön.

Die Sportszenen fand ich insgesamt gut, obwohl ich mir da so wie am Anfang des Buches, noch ein bisschen mehr Einblicke während eines Rennens gewünscht hätte. Aber das ist nur mein persönliches empfinden, ich mag das immer sehr gerne bei Sportromance Geschichten.

Insgesamt ein toller erster Band der "Speed me up" Reihe.

Ich freue mich nun schon sehr auf Erics Geschichte und bin gespannt was er zu bieten hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere