Cover-Bild Perfectly Broken

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 26.07.2019
  • ISBN: 9783958184046
Sarah Stankewitz

Perfectly Broken

Sie hat mit ihrer großen Liebe auch sich selbst verloren. Doch dann hört sie seine Stimme, seine Musik. Sie hat ihn noch nie gesehen, trotzdem berührt er sie tief in ihrem Herzen. Kann sie sich erlauben, ein zweites Mal zu lieben?

Als Brooklyn Manchester verlässt, will sie nur eines: mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abschließen und den Tod ihrer großen Liebe verarbeiten. Die neue Wohnung in Bedford ist ihre letzte Rettung. Sie sieht sogar darüber hinweg, dass ihr Apartment durch eine Tür mit dem Schlafzimmer ihres Nachbarn Chase verbunden ist. Immer wieder dringen Geräusche und Gesprächsfetzen durch die verschlossene Tür, und Brooklyn erfährt viel über Chase. Sie fühlt sich von dem Fremden, dem sie noch kein einziges Mal begegnet ist, auf unerklärliche Weise angezogen. Als Chase dann beginnt, ihr Nachrichten zu schreiben und ihr auf dem Klavier ihr Lieblingsstück vorzuspielen, gerät Brooklyn in einen Strudel aus widersprüchlichen Gefühlen: In ihr kämpft die Anziehung zu einem Fremden mit ihrem eigenen Widerstand. Denn sie hatte ihr Herz für immer einem anderen versprochen …


Meinungen zum Buch:
Ich bin völlig hin und weg von "Perfectly Broken". Wie der Titel schon sagt ist es perfekt. Für mich ein absolutes Lesehighlight 2019. (Buchhändlerin Alyssa Lesch auf NetGalley)

Ein riesigen Dank an Sarah Stankewitz, dass sie uns die Geschichte von Brooklyn und Chase geschenkt hat. Diese Liebesgeschichte hat mein Herz berührt und mich völlig fertig gemacht. Ich weiß nicht, ob ich beim lesen schon einmal so gelitten habe wie bei dieser Geschichte. Es war die reinste Achterbahn der Gefühle. Gut, dass es Tempoboxen gibt!
Mädels, dieses Buch müsst ihr einfach lesen! (Buchhändlerin Merle Reuter auf NetGalley) 

Unheimlich gefühlvolles Buch. Ich habe es regelrecht verschlungen und war begeistert von den Charakteren und der Liebesgeschichte. Perfekt zum mitfiebern und mitleiden. (Buchhändlerin Nadine Lubda auf NetGalley)

Tolle Charaktere, leicht und locker erzählt, trotzdem mit Tiefe und dazu noch humorvoll. (Rezensentin auf Vorablesen)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.08.2019

Zu konstruiert mit zu flach wirkenden Charakteren

1

Brooke und Thomas waren füreinander bestimmt, doch ein Tag reicht aus, um Brookes Welt für immer zu verändern. Ein Jahr später versucht sie, in Bedford ein neues Leben zu beginnen. Sie findet sogar eine ...

Brooke und Thomas waren füreinander bestimmt, doch ein Tag reicht aus, um Brookes Welt für immer zu verändern. Ein Jahr später versucht sie, in Bedford ein neues Leben zu beginnen. Sie findet sogar eine Wohnung für sich und ihren Hund Ghost, die jedoch einen Nachteil hat. Im Schlafzimmer befindet sich eine Tür, die in die Nachbarswohnung führt. Eine äußerst befremdliche Situation für Brooke. Doch ihr Nachbar Chase, den sie selber noch nie gesehen hat, führt bis in die Nach hinein Gespräche mit ihr durch diese Tür. Mehr und mehr merkt Brooke, wie sie seiner Stimme verfällt.

Ich ließ mich von dem Cover anlocken, war ich doch auf der Suche nach einer sehr lockeren Geschichte für Zwischendurch, bei der ich einfach abschalten und mich berieseln lassen wollte.
Die Leseprobe gefiel mir gut. Der Prolog ließ schon erahnen, dass etwas Schreckliches passiert sein musste und auch der Wechsel zur Handlung ein Jahr später konnte mich noch überzeugen. Doch leider änderte sich meine anfangs positive Haltung der Geschichte gegenüber sehr schnell.
Diese Geschichte hätte die tiefsten und ergreifendsten Emotionen in mir hervorrufen sollen. Leider war ich das gesamte Buch über einfach nur super gelangweilt. Die Charaktere waren so unglaublich flach und nichtssagend, eine Charakterentwicklung war nicht spürbar und ich hatte ein großes Problem mit der Art und Weise, wie die Frauen der Geschichte miteinander umgingen.
Relativ schnell schießen sich Brooke und Molly auf eine andere Frau ein, die als größte Zicke und absolutes Miststück dargestellt wird. Ist es im Jahr 2019 wirklich notwendig, ein solches Frauenbild zu entwerfen? Hätte man nicht solidarischer miteinander umgehen können, um sich dem Ton der Gesellschaft anzupassen und dieses klischeehafte, vollkommen überzogene Bild der Superzicke endlich mal in den Schrank zu sperren? Ich war angewidert davon, wie diese eine Frau in der Geschichte proträtiert wurde.
Sympathie für Brooke – die eigentlich auf Grund ihrer Geschichte in Massen hätte da sein sollen, hätte man sie nur nicht so furchtbar biestig dargestellt – sollte dann durch unendlich viele Anspielungen auf Bücher, Serien und Filme unserer Zeit aufgebaut werden, indem eben diese Werke als Indikator benutzt wurden. Die ersten zwei, drei fand ich noch ganz amüsant, doch bei der wiederholten Benutzung von „Insidern“ aus Game of Thrones war es selbst mir als Fan der Serie eindeutig zu viel.
All diese Anspielungen hätten deutlich besser als Platz für Charakterentwicklung genutzt werden können. Von den ganz großen Gefühlen war leider nichts zu spüren.
Dabei fand ich die Grundidee wirklich gut und bin auch nach Beenden des Buches angetan von dieser. Ich fand es zu Beginn sehr aufregend, den Gesprächen von Brooke und Chase durch die Wand zu lauschen. Doch was anfangs wirklich sehr harmonisch und gut aufbereitet war, wurde im Laufe der Geschichte leider immer schlimmer.
Mir war der Anteil an Dramen und künstlichen Problemen einfach viel zu hoch. Ein konstruiertes Unglück jagte das nächste und nicht eines von diesen wirkte in irgendeiner Art und Weise glaubhaft auf mich.
Nach einem solch starken Start ist eine solche Entwicklung ins negative wirklich sehr schade.

Veröffentlicht am 30.07.2019

Wunderschön und tiefgründig...

1

Klappentext:


Sie hat mit ihrer großen Liebe auch sich selbst verloren. Doch dann hört sie seine Stimme, seine Musik. Sie hat ihn noch nie gesehen, trotzdem berührt er sie tief in ihrem Herzen. Kann sie ...

Klappentext:


Sie hat mit ihrer großen Liebe auch sich selbst verloren. Doch dann hört sie seine Stimme, seine Musik. Sie hat ihn noch nie gesehen, trotzdem berührt er sie tief in ihrem Herzen. Kann sie sich erlauben, ein zweites Mal zu lieben?

Als Brooklyn Manchester verlässt, will sie nur eines: mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abschließen und den Tod ihrer großen Liebe verarbeiten. Die neue Wohnung in Bedford ist ihre letzte Rettung. Sie sieht sogar darüber hinweg, dass ihr Apartment durch eine Tür mit dem Schlafzimmer ihres Nachbarn Chase verbunden ist. Immer wieder dringen Geräusche und Gesprächsfetzen durch die verschlossene Tür, und Brooklyn erfährt viel über Chase. Sie fühlt sich von dem Fremden, dem sie noch kein einziges Mal begegnet ist, auf unerklärliche Weise angezogen. Als Chase dann beginnt, ihr Nachrichten zu schreiben und ihr auf dem Klavier ihr Lieblingsstück vorzuspielen, gerät Brooklyn in einen Strudel aus widersprüchlichen Gefühlen: In ihr kämpft die Anziehung zu einem Fremden mit ihrem eigenen Widerstand. Denn sie hatte ihr Herz für immer einem anderen versprochen …

Meine Meinung:
Ich war wirklich super gespannt auf die Geschichte, da mich der Klappentext richtig neugierig gemacht hat.
Das Buch beginnt direkt mit einer Szene die ein Jahr vor dem Geschehen spielt und ich war sofort gefesselt vom angenehmen Schreibstil der Autorin.
Es ließ sich auch super schnell lesen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen!
Brooklyn war eine sehr sympathische Protagonistin. Sie hat viel durchgemacht und versucht jetzt ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Einzig, dass sie wirklich sehr oft direkt los weint, hat mich ein bisschen an ihr gestört.
Chase war mir wegen seiner bissigen Freundin am Anfang wirklich unsympathisch, da ich nicht verstehen konnte warum er mit ihr eine Beziehung führt aber im Laufe der Zeit ist er mir immer mehr ans Herz gewachsen und ich konnte seine Gefühle und Handlungen vielen besser nachvollziehen.
Die Handlung war durchgehend spannend und das Buch ist viel emotionaler und tiefgründiger als man zuerst annimmt.
Es geschah etwas mit dem ich nicht mehr gerechnet habe und ich war total gefesselt und bin schon gespannt ob es auch eine weitere Geschichte aus der Welt von Chase und Brooklyn geben wird.

Fazit:
Eine fesselnde und emotionale Liebesgeschichte, die sich leicht lesen lässt und perfekt für zwischendurch ist. Man kann gut in der Geschichte abtauchen.

Veröffentlicht am 20.06.2019

Das Leben ist nicht nur Überleben

1

Brooklyn verliert die Liebe ihres Lebens durch einen Autounfall, ein Jahr trauert sie, und zieht dann um. In eine neue Stadt um einen Neuanfang zu starten. Sie nimmt ihren Hund Ghost mit. Ihrer ...

Brooklyn verliert die Liebe ihres Lebens durch einen Autounfall, ein Jahr trauert sie, und zieht dann um. In eine neue Stadt um einen Neuanfang zu starten. Sie nimmt ihren Hund Ghost mit. Ihrer Trauer begleitet sie. Einen Job in einem Cafe und eine möblierte Wohnung. Das einzig komische an ihrer Wohnung, im Schlafzimmer gibt es eine Tür. Eine Tür die zu Wohnung nebenan führt. Hinter dieser Tür lebt Chase, ein junger Mann, der eine eifersüchtige Freundin hat. Die erste Begegnung ist schon sehr eigenartig. Brooke hört auch alles was die beiden in dem Zimmer nebenan machen. Eines Abends kommen die beiden durch die Wand ins Gespräch, sie kommen sich näher. Chase und Brooklyn erzählen sich viel einfach durch die Wand. Für Brooklyn ist es wichtig, das diese Barriere noch zwischen ihnen ist, denn sie möchte Thomas nicht betrügen. Thomas ihre erste grosse Liebe. Es entwickelt sich etwas zwischen den beiden, und eines Tages öffnet Chase die Türe zwischen ihnen.
Das Buch ist sehr gut zu lesen, ich habe mich von dem Schreibstil mitnehmen lassen. Brooklyns Gefühle und auch ihr Hadern konnte ich zum Teil nachvollziehen, als das Geheimnis um Chase herauskommt, fand ich es heftig wie sie reagiert hat. Sie entwickelt sich weiter, sie lässt das Leben wieder zu. Nicht das Überleben ist nun die Hauptsache. Chase ist sehr geduldig, denn es ist nicht einfach, sich in einen Menschen zu verlieben, der noch an einem anderen hängt. Chase nannte es in dem Buch mit angezogener Handbremse. Ich fand das Buch gut.

Veröffentlicht am 20.02.2020

Perfectly Broken

0

Die Leseprobe des Buchs Perfectly Broken von Sarah Stankewitz hat mich wirklich mitten ins Herz getroffen!
Ich muss sofort weiterlesen!
Sie hat eine sehr angenehme Schreibart und beschreibt die wesentlichen ...

Die Leseprobe des Buchs Perfectly Broken von Sarah Stankewitz hat mich wirklich mitten ins Herz getroffen!
Ich muss sofort weiterlesen!
Sie hat eine sehr angenehme Schreibart und beschreibt die wesentlichen Dinge.
Man wird sofort in die Handlung hineingezogen und kommt gar nicht mehr raus!

In der Geschichte geht es um die Protagonistin Brooklyn, die ihren Geliebten bei einem Unfall verliert. Zumindest ist es das, was sich aus dem Prolog rauslesen lässt.
Sie verschwindet aus ihrer gewohnten Umgebung und möchte von ganz vorne anfangen. Ob das klappt oder nicht, erfährt man nur im Buch!

Ich werde mir auf jeden Fall gleich das Buch bestellen und es hoffentlich bald lesen!
Ich bin total gespannt wie die Geschichte mit Brooklyn und ihrer kleinen Fellnase so weiter geht und vor allem, was es mit der geheimnisvollen Tür in ihrem neuen Apartment so auf sich hat!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2020

Unglaublich schön!

0

Was für ein schönes Buch! Ich habe es in 2 Tagen verschlungen.
.
Ich habe dieses Buch auf der frankfurterbuchmesse bei der romancerallye kostenlos bekommen und Sarah Stankewitz war sogar persönlich dort, ...

Was für ein schönes Buch! Ich habe es in 2 Tagen verschlungen.
.
Ich habe dieses Buch auf der

frankfurterbuchmesse bei der

romancerallye kostenlos bekommen und Sarah Stankewitz war sogar persönlich dort, weshalb ich es dann auch noch persönlich signiert bekommen habe! 😍 Im Gegenzug möchte ich hier nun eine ehrliche #rezension abgeben!
.
Ich hatte vorher schon öfters von diesem Buch gehört und wollte es ungedingt lesen. Und was war es schön!
.
Brooklyn war ein Charakter mit dem man wirklich mitfühlen konnte, sie hat so viel Schmerz in sich, Trauer und schuldgefühle haben sie von innen regelrecht aufgefressen und es war so traurig in ihre Gedanken einzutauchen!
.
Und Chase war zur Abwechslung mal kein sexy Bad Boy, sondern ein absolut guter und liebenswürdiger Kerl! (Sexy war er trotzdem!😉) Mit unglaublich viel Geduld und Verständnis hat er langsam aber sicher nicht nur Brooklyns sondern auch mein Herz erobert.
.
Besonders die Idee mit der Tür, fand ich unglaublich witzig und charmant und es war auch mal etwas anderes. Die Gespräche und Dialoge zwischen den beiden fand ich super süß und es gab die ein oder andere Gelegenheit, in der ich mich köstlich über den Humor amüsiert habe - besonders jedoch über Molly! (Und die ich gerne mehr lesen würde.)
.
Der einzige Makel und der Grund warum ich keine 5 Sterne gebe, ist, dass es so kurz war. Teilweise ging mir die Entwicklung dann doch etwas zu schnell und ich hätte mir gewünscht einfach mehr Seiten zu haben, mehr über die Charaktere zu erfahren und, dass es in bestimmten Situationen etwas gemütlicher zugegangen wäre. Außerdem, fühlten sich ein paar von Brooklyns Entscheidungen durch die Schnelligkeit etwas überstürzt oder nicht zu 100% durchdacht an.
.
Alles in alles, aber eine sehr ergreifende Geschichte! 💕

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere