Cover-Bild Ich und meine Chaos-Brüder - Alarmstufe Umzug
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 22.05.2020
  • ISBN: 9783845838243
Sarah Welk

Ich und meine Chaos-Brüder - Alarmstufe Umzug

Alexander von Knorre (Illustrator)

Lustiges Kinderbuch für Jungen und Mädchen ab 7 Jahren
Die witzigen Geschichten mit den drei Brüdern Bela, Ben und Henry sind das perfekte Lesefutter und ein tolles Geschenk für Jungs und Mädchen ab der 1. oder 2. Klasse. Die vielen bunten Illustrationen sind auch für kleine Geschwister ein großer Spaß und die lustigen Abenteuer eignen sich wunderbar zum Vorlesen. 
Mit diesen Jungs wird's nie langweilig!
Henry (9), Bela (7) und Ben (5) sind drei ganz normale Brüder. Na ja, also beinahe. Sie haben natürlich bessere Ideen als andere Jungs und als die Mädchen sowieso. Drum haben sie auch den tollen Einfall, Mama und Papa bei der Suche nach einer größeren Wohnung zu helfen, damit Bela endlich ein eigenes Zimmer kriegt. Das kann ja nicht so schwer sein!
Wenn die Chaos-Brüder sich etwas vornehmen, kann nichts und niemand sie davon abhalten – lustige Katastrophen sind garantiert!  

- Lesefutter für Jung und Alt: Die neue turbulente Kinderbuchreihe von Bestsellerautorin Sarah Welk
- Für große und kleine Geschwister: Ab 7 Jahren zum Selberlesen und zum Vorlesen für die Kleinen
- So macht Lesen Spaß: Kurze Kapitel, große Buchstaben und serifenlose Schrift – ideal für Erstleser
- Originell illustriert: Mit vielen lustigen bunten Bildern von Alexander von Knorre
- Extra-Motivation: Zu diesem Buch gibt es ein Quiz bei Antolin  
Über das Buch
Mit ihrer Reihe "Ziemlich beste Schwestern" begeistert die Kinderbuchautorin Sarah Welk zahlreiche Fans. Auch die lustigen Abenteuer der drei Brüder Bela, Ben und Henry sind ideales Lesefutter zum Vorlesen und Selberlesen!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.05.2020

Tolles Kinderbuch!

0

"Ich und meine Chaos - Brüder" von Sarah Welk ist ein sehr amüsantes Kinderbuch welches einfach nur Spaß macht. Ich und auch mein neunjähriger Sohn hatten während des lesen unglaublich viel Spaß.

Der ...

"Ich und meine Chaos - Brüder" von Sarah Welk ist ein sehr amüsantes Kinderbuch welches einfach nur Spaß macht. Ich und auch mein neunjähriger Sohn hatten während des lesen unglaublich viel Spaß.

Der Einstieg in die Geschichte fiel uns sehr leicht. Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil hatten wir keinerlei Probleme der Handlung zu folgen. Zudem ist der Schreibstil leicht verständlich was ja für Kinder enorm wichtig ist.

Mein Sohn konnte dieses Buch ohne Probleme alleine lesen. Er hat so viel Spaß und Freude beim lesen. Das hatten wir lange nicht mehr. Auf knapp 130 Seiten gab es einiges zu erleben und das wurde amüsant und sehr lustig beschrieben. Ein tolles Buch!

Fazit:

Ein tolles Kinderbuch für jung und halt. Bitte mehr davon!

Veröffentlicht am 19.05.2020

Familienchaos deluxe!

0

Bela ist das mittlere Kind und lebt zusammen mit seinen Eltern und seinen zwei Brüdern in einer viel zu kleinen Wohnung. Da treten schon mal Probleme auf wie "Wo ist meine Hose?" und "Wer hat mein Spielzeug ...

Bela ist das mittlere Kind und lebt zusammen mit seinen Eltern und seinen zwei Brüdern in einer viel zu kleinen Wohnung. Da treten schon mal Probleme auf wie "Wo ist meine Hose?" und "Wer hat mein Spielzeug kaputt gemacht?" - denn schließlich muss sich Bela das Zimmer mit dem 5-jährigen Nesthäkchen Ben teilen. Henry, der Älteste der drei Brüder, versteht die Sorgen nicht und spielt alles mit seiner coolen Art runter. Da ihre Eltern die Wohnungsbesichtigungstermine meinst versaubeuteln, nimmt Bela selbst die Initiative in die Hand. Gemeinsam mit Henry entdecken sie eines Tages einen Aushang für eine schöne große Wohnung mit Garten - und schwupps, stehen sie auch schon bei Fr.Hartmann, der Vermieterin, vor der Tür. Ob Bela endlich sein eigenes Zimmer bekommt? Und wie kommt das "Einweihungsgeschenk", welches die Drei in mühevoller Kleinstarbeit basteln, bei den Eltern an?

Sarah Welk beschreibt in ihrem Buch "Ich und meine Chaosbrüder - Alarmstufe Umzug" wunderschön die alltäglichen Sorgen in einer Großfamilie. Grad die Probleme mit den Brüdern untereinander - und das sie im Ernstfall doch zusammen halten, hat mir sehr gut gefallen. Und auch die Auseinandersetzungen zwischen die Eltern - die Autorin beschreibt das wahre Leben. Die hippe Mama mit Second-Hand-Laden, die Smoothie's zum Frühstück trinkt oder den launigen Softwareentwickler-Papa, der meist nur Augen für seinen Laptop hat - einfach nur herrlich. Aber auch durch die bildliche Sprache und die schönen Illustrationen von Alexander von Knorre wird ein tolles Buch für kleine Erstleser geschaffen - egal ob Jungen oder Mädchen. Für mich war es definitiv nicht die letzte Reise zu den Chaos-Brüdern :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2020

So lustig kann Alltag sein

0

Wo Bela und seine Brüder Henry und Ben auftauchen, herrscht Chaos: ob in der eigenen, viel zu kleinen Wohnung, bei der Wohnungsbesichtigung, im Möbelhaus oder beim Umzug. Aber manchmal sind die drei Chaosbrüder ...

Wo Bela und seine Brüder Henry und Ben auftauchen, herrscht Chaos: ob in der eigenen, viel zu kleinen Wohnung, bei der Wohnungsbesichtigung, im Möbelhaus oder beim Umzug. Aber manchmal sind die drei Chaosbrüder auch ganz schön nützlich. Und was sie sich vorgenommen haben, klappt meistens...

Sarah Welk schreibt wirklich sehr angenehm: lebendig, abwechslungsreich, ansprechend, gut verständlich und extrem witzig. Alles wird aus Sicht von Bela erzählt, der seine ganz eigene Perspektive einnimmt und einen besonderen Humor hat. Es macht großen Spaß, dieses Buch Kindern ab fünf Jahren vorzulesen. Siebenjährige schaffen es sicherlich schon alleine, den Text selbstständig und für sich zu lesen.

Alexander von Knorres amüsante, bunte Illustrationen passen perfekt zum Inhalt, sorgen für Lacher und zusätzliche Motivation.

Bela, Henry und Ben sind kreative, lustige, phantasievolle Charaktere. Mit ihnen wird es nicht langweilig. Herrlich auch, wie die Eltern der beiden dargestellt werden. Nicht immer konsequent, alles andere als perfekt, aber sehr menschlich. Meinem sechsjährigen Sohn hat es auch der Kioskbesitzer Lolo angetan....

Insgesamt ein superwitziges, originelles, phantasievolles und unterhaltsames Buch für fortgeschrittene Erstleser - Jungen wie Mädchen- , das durchgehend die Spannung hält. Erstaunlich, wie lustig Alltag sein kann. Wer zu den oft wenig einfallsreichen, langweiligen Großdruckbüchern eine Alternative oder ein Gute-Laune-Vorlesebuch sucht, liegt mit dieser Geschichte goldrichtig. Auch die Forstsetzung kann ich an dieser Stelle wärmsten empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2020

Eine größere Wohnung muss her

0

Wenn Kinder sich ein Zimmer teilen müssen, gibt es immer wieder auch Konflikte. Das ist bei den Chaos-Brüdern natürlich nicht anders. Bela ist mit 7 Jahren der Mittlere und er muss sein Zimmer mit dem ...

Wenn Kinder sich ein Zimmer teilen müssen, gibt es immer wieder auch Konflikte. Das ist bei den Chaos-Brüdern natürlich nicht anders. Bela ist mit 7 Jahren der Mittlere und er muss sein Zimmer mit dem fünfjährigen Ben teilen. Da muss sich etwas ändern, beschließen die drei und haben die Idee, den Eltern bei der Suche nach einer größeren Wohnung zu helfen. Doch so einfach ist das nicht und die Brüder machen ihrem Namen Ehre und es kommt zu einigem Chaos.
Nach den „Ziemlich beste Schwestern“ präsentiert uns Sarah Welk nun also die „Chaos-Brüder“. Der Schreibstil ist altersgerecht und eignet sich sowohl zum Vorlesen, als auch zum Selberlesen für Leseanfänger. Die Illustrationen sind bunt, kindgerecht und eine schöne Untermalung der Geschichten.
Es ist recht lustig, was den Brüdern Henry (9), Bela (7) und Ben (5) so einfällt. Für Eltern ist es nicht immer leicht mit der Bande und Langeweile wird so zum Fremdwort. Die Geschichten über die Chaos-Brüder sind unterhaltsam und bereiten den Kindern Spaß. Also: Was will man mehr?
Ein unterhaltsames Kinderbuch zum Vorlesen und Selberlesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

Grinsen bis sich die Ohren bewegen

0

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Bela ist der mittlere von drei Brüdern und er muss sich sein Zimmer mit seinem kleinen Bruder teilen. Die Wohnung ist einfach zu klein, eine größere muss her. Das ist ...

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Bela ist der mittlere von drei Brüdern und er muss sich sein Zimmer mit seinem kleinen Bruder teilen. Die Wohnung ist einfach zu klein, eine größere muss her. Das ist gar nicht so einfach. Also nehmen es Bela, Ben und Henry selbst in die Hand den geeigneten Wohnraum zu finden ...

Meine Meinung:

Ich kannte die Autorin schon von den Ziemlcih beste Schwestern Büchern und wie schon in denen geht es hauptsächlich um die Geschwister und was sie gemeinsam erleben.
Eigentlich ganz alltägliche, also gut vielleicht nicht ganz so alltäglich, wenn man den Umzug betrachtet, Situationen mit drei Kindern.
Mir war es teilweise zu oberflächlich, vor allem Henrys Kaufverhalten im Kiosk, da hätte ich mir mehr erwartet. Aber ich bin auch nicht sie Zielgruppe.
Die Brüder sind zwischen fünf und zehn, so ist für jeden Alter was dabei.
Die Geschichte ist ansprechend illustriert, so kann man selbst Lesen, einfache Sprache und Fibelschrift, oder auch Vorlesen, da passen dann die vielen Illustartionen ganz gut.
Ich werde noch den zweiten Teil lesen und dann ein abschließendes Urteil bilden. Für einen Auftakt Band fand ich es zu schwach.