Cover-Bild The Ivy Years - Wenn wir vertrauen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 29.04.2019
  • ISBN: 9783736309661
Sarina Bowen

The Ivy Years - Wenn wir vertrauen

Ralf Schmitz (Übersetzer)

Kannst du auf dein Herz vertrauen, obwohl es gebrochen ist?

Eine Nacht voller Leidenschaft haben Bella und Rafe zusammen verbracht. Und obwohl Bella spürt, dass die Zeit mit Rafe etwas ganz Besonderes war, traut sie sich nicht, ihren Gefühlen nachzugeben. Denn sie hat auf schmerzhafte Weise gelernt, ihr Herz gut zu schützen. Doch Rafe will die Verbindung, die zwischen ihnen herrscht, nicht aufgeben und versucht ihr zu beweisen, dass sie so viel mehr füreinander sein könnten. Aber da wird Bella Opfer einer Mobbingattacke, die sie dazu bringt, sich vor der ganzen Welt zu verstecken. Wird es Rafe jemals gelingen, ihr Vertrauen zu gewinnen?

"Wunderbar gefühlvoll und romantisch. Eine Protagonistin, mit der du mitfieberst, und ein Protagonist, der dein Herz höher schlagen lassen wird." KRISTEN CALLIHAN

Band 4 der IVY-YEARS-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2019

Wundervoller Abschluss der Reihe

1 0

"The Ivy Years - Wenn wir vertrauen" ist der vierte Band der Reihe, in dem es um Bella und Rafe geht. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, allerdings erfährt man an einigen Stellen ...

"The Ivy Years - Wenn wir vertrauen" ist der vierte Band der Reihe, in dem es um Bella und Rafe geht. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, allerdings erfährt man an einigen Stellen etwas über die Protagonisten aus den vorherigen Bänden.

Inhalt

Eine Nacht voller Leidenschaft haben Bella und Rafe zusammen verbracht. Und obwohl Bella spürt, dass die Zeit mit Rafe etwas ganz Besonderes war, traut sie sich nicht, ihren Gefühlen nachzugeben. Denn sie hat auf schmerzhafte Weise gelernt, ihr Herz gut zu schützen. Doch Rafe will die Verbindung, die zwischen ihnen herrscht, nicht aufgeben und versucht ihr zu beweisen, dass sie so viel mehr füreinander sein könnten. Aber da wird Bella Opfer einer Mobbingattacke, die sie dazu bringt, sich vor der ganzen Welt zu verstecken. Wird es Rafe jemals gelingen, ihr Vertrauen zu gewinnen?

Cover

Das Cover passt sich den vorherigen Bänden perfekt an und ist einfach wunderschön mit den Blumen.

Schreibstil

Der Schreibstil von Sarina Bowen gefällt mir wirklich sehr gut. Das Lesen fällt einem unglaublich leicht und man kommt gut durch die Seiten. Erzählt ist die Geschichte sowohl aus der Perspektive von Rafe als auch von Bella. Da Rafe einen dominikanischen Hintergrund hat, werden des öfteren spanische Wörter mit eingebaut.

Meine Meinung

Man steigt schnell in die Geschichte ein und schon zu Anfang verbringen Bella und Rafe eine Nacht zusammen. Obwohl beide vorher nur Nachbarn waren und nicht viel miteinander zu tun hatten, merkt man gleich, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt.

Nach einem Vorfall bei einer Party, zieht sich Bella komplett zurück. In dieser Zeit ist ihr Rafe ein sehr guter Freund. Das hat mir besonders an der Geschichte gefallen. Trotz One-Night-Stand entstehen Vertrauen und Gefühle mit der Zeit, in der Rafe für Bella da ist. Er hilft ihr, wieder zu sich zu finden und lockt sie aus ihrem Schneckenhaus.

Außerdem hat Sarina Bowen ein wichtiges Thema mit in die Geschichte gepackt, das quasi als Gerüst für die Geschichte zwischen Bella und Rafe dient. Da das auch so realistisch war, weil sowas leider auch im echten Leben passiert, hat es mich total berührt. Ich konnte Bella sehr gut verstehen und habe mit ihr gelitten.

Die Beziehung zwischen den beiden hat sich langsam entwickelt und fand gegen Ende des Buches ihren Höhepunkt. Bella und Rafe waren wirklich zwei tolle Protagonisten und konnten mich sehr überzeugen und berühren. Ich habe mit den beiden mitgefiebert und -gefühlt und wurde einfach sehr gut unterhalten.

Fazit

Ein toller Abschluss der Ivy Years Reihe mit wieder mal sehr sympathischen Protagonisten, zwischen denen es nur so kribbelt. Außerdem wurde wieder ein wichtiges Thema mit eingebracht, was ich sehr gut finde. Ich konnte mitfieber und mitfühlen und bin mal wieder begeistert von diesem Band und der Reihe.

Veröffentlicht am 16.05.2019

Fantastisch!

0 0

Bella hat im letzten Jahr einen üblen Tiefschlag erlitten. Der zweite Mann in ihrem Leben, in den sie verliebt war, bekannte sich zu seiner Homosexualität und die junge Frau war schockiert. Nicht weil ...

Bella hat im letzten Jahr einen üblen Tiefschlag erlitten. Der zweite Mann in ihrem Leben, in den sie verliebt war, bekannte sich zu seiner Homosexualität und die junge Frau war schockiert. Nicht weil schwul sein etwas schlimmes wäre – einer ihrer besten Freunde ist das auch – weil Bella es einfach nicht bemerkt hat. Ihr Selbstwertgefühl erfährt mehrere Dämpfer und ihr letztes Jahr an der Harkness droht ein Disaster zu werden. Als die größte Schande gerade auf sie zurollt, tritt Rafe in ihr Leben und stellt sich als Fels in der Brandung heraus. Bella wäre aber nicht sie, würde das etwas an ihrem Wesen ändern und so bemerkt sie gar nicht, wie wichtig dieser heiße Fußballspieler ihr wird.

Rafe ist ein attraktiver, zuvorkommender junger Mann. Er hat eine gute Erziehung genossen und von seiner Mama gelernt Frauen respektvoll gegenüber zu treten. Wenn man ihn zuerst sieht, ist er etwas zurückhaltender und schüchtern, aber lernt man ihn richtig kennen, lässt er sein Temperament aus dem Käfig. Rafe rutscht so schnell in die Geschichte mit Bella hinein, dass er zuerst gar nicht richtig fassen kann, plötzlich mehr Kontakt mit ihr zu haben und doch kann er sich langsam keinen Tag mehr ohne sie vorstellen – und sei es nur als gute Freundin. Aber für eins ist er niemals zu haben: Eine Affäre. Diese Einstellung lässt ihn in meinen Augen zu einem Mann werden, der quasi als ausgestorbene Rasse gilt, vor allem wenn man sich das Harkness und seine Männer mal näher anschaut. Doch wird Bella – die Frau, die bekannt für One Night Stands am laufenden Band ist – sich auf mehr einlassen? Ich schwärme für seinen Charakter und er ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Sarina Bowen hat wieder gezaubert und eine lockere Collegestory mit heißen Nächten, verqueren Dramen, aber vor allem mit einer tiefgründigen und emotionalen Grundgeschichte erschaffen. Ihre Storys bringen mich immer zum Lächeln, treiben mir manchmal sogar die Röte ins Gesicht, aber vor allem berühren sie mich im Herzen. So leicht und flapsig die Idee auch rüber kommen mag, Sarina Bowen gibt uns immer etwas mit und das beeindruckt mich sehr. Ich liebe ihr Talent Leichtigkeit mit Ernsthaftigkeit zu verbinden und auch hier ist es diese Mischung aus gewöhnlichen und speziellen Persönlichkeiten mit ganz eigenen Privilegien, aber auch Problemen, welche in einer Handlung zusammen gebracht werden und es harmoniert einfach.
Das bewundere ich sehr.

Auch auf den nächsten Band freue ich mich – habe ich doch schon einen kleinen Blick auf die Charaktere werfen können, welche im fünften Band die Hauptrollen spielen werden. Ich hoffe einfach, dass die Autorin noch eine ganze Zeit lang Collegebücher für uns schreiben wird.

Veröffentlicht am 15.05.2019

Leider nichts für mich

0 0

Darum geht es:
Kann die Liebe ein Herz heilen, das vollkommen zerbrochen ist?

Nur eine Nacht voller Leidenschaft und großer Gefühle haben Bella und Rafe zusammen verbracht. Und wenn es nach der toughen ...

Darum geht es:
Kann die Liebe ein Herz heilen, das vollkommen zerbrochen ist?

Nur eine Nacht voller Leidenschaft und großer Gefühle haben Bella und Rafe zusammen verbracht. Und wenn es nach der toughen Bella ginge, wäre nach dieser einen Nacht auch Schluss, denn sie hat gelernt, ihr Herz gut zu schützen. Doch Rafe will das Knistern, das zwischen ihnen herrscht, nicht ignorieren. Und als er in einer schwierigen Situation an Bellas Seite ist, gerät deren Entschluss ins Wanken. Kann sie es noch einmal wagen, einem anderen Menschen ihr Herz anzuvertrauen?


Mein Fazit:

Dies ist Teil 4 der Reihe und kann völlig unabhängig voneinander gelesen werden, die Bücher haben nichts miteinander zu tun.

Das Cover ist auch hier fantastisch toll, es passt einfach perfekt zu den anderen bereits erschienen Teilen.

Auch hier war der Schreibstil der Autorin einfach toll. Sie schreibt einfach unglaublich, mit ihrer lockeren und leichten Art zu schreiben macht es mir immer einen sehr großen Spaß ihre Bücher zu lesen.

Jetzt kommt das aber, leider konnte mich dieser Teil im Gegensatz zu den anderen gar nicht mitreißen. Ich hatte total meine Schwierigkeiten und mir ist es auch gar nicht gelungen mich in die Protas hineinzuversetzen. Es hat einfach dieses gewisse etwas gefehlt. Die Story hat mich leider begeistern können und mir kam alles sehr weit weg vor. Mir hat die Nähe gefehlt. Ich habe es wirklich versucht doch noch ein Fensterchen zu finden, aber leider war dies nicht der Fall.

Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 12.05.2019

So gut!

0 0

Im vierten Band der Ivy Years-Reihe von Sarina Bowen geht es um Bella, die Managerin der Männer-Eishockeymannschaft der Universität, und Rafe, der im Fußballteam ist.

Rafe hat Geburtstag und möchte diesen ...

Im vierten Band der Ivy Years-Reihe von Sarina Bowen geht es um Bella, die Managerin der Männer-Eishockeymannschaft der Universität, und Rafe, der im Fußballteam ist.

Rafe hat Geburtstag und möchte diesen besonderen Abend dazu nutzen, seine Jungfräulichkeit gemeinsam mit seiner Freundin zu verlieren, es soll für beide ein großer Tag werden. Doch dann überrascht er sie dabei, wie ein anderer Typ sie besucht und findet dabei heraus, dass sie ihn betrogen hat. Eine Welt bricht für ihn zusammen und auf dem Walk of Shame nach Hause trifft er seine Nachbarin Bella im Treppenhaus. Die beiden kommen ins Gespräch und kommen sich auch ein wenig näher. Doch dann passieren einige schlimme Dinge, sodass Bella öffentlich von einer Brüderschaft bloßgestellt wird und der einstige Sonnenschein ihrer Person erlischt und sie fällt in einer tiefes Loch. Rafe ist in dieser Zeit für sie da und versucht alles, um sie zu retten.

Was für eine Geschichte! Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich toll und ich lese jede ihrer Geschichten mit dem größten Vergnügen. All die Themen, die sie angesprochen werden, seien es Geschlechtskrankheiten, Mobbing, Payback, sind unglaublich wichtig und ich finde es großartig, wie sie sie in die Unterhaltungsliteratur eingeflochten hat.

Bella kannte man bereits aus den vorherigen Bänden und ich mochte sie schon immer sehr gerne. Sie nun in dieser Rolle zu sehen hat mich berührt und erschüttert, und ich habe mit ihr mitgelitten und geliebt. Rafe an ihrer Seite ist einfach ein Schatz und unsagbar aufbauend.

Das Cover ist einfach traumhaft, wie alle der Reihe!

Ein grandioser vierter Band der Reihe!

Veröffentlicht am 29.04.2019

Super Geschichte

0 0

Das Cover reiht sich wundervoll bei den anderen ein.
Der Klappentext verrät nicht zuviel, aber so dass ich neugierig wurde.

Der vierte Teil der "The Ivy Years - Reihe" von Sarina Bowen hat mir gut gefallen.

Der ...

Das Cover reiht sich wundervoll bei den anderen ein.
Der Klappentext verrät nicht zuviel, aber so dass ich neugierig wurde.

Der vierte Teil der "The Ivy Years - Reihe" von Sarina Bowen hat mir gut gefallen.

Der Schreibstil ist, wie wir es gewohnt sind bei der Autorin, flüssig und einfach. Abwechselnd erzählen Rafe und Bella ihre Sicht der Geschichte. Und, wie ihr wisst, mag ich das.

Bella ist eine Frau in einer Männerdomäne und genießt das in vollen Zügen. Sie gibt den Ton dort an und weiß sich durch zu setzten. Und genauso handhabt sie das auch mit ihren Männergeschichte. Beziehungen sind schwierig bei ihr.
Das war anfangs wirklich etwas gewöhnungsbedürftig und ich wollte sie wirklich manchmal schütteln. Und wie schon im Klappentext geschrieben, kommt dann eine Mobbingattacke. Und die war wirklich nicht ohne..... ich litt mit ihr. Hier konnte die Autorin zeigen, was sie drauf hat.
Und das hat sie auch geschafft. Wir sehen eine Seite, bei der gezeigt wird was mobbing mit einem macht.

Denn das kann man Sarina Bowen hoch anrechnen. In solchen Momenten weiß sie, wie sie die richtigen Worte finden und schreiben muss. Emotionen kamen zu 100% kamen an und ich wollte Bella nur noch drücken.

Von da ab wächst Bella mit jeder Seite, auch wenn sie es erst selbst gar nicht merkt.
Rafe ist einfach göttlich. Nichts mit Harte Schale weicher Kern und so... Nein Rafe ist einfach Rafe.

Toll finde ich bei dieser Reihe, dass wir alte Bekannte wieder treffen. Graham, Trevi, Rikker sind alle wieder dabei.

Wenn wir vertrauen ist ein Buch großer Worte, großer Emotionen und großer Taten. Gut es gab auch Taten, die wirklich aller unterste Schublade waren.
Wenn ihr die anderen Bücher dieser Reihe, werdet ihr auch dieses hier mögen. Ich kann es euch auf jedenfall empfehlen