Cover-Bild True North - Unser Traum von Für immer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783736311084
Sarina Bowen

True North - Unser Traum von Für immer

Wanda Martin (Übersetzer)

Er hält mich fest umschlungen, und noch nie habe ich mich so sicher, so geliebt gefühlt wie in diesem Augenblick

Um ihren Job zu behalten, muss die Journalistin Skye Copeland in ihre Heimatstadt nach Vermont zurückkehren - für sie der schlimmste Ort der Welt. Bereits am ersten Tag begegnet sie ausgerechnet Benito Rossi, dem Mann, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat. Und auch wenn sie sich vorgenommen hat, diesmal endgültig einen Schlussstrich zu ziehen, ist das heiße Prickeln zwischen ihnen stärker als je zuvor ...

"Eine wunderschöne Liebesgeschichte - absolutes Must-Read!" USA TODAY

Abschlussband der gefeierten TRUE-NORTH-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.04.2020

zuckersüß

1


Sarina Bowen mausert sich langsam zu meinen neuen Lieblingsautorinnen - auch wenn ich nicht jedes ihrer Werke mochte. Aber mit den letzten Büchern,die ich so von ihr gelesen habe, hat sie mich immer überzeugt ...


Sarina Bowen mausert sich langsam zu meinen neuen Lieblingsautorinnen - auch wenn ich nicht jedes ihrer Werke mochte. Aber mit den letzten Büchern,die ich so von ihr gelesen habe, hat sie mich immer überzeugt und auch immer sehr gut unterhalten.
Der Schreibstil ist flüssig, die Geschichte spannend und so bin ich auch hier nur wieder so durch das Buch geflogen und ich war fast schon traurig,als es vorbei war!
Im Vordergrund dieser Geschichte stehen Skye und Benito.

Skye und Benito waren als Jugendliche die besten Freunde bis ein Abend alles zwischen ihnen veränderte.
12 Jahre später stehen sich die beiden erneut gegenüber. Vieles ist in ihrer beider Leben passiert, doch wirklich vergessen,konnten sie einander nie.
Beide haben zu Beginn noch so ihre Probleme miteinander, zu viele Geschehnisse aus der Vergangenheit stehen noch zwischen ihnen. Doch mit der Zeit scheinen sie ihre Probleme aus der Welt zu schaffen und sie kommen sich näher und werden ein Paar. Als Paar sind die zwei einfach nur GRANDIOS und PERFEKT! Die zwei sind ein wahres Traumpaar und ihre gemeinsamen Szenen lassen den Leser auch garantiert dahinschmelzen!

Ein wirklich zuckersüßer Liebesroman, welcher erneut vor der zauberhaften Kulisse Vermonts spielt!
5 von 5 Sternchen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2020

Wieder ein tolles Buch der Autorin

1

Bei diesem Band handelt es sich um das fünfte Buch der Reihe "True North" von Sarina Bowen. Es müssen die anderen Teile nicht zwingend gelesen werden obwohl Charaktere aus den anderen Bänden auftauchen. ...

Bei diesem Band handelt es sich um das fünfte Buch der Reihe "True North" von Sarina Bowen. Es müssen die anderen Teile nicht zwingend gelesen werden obwohl Charaktere aus den anderen Bänden auftauchen. Dieses Buch handelt nun endlich von Benito Rossi der plötzlich Skye gegenübersteht - seiner großen Liebe, die vor Jahren einfach verschwand.
Prinzipiell gefallen mir alle Bücher von Sarina Bowen und auch dieses hat mich nicht enttäuscht. Schwungvoll taucht man wieder ein in Vermont und oft hatte ich das Gefühl, direkt in der Bar oder im Cafe zu sitzen und die Protagonisten zu beobachten. Die Autorin vermag es gekonnt, bildhaft zu schreiben und sorgt für garantierten Lesegenuss.
Was mich jedoch an diesem Buch gestört hat, war, als es zur Eröffnung des Grundes kam, warum sich die beiden so viele Jahre nicht sahen. Es handelt sich dabei um viel Herzschmerz, die beide durchmachten mussten und doch verwunderte es mich wie a) naiv Skye war und damals sofort darauf hereingefallen war, sie musste sich doch denken, das aufgrund demjenigen, der ihr die Geschichte erzählt hat, etwas falsch liegen müsste und b) die Reaktion darauf, als es herauskam. Ich wartete auf ein wenig mehr Gewitter, mehr verbalen Schlagabtausch zwischen dem Verursacher und den beiden jedoch war es mir (trotz des Endes des Genannten) zu wenig, was die Gefühle der beiden betrifft. Es fehlte mir einfach ein wenig der Outburst in Bezug auf das Gefühlsleben der beiden.
Ansonsten wieder ein Topbuch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2020

Jugendliebe findet sich wieder

0

Mich konnte auch die Liebesgeschichte des 6. Teils der „True North“-Reihe mal wieder komplett abholen und Sarina Bowen schafft es immer wieder, in meinen Augen besondere Geschichten zu schreiben und in ...

Mich konnte auch die Liebesgeschichte des 6. Teils der „True North“-Reihe mal wieder komplett abholen und Sarina Bowen schafft es immer wieder, in meinen Augen besondere Geschichten zu schreiben und in diesem Fall auch ein etwas andere Verlauf der Romanze.

Benito Rossi und Skye hatten sich bereits als Teenager ineinander verliebt, aber durch verschiedene Missverständnisse ist Skye vor Vermont und Ben geflohen und kehrt erst 12 Jahre wieder zurück.
Die Rückblicke gefallen mir richtig gut und spannend, denn nur nach und nach erfährt man, was damals wirklich passiert ist.
Auch beim Wiedertreffen der beiden stimmt von Anfang an wieder die Chemie und es ist mal angenehm, dass beide auch direkt wieder dazustehen. Hier geht es nicht darum, wie die beiden überhaupt zusammen kommen, sondern ob sie trotz aller Umstände zusammen bleiben. Aufgrund ihrer Vorgeschichte kann ich ihre Vertrautheit gut verstehen und mir kommt es nicht übereilt vor.
Ich mag beide sehr gerne und ich finde es bewundernswert, was sie in ihrem Leben schon erreicht haben. Benito hat ein riesiges Herz und einen großen Beschützerinstinkt, insbesondere Skye und seiner Familie gegenüber. Und Skye hat es geschafft, sich von ihrer schwierigen Kindheit/Jugend zu lösen, die u.a. von Verwahrlosung geprägt wurde, und trotz ihrer Erfahrungen, ihre Hoffnung und Güte nicht zu verlieren.

Neben der Liebesgeschichte steht auch der Drogenhandel im Mittelpunkt. Auch das finde ich wirklich wieder spannend, weil man gemeinsam mit Ben und auch mit Skye auf Verbrecherjagd geht und man auf einige Personen nur wütend sein kann.
Auf der anderen Seite ist Vermont wieder ein Wohlfühlort und die Familie Rossi ist neben den Shipleys nun endgültig eine meiner Herzensfamilien.

Auch das Ende konnte mich sehr zufrieden stellen und war für mich rund.

FAZIT: 4/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2020

Absolut herzergreifendes Ende, mit Action, Crime und Romantik!

0

Meine Meinung:
Cover: Das Cover zum letzten Band der True North Reihe finde ich wirklich schön, ich mag das leuchtende Türkis und das Design. Denn wie ihr oben auf dem Bild seht, passen die Buchrücken ...

Meine Meinung:
Cover: Das Cover zum letzten Band der True North Reihe finde ich wirklich schön, ich mag das leuchtende Türkis und das Design. Denn wie ihr oben auf dem Bild seht, passen die Buchrücken einfach perfekt aneinander, sie ergeben ein wirklich schönes gesamt Bild.

Schreibstil: Der Schreibstil von Sarina hat mich wieder von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen, er war flüssig zu lesen, und konnte mich wieder voll in die Geschichte ziehen.

Meinung: Da dies der Abschluss der Reihe ist, hatte ich gemischte Gefühle beim lesen. Anders wie in den ersten drei Teilen ging es nicht um einen Bewohner der Shipley Farm sondern um ein Familienmitglied der Rossi Familie.

Die Shipley's und Rossi's scheinen früher einmal verfeindet gewesen zu sein.

Nun gut, wir lernen im 6ten Teil der Reihe Benito Rossi kennen, den ich mir als wirklich super sexy Cop vorgestellt habe, bei so manch einer Scene wurde mir doch wirklich richtig heiß 😝

Holly moly, dieser Teil war wirklich ein grandioser Abschluss der Reihe, man war einer gesunden Mischung aus Action, Romantik und Crime ausgesetzt!

Dieses Buch war einfach wirklich sehr genial!

Für's Ende hätte ich mir jedoch etwas mehr erhofft, nochmal eine kleine Aussicht auf deren gemeinsames Leben oder so etwas. Nicht dass das Ende nicht gut gewesen wäre, aber man hätte da noch eine Kirsche auf die Sahne Haube setzten können 😊

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2020

Wohlfühlbuch

0

Wieder einmal hat es mich nach Vermont verschlagen ... so langsam hab ich das Gefühl, dass ich bei der Reihe nach Hause kommen. Mir gefällt das Setting unglaublich und auch die vielen Charaktere habe ich ...

Wieder einmal hat es mich nach Vermont verschlagen ... so langsam hab ich das Gefühl, dass ich bei der Reihe nach Hause kommen. Mir gefällt das Setting unglaublich und auch die vielen Charaktere habe ich einfach liebgewonnen. Ich hoffe sehr, dass es nicht der letzte Ausflug dahin war.
In diesem Band begleiten wir Skylar und Benito. Gerade auf letzteren habe ich mich sehr gefreut, weil man von ihm bisher noch nicht so viel gesehen hat. Er hat mich auch von der ersten Seite an überzeugen können. Bei Skylar hat es ein bisschen länger gedauert, aber auch sie hab ich schlussendlich liebgewonnen.
Natürlich treffen wir auch viele der altbekannten Charaktere wieder, was immer wieder für schöne Momente sorgt. Tatsächlich hätte ich mir aber ein bisschen mehr gewünscht - allen voran von Rossis. Die gehen in der Handlung doch irgendwie unter und ich hätte mir schon gewünscht, dass sie ein bisschen präsenter wären. Selbst von dem Verhältnis zwischen Benito und seiner Zwillingsschwester bekommt man nicht so viel mit.
Die Liebesgeschichte hat mir gefallen, auch wenn sie verhältnismäßig unspektakulär war. Wobei ich mich jetzt nicht beschwere, dass es nur ein kleines Drama gab. Aber irgendwie hätte da ein bisschen mehr sein können.
Die Handlung fand ich okay, ich hab sie in einem Rutsch gelesen. Aber irgendwie war ich dann doch wieder nicht ganz zufrieden, weil ich mir einfach ein bisschen mehr gewünscht hätte. Benito ist Polizist und im Grunde geht es eigentlich nur um seinen aktuellen Fall - der spannend ist und auch Verknüpfungen zu den Vorgängern zieht. Aber insgesamt hätte ich mir einfach mehr gewünscht - einfach auch mehr familiäre Momente.
Das Ende hat mir gut gefallen, auch wenn ich tatsächlich noch die ein oder andere Frage habe.
Immer wieder kommen Passagen aus der Vergangenheit. Für das Verständnis wirklich gut, aber für meinen Geschmack hätten es weniger sein können. Manchmal haben sie die Handlung einfach aufgehalten. Zudem waren sie aus der auktorialen Sicht erzählt, während der Rest Ich-Perspektive ist. Las sich doch ein wenig seltsam und hätte es für meinen Geschmack auch nicht gebraucht.
Klingt jetzt vielleicht alles ein bisschen meckerig, aber das Buch hat mir gefallen. Es ist einfach ein Wohlfühlbuch und ich kehre gerne nach Vermont und zu den Shipleys und Rossis zurück. Deswegen hoffe ich auch einfach, dass da noch mehr Bände kommen werden.

Mein Fazit
Wieder mal zieht es mich nach Vermont und ich kehre einfach sehr gerne dorthin zurück. Ich mag das Setting und die Atmosphäre. Die Geschichte von Skylar und Benito hat mir gut gefallen, auch wenn ich mir an einigen Stellen einfach ein bisschen gewünscht hätte - mehr von den Rossis, ein bisschen mehr Handlung. Aber trotz dem war es wieder ein Wohlfühlbuch und ich hoffe noch auf weitere Ausflüge nach Vermont.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere