Cover-Bild Mordsmäßig versaut
(18)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Cosy Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 18.09.2020
  • ISBN: 9783966986786
Saskia Louis

Mordsmäßig versaut

Undercover im Altersheim – da kann nichts schief gehen, oder?
Die beliebte Cosy-Krimi-Reihe von Bestsellerautorin Saskia Louis geht weiter!

Louisa Manu ist merkwürdige Ereignisse gewohnt – doch als Trudi, ihre ehemalige Angestellte, behauptet, sie habe sich auf eine Leiche gesetzt, wirft das die ein oder andere Frage auf. Wieso ist sie in die Dampfsauna eines Altenheims eingebrochen, weshalb liegt dort eine blutige Leiche und warum überrascht Lou das kein bisschen? Die Senioren des Heims scheinen etwas zu verbergen. Grund genug für Trudi, undercover zu gehen und Louisa mit in ihre Ermittlungen zu zerren. Doch die hat ganz andere Probleme. Jemand hat unanständige Inhalte auf die Website von Louisas Blumengeschäft gestellt und Kommissar Rispo scheint ein paar Geheimnisse zu haben, die er nicht mit Lou teilen möchte. Noch nicht. Denn Louisa Manu wäre nicht Louisa Manu, wenn sie nicht jeder einzelnen nackten Tatsache auf den Grund gehen würde …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2020

Wow, wirklich ein toller Mordfall

0


Vorab möchte ich sagen, das dies der Fall von Louisa Manus ist, den ich kennengelernt habe. Ich hatte kein Problem in die Geschichte hinein zukommen.



Der Anfang wurde sehr toll gestalte und die wichtigsten ...


Vorab möchte ich sagen, das dies der Fall von Louisa Manus ist, den ich kennengelernt habe. Ich hatte kein Problem in die Geschichte hinein zukommen.



Der Anfang wurde sehr toll gestalte und die wichtigsten Infos wurden genannt. Hatte also gar kein Problem mit den einzelnen Charakteren und deren Beziehungen untereinander.



Bereits auf den ersten Seiten hat mich die Autorin wirklich überrascht, der Beginn war schon spannend und wurde auch etwas an der Nase herum geführt.



Die Entwicklung der Story war wirklich super. Ich hatte etwas zum Lachen, zum Staunen und manchmal ist mir auch die Luft weggeblieben. Die Wendungen waren perfekt eingesetzt und ich habe bis zum Schluss wirklich nicht gewusst wer der Mörder ist. Immer wenn ich dachte das ich Nah am erraten war, kam eine Wendung mit der ich absolut nicht gerechnet habe.



Die Charakter waren für mich einfach perfekt. Sie waren für das Buch/ für die Reihe wirklich perfekt. Sie waren ein so bunter Haufen, da konnte man nicht anderes als zufrieden sein.



Für mich waren die Hauptcharakter wirklich sehr sympathisch. Ich fand ihre individuelle Art und Weise wirklich toll beschrieben und ich hatte auch das Gefühl, als würde ich sie wirklich kennen. Mit so einer Truppe würde ich definitiv auch auf Verbrecherjagd gehen.



Ich habe das Buch als Hörbuch gehört. Die Sprecherin hatte eine sehr angenehme Stimme und hat den Charakteren noch den letzten Zauber verpasst. Durch die individuelle Art und Weise wie die einzelnen Stimmen dargestellt wurden, war es für mich ein perfektes Hörerlebnis.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2020

Hoppla, jetzt kommt Louisa...

0

ACHTUNG: Bewertet wird das Hörbuch!

In der Sauna im Altenheim wird durch Louisa’s Angestellte Trudi die grausam zugerichtete Leiche einer Bewohnerin entdeckt – bizarre Details zu benutzten Sexspielzeugen ...

ACHTUNG: Bewertet wird das Hörbuch!

In der Sauna im Altenheim wird durch Louisa’s Angestellte Trudi die grausam zugerichtete Leiche einer Bewohnerin entdeckt – bizarre Details zu benutzten Sexspielzeugen sorgen für Verwunderung und Neugierde. Und damit ist Louisa schon wieder mittendrin in einer ungewollten Ermittlung, sehr zum Leidwesen ihres Freundes Rispo, dem ermittelnden Kommissar.
Für mich ist dies das erste Buch der Autorin Saskia Louis. Auch wenn die Kombination ermittelnder Kommissar mit superneugieriger und immer wieder wie zufällig in die Ermittlung stolpernder Freundin mir nicht unbekannt ist, finde ich dies hier auch sehr gelungen. Entscheidend ist letztendlich was man daraus macht - dies wird durch die schräge Story im Altersheim noch getoppt.
„Mordsmäßig versaut“ besticht ungemein durch die frische Art, die witzigen Dialoge sowie moderne (Jugend)Sprache. Es macht einfach Spaß zuzuhören.
Tanja Lipinski macht als Sprecherin ihre Sache richtig gut und gibt damit diesem Hörbuch das richtige Feeling. Meiner Meinung nach steht und fällt die Wirkung mit dem Sprecher – hier ist diesbezüglich alles richtig gemacht
Das Hörbuch hat mich einfach super unterhalten - die ganzen witzigen Stellen kann man gar nicht für sich festhalten - man muss es einfach selbst erleben!
Dies war definitiv bestimmt nicht das letzte Buch dieser Autorin - Klare Hörempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Trockener Humor und charmante Charaktere zeichnen diese Reihe

0

Die Louisa-Manu-Reihe ist eine charmante und humorvolle Cosy Crime Serie. "Mordsmäßig versaut" ist mittlerweile der sechste Band dieser vergnüglichen Bücher.
Auch dieser Band lässt sich ohne Vorkenntnisse ...

Die Louisa-Manu-Reihe ist eine charmante und humorvolle Cosy Crime Serie. "Mordsmäßig versaut" ist mittlerweile der sechste Band dieser vergnüglichen Bücher.
Auch dieser Band lässt sich ohne Vorkenntnisse hören, doch sind die vielen kleinen Nebengeschichten zu den Charakteren und ihr Familienleben einfach köstlich und man kann diese mit entsprechenden Vorkenntnissen noch mehr genießen.
Man startet in eine weiteren extrem unterhaltsamen Mordermittlung und ich bewundere den Einfallsreichtum der Autorin. Mit vielen witzigen Sprüchen und der Unterstützung von Trudi ermittelt Lou erneut auf eigene Faust. In dieser Geschichte ist mir das mit rätseln etwas schwerer gefallen, dies lag daran, dass die Ereignisse in Lous Privatleben mich noch mehr ablenken konnten als Lou selbst.
Denn im privaten Bereich werden weitere Informationen preisgegeben, zu den Rispo-Brüdern genauso wie zu Lous Schwester und zur Beziehung zwischen Lou und Josh. Diese ganzen Informationen verleihen den Charakteren eine neue Tiefe und lassen einen jeden einzelnen noch mehr ins Herz schließen.

Insgesamt hat mich dieses Buch hervorragend unterhalten, mich zum Lachen und mit fiebern gebracht. Der Mordfall selbst war ein sehr ungewöhnlicher Fall und zeigt viel Kreativität.
Ich kann es kaum erwarten wie die Reihe weiter geht, denn es gibt am Ende noch Hinweise auf zukünftige und vergangene Ereignisse, die man unbedingt erfahren möchte. Ich hoffe Saskia Louis wird bald einen siebten Band folgen lassen, ich bin bereits sehr neugierig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2020

Ich mag diese humorvolle Krimireihe sehr

0

Dieses Mal ist es nicht Louisa, die über eine Leiche stolpert, sondern Trudi, noch dazu in einer sehr verfänglichen Situation. Und auch wenn Louisa ihrem Liebsten versprochen hat, sich dieses Mal aus den ...

Dieses Mal ist es nicht Louisa, die über eine Leiche stolpert, sondern Trudi, noch dazu in einer sehr verfänglichen Situation. Und auch wenn Louisa ihrem Liebsten versprochen hat, sich dieses Mal aus den Ermittlungen herauszuhalten, ist das nicht so einfach, denn sie muss Emily und Trudi davor beschützen, sich in die Bredouille zu bringen.

Dies ist bereits der 6. Band der äußerst vergnüglichen Krimireihe, die weiterhin mit skurrilen Kriminalfällen, ebensolchen Charakteren und viel Humor aufwartet. Besonders die Charaktere sind es, dir mir sehr gefallen, und immer wieder für vergnügliche Lesestunden sorgen. Saskia Louis hat sie alle sehr liebevoll gezeichnet. Alle sind sie auf ihre Art durchgeknallt, was sie besonders liebenswert macht zumindest als Charaktere in einem Roman. Ob ich es im wahren Leben lange in ihrer Gesellschaft aushalten würde, steht auf einem anderen Blatt.

Louisas über 70jährige ehemalige Angestellte Trudi entwickelt sich dabei immer mehr zu meinem Lieblingscharakter. Alleine ihre Sprüche und ihre Ideen sind herrlich. Die Protagonistin und ihre Schwester Emily sind auch so eine Sache für sich, irgendwie sehr anstrengend, und dennoch muss man sie mögen. Und dann Kommissar Joshua Rispo und seine Brüder. Joshua hat es nicht leicht mit seiner Familie, und hat sich auch noch für eine schwierige Freundin entschieden. Er selbst ist von der eher strengen Sorte, immerhin ist er Polizist, doch immer wieder muss er das eine oder andere Auge zudrücken, und so langsam glaube ich, bei ihm setzt eine leichte Entwicklung in Richtung weniger streng ein …

Und der Fall ist natürlich auch dieses Mal wieder alles andere als normal. Wer hätte gedacht, dass es in Seniorenheimen so abgeht, kein Wunder, dass sich Trudi dort wohl fühlt, obwohl sie sich zunächst nur undercover eingeschleust hat.

Die Auflösung habe ich so nicht kommen sehen, ist aber nachvollziehbar. Nur die übergroße Dramatik des Showdown ist mir ein bisschen zu viel. Und was sich als weitere Entwicklung der privaten Geschichte der Protagonisten abzeichnet, lässt auf einen gelungenen siebten Band hoffen.

Ich mag diese Reihe sehr und hoffe auf noch viele Fortsetzungen. Wer neben einem außergewöhnlichen Kriminalfall auch skurrile Charaktere und viel Humor verkraftet, sollte nicht auf sie verzichten und am besten mit Band 1 starten. 4,5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2020

Humorvoller Cosy-Krimi

0

Louisa und Josh Rispo leben endlich zusammen und es klappt verhältnismäßig gut. Dieses Mal findet Trudi in einer Dampfsauna in einem Nobel-Altenheim eine Leiche und ruft Louisa und Josh zu Hilfe. Trotz ...

Louisa und Josh Rispo leben endlich zusammen und es klappt verhältnismäßig gut. Dieses Mal findet Trudi in einer Dampfsauna in einem Nobel-Altenheim eine Leiche und ruft Louisa und Josh zu Hilfe. Trotz diverser Versprechen an Rispo kann Louisa es nicht lassen und begibt sich auf Tätersuche. Zusätzlich ist Louisa noch in die Beziehungsprobleme ihrer Schwester Emmi involviert und auch bei der Familie Rispo ist
Mordsmäßig versaut ist ein unkomplizierter Cosy-Krimi mit einem lockeren spannenden Schreibstil, der sich zügig lesen lässt und einem Humor, der mich immer wieder zum Grinsen brachte. Die Protagonisten werden gut und bildhaft dargestellt. Sowohl die Handlung als auch die Protagonisten werden zum Teil überspitzt beschrieben. Die spannende Handlung mit ihren Wendungen animiert zum Mitraten.
Das Buch mit solch einem Cliffhanger zu beenden ist echt gemein und nun heißt es sehnsüchtig auf Band sieben zu warten