Cover-Bild Keeper of the Lost Cities – Das Tor (Keeper of the Lost Cities 5)
(20)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 640
  • Ersterscheinung: 29.04.2022
  • ISBN: 9783845846309
  • Empfohlenes Alter: ab 11 Jahren
Shannon Messenger

Keeper of the Lost Cities – Das Tor (Keeper of the Lost Cities 5)

Doris Attwood (Übersetzer)

Keeper of the Lost Cities. Das Tor  
Ein episches Fantasy-Abenteuer der preisgekrönten Bestsellerautorin Shannon Messenger. Die fantastische Reihe um Elfen, Freundschaft und Magie mit jeder Menge Spannung für Mädchen und Jungen ab 12 Jahren.    

Der fünfte Band des mitreißenden Abenteuers
Als Sophie in die Welt der Elfen zurückkehrt, ist nichts wie zuvor: Die Neverseen, eine gefährliche Geheimorganisation, verbreiten Angst und Schrecken. Sie wollen den Hohen Rat der Elfen stürzen und die Macht an sich reißen! Sophie und ihre Freunde müssen das um jeden Preis verhindern. Wird es ihnen rechtzeitig gelingen, die Neverseen aufzuspüren und die magische Welt zu retten? 

  • das ideale Geschenk: perfekter Lesestoff für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren
  • wie eine richtig gute, actiongeladene Serie: ein Jugendbuch über Fabelwesen, Magie, Liebe und Freundschaft
  • So macht Lesen Spaß: fantastische Welten, starke weibliche Charaktere, verblüffende Wendungen und atemlose Spannung 
  • zeitloses Fantasy-Epos: Fans von „Woodwalkers“, „Land of Stories“ und „Harry Potter“ werden dieses Buch verschlingen
  • Extra-Motivation: Zu diesem Buch gibt es ein Quiz bei Antolin.     

„Keeper of the Lost Cities. Das Tor“ ist der fünfte Teil der preisgekrönten magischen Fantasy-Reihe – voller Zauber, Action und Abenteuer!      

Alle Bände dieser Reihe:
Band 1: Keeper of the Lost Cities. Der Aufbruch (9783845840901)
Band 2: Keeper of the Lost Cities. Das Exil (9783845840918) 
Band 3: Keeper of the Lost Cities. Das Feuer (9783845844541)
Band 4: Keeper of the Lost Cities. Der Verrat (9783845846293) 
Band 5: Keeper of the Lost Cities. Das Tor (9783845846309) 
Band 6: Keeper of the Lost Cities. Die Flut (9783845846316) - erscheint im Juni 2022
Band 7: Keeper of the Lost Cities. Der Angriff (9783845846323) - erscheint im August 2022
Band 8: Keeper of the Lost Cities. Das Vermächtnis (9783845846330) - erscheint im Oktober 2022
Band 8,5: Keeper of the Lost Cities. Der Schlüssel (9783845851488) - erscheint im März 2023
Band 9: Keeper of the Lost Cities. Der Sternenmond (9783845851495) - erscheint im Juni 2023

Weitere Bände sind in Planung.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.05.2022

Spektakuläres Abenteuer

0

Auf ins fünfte Abenteuer mit der großartigen Autorin Shannon Messenger.
Sophie ist erneut in Gefahr durch "Das Tor" und die Neverseen. Die Geheimorganisation ist schlimmer denn je geworden, der Verrat ...

Auf ins fünfte Abenteuer mit der großartigen Autorin Shannon Messenger.
Sophie ist erneut in Gefahr durch "Das Tor" und die Neverseen. Die Geheimorganisation ist schlimmer denn je geworden, der Verrat von Alvar wiegt schwer. Fitz und seine Schwester Biana hat es hart getroffen.
Schlimm ist auch das Verhalten von Keefe.
Sophie weiß nicht, ob sie ihm weiterhin vertrauen kann. Sie möchte an das Gute in ihm glauben, er scheint die Neverseen ausspionieren zu wollen. Doch er könnte auch zur bösen Seite gewechselt haben,
die Handlungen von seiner Mutter Gisela haben Keefe tief verletzt.

Es ist ein sehr emotionales Buch, es passieren viele Dinge, die Sophie belasten. Die Gefühle gehen in alle Richtungen.
Die schönen Momente sind kurz, dafür beherrschen Angst und Unsicherheit die Elfen.
Was mir sehr gefallen hat, sind die glücklichen Momente von Sophie und ihren Adoptiveltern Edaline und Grady. Dort ist sie endlich angekommen und betrachtet die beiden als ihre Eltern.
Ob Sophie ihre leiblichen Eltern mal trifft? Dieses Geheimnis wird wohl noch nicht gelüftet. Shannon Messenger muss schließlich ihre Leser bei der Stange halten. Wobei dies nicht schwierig ist,
Keeper of the lost cities ist eine grandiose Reihe, die mir viel Spaß macht und viele schöne Lesestunden bereitet. Wohin das Abenteuer führt, war mir nicht ganz klar, dadurch wurde die Spannung erhöht und die Seiten immer schneller gelesen.

Die Mischung aus Fantasy, Action, Magie, Spaß und Spannung sind für mich ungebrochen klasse. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man diese Bücher nicht mögen könnte. Ob junge Leser oder Erwachsene, an Sophies Abenteuer kommt man schwer vorbei. Dafür springen die Cover sehr ins Blickfeld. Die Aufmachung vom Buch ist bunt und interessant gestaltet.

Insgesamt wieder ein Abenteuer voller unterschiedlicher Szenen. Ich bin immer noch begeistert und freue mich auf den nächsten Teil, der bald auf meinem Tisch liegt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2022

Die Reihe hat noch nicht aufgehört, uns zu verblüffen

0

Wenn es eine Reihe gibt, die ich aus Neugier begonnen habe und die mich von Anfang an gefesselt hat, dann ist es die Reihe "Die Wächter der verlorenen Städte". Nachdem ich die ersten vier Bände gelesen ...

Wenn es eine Reihe gibt, die ich aus Neugier begonnen habe und die mich von Anfang an gefesselt hat, dann ist es die Reihe "Die Wächter der verlorenen Städte". Nachdem ich die ersten vier Bände gelesen und sehr genossen hatte, kam ich nur langsam dazu, mich in den fünften Teil zu vertiefen, und ich bin froh, sagen zu können, dass ich es endlich geschafft habe.
Ich habe mich wieder einmal sehr gefreut, Sophie und ihre Freunde auf neuen Abenteuern zu treffen. Shannon Messengers Schreibstil ist wie immer sehr angenehm und nimmt uns durch den ganzen Roman hindurch mit, mitten hinein in das geheimnisvolle "Projekt Polaris". Der Schreibstil ist recht flüssig und die Kapitel lassen sich relativ schnell lesen. Der einzige kleine Nachteil für mich war, dass ich einige Längen fand, die manchmal dazu neigten, den Rhythmus der Geschichte zu unterbrechen.
Obwohl das berühmte "Projekt Polaris" insgesamt einer der Hauptpunkte der Geschichte ist, fiel es mir leider schwer, alle Besonderheiten dieses Projekts zu erfassen. Die Ermittlungen rund um das Projekt waren enttäuschend und ziemlich redundant. Sophie und ihre Freunde speichern so viele Hinweise, dass man am Ende mit einem Übermaß an Informationen konfrontiert wird. Auf Dauer hat man das Gefühl, sich im Kreis zu drehen und nicht mehr zu wissen, woran man ist.
Abgesehen von diesem kleinen Minuspunkt und der Tatsache, dass es leichte Längen gibt, gibt es eine Reihe von Wendungen und Enthüllungen, die die Geschichte wieder in Schwung bringen. Diese Enthüllungen führen dazu, dass wir mehr über Sophies Herkunft und die Geheimnisse um ihre Zeugung erfahren. Shannon Messenger ist stets bemüht, im richtigen Moment neue Informationen zu liefern, und das ist zweifellos der Grund dafür, dass der Serie nicht die Luft ausgeht, dass sie sich weiterentwickelt und nicht zurückfällt.
Parallel zu den Ermittlungen im "Projekt Polaris" werden die Auseinandersetzungen zwischen den Unsichtbaren und dem Schwarzen Schwan immer heftiger. Die Drohungen gegen Sophie, ihre Familie und ihre Freunde machen die Atmosphäre in diesem fünften Band viel bedrückender als in den vorherigen Bänden. Hinzu kommt, dass Keefe, der sich am Ende des vierten Bandes den Unsichtbaren angeschlossen hat, um alles wieder in Ordnung zu bringen, nun unter deren Kontrolle steht und somit ständig in Gefahr ist. Das bereitet Sophie zusätzliche Sorgen.
Natürlich gibt es noch ein weiteres Thema, das dieser Reihe ebenfalls einen besonderen Reiz verleiht, und das ist die Frage, bei wem Sophie am Ende landen wird? Denn, seien wir ehrlich, das ist auch der Grund, warum wir einen Band nach dem anderen lesen. Ich für meinen Teil bin Team Keefe, also fällt es mir schwer, nicht mit den Augen zu rollen, wenn Sophie von allem schwärmt, was Fitz sagt oder tut. Nicht, dass ich Fitz nicht mag, ganz im Gegenteil. Keefe hat jedoch diese Zerbrechlichkeit, die ihn sehr liebenswert macht. Umso mehr, als sein Humor ziemlich verführerisch ist. Fitz ist sympathisch, aber ich finde, dass er durch seine Ernsthaftigkeit ein wenig zu steif wirkt.
Was Sophie betrifft, so gewinnt sie zunehmend an Reife. Zwar sind einige ihrer Reaktionen manchmal nicht weise genug, aber ihr Charakter hat sich seit dem ersten Band enorm weiterentwickelt. Sophie ist ein mutiges, liebenswertes und aufrichtiges Mädchen, sowohl in ihren Taten als auch in ihren Worten. Sie würde für ihre Lieben über Leichen gehen und ich mag die Interaktion, die sie mit ihren Adoptiveltern hat, sehr. Sie sind zusammen eine sehr nette Familie.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Shannon Messenger wieder einmal einen Band vorgelegt hat, der hält, was er verspricht. Sie hat eine sehr originelle Welt geschaffen, die sie perfekt beherrscht. Sie schafft es, die Maschine wieder in Gang zu bringen, wenn sie ins Stocken gerät, und überrascht uns jedes Mal aufs Neue mit explosiven Enthüllungen. Ich habe mich mit Vergnügen in die Lektüre dieses fünften Bandes gestürzt und kann es kaum erwarten, die ganze Bande von Freunden nach diesem Finale, das mich mit offenem Mund zurückgelassen hat, wiederzusehen. Eines ist sicher: Die verlorenen Städte haben noch nicht aufgehört, uns zu verblüffen.

Veröffentlicht am 15.05.2022

Super spannend!

0

Inhalt:

Als Sophie in die Welt der Elfen zurückkehrt, ist nichts wie zuvor: Die Neverseen, eine gefährliche Geheimorganisation, verbreiten Angst und Schrecken. Sie wollen den Hohen Rat der Elfen stürzen ...

Inhalt:

Als Sophie in die Welt der Elfen zurückkehrt, ist nichts wie zuvor: Die Neverseen, eine gefährliche Geheimorganisation, verbreiten Angst und Schrecken. Sie wollen den Hohen Rat der Elfen stürzen und die Macht an sich reißen! Sophie und ihre Freunde müssen das um jeden Preis verhindern. Wird es ihnen rechtzeitig gelingen, die Neverseen aufzuspüren und die magische Welt zu retten?

Meinung:

Ich muss erstmal gestehen, dass ich absolut keine Vorkenntnisse bei dieser Reihe habe (Schande über mich)... ABER: Ich muss echt sagen, dass ich trotzdem gut reingefunden habe, auch wenn ich einige Stellen nicht ganz nachvollziehen konnte, da ich Band 1-4 nicht kenne. Das tut aber der Story überhaupt keinen Abbruch. Es hat mich von Anfang bis Ende gefesselt und jetzt bereue ich es, dass ich diese vorherigen Bücher nicht gelesen habe. Aber vielleicht werde ich das noch nachholen, wenn es mein SuB denn mal zulässt ;)
Ein richtig spannendes Buch, vollkommen zu empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2022

Der Kampf gegen die Neverseen beginnt

0

Für Sophie und ihre Freunde der Geheimorganisation Black Swan wird immer deutlicher, dass die Rebellengruppe Neverseen eine ernstzunehmende Bedrohung für das Leben sämtlicher Völker ist, die es dringend ...

Für Sophie und ihre Freunde der Geheimorganisation Black Swan wird immer deutlicher, dass die Rebellengruppe Neverseen eine ernstzunehmende Bedrohung für das Leben sämtlicher Völker ist, die es dringend aufzuhalten gilt. Da die Neverseen mittlerweile immer skrupelloser vorgehen, um ihre Pläne, Fintans Visionen, zu verwirklichen, müssen auch Sophie und ihre Verbündeten alle Möglichkeiten nutzen, um die Rebellen aufzuhalten.

„Manchmal muss alles erst schlimmer werden, bevor es wieder besser wird.“ (Keefe, S. 35)

Ein äusserst spannender fünfter Band, die Handlung zieht stark an und wird immer komplexer, die Feinde immer skrupelloser. Wobei der Fokus diesmal stark auf dem Kampf gegen Neverseen liegt. Mit diesem Band kommen mehrere, teils neue Charaktere zum tragen, die gekonnt miteinander interagieren. Persönliche Geheimnisse und Hintergründe werden gelüftet, tragende Schicksale ins Spiel geworfen. Insbesondere Keefe, der sich bereits im letzten Band zu einem dramatischen Schritt entschlossen hat, trägt wesentlich im Kampf gegen die Neverseen bei - mein persönlicher Held dieser Folge. Einige weitere Rätsel werden gelöst oder tragen als Cliffhanger dazu bei, weiterhin am Ball bleiben zu wollen.
Neben all der Spannung und den vielen Geheimnissen bremste lediglich die Eigenart der Autorin meinen Lesespaß aus, unnötige Klischees und Fäkalhumor in die Serie einzubauen, während die Teens eine befremdliche Abneigung gegen menschliche bzw. elfische Nähe zu haben scheinen. Schade, ohne diese Punkte wäre die Serie ein uneingeschränktes Lesehighlight, so kann ich den Band nur mit 4/5 Punkten werten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2022

Rasant wie gewohnt

0

Das Cover gefällt mir mal wieder sehr gut. Wieder steht Sophie mit einigen ihrer Freunde im Mittelpunkt. Einige kleine versteckte Details geben auch Hinweise auf den Verlauf der Handlung, sie kann man ...

Das Cover gefällt mir mal wieder sehr gut. Wieder steht Sophie mit einigen ihrer Freunde im Mittelpunkt. Einige kleine versteckte Details geben auch Hinweise auf den Verlauf der Handlung, sie kann man aber erst nach dem Lesen verstehen. Da es der fünfte Band der Reihe ist werde ich nichts genaues zum Inhalt sagen.
Es passiert wieder eine ganze Menge in diesem Buch und es gab wirklich fast gar keine langweiligen Momente. In Sachen Action kann dieser Band locker mit den anderen mithalten. Die Autorin hat einen sehr rasanten Schreibstil an den ich mich mittlerweile dran gewöhnt habe. Es passieren immer viele wichtige Sachen und bevor ich die eine Sache verdaut habe, wird auch schon das nächste Geheimnis gelüftet. Das muss man als Leserin mögen. Trotz der Schnelle hat ich als Leserin aber auch das Gefühl, dass die Charaktere, besonders Sophie, ein wenig erwachsener geworden sind. Viele emotionale und auch teilweise düstere Sachen werden hier der Zielgruppe entsprechend nachvollziehbar erläutert und verständlich gemacht.
Mir persönlich gefällt es richtig gut, dass die Figuren nun endlich ein wenig älter werden. Da dies der Autorin neue Möglichkeiten der Entwicklung der Charaktere bietet. Die Gruppe der Handlungspersonen wächst von Band zu Band stetig an, aber bisher konnte ich trotz der großen Anzahl immer noch einen guten Überblick über alle behalten. Da ich finde, dass die Autorin Neuzugänge sehr natürlich einbaut. Trotzdem wünsche ich mir manchmal, dass wir mehr Zeit mit einigen Figuren verbringen würde, die seit dem ersten Teil stark vernachlässigt wurden. Die Welt fasziniert mich nach wie vor und ich freue mich jedes mal, wenn wir einen neuen Teil von ihr entdecken.

Fazit:

Ein rasanter und spannender neuer Teil dessen Ende mich restlos überzeugt hat. 4 Sterne von mir, da das Buch ruhig mal ein bisschen langsamer machen könnte, um den Charakteren Zeit zu geben sich zu entfalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere