Cover-Bild Fishergirl's Luck
(18)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: DuMont Buchverlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 22.06.2022
  • ISBN: 9783832165840
Sharon Gosling

Fishergirl's Luck

Roman
Sibylle Schmidt (Übersetzer)

Anna zieht nach Crovie, ein winziges Fischerdorf am Moray Firth in Schottland, um einen Neuanfang zu wagen: Jahrelang stand sie als Köchin im Schatten ihres Ex-Freundes, dem Besitzer des Restaurants, in dem sie schuftete. Nun hofft sie, in der alten, an der Steilküste gelegenen Fischerhütte, die sie von ihren Ersparnissen gekauft hat, zur Ruhe zu kommen.
Als sie beginnt, die Umgebung und ihre Nachbarn kennenzulernen, erwacht in ihr etwas, das sie verloren glaubte. Sie entdeckt ihre Liebe zum Kochen wieder und eröffnet kurzerhand ein improvisiertes Pop-up-Restaurant direkt am Meer. Nach und nach freundet sie sich auch mit den Menschen an, die in Crovie leben, und findet dabei nicht nur sich selbst, sondern auch heraus, mit wem sie ihr Leben teilen will.
Bewegend und mit ebenso viel kulinarischer Leidenschaft wie Gefühl für die besondere Landschaft erzählt Sharon Gosling die Geschichte einer zweiten Chance und einer außergewöhn¬lichen Liebe.

»Eine behutsam erzählte Liebesgeschichte, ein Plot, so treibend wie die Gezeiten der Nordsee, eine sanfte Erinnerung an die Notwendigkeit, unsere Ozeane zu schützen – die perfekte
Sommerlektüre.« LANCASHIRE POST

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2022

Sehr gelungener Roman an der schottischen Küste auf den Spuren ihrer Eltern

0

Ich durfte bereits ein Rezensionsexemplar lesen!
Anna zieht nach Crovie, nachdem sie herausgefunden hat, dass ihre Eltern dort ihre Hochzeitsreise verbracht haben und sie ihr Leben neu ordnen möchte, ...

Ich durfte bereits ein Rezensionsexemplar lesen!
Anna zieht nach Crovie, nachdem sie herausgefunden hat, dass ihre Eltern dort ihre Hochzeitsreise verbracht haben und sie ihr Leben neu ordnen möchte, nachdem sie sich von ihrem Exfreund endlich getrennt hat!Sie eröffnet dort selbst ein Restaurant an der schottischen Küste und lernt nicht nur die Einwohner von Crovie kennen, sondern vor allem sich selbst!Sehr schöner Roman für alle, die schottische Schicksalsromane lieben!Sehr schön flüssig geschrieben für gemütliche Lesestunden!Meine absolute Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2022

Ein Dorf zum Verlieben

0

Dieses winzige schottische Fischerdorf Crovie existiert tatsächlich. Genau hier hat sich Sharon Goslings Hauptfigur Anna ein winziges altes Häuschen gekauft. Man kann es ruhig als Tiny-House bezeichnen, ...

Dieses winzige schottische Fischerdorf Crovie existiert tatsächlich. Genau hier hat sich Sharon Goslings Hauptfigur Anna ein winziges altes Häuschen gekauft. Man kann es ruhig als Tiny-House bezeichnen, denn es ist absolut minimalistisch. Auch wenn sie es sich anfangs gar nicht vorstellen konnte, so wird sie doch schnell heimisch in der herzlichen Nachbarschaft. Aus der Not geboren, startet sie eine kleine Mittagsküche, die durch Qualität und ihre einzigartige Location schnell zum Geheimtipp avanciert.
In diesem Roman geht es turbulent zu, denn es gibt natürlich neben herzerfrischenden Freundschaften auch attraktive Männer, einen missgünstigen Ex-Freund, einen zauberhaften kleinen Jungen und einen bösartigen alten Nachbarn. Es passiert viel in diesem rauen schottischen Klima, aber die Natur selbst sorgt für eine große Katastrophe, die dann doch alles in richtige Bahnen lenkt.
Die Handlung ist natürlich ziemlich vorhersehbar.  Aber dennoch werden alle Personen so liebevoll charakterisiert, dass sie einem schnell ans Herz wachsen. Sogar dieses kleine, baufällige Häuschen Fishergirl's Luck entsteht vor dem inneren Auge des Lesers und gewinnt durch seine Historie seinen eigenen Charme. 
Das Buch möchte man am liebsten in einem Rutsch durchlesen und hinterher wünscht man sich noch eine Fortsetzung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2022

Schlemmen im Fishergirl’s Luck…

0

Nach der Trennung hat Anna London und ihren langjährigen Freund zurückgelassen und von ihren Ersparnissen ein kleines Haus in Crovie, einem winzigen Dorf an der malerischen schottischen Küste gekauft.
War ...

Nach der Trennung hat Anna London und ihren langjährigen Freund zurückgelassen und von ihren Ersparnissen ein kleines Haus in Crovie, einem winzigen Dorf an der malerischen schottischen Küste gekauft.
War es vielleicht unüberlegt, alles hinter sich zu lassen und ans Ende der Welt zu ziehen? Zum Glück sind nicht alle Bewohner so wie das verbitterte Urgestein, das Anna als Ersten trifft. Im Dorf und in den benachbarten Gemeinden wohnen einzigartige Leuten, Einheimischen und Zugezogenen, die Anna Mut machen und unterstützen. Das Ergebnis ist ein winziges Pop-up-Restaurant vor ihrem Haus, in dem Anna ihre Begabung und Leidenschaft für das Kochen wiederentdeckt und ihrer Kreativität freien Lauf lassen kann.
Nicht nur beruflich erlebt Anna einen Neuanfang: Crovie stellt ihr ganzes Leben auf dem Kopf. Bleiben oder nicht bleiben, that‘s the question!

Als Erstes lädt das wunderschöne Cover Leser und Leserinnen zu einer Reise ans Ende der Welt: Meer und Klippen, so weit das Auge reicht, ein paar schnuckelige Häuser und kleine Boote…
Das Buch ist noch zu, aber man fühlt sich schon an der schottischen Küste, die Haare vom Wind zerzaust… Genauso fängt auch Annas Geschichte in Crovie an. Nach Jahren in London ist es ein radikaler Szenenwechsel: nichts Besseres für einen Neuanfang…

„Fishergirl’s Luck“ ist eine wunderschöne Geschichte, die Mut zur Veränderung macht. Anna läuft alle Phasen eines Neuanfangs durch, mit allen Freude und Zweifel, die dazu gehören. Der Kampfgeist der vorherigen Besitzerin Bren scheint im Haus noch sehr präsent zu sein und wirkt sich sehr positiv auf Anna aus. Persönlich haben mir die Verbindungen, die Sharon Gosling zwischen Anna und Bren knüpft, sehr gut gefallen. Bren ist zwar schon tot, aber im Roman doch so lebhaft: ihr Haus, ihre Rezepte (ein wird am Ende des Buches sogar verraten, als Pendant zum Annas Rezept am Anfang) und ihr Boot sind wichtige Bestandteile dieser Geschichte.

Mit ihrem flüssigen Schreibstil, einem wundervollen Dekor und einer ausgewogenen Mischung zwischen Ereignisse, Gefühle und Beschreibungen (auch kulinarisch) präsentiert Sharon Gosling einen Roman, der so gute Rezensionen verdient hat, wie Annas Lunchclub am Fischergirl‘s Luck.

Eine 5-Sterne-Köstlichkeit, um den Sommer zu versüßen…

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2022

Tiefgründige und liebenswerte Geschichte – Die perfekte Lektüre für warme Sommertage

0

„Fishergirl's Luck“ von Sharon Gosling ist in meinen Augen ein richtiger Feel-Good-Roman, auch wenn durchaus ernstere Themen vorkommen. Durch ihren lockeren Schreibstil verzauberte mich die Autorin dabei ...

„Fishergirl's Luck“ von Sharon Gosling ist in meinen Augen ein richtiger Feel-Good-Roman, auch wenn durchaus ernstere Themen vorkommen. Durch ihren lockeren Schreibstil verzauberte mich die Autorin dabei von der ersten Seite an. Das malerische Dorf Crovie bietet für die Geschichte nicht nur ein einzigartiges, sondern auch ein überaus ansprechendes Setting. Dabei wird der Alltag dort aber nicht verklärt dargestellt, auch Herausforderungen des abgeschiedenen Lebens finde in der Erzählung Platz und machten die Handlung so erst richtig authentisch. Durch seine Nähe zur Realität gefiel mir der Handlungsort richtig gut. Aber auch die eigentliche Geschichte konnte mich absolut überzeugen. Zahlreiche eigenwillige und einnehmende Charaktere machen es wirklich leicht, sie zu mögen. Und so schloss ich nicht nur Hauptprotagonistin Anna schnell ins Herz, sondern fand auch zahlreiche weitere Charaktere äußerst sympathisch. Aufgewertet wurde die Geschichte außerdem noch durch leckere Rezepte, welche Anna selbst zubereitet. Diese geben dem Buch einen ganz eigenen Charme. So entstand im Gesamten eine ausgewogene Mischung aus lockeren und ernsthaften Momenten, wobei ich das Buch durchgängig gerne gelesen habe. Gerade an den emotionalen Stellen fieberte ich mit Allen mit und entspannte mich dann wiederum bei schönen Landschaftsbeschreibungen und Annas kulinarischen Ausführungen. Wer auf eine literarische Reise nach Schottland Lust hat, sollte unbedingt „Fishergirl's Luck“ lesen. Ich vergebe für diesen bezaubernden Roman volle 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2022

Herzerwärmend;

0

Im Buch "Fishergirl´s Luck" von Sharon Gosling, welches am 22.06.2022 unter dem Dumont-Verlag erschienen ist, dreht sich alles um das kleine Dorf Crovie an der Küste Schottlands.
Anna beschließt, dass ...

Im Buch "Fishergirl´s Luck" von Sharon Gosling, welches am 22.06.2022 unter dem Dumont-Verlag erschienen ist, dreht sich alles um das kleine Dorf Crovie an der Küste Schottlands.
Anna beschließt, dass sie mehr auf sich selbst acht geben und auf ihre Gefühle hören möchte. Kurz nach der Trennung von ihrem aller Welt bekanntem Freund - ein Starkoch - treibt es sie nach Crovie, zumal ihre bereits verstorbenen Eltern einen Bezug dort hin hatten. Nicht von allen Bewohnern des kleinen Dorfes wird sie mit Freundlichkeit empfangen, anfangs wird sie sogar für eine Touristin gehalten. Anna lernt in der folgenden Zeit wie schön die Natur ist, sich wieder selbst wertzuschätzen und wie es ist, sich fallenzulassen. Sowohl das Dorf, als auch die Bewohner wachsen ihr schließlich ans Herz und einer neuen Liebe steht nichts mehr im weg...
Das Buch ist einfach nur toll. Ich habe jede einzelne Seite genossen beim Lesen.... Das liebevoll ausführlich beschrieben Dorf schafft eine besondere Atmosphäre für die Geschichte wie Anna wieder zu sich selbst findet. Durch das mediterran gestaltete Cover hat man auch bereits eine bildliche Vorstellung von Crovie im Kopf.
Die Kapitel in der richtigen Länge, war der Schreibstil auch schön flüssig und man konnte das Buch gar nicht weglegen. Ich habe mit Anna mitgefühlt, ihre Höhen und Tiefen im Buch haben mich berührt.
Für mich ist das Buch ein absolutes Highlight, ich kann es nur jedem weiterempfehlen!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere