Cover-Bild Fesselndes Verlangen - Forbidden Lovers
(48)
  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 05.07.2018
  • ISBN: 9783736309333
Shelly Bell

Fesselndes Verlangen - Forbidden Lovers

Mara Hoffmann (Übersetzer)

Eine dunkle Vergangenheit, geheime Wünsche und eine verbotene Liebe

Bevor Tristan für einen neuen Job als Wirtschaftsprofessor in eine andere Stadt zieht, will er noch ein letztes erotisches Abenteuer ohne Verpflichtungen erleben. Doch was er stattdessen auf der Playparty seines besten Freundes findet, ist eine unschuldige junge Frau, die ihn fast von seinen Plänen abbringt.
Isabella will etwas Neues ausprobieren und sich nicht länger von den schlimmen Erfahrungen ihrer Vergangenheit einschränken lassen. Als sie zum ersten Mal eine Playparty besucht, trifft sie dort auf Tristan. Der ist zwar ein vollkommen Fremder, aber sie fühlt, dass sie ihm vertrauen kann, und in dieser einen Nacht verliert sie all ihre Hemmungen.
Die beiden müssen jedoch feststellen, dass ihre gemeinsame Nacht, nicht wie gedacht, ihr letztes Treffen war. Denn schon ein paar Wochen später, treffen sie sich an der Uni wieder. Nur ist Tristan Isabellas neuer Professor ...

"Ich war von diesem Buch vom ersten Moment an gefesselt. Es hat mich in seinen Bann gezogen und mich bis zur letzten sexy Seite nicht losgelassen. Dieses Buch hatte einige der heißesten Szenen, die ich je gelesen habe." New-York-Times-Bestseller-Autorin Alessandra Torre

Band 1 der Forbidden-Lovers-Reihe

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.07.2018

sinnliche Spiele und tödliche Gefahren!

0

"Forbidden Lovers" ist mein erster Roman der Autorin Shelly Bell.

Das Cover ist sehr minimalistisch gestaltet. Der Diamant und die violette Farbe, mit einfacher Schrift. Ich muss ehrlich sagen, vom Einband ...

"Forbidden Lovers" ist mein erster Roman der Autorin Shelly Bell.

Das Cover ist sehr minimalistisch gestaltet. Der Diamant und die violette Farbe, mit einfacher Schrift. Ich muss ehrlich sagen, vom Einband her hätte ich das Buch nicht gekauft. Ist nicht ganz so meines.

Der Schreibstil hingegen war sehr schön. Flott zu lesen, lässig und spritzig! Die Geschichte wird aus der Sicht von Isabella und Tristan erzählt.

Tristan möchte gerne noch einmal ein kleines erotisches Abenteuer erleben, bevor er als Wirtschaftsprofessor in eine neue Stadt zieht, wo es solche "Playpartys" nicht mehr gibt. 

Auf dieser begegnet er der reizenden Isabella. Eine wundervolle intensive Nacht verbringen die beiden miteinander und am nächsten Tag ist Isabella fort! Und trifft sie zu seinem Entsetzen in seinem Kurs wieder!

Noch dazu ist sie Tristan als Assistentin zugewiesen. Die Chemie brodelt unter der Haut, und lange können sie sich nicht voneinander fernhalten. Und die verbotene Beziehung beginnt...

Tristan ist ein toller Charakter. Lieb, aufopferungsvoll, stark und dominant, doch trotzdem sensibel und verletzlich. Er war mir gleich sympathisch!

Isabella ist noch ein wenig schüchtern, wobei ihr Tristan richtig guttut. Sie hat viel erlebt und verarbeitet dies noch immer. Sie ist mutig und eine tolle Frau!

Die beiden zusammen: knisternde Spannung! Sie passen toll zusammen und wahsen gemeinsam! 

Dazu kommen noch die jeweiligen Gefahren von Tristan und Isabella hinzu, welche noch einen extra Kick hineinbringen. Wobei es hier noch ein paar Überraschungen gibt.

Es war jedenfalls ein gefühlvoller, fesselnder, prickelnder, sinnlicher und mit Gefahren durchzogener Roman, welcher einen unter die Haut geht! Klasse!

Veröffentlicht am 05.07.2018

Hat mich absolut überrascht!

0

Forbidden Lovers - Fesselndes Verlangen
Autorin: Shelly Bell
Seitenzahl: 282
Reihe: Forbidden Lovers
Verlag: Lyx
Erschienen: Juli 2018
Genre: Liebe, Erotik

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "Netgalley ...

Forbidden Lovers - Fesselndes Verlangen
Autorin: Shelly Bell
Seitenzahl: 282
Reihe: Forbidden Lovers
Verlag: Lyx
Erschienen: Juli 2018
Genre: Liebe, Erotik

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "Netgalley DE" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.


Klappentext:

Eine dunkle Vergangenheit, geheime Wünsche und eine verbotene Liebe

Bevor Tristan für einen neuen Job als Wirtschaftsprofessor in eine andere Stadt zieht, will er noch ein letztes erotisches Abenteuer ohne Verpflichtungen erleben. Doch was er stattdessen auf der Playparty seines besten Freundes findet, ist eine unschuldige junge Frau, die ihn fast von seinen Plänen abbringt. 
Isabella will etwas Neues ausprobieren und sich nicht länger von den schlimmen Erfahrungen ihrer Vergangenheit einschränken lassen. Als sie zum ersten Mal eine Playparty besucht, trifft sie dort auf Tristan. Der ist zwar ein vollkommen Fremder, aber sie fühlt, dass sie ihm vertrauen kann, und in dieser einen Nacht verliert sie all ihre Hemmungen.
Die beiden müssen jedoch feststellen, dass ihre gemeinsame Nacht, nicht wie gedacht, ihr letztes Treffen war. Denn schon ein paar Wochen später, treffen sie sich an der Uni wieder. Nur ist Tristan Isabellas neuer Professor ...


Meine Meinung:


Ihr alle kennt sicherlich diese Situation: man stößt durch Zufall auf ein Buch, das mit einem klassisch schlichten Cover aufwartet, einen aber direkt irgendwie anspricht. Dann liest man den Klappentext und schon weiß man, dass man es lesen muss. Und genau so ging es mir mit dem ersten Buch von "Forbidden Lovers". Ich hatte im Gegensatz zu manch anderen Büchern noch gar nichts davon gehört, bis es mir durch Zufall unter die Augen kam. Im Nachgang kann ich sagen: es war die Entscheidung definitiv wert!


Was den Leser hier erwartet ist eine Mischung aus einer dramatischen Geschichte, gemischt mit einer romantischen Entwicklung und jeder Menge erotischer Elemente. Ein tolles Paket, was dafür sorgte, dass ich es nicht wirklich aus der Hand legen konnte, nachdem ich einmal mit Lesen angefangen hatte.

Grundlage der Handlung ist das Pairing zwischen Isabella und Tristan.

Isabella ist ein junge Frau von 19 Jahren, die in ihrer jüngeren Vergangenheit eine schreckliche Erfahrung machen musste. Die hat sie geprägt, das steht außer Frage. Sie ist vorsichtig geworden und der Schatten der Erinngerungen liegt über ihr. Da kommt es ihr gerade recht, an einer sogenannten Playparty teilzunehmen, um einfach mal wieder ein wenig Spaß zu haben. Dass das der Anfang einer ganz besonderen Geschichte ist, ahnt sie bis dahin noch nicht....

Ich habe Isabella wirklich bewundert. Für das, was sie durchgemacht hat, kommt sie erstaunlich gut zurecht und hat sich doch sehr gut wieder ins Leben eingefunden. Auch, wenn es Situationen gibt, in denen alles wieder hochkommt, meistert sie das alles sehr gut. Und dass sie trotz allem spezielle Wünsche hat, finde ich ihm Rahmen der Geschichte wunderbar umgesetzt und es wirkt keinesfalls "krank" oder fehl am Platz,


Das perfekte Pendant bildet hierbei Tristan. Ein Mannn zum Dahinschmelzen wenn ihr mich fragt. Auch er hat in seiner Vergangenheit einige harte Brocken schlucken müssen und aus diesem Grund strebt er keine Beziehungen mehr an. Kann man auch voll und ganz nachvollziehen. Aber trotzdem kann er sich Isabellas Charme nicht entziehen, als sie ihm das erste Mal begegnet und es zeigt sich, dass die beiden eine ganz besondere Verbindung haben. 


Eigentlich finde ich gar nicht so richtig die Worte, um meine Meinung zu diesem Buch aussagekräftig zu beschreiben. Es hat mich einfach von Grund auf fasziniert. Zum Einen die jeweiligen Geschichten von Tristan und Isabella, die es genauer zu ergründen halt. Hier hat die Autorin mit wirklich guten Ideen aufgewartet und eine spannende Rahmenhandlung geschaffen. Die einzelnen Charaktere, die bei den Beiden eine Rolle gespielt haben, werden auch in ihrer gemeinsamen Entwicklung noch ihre passenden Auftritte haben. Da hat es das Buch schon geschafft, dass ich teilweise erstaunt bzw auch geschockt war, wie sich das Ganze entwickelt hat. Überhaupt hat mich der Fortgang der Handlung, insbesondere am Ende, stark überrascht. Ich hatte zu Beginn des Buches eigentlich eine klare Ahnung, aber die ging komplett in die falsche Richtung. Das erzielte natürlich einen umso größeren "Wow"- bzw "Aha"-Effekt beim Lesen. Der Spannungsbogen war sehr gut gestaltet, die Entwicklung glaubhaft und nachvollziehbar und insbesondere oft unerwartet. Die prickelnde Liebesgeschichte zwischen Tristan und Isabella ist dann das Tüpfelchen auf dem i und liefert von Romantik bis Erotik tiefgehende und detaillierte Szenen. 

Auch die Umsetzung der anderen Charaktere, auf die wir in diesem Buch treffen, hat mir sehr gut gefallen. Es gibt hier zwar nicht nur positive Eindrücke, aber man begreift vor allem eines: Menschlichkeit und Treue sowie tiefe Freundschaft spielen eine große und tragende Rolle.

Sprachlich ließ sich das Buch wirklich locker und sehr angenehm lesen, was natürlich ein großer Vorteil war, da ich es gar nicht weglegen wollte oder konnte. Man taucht vollkommen in die Szenen ab und schwupp ist man am Ende des Buches angekommen. 

Alles in allem ist der Autorin hier wirklich ein tolles Werk gelungen und ich bin sehr froh, dass ich mich auf diesen Zufallsfund eingelassen habe. Fans von erotischen Bücher, gewürzt mit einer passenden Portion Emotion und Dramatik werden hier definitiv fündig werden.


Fazit:

★★★★★

Für dieses Buch gibt es von mir die vollen 5 Sterne. Selbst ohne die Erotik hätte es mich wahrscheinlich komplett überzeugt, denn die Rahmenhandlung war wirklich sehr spannend gestaltet. Ich habe Tristan und Isabella sehr ins Herz geschlossen und von mir aus könnte es gerne noch ein Buch mit ihnen geben. Vielleicht begegnen sie uns ja im kommenden Buch erneut wieder, denn es gibt wohl noch einen zweiten Teil der Reihe, der sich mit hier bereits bekannten Charakteren befasst. In diesem Sinne: klare Leseempfehlung von mir!

Veröffentlicht am 05.07.2018

Heiß und spannend

0

3.5

"Fesselndes Verlangen" hat mich mit seinem Klappentext sehr neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Einstieg ist heiß und der Leser weiß sofort was einen erwartet. Isabella macht zunächst ...

3.5

"Fesselndes Verlangen" hat mich mit seinem Klappentext sehr neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Einstieg ist heiß und der Leser weiß sofort was einen erwartet. Isabella macht zunächst einen sehr schüchternen Eindruck, aber sie ist dennoch ein interessanter Charakter, den ich wirklich gerne mochte. Tristan war ebenfalls sympathisch und interessant. Zusammen waren die beiden ein nettes Paar, deren Geschichte ich sehr gerne verfolgt habe.

Die Handlung hat mich mit seinem Thriller-Anteil sehr überrascht und dieser Teil hat mir richtig gut gefallen. Dadurch war sehr viel Spannung in der Geschichte und ich war neugierig was am Ende hinter allem steckt. Die Auflösung fand ich dann sehr gelungen.

Der Sexanteil in diesem Buch ist ebenfalls sehr hoch, aber ich fand die Szenen ansprechend formuliert und es wurde immer viel Wert auf Sicherheit gelegt. Es gab Safewords und Isabella wurde immer gefragt, ob sie einverstanden ist.