Cover-Bild School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut!
(8)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Silberfisch
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 29.04.2021
  • ISBN: 9783745602630
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Silke Schellhammer

School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut!

2 CDs
Marian Funk (Sprecher)

Die Schule der magischen Talente

Alltag in der School of Talents: Alva kann Tiere verstehen, Mala Wasserläufe lenken und Jonas wechselt gern mal seine Gestalt. Doch dann gibt die Anzeigetafel in der Cafeteria den Kindern plötzlich Rätsel auf. Der Schule droht große Gefahr.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2021

Sehr gelungene Geschichte, super erzählt

0

Zum Hörbuch:
Alva kann Tiere hören, aber nicht bellen, Mähen oder mitten, sondern sie kann sie verstehen, jedes Wort. Dadurch ist sie oft abgelenkt und wird ausgegrenzt.
Ihr Onkel Thomas, den alle für ...

Zum Hörbuch:
Alva kann Tiere hören, aber nicht bellen, Mähen oder mitten, sondern sie kann sie verstehen, jedes Wort. Dadurch ist sie oft abgelenkt und wird ausgegrenzt.
Ihr Onkel Thomas, den alle für äußerst seltsam halten, ist Rektor in einer besonder Schule. Der School of Talents. In diese Schule darf Alva nun gehen. Dort sind alle besonders

Meine Meinung:
Ich liebe Kinderbücher auch sehr gerne als Hörbücher. Vor allem wenn sie wie dieses ungekürzt sind.
Ein sehr angenehmer Sprecher, der die Kinder und die Tiere ganz wunderbar spricht.
Man hört einen Unterschied was und wen er gerade spricht. Die Geschichte ist einfach toll, sehr spannend, sehr abenteuerlich. Eine wunderbare Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt. Die Idee der Schule gefiel mir richtig gut. Eines der wenigen Bücher die ich sowohl gelesen als auch gehört habe und von der ich nicht genug bekommen kann. Ein wunderbarer Zeitvertreib, absolut empfehlenswert.

Veröffentlicht am 09.06.2021

Toller Serienauftakt

0

Gelungener Auftakt einer neuen Reihe.
Gutes, angenehmes Sprechtempo. Sprecher kann die Situation rund um Alvas Talent sehr gut wiedergeben. Einerseits ständig Tierstimmen zu hören und andererseits zwar ...

Gelungener Auftakt einer neuen Reihe.
Gutes, angenehmes Sprechtempo. Sprecher kann die Situation rund um Alvas Talent sehr gut wiedergeben. Einerseits ständig Tierstimmen zu hören und andererseits zwar Tipps zu bekommen, aber allein zu sein. Wie soll man das als Kind hinbekommen? Diese Umsetzung finde uch sehr gelungen und auch das zwischenmenschliche spielt eine zentrale Rolle. Und neben den eigene Probleme soll auch nich die Schule geschlossen werden, da fand ich die Lösungsmöglichkeit gut, vir allem auch wie die Schüler zusammengearbeitet haben. Ein Zitat aus dem Buch ist mir in Erinnerung geblieben und es gilt immer.
"weil Probleme nicht abhauen, wenn man sich versteckt."

Zum Hörbuch habe ich mir doch noch die gedruckte Ausgabe geholt, da habe ich Alva noch lebhafter vor Augen und ich kann mir sie und ihre Freunde umso besser in den Situationen vorstellen.

Ein ganz klare Lese- ähm tierisch laute Hörempfehlung.

Mein Dank geht an das Team von netgalley für das bereitgestellte Rezi-Exemplar und an die Autorin für diesen Auftakt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2021

Schönes Kinderhörbuch

0

Zum Inhalt:
Alva ist genervt. Sie kann Tiere verstehen. Das hört sich toll an, ist es aber nicht, wenn man das nicht abschalten kann. Sie hat im Grunde nie Ruhe. Dann holt ihr Onkel sie an seine Schule, ...

Zum Inhalt:
Alva ist genervt. Sie kann Tiere verstehen. Das hört sich toll an, ist es aber nicht, wenn man das nicht abschalten kann. Sie hat im Grunde nie Ruhe. Dann holt ihr Onkel sie an seine Schule, wo alle Kinder besondere Talente haben. Manche können fliegen, manche schrumpfen oder durch Wände laufen. Alles könnte so schön sein...
Meine Meinung:
Das ist ein richtig schönes Kinderbuch, dass auch richtig Lust macht, mehr aus der Serie zu lesen und zum Glück geht es im Sommer schon weiter. Die Geschichte fand ich richtig gut, weil sie so nebenher auch zeigt, wie wichtig verschiedene Talente und Verschiedenartigkeit sind. Die Geschichte wird schön erzählt und der Sprecher versteht es auch, das Buch gut vorzutragen. Ich kann mir gut vorstellen dass lesefaule Kinder hier dennoch auf ihre Kosten kommen. Die Protagonisten, besonders natürlich Alva haben mir gut gefallen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
Fazit:
Schönes Kinderhörbuch

Veröffentlicht am 06.05.2021

Gelungener Auftakt voller fantastischer Fähigkeiten und magischer Talente

0

"School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut!" von Silke Schellhammer, ist ein witzig, unterhaltsam und abenteuerreicher Auftakt, voller magischer Talente und der Suche nach Besonderheiten.

Alva ...

"School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut!" von Silke Schellhammer, ist ein witzig, unterhaltsam und abenteuerreicher Auftakt, voller magischer Talente und der Suche nach Besonderheiten.

Alva kann die Gedanken der Tiere verstehen, das auf Dauer ganz schön nervig sein kann, wenn alle durcheinander reden. Als eines Tages ihr Onkel zu Besuch kommt, erfährt sie das auch er, die Gedanken anderer hören kann. Er nimmt sie mit auf ein Internat auf dem alle Schüler besondere Fähigkeiten haben. Normaler Unterricht ist hier Fehlanzeige, stattdessen ist Chaos vorprogrammiert, jeder Schüler hat eine magisches Talent und Geheimnisse werden gelüftet. Doch eines Tages weist die Anzeigetafel in der Cafeteria den Kindern plötzlich ein Rätsel - der Schule droht grosse Gefahr.

Silke Schellhammer nimmt ihre Zuhörer mit, in eine spannend, witzig und total unterhaltsames Abenteuer voller Besonderheiten und magischer Momente. Ähnlich wie Alva darf man sich auf eine Reihe Abenteuer und besonderer Fähigkeiten gefasst machen. Neue Freundschaften werden geknüpft, geheimnisse gelüftet und der ein oder andere als Feind enttarnt. Auch die Charaktere bilden eine Vielzahl an vielschichtig ausgearbeiteten Persönlichkeiten, die die Handlung gestalten und konstant für spannend, aufregend und abenteuerreichen Hörgenuss sorgen.
Hervorragend gewählt ist ebenfalls die warm und emotionsgeladene Erzählstimme von Marian Funk, der er schafft Gefühle, Situationskomik und Emotionen gekonnt einzufangen und den Figuren leben einzuhauchen. Man fühlt sich insgesamt bestens unterhalten, fiebert und bangt mit den Charakteren mit und ist gespannt auf den Ausgang der Geschichte.

Insgesamt ein überaus gelungener Auftakt, der mitreisend, spannend aber auch zum träumen und nachdenken anregt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2021

witzig und fantasievoll

0

Alva kann alle Tiere in ihrer Umgebung verstehen. Und die meisten Tiere sind unglaublich laut – viel zu laut für Alva, sodass sie dem Unterricht oft nicht folgen kann. Deswegen soll Alva auf die School ...

Alva kann alle Tiere in ihrer Umgebung verstehen. Und die meisten Tiere sind unglaublich laut – viel zu laut für Alva, sodass sie dem Unterricht oft nicht folgen kann. Deswegen soll Alva auf die School of Talents wechseln – eine Schule für Kinder mit besonderen Fähigkeiten.

Ich habe das Buch als Hörbuch gehört. Dabei habe ich anfangs mit dem Sprecher gehadert, weil sich mir einfach nicht erschließen wollte, warum die Geschichte, die aus der personalen Sicht eines Mädchens erzählt wird, von einem Mann gesprochen wird.
Letztlich konnte ich Marian Funk aber gut zuhören. Sprechtempo und Betonung sind angenehm und die wörtliche Rede ist immer gut erkennbar. Und auch die Darstellung der verschiedenen sprechenden Tiere ist gelungen.

Die Geschichte konnte mich gut unterhalten. Es gibt etliche witzige Situationen, zumal Alva am Anfang auch etliche Fettnäpfchen mitnimmt. Zudem ist die Darstellung der Tiere einfach zauberhaft – ein Vogel, der lautstark vor einer Katze warnt, Fliegen, die sich darum duellieren, wer länger unbemerkt auf einer Nase sitzen kann, ein pupsendes Kaninchen…

Alva, die die Tiere hören kann, findet all diese Situationen allerdings oft weniger lustig. Sie kann die Tiergespräche nicht abschalten. Dadurch wirkt sie oft abgelenkt und sonderbar auf andere Kinder. Und sie kann sich niemandem anvertrauen. Erst auf der School of Talents, auf der sie andere Kinder mit ungewöhnlichen Fähigkeiten trifft, kann sich Alva freier bewegen. Sie beginnt Freundschaften zu schließen und lernt auch gute Seiten an ihrer Gabe, die ihr bisher nur lästig war, kennen.

Im Verlauf gibt es ein kleines Rätsel und eine abenteuerliche Suche. Die Kinder erkennen, dass sie gemeinsam etwas bewirken können. Jede Fähigkeit kann plötzlich hilfreich sein, erschien sie den Kindern bisher auch eher nutzlos.

Fazit

Es ist ein buntes, lautes, witziges, verrücktes Abenteuer in kindgerechter Sprache, das Lust auf weitere Geschichten aus der School of Talents macht.