Cover-Bild Auf nach irgendwo!

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 14.01.2019
  • ISBN: 9783641225810
Simone Veenstra

Auf nach irgendwo!

Roman
Der alte Jakob ist mit seinem umgebauten VW-Bus, einigen überholten Straßenkarten und einem Monatsvorrat an Instantkaffee auf der Autobahn unterwegs. Sein Ziel: in Tschechien historische Dampflokomotiven zu fotografieren. Auf einer Raststätte liest er Miro auf, einen schweigsamen Jungen, der aus Alltagsgeräuschen Soundschleifen komponiert und die verschollene Jugendliebe seiner Großmutter aufspüren will. Gemeinsam macht sich das ungleiche Paar auf die abenteuerliche Fahrt nach Osten …

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.02.2019

eine abenteuerliche Reise

0 0

Jakob Grünberg ist ende sechzig und hat gerade sein Zuhause verloren.Also beschließt er,mit seinem VW-Bulli "Bienchen" nach Tschechien zu fahren,um dort die historischen Dampflokomotiven zu fotografieren.
Auf ...

Jakob Grünberg ist ende sechzig und hat gerade sein Zuhause verloren.Also beschließt er,mit seinem VW-Bulli "Bienchen" nach Tschechien zu fahren,um dort die historischen Dampflokomotiven zu fotografieren.
Auf einer Raststätte macht Jakob Halt und legt sich mit ein paar Brummi Fahrer an.
Der 17 jährige Miro kommt ihm zur Hilfe und nutzt die Gelegenheit,um bei Jakob mitzufahren,denn Miro ist auf dem Weg nach Zagreb,um die Jugendliebe seiner Oma zu suchen.
Eine abenteuerliche Reise mit einem ungleichen Paar beginnt...

Meinung:
Das Cover ist eine direkte Reiseeinladung und man erwartet irgendwie nur einen Reisebericht,vielleicht mit etwas Humor gespickt,doch schon nach wenigen Seiten bemerkt man,dieses Buch ist so viel mehr und geht doch einiges in die Tiefe.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen.
Sehr gut gelungen sind der Autorin die Rückblicke in die Verganheit,die dazu beitragen,das Geschehen im Hier und Jetzt besser zu verstehen.

Die Autorin hat meiner Meinung nach gut recherchiert und das Ganze mehr als nur gut verpackt.

Es ist ein Genuss,dieses ungleiche Männergespann auf seiner Reise zu begleiten und zu sehen,wie sie sich entwickeln und aus anfänglicher Skepsis so langsam aber sicher doch Vertrauen wird.

Jakob war mir von Anfang an sehr sympathisch,bei Miro war ich mir erst nicht sicher,macht er doch zu Beginn einen eher penetrant anhänglichen Eindruck,dieser Eindruck verfliegt zum Glück mit dem weiteren Fortgang der Reise.

Fazit:
Nicht nur ein Reisebericht,sondern ein tiefgründiges Buch mit einer wichtigen Botschaft.
Eine abenteuerliche,sehr abwechslungsreiche Reise eines ungleichen Männergespanns.