Cover-Bild Provenzalischer Sturm

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Kriminalromane und Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 17.05.2021
  • ISBN: 9783764507589
Sophie Bonnet

Provenzalischer Sturm

Ein Fall für Pierre Durand
Malerische Weinberge, alte Châteaus und eine Reihe mysteriöser Todesfälle – ein neuer Fall für den liebeswerten Ermittler Pierre Durand!

Es ist Spätsommer in der Provence. Pierre Durand will seiner Charlotte einen Heiratsantrag machen und plant hierfür ein Wochenende in der malerischen Weinregion Châteauneuf-du-Pape. Doch aus dem romantischen Ausflug wird schnell eine Geduldsprobe, als sich herausstellt, dass der Inhaber des Schlosshotels, in dem sie die Zeit genießen wollen, es versäumt hat, ihnen von der Kochshow zu erzählen, die dort aufgezeichnet wird. Grund für die Vergesslichkeit des Hoteliers sind zwei Unglücksfälle, die im Ort für Entsetzen sorgen: Ein Winzer und ein Immobilienmakler sind innerhalb weniger Tage zu Tode gekommen – unmittelbar vor dem Verkauf eines Weinguts. Nur ein tragischer Zufall, oder war jemandem die Veräußerung des alten Châteaus ein Dorn im Auge? Als eine bekannte Weinexpertin ihre Teilnahme an der Kochshow kurzfristig absagt, ahnt niemand, dass Charlotte, die spontan ihren Platz einnimmt, sich damit in höchste Lebensgefahr begibt ...

Die »Pierre Durand«-Reihe:
Band 1: Provenzalische Verwicklungen
Band 2: Provenzalische Geheimnisse
Band 3: Provenzalische Intrige
Band 4: Provenzalisches Feuer
Band 5: Provenzalische Schuld
Band 6: Provenzalischer Rosenkrieg
Band 7: Provenzalischer Stolz
Band 8: Provenzalischer Sturm

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2021

Es kommt immer anders, als man denkt

0

Es bleibt nicht verborgen in Sainte Valérie und so warten auf der Feier anlässlich Pierres Geburtstag alle darauf, dass er Charlotte einen Antrag macht. Doch Pierre hat anderes geplant. Er möchte Charlotte ...

Es bleibt nicht verborgen in Sainte Valérie und so warten auf der Feier anlässlich Pierres Geburtstag alle darauf, dass er Charlotte einen Antrag macht. Doch Pierre hat anderes geplant. Er möchte Charlotte den Antrag ganz romantisch bei einem Wochenendtrip in die Weinregion Châteauneuf-du-Pape machen. Doch es kommt anders als gedacht, denn im Hotel wird für eine Kochshow gefilmt und die beiden Väter reisen ebenfalls an. Dann erfährt Pierre auch noch von merkwürdigen Todesfällen in der Gegend. Als die Teilnehmerin Caterine wegen Migräne absagen muss, springt Charlotte ein. Doch sie ahnt nicht, in welche Gefahr sie sich damit bringt.
Die Autorin Sophie Bonnet führt uns mit diesem Krimi in die Provence und beschreibt nicht nur die Gegend sehr malerisch, sondern macht auch noch mit den Problemen im Weinbau vertraut. Der Klimawandel macht den Winzern zu schaffen und auch der Verkauf von alten Weingütern an chinesische Investoren ruft Unmut hervor.
Die Personen sind alle lebendig und sehr individuell gezeichnet. Charlotte und Pierre sind ein sympathisches Paar. Pierre Durand ist mit Leib und Seele Polizist und er will sich von niemandem mehr in die Suppe spucken lassen. Diese seltsamen Todesfälle wecken sein Interesse, obwohl er ja eigentlich Zeit mit Charlotte verbringen will und gar nicht zuständig ist. Doch dann muss er sich Sorgen um Charlotte machen. Gibt es da einen Zusammenhang zwischen dem, was Charlotte passiert ist, und den vermeintlichen Unfällen? Oder ist Pierre zu betroffen, um klar zu denken? Sein Vater und sein Schwiegervater in spe machen es ihm auch nicht leicht, denn die beiden können so gar nicht miteinander. Luc ist auch dieses Mal im Spiel, da ihm Pierre einige Aufträge telefonisch erteilt. Das kommt Luc gerade recht, denn seine Beziehung zu Florence ist auch gerade etwas schwierig.
Es gibt verschiedene Motive und eine Menge Verdächtiger und es ist gar nicht so leicht, dahinter zu kommen, was hinter allem steckt. Dazu kommen einige Wendungen, die die Spannung hochhalten. Das Ende ist sowohl schlüssig als auch überraschend. Der Cliffhanger am Schluss macht neugierig auf den nächsten Band.
Ein informatives Nachwort sowie einige von Charlottes Rezepten runden dieses Buch ab.
Ich mag diese unterhaltsame und spannende Krimi-Reihe mit viel Provence-Atmosphäre.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2021

Ein Heiratsantrag und zwei Väter

0

Sophie Bonnets neuester Roman um den sympathischen Kommissar Pierre Durant in der malerischen Kulisse der Provence muß man einfach gelesen haben.

Da geht es nicht nur um Mord und Totschlag, der Ärmste ...

Sophie Bonnets neuester Roman um den sympathischen Kommissar Pierre Durant in der malerischen Kulisse der Provence muß man einfach gelesen haben.

Da geht es nicht nur um Mord und Totschlag, der Ärmste muß sich auch noch mit einem Filmteam in dem romantischen Hotel, das er sich für seinen Heiratsantrag an seine Charlotte ausgesucht hat, und seinem Vater und dem von Charlotte herumschlagen.

Die beiden Väter sorgen für bestes Amüsement der Lesergemeinschaft. Gegensätzlichere Charaktere sind nur noch schwer zu finden.

Pierre jedoch, der sich in Folge eines Stromunfalles von Charlotte, die freundlicherweise für eine erkrankte Köchin in der Kochshow eingesprungen ist und nun im Krankenhaus liegt, hat nun andere Sorgen.

Im Umfeld des Hotels gab es nämlich in den Tagen vor seiner Ankunft zwei Tote und er vermutet einen Zusammenhang mit Charlottes Unfall.

Obwohl er nicht zuständig ist, läßt es ihm keine Ruhe und so pendelt er zwischen der zuständigen Polizeistation, Krankenhaus und den Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Hotels , die sein zukünftiger Schwiegervater unbedingt besichtigen will, hin und her, und kommt einfach nicht dazu, seinen Ring, den er ständig in der Tasche hat, an die Frau zu bringen.

Die Romanreihe um Pierre Durant ist leseleicht und flüssig geschrieben, strotzt vor gutem Essen und guten Weinen und die Leser werden im Anhang noch mit einem hilfreichen Glossar und zwei fantastischen Rezepten belohnt.

Bon Appetite!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2021

Absolut gelungene Mischung aus Frankreich-Feeling, Spannung und Humor:)

0

Um seiner Freundin Charlotte die Frage aller Fragen zu stellen, will Pierre sie aus ihrem kleinen Ort Sainte-Valerie entführen und plant eine kleine Zweisamkeit im Schlosshotel seines Bekannten Lou! Charlotte ...

Um seiner Freundin Charlotte die Frage aller Fragen zu stellen, will Pierre sie aus ihrem kleinen Ort Sainte-Valerie entführen und plant eine kleine Zweisamkeit im Schlosshotel seines Bekannten Lou! Charlotte aber möchte daraus gerne ein Familien-Wochenende machen und lädt zu Pierres Verzweiflung ganz kurzfristig ihre Eltern und Pierres Vater Alain für ein Kennenlernen aus Paris hinzu! Sie können dabei noch nicht ahnen, dass dieses Wochenende einige böse Überraschungen bereithält...!

Der Kriminalroman „Provenzalischer Sturm“, ist der achte Band einer Serie, um den liebenswerten französischen Ermittler Pierre Durand und seinen fiktiven Sehnsuchtsort Sainte-Valerie. Sophie Bonnet versteht es geschickt, mit ihren wundervollen Beschreibungen der französischen Lebensart, die Sehnsucht und das Fernweh ihrer Leser zu wecken. Zu gerne würde man mit Pierre und seiner Charlotte ein Wochenende in solch einer traumhaften Schlosshotelkulisse verbringen! Ihre Charaktere sind alle sehr detailliert, lebhaft und großartig beschrieben, man hat förmlich ihr Bild und einen anschaulichen Eindruck der Geschehnisse und Aktionen vor Augen. Auch die Dialoge sind sehr unterhaltsam, mich haben besonders die drolligen Diskussionen der zwei Väter von Pierre und Charlotte amüsiert:). Das kulinarische Vergnügen darf man auch nicht vergessen zu erwähnen, am Ende des Kriminalromans bekommt man auch noch ein verlockendes Menü à la Charlotte geboten:)

Mein Fazit:
Unterhaltsames kriminelles Vergnügen und Rätselraten gepaart mit französischen Esprit, von mir bekommt das Buch eine absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.05.2021

Provencekrimi, der Lust auf Land und Leute macht

0

Dieses ist bereits der 8. Teil der Reihe um den sympathischen Ermittler Pierre Durand und noch immer zeigt die Reihe keinerlei Abnutzungserscheinungen.

Pierre plant ein romantisches Wochenende in Châteauneuf-du-Pape ...

Dieses ist bereits der 8. Teil der Reihe um den sympathischen Ermittler Pierre Durand und noch immer zeigt die Reihe keinerlei Abnutzungserscheinungen.

Pierre plant ein romantisches Wochenende in Châteauneuf-du-Pape und möchte dabei seiner Charlotte einen Heiratsantrag machen. Was dabei alles schief gehen kann, erfahren Pierre und der Leser sehr bald, ich habe Tränen gelacht. Das romantische Schlosshotel habe ich gleich mal als potentielles Urlaubsziel geistig abgespeichert 😉

Die Provence, Sehnsuchtsort! Sophie Bonnet gelingt es mühelos ihre Leser für diese schöne Landschaft zu begeistern. Weinberge, soweit das Auge reicht, alte Châteaus, malerische kleine Städtchen: sehr gerne würde ich morgens durch Châteauneuf-du-Pape schlendern, Mittags in den Weinreben ein leckeres Picknick genießen mit Baguette, Ziegenfrischkäse und Honig, der Mittagshitze in einem Pool entfliehen und mich Abends in einem kleinen Restaurant verwöhnen lassen.

Doch das Buch hat ja nicht umsonst das Wort Sturm in der Überschrift. Bedrohliche Wolken ziehen auf: erst stirbt ein Winzer, kurz bevor er sein Weingut verkaufen konnte, dann der Immobilienmakler. Und als dann auch noch Charlotte in Lebensgefahr schwebt, ist es mit der Romantik und der Ruhe vorbei, Pierre muss ermitteln.

Mir lief während des Lesens öfters mal das Wasser im Munde zusammen, nur gut, dass es am Ende des Buches ein paar Rezepte zum Nachkochen gibt. 😉

Sehr gut gefallen hat mir auch das Hintergrundwissen über den Ausverkauf französischer Châteaus.
Die Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen, ich habe mit ihnen gelacht, beim Heiratsantrag auch ein wenig geweint (vor Rührung) und ich freue mich schon auf weitere Teile der Reihe mit Charlotte, Pierre und seinem Assistenten Luc.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2021

Spannung, Kulinarisches und echte Emotionen ...

0

Leider habe ich bisher noch nicht alle Teile der fantastischen Reihe um Kommissar Pierre Durand gelesen, aber doch immerhin vier von acht Büchern. Man kann sie natürlich auch einzeln lesen, aber bei Bücherreihen ...

Leider habe ich bisher noch nicht alle Teile der fantastischen Reihe um Kommissar Pierre Durand gelesen, aber doch immerhin vier von acht Büchern. Man kann sie natürlich auch einzeln lesen, aber bei Bücherreihen ist das Faszinierende doch auch immer, dass man sich bald fühlt, als gehöre man irgendwie zur Familie. :)

Da Südfrankreich meine Herzensheimat ist, habe ich mich natürlich auch sehr über die wundervollen Beschreibungen von Landschaft, Sehenswürdigkeiten und Landestypischem gefreut. Das ist ein bisschen Urlaub für daheim und wärmt die Seele.
Aber selbstverständlich geht es hier nicht nur um Lokalkolorit, sondern auch um eine waschechte Mordserie, die sich geschickt unter dem Deckmantel diverser Unfälle verbirgt. Kommissar Durand, der eigentlich gar nicht im Dienst ist, wittert aber sofort mehr hinter der Sache und da seine eigene Freundin involviert ist, lässt er nicht mehr locker.

Außer Dienst muss Pierre manchmal kleine Umwege gehen, um an sein Ziel zu kommen. Schützenhilfe erhält er dabei sogar von seinem Vater und Schwiegervater in spe - ein Duo, das nicht immer leicht zu handeln ist.

Mir gefällt besonders der lockere, atmosphärische Schreibstil der Autorin, bei dem man sich immer mitten im Geschehen wähnt. Des Weiteren beschreibt sie Personen, Emotionen und Situationen oft so lebensnah, dass man sehr gut mitfühlen kann.
Der Kriminalfall ist sehr undurchschaubar und das Rätseln macht Spaß bis zum überraschenden Ende. Ganz nebenbei erhält man viele interessante Infos, die die Autorin auch im Nachwort noch einmal vertieft.

Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und gefesselt, die Geschichte ist eine perfekte Mischung zwischen Privatleben und Ermittlungen und ich freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen mit den lieb gewonnenen Figuren im nächsten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere