Cover-Bild Erobere mich im Sturm
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 16.08.2021
  • ISBN: 9783442487912
Sophie Kinsella

Erobere mich im Sturm

Roman
Jörn Ingwersen (Übersetzer)

Ava hat Onlinedating gründlich satt. Sie möchte endlich jemanden treffen, der sie im Sturm erobert! Und während eines Schreibworkshops in Italien passiert ihr genau das: Hals über Kopf verliebt sie sich in einen unglaublich attraktiven Teilnehmer. Sie kennt nicht einmal seinen Namen – aber es ist Liebe! Zurück in London ist Avas Überraschung allerdings groß. Matt ist kein schöngeistiger Schreiner, wie sie insgeheim gehofft hatte, sondern Anzug tragender Geschäftsmann mit übergriffiger Mutter. Und auch Matt hat nicht mit Avas Faible für Flohmarktmöbel und schwer erziehbare Hunde gerechnet. Passen sie bei aller Liebe einfach nicht zusammen?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.09.2021

Ava und die Liebe

0

Ava hat genug von seltsamen Dates mit komischen Männern, die allesamt Eigenheiten haben, die sie abschrecken. Also nimmt sie sich vor, dass sie während ihres Schreibkurses, den sie eine Woche lang in einem ...

Ava hat genug von seltsamen Dates mit komischen Männern, die allesamt Eigenheiten haben, die sie abschrecken. Also nimmt sie sich vor, dass sie während ihres Schreibkurses, den sie eine Woche lang in einem Kloster in Apulien absolviert, keine Ablenkung duldet und an ihrem Roman weiterschreibt. Anfangs klappt das auch sehr gut, doch dann stoßen neue Teilnehmer zum Kurs und Ava ist hin und weg von Dutch. Diese Woche ist einfach traumhaft, denn Dutch findet auch sie attraktiv und sie verbringen viel Zeit miteinander die in einer Beziehung mündet. Doch diese Woche hatte einen Haken, denn niemand durfte seinen echten Namen benutzen und keinerlei private Details über sich verraten, es wurde sich ausschließlich über das Hier und Jetzt unterhalten. In London entpuppt sich Dutch dann als der Anzugträger Matt Warwick, der in seinem Familienunternehmen mitarbeitet und nicht wirklich glücklich zu sein scheint. Dabei hatte Ava doch auf einen tischlernden Jean-Luc getippt, der vollauf zufrieden mit seinem Leben ist. Ava ist geschockt, aber als unverbesserliche Optimistin glaubt sie nach wie vor an ihre Liebe...

Sophie Kinsella schreibt so flüssig und humorvoll, dass sich alles sehr schnell liest. Ihre Protagonisten sind sympathische und realistische Personen, die ihre Eigenheiten haben, die sie jedoch liebenswürdig machen.

Bisher wurde ich nie von den Büchern der Autorin enttäuscht, so auch dieses Mal nicht. Allerdings hatte ich so meine Probleme mit Ava, denn ich konnte manche ihrer Taten oder Gedanken nicht wirklich nachvollziehen. Die Grundidee des Buches ist aber sehr gut und gelungen umgesetzt. Ich hatte den Roman innerhalb weniger Stunden gelesen, denn die Sprache von Sophie Kinsella liest sich wirklich toll!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2021

Speziell, aber süß.

0

Speziell, aber süß.

Infos:
Das Buch ist 2021 im Goldmann Verlag erschienen und umfasst 353 Printseiten. Ich bedanke mich hiermit beim Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.
Das Cover passt zu den anderen ...

Speziell, aber süß.

Infos:
Das Buch ist 2021 im Goldmann Verlag erschienen und umfasst 353 Printseiten. Ich bedanke mich hiermit beim Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.
Das Cover passt zu den anderen Büchern der Autorin, aber auch zum Inhalt, dass anfangs in ein Urlaubssetting entführt. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig.

Klappentext:
Ava hat Onlinedating gründlich satt. Sie möchte endlich jemanden treffen, der sie im Sturm erobert! Und während eines Schreibworkshops in Italien passiert ihr genau das: Hals über Kopf verliebt sie sich in einen unglaublich attraktiven Teilnehmer. Sie kennt nicht einmal seinen Namen – aber es ist Liebe! Zurück in London ist Avas Überraschung allerdings groß. Matt ist kein schöngeistiger Schreiner, wie sie insgeheim gehofft hatte, sondern Anzug tragender Geschäftsmann mit übergriffiger Mutter. Und auch Matt hat nicht mit Avas Faible für Flohmarktmöbel und schwer erziehbare Hunde gerechnet. Passen sie bei aller Liebe einfach nicht zusammen?

Meinung:
Ich bin super schnell in die Geschichte reingekommen. Das Italien-Feeling kam gut rüber, auch wenn Ava im Kloster war. Sowieso die Idee, dass Ava im Kloster ihr Buch schreiben will, genial. Nie hätte sie gedacht, dort ihrem Traummann zu begegnen. Und das war sooo süß. Es ging zwar alles sehr schnell, aber es war unterhaltsam.
Eigentlich hätte das Buch theoretisch enden können. Denn endet es nicht meist mit einem Happy End? Aber hier wurden die Protagonisten wieder in die Realität zurückgeschleudert.
Diese Idee fand ich sehr originell und war deswegen auf die Umsetzung gespannt.
Die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet, denn nicht nur die Protagonisten haben ihre Macken (und davon recht viele und seltsame…), sondern auch die Nebencharaktere. Auch wenn ich das witzig fand, war es mir etwas too much und etwas realitätsfern.
Zum Ende hin wusste ich selbst schon gar nicht mehr, wie ich es enden lassen würde. Es zog sich etwas, wobei es verständlich war, wie sich ihre Beziehung entwickelte. Die „Lügen“ und Fehden waren spannend. Dennoch fand ich das Ende schon etwas sehr abrupt.

Fazit:
Die Geschichte war sehr unterhaltsam und auf jeden Fall anders.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2021

Unterhaltsamer Sophie Kinsella-Roman

0

Ava möchte nicht mehr beim Online-Dating enttäuscht werden und ist sehr froh und glücklich, als sie bei einem Workshop für kreatives Schreiben in Italien den sympathischen Matt kennenlernt. Zurück in London ...

Ava möchte nicht mehr beim Online-Dating enttäuscht werden und ist sehr froh und glücklich, als sie bei einem Workshop für kreatives Schreiben in Italien den sympathischen Matt kennenlernt. Zurück in London muss sie allerdings feststellen, dass sein Leben so ganz anders ist, als sie sich das vorgestellt hat.
Passt er, der knallharte Geschäftsmann, zu ihrer chaotischen und unorganisierten Art inkl. Ihres Hundes Harold, der gerne mal nagelneue Hemden zerfetzt?!


Meine Meinung:
Ich hatte ein unterhaltsames, leichtes Unterhaltungsbuch von Sophie Kinsella nach bekanntem Muster erwartet und wurde auch bei diesem Buch nicht enttäuscht. Es kam naturgemäß nicht so neu und spritzig daher wie die frühen Shopaholic-Romane oder „Can you keep a secret?“, sondern war sehr, sehr vorhersehbar konstruiert.
Es hat mir aber in bewährter handwerklicher Manier einige schöne Lesestunden geschenkt und war auf jeden Fall unterhaltsam. Gerade um Ende hin konnte man viel von dem schönen Humor der Autorin erkennen und sich auch an der Entwicklung der handelnden Personen freuen.
Während Ava und Matt anfangs noch ein wenig blass blieben, haben sie im Laufe der Geschichte unheimlich an Kontur gewonnen und sich sehr sympathisch entwickelt, was mir gut gefallen hat.


Fazit:
Der neue Sophie Kinsella-Roman, den ich auf Englisch gelesen habe, ist sicherlich kein literarisches Meisterwerk, aber solide gemachte Unterhaltung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2021

Schöne Sommerlektüre, die sich von ihren bisherigen Büchern abhebt

0

Eine schöne und leichte Sommerlektüre, wenn man mal einen etwas anderen Liebesroman möchte.☺️☀️

Bei diesem Buch habe ich tatsächlich Gemischte Gefühle🙈. Zum Einen hat es mir in der ersten Hälfte nicht ...

Eine schöne und leichte Sommerlektüre, wenn man mal einen etwas anderen Liebesroman möchte.☺️☀️

Bei diesem Buch habe ich tatsächlich Gemischte Gefühle🙈. Zum Einen hat es mir in der ersten Hälfte nicht ganz so gut gefallen, mir haben intensive Szenen und ein richtiges Näherkommen der Protagonisten gefehlt. Ich habe auch nicht so ganz verstanden; wohin sich die Handlung wendet.
Aber die zweite Hälfte und vor allem die letzten 100 Seiten haben mich völlig in den Bann gezogen und ich musste die ganze Zeit weiterlesen. Es war irgendwie spannend zu sehen, wie Ava mit ihrer Situation umging. Eine Situation, die von Seite zu Seite immer komplizierter wurde. Ich konnte in diesen Momenten auch extrem mit ihr mitfühlen.

Die Story war irgendwie anders; hebt sich von ihren vorherigen Büchern ab. Deswegen fand ich es mal ganz süß, eine solche Story zu lesen.

Und das Ende fand ich letztendlich auch gut gelungen☺️ hat mir gefallen!

Der Schreibstil konnte mich vollends überzeugen, es ist super leicht zu lesen.

Was ich auch schön fand, war die indirekte Message des Buches. In eine Beziehung muss auch ein gewisses Maß an Arbeit gesteckt werden, um sie zu bereichern. Kompromisse und den anderen bedingungslos lieben mit all seinen Macken und Schrammen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es doch wieder ein gelungenes Buch von einer bezaubernden Autorin ist, jedoch mal anders aufgebaut ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2021

Diese charmante Geschichte sorgt für gute Unterhaltung

0

Im Goldmann Verlag erscheint mit "Erobere mich im Sturm" ein neuer Roman der Bestseller-Autorin Sophie Kinsella.

Ava hat die Nase voll von Online-Dates mit merkwürdigen Männern. Bei einem Schreibkurs ...

Im Goldmann Verlag erscheint mit "Erobere mich im Sturm" ein neuer Roman der Bestseller-Autorin Sophie Kinsella.

Ava hat die Nase voll von Online-Dates mit merkwürdigen Männern. Bei einem Schreibkurs in einem Kloster in Apulien will sie mal ohne Ablenkung an ihrem Roman weiterschreiben. Doch dann lernt sie Dutch kennen und beide verlieben sich ineinander. Es ist die schönste Woche ihres Lebens, doch nach dieser Zeit stellt sich die Frage, ob diese Liebe eine Aussicht hat. Erst dann erfahren Ava und Dutch mehr voneinander, denn über private Details wurde im Kurs nicht gesprochen. Dutch heißt Matt Warwick, trägt Anzug und arbeitet im Familienunternehmen. Schade, dabei hatte Ava ihn mehr für einen Tischler gehalten. Aber vielleicht klappt es mit der Liebe trotzdem...

Diesem Liebesroman kann man dank des flüssigen und humorvollen Erzählstil Sophie Kinsellas wunderbar folgen und sich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Mit Ava habe ich so meine Schwierigkeiten, aber im Großen und Ganzen hat sie das Herz am rechten Fleck. Die vielfältigen Nebencharaktere sorgen mit ihren Ecken und Kanten für eine abwechslungsreiche Handlung, es gibt liebenswerte wie Nell und Maud und nervige wie Genevieve, die mit ihrer Zickerei für ziemliche Aufregung und Gefühlschaos bei Ava sorgt. Das verleiht der Geschichte die nötige Spannung und Würze. Auch wenn man sich der Gefühle zwischen Ava und Matt sicher ist, sind die Bedingungen nicht gerade positiv. Es bleibt also spannend, wie alles endet. Außerdem gibt es immer wieder lustige Szenen, die bildhaft im Kopfkino ablaufen und mich sehr amüsiert haben.
Sophie Kinsellas Bücher mag man entweder oder auch nicht. Bisher war ich eher letzterer Ansicht, aber dieses Buch habe ich richtig gern gelesen. Nichts Ernstes, dafür eine leichte und humorvolle Liebesgeschichte, bei der man gerne dabei ist. Leichte Unterhaltung kann auch gute Unterhaltung sein!

Dieses Buch ist leicht und flüssig zu lesen, hat Humor und eine zwar etwas vorhersehbare Liebesgeschichte, die aber dennoch schön zu lesen ist. Wer gerne leichte Lektüre zum Abschalten und Entspannen sucht, ist hiermit gut bedient. Ich empfehle dieses Buch für die Gartenliege oder das Sofa und vergebe 3,5 Sterne, die ich auf 4 aufrunde.


Ein schöner Roman ohne Tiefgang, dafür aber mit viel Humor und einer schönen und unterhaltsamen Liebesgeschichte. Das richtige Buch zum Abschalten!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere