Cover-Bild Fürs Verlangen ist noch niemand bestraft worden
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

30,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blauer Bock Hotel GmbH & Co.KG
  • Themenbereich: Belletristik
  • Genre: Sachbücher / Film, Kunst & Kultur
  • Seitenzahl: 152
  • Ersterscheinung: 17.09.2020
  • ISBN: 9783000653148
Stefan Grosse

Fürs Verlangen ist noch niemand bestraft worden

Memoir
Stefan Grosse ist Gastronom, Hotelier, Entrepreneur. Und bekannt als Wirt vom Blauen Bock am Münchner Viktualienmarkt. Sein Memoir ist eine fulminante Reise ins Universum der Gastronomie. Erhellend und enthüllend, spannend und amüsant.
Der Titel „Fürs Verlangen ist noch niemand bestraft worden“ ist zugleich das Motto. Stefan Grosses Lebensphilosophie „Ich bin nie satt. Entweder hab ich Hunger oder ich hab Lust auf mehr“ charakterisiert auch sein Buch: Man kann sich nicht satt lesen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2021

Eine Marktlücke

0

Kein weiteres inflationäres Kochbuch, keine x-te Kochsendung in der eine neue "Kombination" von Zutaten (ver)priesen wird. Endlich ein Buch indem es um das geht, um dem es immer geht. Um den Menschen. ...

Kein weiteres inflationäres Kochbuch, keine x-te Kochsendung in der eine neue "Kombination" von Zutaten (ver)priesen wird. Endlich ein Buch indem es um das geht, um dem es immer geht. Um den Menschen. Ein Buch über die Gastronomie als Spiegelbild unserer Gesellschaft. Es menschelt in jedem Kapitel. Und als krönender Abschluss ein kleiner, kurzer Einakter. Drei Menschen zu Tisch. Hängt es nicht davon ab mit wem man köstigt. Und mundet der Wein nicht nocheinmal so gut, wenn man sich vorstellt: heute bin ich Majestät. Danke für die schönen Stunden beim Lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere