Cover-Bild Der kleine Tigerhase sieht die Welt mit anderen Augen
(9)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Klassisch
  • Genre: Kinder & Jugend / Vorlesebücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 20.09.2021
  • ISBN: 9783969668214
  • Empfohlenes Alter: bis 10 Jahre
Stefanie Steenken

Der kleine Tigerhase sieht die Welt mit anderen Augen

Flore Isabella (Illustrator)

Der kleine Tigerhase mault über Langeweile, seine Pausenbrote und mag sein Zimmer nicht aufräumen. Als im Haus gegenüber neue Nachbarn einziehen, lernt er Benno kennen. Benno ist blind. Durch diese Freundschaft gelangt der kleine Tigerhase zu neuen Ansichten und merkt, dass er eigentlich alles hat, was er braucht.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.10.2021

Ein neuer Freund für den Tigerhasen

0

Zum Buch:
Den kleinen Tigerhasen ist ganz furchtbar langweilig und für nichts kann er sich begeistern. Da entdeckt er, das im Nebenhaus neue Nachbarn einziehen, ein Junge in seinem Alter ist dabei. Zuerst ...

Zum Buch:
Den kleinen Tigerhasen ist ganz furchtbar langweilig und für nichts kann er sich begeistern. Da entdeckt er, das im Nebenhaus neue Nachbarn einziehen, ein Junge in seinem Alter ist dabei. Zuerst ist die Freude groß, aber als dieser ihn nicht sieht, ist der kleine Tigerhase erstmal beleidigt.
Am Abend stellt die neue Familie sich vor und ihren Sohn Benno. Benno ist blind und braucht zumindest am Anfang die Hilfe vom kleinen Tigerhasen...

Meine Meinung:
Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft und Hilfsbereitschaft, aber auch über Vorurteile (Benno ist doof, er winkt nicht zurück...) und über anders sein. Sehr einfühlsam erzählt. Benno kann nicht sehen, aber er ist trotzdem ein ganz toller Freund und ein toller Spielkamerad. Das wird in den Vordergrund gestellt. Man kann anders sein und ist trotzdem ein toller Freund.
Dazu kommen noch die zuckersüßen Illustrationen, die das Gelesene sehr gut unterstützen. Ein wunderschönes Buch über Dankbarkeit

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

Freundschaft hat nichts mit dem Äußeren zu tun

0

Der kleine Tigerhase ist gelangweilt und findet einfach keine spannende Beschäftigung für sich. Nachdem er Mama eine Zutat zum Kochen aus dem Garten holt, hat er jedoch eine spannende Entdeckung zu berichten: ...

Der kleine Tigerhase ist gelangweilt und findet einfach keine spannende Beschäftigung für sich. Nachdem er Mama eine Zutat zum Kochen aus dem Garten holt, hat er jedoch eine spannende Entdeckung zu berichten: neue Nachbarn ziehen ein. Jedoch scheint der neue Nachbarsjunge so gar nicht selbständig zu sein und winkt nicht einmal zurück. Ist er unfreundlich oder was ist nur mit ihm los?

Eine unheimlich liebevolle Geschichte, die zeigt, dass viele Dinge nicht so sind wie sie vorerst scheinen. Meiner Meinung nach werden hier viele unterschiedliche Themen angeschnitten, die im alltäglichen Leben unserer Kinder regelmäßig vorkommen. Beginnend bei der normalen Langeweile und Unentschlossenheit, über zu schnelles Urteilen und fast schon unfreundliches Verhalten (wenn auf irgendwie gerechtfertigt) anderen gegenüber. Das Auseinandersetzen mit etwas Neuem und das stetige Lernen im Leben begleitet einen immerzu und die Weichen des damit umgehens werden schon im Kindesalter gelegt.Offen sein gegenüber anderen, auch wenn sie nicht so wie wir selbst zu sein scheinen. Ohne Scheu neuen Herausforderungen gegenüber stehen und auch dabei die positiven Seiten entdecken.
Die süße Freundschaft der beiden Hasen kann natürlich auch ohne jedweden moralisierenden Hintergrundgedanken gelesen werden und macht trotzdem unheimlichen Spaß. 
Mein Sohn hat sich die Geschichte nun schon mehrfach von mir vorlesen lassen und er liebt die bunten Illustrationen die super zum Text passen. Besonders das Thema "blind sein" interessiert ihn nun und hat schon den ein oder anderen Selbstversuch losgetreten. 

Freundschaft hat nichts mit dem Äußeren zu tun.

Veröffentlicht am 03.10.2021

Ich bin anders..na und?

0

Der kleine Tigerhase motzt viel. Über die Aufgaben die er machen muss, ob daheim oder in der Schule. Über das Zimmer aufräumen. Über das Essen. Und über das "kleine" Kind was neben an einzieht und ohne ...

Der kleine Tigerhase motzt viel. Über die Aufgaben die er machen muss, ob daheim oder in der Schule. Über das Zimmer aufräumen. Über das Essen. Und über das "kleine" Kind was neben an einzieht und ohne seine Eltern nirgendwo hin gehen will. Dies ändert sich als die neuen Nachbarn sich vorstellen und der kleine Tigerhase erfährt dass Benno blind ist.

Ein ganz zauberhaftes Buch über das "anders sein". Nicht nur dass die Geschichte gelungen ist, auch die Illustrationen sind sehr liebevoll und passend umgesetzt.

Der kleine Tigerhase ist wie so manches Kind und ich glaube hier sehen sich Eltern und Kinder im Buch gewissermaßen wieder. Die Kinder die über das Alltägliche gerne mal motzen, meckern und schimpfen und die Eltern die versuchen ihren Kindern es nicht recht zu machen aber neuen Input und Ideen zu liefern damit es ihnen nicht langweilig ist oder sie ihre Aufgaben nun mal erledigen.

Das Buch eigenet sich hervorragend zum Vorlesen. Zum selber lesen ist es ebenso möglich, allerdings empfinde ich die Schrift hierfür etwas zu klein. Die Bilder und Illustrationen unterstreichen die Geschichte und runden das Bild perfekt ab.

Nicht alle Kinder sind gleich. Und auch wenn sie "anders" sind, so kann man sich doch mit ihnen anfreunden, ihnen behilflich sein und sie als wahre und beste Freunde empfinden und gemeinsam durch Dick und Dünn gehen. Hier setzt das Buch an und das ist einfach mit lieben Worten, die Mut machen sollen, toll umgesetzt.

Denn auch wenn jemand ander ist sollte man keine Angst haben sondern mutig nachfragen, offen damit umgehen und so lernt man, wie auch der kleine Tigerhase, neue Seiten kennen, kann sich austauschen und plötzlich sind viele Dinge gar nicht mehr so doof.

Ein Buch über mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede und von mir eine liebevolle Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2021

Wundervolle Geschichte für Kinder

0

Der kleine Tigerhase hat Langeweile und ist mit Nichts zufrieden. Da lernt er den neuen Nachbarsjungen Benno kennen und ist zuerst etwas beleidigt, weil dieser nicht zurück winkt. Was er nicht weiß: Benno ...

Der kleine Tigerhase hat Langeweile und ist mit Nichts zufrieden. Da lernt er den neuen Nachbarsjungen Benno kennen und ist zuerst etwas beleidigt, weil dieser nicht zurück winkt. Was er nicht weiß: Benno ist blind...

Das Buch hat meinen Kindern (7 und 4 Jahre) sehr gut gefallen. Die Autorin hat das Thema Blindheit sehr kindgerecht behandelt und eine wunderbare Geschichte daraus gemacht. Die Illustrationen sind auch wunderschön mit viel Liebe zum Detail!

Am Anfang ist der kleine Tigerhase ziemlich unzufrieden und gelangweilt. Als er Benno kennenlernt ist er zuerst etwas skeptisch, verliert aber bald seine Scheu und hat sehr viel Spaß und eine tolle Zeit mit seinem neuen Freund.

Da meine Kinder zuvor noch keine Berührung mit dem Thema Sehbehinderung hatten, war dieses Bilderbuch sehr lehrreich. Sie haben viel hinterfragt und haben dann auch ausprobiert eine kurze Strecke mit geschlossenen Augen zu gehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2021

wundervoll und niedlich

0

Schon beim Auspacken dieses kleinen tollen Buches war ich völlig hin und weg. Es ist sooo süß gestaltet. Die Bilder gefallen mir sehr, sehr gut. Dieses Buch ist so wundervoll und einfach total niedlich ...

Schon beim Auspacken dieses kleinen tollen Buches war ich völlig hin und weg. Es ist sooo süß gestaltet. Die Bilder gefallen mir sehr, sehr gut. Dieses Buch ist so wundervoll und einfach total niedlich gestaltet.
Auch meine Tochter findet dieses Buch sehr toll. Sie hat es sich ganz genau angeschaut und ich habe es ihr sogar vorgelesen.

Auch hier freue ich mich schon sehr, wenn sie größer wird und den Inhalt auch versteht. Dieses Buch hat mich zum Nachdenken angeregt, es zeigt mir, dass ich alles habe, was ich brauche. Anderen Menschen haben es nicht so gut wie wir und machen trotzdem das Beste aus ihrem Leben und ihrer Situation, so wie in dem Buch der kleine blinde Benno. Ebenso zeigt das Buch deutlich, die Unterschiede zwischen und Menschen und dass diese trotzdem eine tiefe Freundschaft pflegen können.

Klappentext:
Der kleine Tigerhase mault über langeweile, seine Pausenbrote und mag sein Zimmer nicht aufräumen. Als im Haus gegenüber neue Nachbarn einziehen, lernt er Benno kennen. Benno ist blind.

Durch diese Freundschaft gelangt der kleine Tigerhase zu neuen Ansichten und merkt, dass er eigentlich alles hat, was er braucht.

Eine Geschichte über Dankbarkeit und dass man mit dem Herten stets am Besten sieht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere