Cover-Bild Kiss Me Twice - Kiss the Bodyguard 2

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 17.06.2020
  • ISBN: 9783473585816
Stella Tack

Kiss Me Twice - Kiss the Bodyguard 2

Ihr wichtigster Job: den Prinzen zu beschützen.
Die größte Gefahr: die Anziehung zwischen ihnen.
Silver ist eine der wenigen Absolventinnen der Bodyguard-Academy in Miami. Sie ist knallhart und Jahrgangsbeste, und doch sind die Jobs rar. Bis Silver das Angebot erhält, undercover als Begleitschutz für Prinz Prescot zu arbeiten – niemand anderes als der Thronerbe von Nova Scotia. Von verwöhnten Royals hält Silver gar nichts, doch Prescot entpuppt sich als äußerst charmant. Und schon bald merkt sie, dass sie nicht nur Prescot vor politischen Feinden und Paparazzi schützen muss, sondern insbesondere ihr eigenes Herz vor dem unwiderstehlichen Prinzen.

Der Folgeband des Bestsellers KISS ME ONCE!

***Eine Szene aus KISS ME TWICE***

„Darf ich dich wiedersehen, Silver?“
Ein Lächeln stahl sich bei Prescots Worten auf meine Lippen, trotzdem sagte ich eindringlich: „Geh. Die Paparazzi könnten gleich wieder hier auftauchen.“
Prescots Augen wurden dunkel. „Sicher“, murmelte er.
Er wandte den Blick ab, und verschwand die Straße hinab. Ich tat das Richtige, versicherte ich mir selbst, während ich beobachtete, wie er durch das große Tor trat. Tief atmete ich durch, als Prescot plötzlich umdrehte und zu mir zurückeilte.
„Prescot? Ist was pass…“, setzte ich an, als er mein Gesicht zwischen seine Hände nahm und … mich küsste. Seine Lippen legten sich federleicht auf meine und erwärmten sich mit jedem Herzschlag, den wir aneinandergeschmiegt waren.
Als er sich von mir löste, zückte er einen Stift und schrieb etwas auf meine Handfläche. Dann wandte er sich ohne jedes weitere Wort um und verschwand wieder die Straße hinab.
Als ich schließlich auf meine Hand blickte, die immer noch von Prescots Berührung kribbelte, erkannte ich acht Ziffern mit einem kleinen Krönchen darüber. Prescots Handynummer.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.06.2020

Witzig, spannend und voller Liebe

2

"Kiss Me Twice" ist der zweite Teil der "Kiss the Bodyguard"-Reihe von Stella Tack. Nachdem mir der erste Teil "Kiss Me Once" so sehr gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut das Stella Tack noch einen ...

"Kiss Me Twice" ist der zweite Teil der "Kiss the Bodyguard"-Reihe von Stella Tack. Nachdem mir der erste Teil "Kiss Me Once" so sehr gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut das Stella Tack noch einen zweiten Band veröffentlicht. Eigentlich war "Kiss Me Once" ja als Einteiler geplant.

Das Cover ist wieder unfassbar schön und glitzert nicht weniger als das des ersten Teils. Dieses Mal sind es jedoch Blautöne auf dem Cover.

Der Inhalt war einfach super lustig, spannend und mit Liebe gefüllt. Stella Tack schafft es einfach jedes Mal die perfekte Mischung aus allem zu finden und besonders durch den Humor haben die Charaktere einfach etwas authentisches.
Ich habe wie schon im ersten Band sehr oft lachen müssen.
In "Kiss Me Twice" geht es jedes nicht meht hauptsächlich um Ivy und ihren Bodyguard Ryan sondern um Silver und Prescot. Silver ist zusammen mit Ryan als Bodyguard ausgebildet worden und eine enge Kindheitsfreundin von Ryan.
Als diese dann einen "Zwangsurlaub" verordnet bekommt besucht sie Ryan und seine Freundin Ivy in Kanada.
Dort ist zu der Zeit ziemlich viel los da es Ärger bei den Royals gibt. Die Thronfolge muss geklärt werden und es ist mit vielen Intrigen und der Aufruhr des Volkes zu rechnen.
Nachdem Silver in eine Situation reinrutscht aus der sie nicht so leicht wieder rauskommt, endet sie als Bodyguard für den Prinzen Prescot, der wie durch Wunderhand von einem Skandal ins Nächste rutscht.
Dieses Mal muss Silver aber undercover als Bodyguard agieren und weiß nicht mit wem sie es zu tun hat.
Zudem geraten Silver und der Prinz andauernd aneinander.

Mir gefällt es wieder sehr gut, dass das Buch wieder aus verschiedenen Perspektiven geschrieben ist. Nämlcih einmal aus Silvers und auf der anderen Seite aus Prescots Sicht. Wir lernen viele neue Charaktere kennen, jedoch gefallen mir auch die Wiedersehen mit den alten Charakteren aus dem ersten Band sehr gut.

Ich musste während des Lesens wieder sehr oft lachen und es war sehr spannend. Silver und Prescot sind jeder für sich schon genial aber beide zusammen sind einfach einzigartig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2020

Unterhaltsame Geschichte

1

Cover:

Das Cover finde ich sehr hübsch, es glitzert auch und hat schöne strahlende Farben.

Schreibstil:

Den Schreibstil mochte ich sehr gerne, man kann flott lesen und ist sofort in der Geschichte ...

Cover:

Das Cover finde ich sehr hübsch, es glitzert auch und hat schöne strahlende Farben.

Schreibstil:

Den Schreibstil mochte ich sehr gerne, man kann flott lesen und ist sofort in der Geschichte drin.

Meinung:

Kiss me twice ist das erste Buch der Autorin für mich, denn den ersten Band Kiss me once habe ich noch nicht gelesen. Ich bin sehr gut in die Geschichte hineingekommen, auch wenn die Protagonisten mal so ganz anders waren, als ich sie mir vorgestellt habe. Unsere Protagonistin Silver ist Bodyguard, taff, hat eine große Klappe und lässt sich nichts gefallen, weshalb sie auch ihren letzten Job verloren hat und auf der Suche nach einem neuen Bodyguardjob ist. Zufälligerweise läuft sie während dem Besuch bei ihrem besten Freund Prinz Prescot über den Weg, dem sie aus der Patsche hilft.

Prescot ist nicht unbedingt ein Draufgänger, eher etwas zurückhaltend und schwärmerisch. Man kommt sich in der Geschichte ein wenig so vor, als hätten sie die Rolle getauscht, was mich allerdings total amüsiert und unterhalten hat! Prescot ist total von Silver begeistert und würde sie am liebsten rund um die Uhr bei sich haben. Wie der Zufall es will, stehen sich die beiden bald wieder gegenüber und Silver soll in der Rolle seiner Freundin auf ihn aufpassen, denn immer wieder passieren ihm eigenartige Dinge, die hätten verhindert werden können. Bald wird aus der anfänglichen beruflichen Übereinkunft wesentlich mehr und die beiden können die Finger nicht voneinander lassen.
Die Geschichte hat einiges zu bieten: Interessante Protagonisten, Spannung aufgrund der Geschehnisse und eine süße Liebesgeschichte. Eine Sache, die mich nicht ganz so überzeugen konnte, war die Anziehung zwischen den beiden. Man merkte, die beiden mochten sich gerne, doch so richtig fühlen konnte ich das Knistern in diesem Fall nicht.

Fazit:

Unterhaltsame Geschichte, mal etwas anderes und schön zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2020

Eine etwas andere Prinzen Geschichte♡

1

REZENSION| 𝙸𝚜𝚝 𝚍𝚊𝚜 𝚜𝚘 𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙰𝚛𝚝 𝙼𝚒𝚝𝚕𝚎𝚒𝚍𝚜𝚕𝚒𝚎𝚋𝚎𝚗, 𝚠𝚎𝚒𝚕 𝚒𝚌𝚑 𝚐𝚎𝚔𝚒𝚍𝚗𝚊𝚙𝚙𝚝 𝚠𝚞𝚛𝚍𝚎, 𝚘𝚍𝚎𝚛 𝚜𝚘 𝚎𝚒𝚗 𝙸𝚌𝚑-𝚕𝚒𝚎𝚋𝚎-𝚒𝚑𝚗-𝚠𝚎𝚒𝚕-𝚎𝚛-𝚎𝚒𝚗-𝚝𝚘𝚕𝚕𝚎𝚛-𝙷𝚎𝚌𝚑𝚝-𝚒𝚜𝚝-𝚞𝚗𝚍-𝚠𝚒𝚕𝚕-𝚏ü𝚗𝚏𝚣𝚎𝚑𝚗-𝙺𝚒𝚗𝚍𝚎𝚛-𝚖𝚒𝚝-𝚒𝚑𝚖? (𝙿𝚛𝚎𝚜𝚌𝚘𝚝)

Silver ist eine der wenigen ...

REZENSION| 𝙸𝚜𝚝 𝚍𝚊𝚜 𝚜𝚘 𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙰𝚛𝚝 𝙼𝚒𝚝𝚕𝚎𝚒𝚍𝚜𝚕𝚒𝚎𝚋𝚎𝚗, 𝚠𝚎𝚒𝚕 𝚒𝚌𝚑 𝚐𝚎𝚔𝚒𝚍𝚗𝚊𝚙𝚙𝚝 𝚠𝚞𝚛𝚍𝚎, 𝚘𝚍𝚎𝚛 𝚜𝚘 𝚎𝚒𝚗 𝙸𝚌𝚑-𝚕𝚒𝚎𝚋𝚎-𝚒𝚑𝚗-𝚠𝚎𝚒𝚕-𝚎𝚛-𝚎𝚒𝚗-𝚝𝚘𝚕𝚕𝚎𝚛-𝙷𝚎𝚌𝚑𝚝-𝚒𝚜𝚝-𝚞𝚗𝚍-𝚠𝚒𝚕𝚕-𝚏ü𝚗𝚏𝚣𝚎𝚑𝚗-𝙺𝚒𝚗𝚍𝚎𝚛-𝚖𝚒𝚝-𝚒𝚑𝚖? (𝙿𝚛𝚎𝚜𝚌𝚘𝚝)

Silver ist eine der wenigen weiblichen Bodyguards und hat die Bodyguard Akademie mit Bestnoten abgeschlossen, doch wer möchte schon einen knallharten weiblichen Bodyguard? Silvester Leben geht den Bach runter, bis sie den Job erhält Prinz Prescot zu beschützen, den Thronerben von Nova Scotia. Niemals hätte Silver gedacht das es so schwer ist auf einen Prinzen aufzupassen, wo das größte Problem doch die Skandale sind und keine Axtschwingenden Mörder.
Silver hält nicht viel von Prinzen, aber Prescot ist anders und Schritt für Schritt entwickelt sich auch etwas anders zwischen ihnen als nur Freundschaft. Ab jetzt muss nicht Silver Prescot schützen, sondern ihr eigenes Herz vor der Liebe.

Ich liebe es! Ich meine ich bin sowieso ein Fan von Royal Geschichten, aber auch von Bodyguard Geschichten und diese Kombi ist perfekt. Außerdem ist es doch mal echt geil wenn das Mädchen mal der Bodyguard, die starke Person ist und nicht immer nur der Junge.
Zuerst war ich allerdings enttäuscht, als ich erfahren habe, das es in Kiss Me Twice nicht wieder um Ivy und Ryan ging. Mittlerweile bin ich aber richtig glücklich damit, denn Prescot und Silver haben mich total in den Bann gezogen.
Stella Tacks Schreibstil ist wie schon beim ersten Band einfach nur wundervoll leicht, emotional und auch tiefgründig dabei. Ich konnte mich sofort mit den Charakteren identifizieren, habe ihre Emotionen gefühlt und ihre Entscheidungen auch getroffen und das aus vollem Herzen.
Ich habe mich in die Geschichte verliebt, auch wenn ich am Anfang nicht ganz so schnell rein gekommen bin wie bei ersten Band. Jedoch konnte auch dieses Buch mich komplett faszinieren.
Ich habe mich in ihre Liebe verliebt, sie ist so besonders und einzigartig. Sie hat sich entwickelt und ist gewachsen an ihren Aufgaben, an ihren Hindernissen und an den Personen welche ihnen im Weg stehen.
Besonders berührt hat mich an dieser Geschichte, dass Prescot immer zu ihr gehalten hat. Er hat sie unterstützt und war für sie da. Die beiden haben sich gegenseitig unterstützt und sind gemeinsam stark geworden.
Auch schön fand ich, dass Ryan und Ivy auch in diesem Buch wieder vorkommen und am ihre Geschichte weiter verfolgen konnte. Ich hoffe wirklich dass es noch einen 3 Band geben wird, sodass auch die Geschichte von Prescot und Silver weiter erzählt wird.
Dieses Buch ist einfach eine wunderschöne Liebesgeschichte, welche das Thema der Liebe so wahr behandelt wie es selten der Fall ist. Sie wird als etwas reines beschrieben, etwas was jeder Mensch in seinem Leben erreicht haben sollte und möchte. Bedingungslose Liebe ist etwas so schönes und so reines wofür es sich zu leben lohnt. Dieses Buch ist Liebe und jeder sollte dieses Meisterwerk gelesen haben und verstehen was reine und bedingungslose Liebe ist.

Von mir 4/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Kiss me twice

1

Gestern habe ich "Kiss me twice" von Stella Tack beendet. Genau wie der vorgängerband 'Kiss me once' war das Cover wunderschön.
Zuerst wollte ich den zweiten Band ja gar nicht lesen, aber der Klappentext ...

Gestern habe ich "Kiss me twice" von Stella Tack beendet. Genau wie der vorgängerband 'Kiss me once' war das Cover wunderschön.
Zuerst wollte ich den zweiten Band ja gar nicht lesen, aber der Klappentext hat mich sofort überzeugt.
Dieses Mal geht es um Ryans Kindheitsfreundin Silver und aufgepasst: Es gibt auch einen Einblick in das Leben einer Royalfamilie.
Ich hatte viel Spaß an der Geschichte. Die Hauptcharaktere waren mir beide sehr sympathisch, mir hat ein wenig das große Knistern gefehlt,aber trotzdem sind die beiden ein stark eingespieltes Team.
Ich habe mich gefreut beinahe alle Charaktere aus Band 1 wiederzutreffen, aber auch neue kennenzulernen. Dass wir auch eine Minifortsetzung zu Ryans Geschichte hatten war super eingefädelt.

An diesem Band fand ich es großartig, dass man als Leser mitraten konnte, wer denn wohl hinter den vielen Intrigen steckt und was mögliche Zusammenhänge sein könnten. Ich bin quasi durch das Buch gerutscht und mochte den Humor auch sehr. Schade, dass es das letzte Buch aus Stella Tacks Welt war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.07.2020

Locker und Humorvoll

1

Zum Inhalt:

Silver hat es nicht leicht als weiblicher Bodyguard, doch als Prinz Prescot ihr einen Job anbietet Undercover zu arbeiten, verändert sich Silvers leben um 180 Grad ...

Meine Meinung:

"Kiss ...

Zum Inhalt:

Silver hat es nicht leicht als weiblicher Bodyguard, doch als Prinz Prescot ihr einen Job anbietet Undercover zu arbeiten, verändert sich Silvers leben um 180 Grad ...

Meine Meinung:

"Kiss me twice" ist der zweite Band einer zweiteiligen Buchreihe über Bodyguards. Stella Tack konnte mich schon mit dem ersten Band komplett von sich überzeugen, weshalb auch Band 2 bei mir einziehen durfte. Dieser Teil steht dem ersten Band in nichts nach. Zunächst ist der Schreibstil wieder wunderbar flüssig. Man flog nur so über die Seiten und am meisten mochte ich die feurigen Konversationen zwischen den Charakteren, die dem gesamten Roman eine Leichtigkeit verliehen haben. Erzählt wird aus den Sichtweisen von Silver und Prescot in der Ich-Perspektive. Silver ist wahrscheinlich eine der taffsten die ich je kennenlernen durfte. Sie ist wortgewandt, immer ehrlich in dem was sie sagt und tut, und erfrischend schlagfertig. Sie ist ein einzigartiger Charakter gewesen und ich schloss sie ab den ersten Seiten an in mein Herz. Prescot ist der charmante Prinz, dessen Pflichten ihn zu einer Zielscheibe anderer Menschen machten. Auch er ist mir mit seiner Ehrlichkeit und seinem großen Herzen sehr stark in Erinnerung geblieben. Silver und Prescot zusammen zu erleben war immer wieder amüsant, da sie sich meist sehr lustige Wortgefechte lieferten und trotzdem toll harmonierten und ein knistern versprühten. Die Nebencharaktere sind ebenfalls spannend gewesen, nicht nur der Auftritt von Ryan und Ivy aus dem ersten Band, sondern auch die Königsfamilie machten das Buch zu einem rundum schönen und spannenden Leseerlebnis. Besonders das Finale des Buches ist sehr ereignisreich gestaltet worden und insgesamt hatte es alle Elemente, die ich für ein gutes Buch brauche. In gewisser Weise fehlte mir zwar an der ein- oder anderen Stelle die Tiefe, doch das ist nur ein kleiner Kritikpunkt.

Fazit:

Ein humorvoller, spannungsgeladener Wohlfühlroman, der mich oft zum lachen gebracht hat mit seinen temperamentvollen Wortgefechten. Große Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere