Cover-Bild Miss Elli legt los (Miss Elli 1)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Erstleser
  • Ersterscheinung: 25.04.2019
  • ISBN: 9783551068118
Susanne Fülscher

Miss Elli legt los (Miss Elli 1)

Kristina Nowothnig (Illustrator)

Ben und Mieke finden Babysitter ziemlich blöd - bis eines Tages Miss Elli auftaucht. Sie ist keine Spur langweilig, hat richtig gute Ideen und sie hilft Ben sogar, seine Angst vor dem Schwimmen zu überwinden. Ganz besonders toll finden die beiden natürlich Miss Ellis fliegendes Fliemo - aber natürlich bleibt das ihr Geheimnis ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2020

Lesespaß mit Miss Elli

0

Zum Buch:

Mieke und Ben fühlen sich zu groß für einen Babysitter und sind auch nicht wirklich überzeugt von Miss Elli. Bis sie das erste Mal auf die Beiden aufpasst.
Fernsehschauen und Kirschen knabbern, ...

Zum Buch:

Mieke und Ben fühlen sich zu groß für einen Babysitter und sind auch nicht wirklich überzeugt von Miss Elli. Bis sie das erste Mal auf die Beiden aufpasst.
Fernsehschauen und Kirschen knabbern, Pizza essen und nicht zuletzt schwimmen lernen ...

Schwimmen lernen mitten in der Nacht? Mit Miss Elli und ihrem Fliemo kein Problem.

Meine Meinung:

Ein wunderbares Buch, das mich sehr an Mary Poppins oder Frau Honig erinnerte. Miss Elli, eine ältere Dame, ehemals Lehrerin in England ist genau richtig für die Kinder. Hat Ben Angst vor dem Wasser und vor seinen klassenkameraden, da er noch nicht schwimmen kann, nimmt ihm Miss Elli mit ihren verrückten Ideen und ihrer tollen Art die Angst.
Fliemo ist ihr fliegender Koffer, dann hat sie noch einen magischen Stift, mit dem sie allerhand ermalen kann.

So macht Lesen üben richtig Spaß.
Ich las das Buch mit meinem Lesepatenkind, es liest leider nicht so gerne, aber dieses Buch haben wir in einer Stunde zusammen durchgelesen.
Viele freundliche Bilder unterstützen die Geschichte, machen neugierig, so neugierig dass man gerne weiterliest um zu erfahren, was geschieht.

Ich kann das Buch für Leseanfänger nur empfehlen. Viel Fantasie und ein herrlich, lustiges Leseerlebnis ist garantiert.
Uns hat es jedenfalls sehr gut gefallen, so gut, dass mein Lesepatenkind den zweiten Teil auch noch lesen mag.

Veröffentlicht am 04.07.2019

Ein wunderbarer Anfängerspaß!

0

Mieke und ihr jüngerer Bruder Ben sind aufgeweckte neugierige Kinder, die gerne Weltraumforscherin und Astronaut spielen. Darin sind die beiden echt spitze, nur mit dem Schwimmen klappt es bei Ben noch ...

Mieke und ihr jüngerer Bruder Ben sind aufgeweckte neugierige Kinder, die gerne Weltraumforscherin und Astronaut spielen. Darin sind die beiden echt spitze, nur mit dem Schwimmen klappt es bei Ben noch nicht so, er wurde erst heute in der Schule deswegen ausgelacht. Das fühlte sich richtig doof an. Was die Geschwister auch nicht mögen sind „Babysitter“. Mama und Papa arbeiten im Krankenhaus und wenn beide Spät- oder Nachtschicht haben, sollen sie nicht alleine sein. Bislang haben sie noch jede Babysitterin vergrault. Heute soll erstmals die neue Nachbarin Miss Elli kommen und die Kinder sind fest entschlossen, dass auch sie nicht lange bleiben wird. Doch dann müssen die Geschwister feststellen, daß Miss Elli, alles andere als eine langeweilige „Baby“sitterin ist.

Sehr gut gefällt mir, daß diese Geschichte nicht nur fantasievoll ist, sondern auch mit gängigen Klischees und auch mit den Vorurteilen der Kinder spielt. So ist hier das Mädchen mutiger, als der Junge. Die Mutter ist Ärztin, während der Vater Pfleger ist. Beides ehrenwerte Berufe, die klassische Rollenverteilung sieht jedoch die Frau meist als Arzthelferin oder Krankenschwester, während der Mann der erfolgreiche, geachtete Arzt ist. Beide Berufe verdienen Respekt, aber Frauen sollten auch nicht unterschätzt werden. Ben ist auch kein Angsthase als solcher, sondern ein forscher kleiner Kerl, dennoch wird ihm beim Gedanken ans Schwimmen mulmig. Man kann halt nicht alles gleich gut und nicht immer auf Anhieb. Oft hilft eine kleine Unterstützung oder Ermutigung, wie Ben sie hier auf irgendwie magische Weise von Miss Elli erhält. Susanne Fülscher trifft dabei genau den richtigen Ton und erzählt unterhaltsam und mit einem kleinen Augenzwinkern.

Auch Miss Elli sieht nicht aus, wie die Geschwister sich eine ältere Dame vorstellen und sie verhält sich auch nicht so. Sie lässt die Kinder durchaus naschen, allerdings selbst gemachte Gemüsechips und frische Kirschen – denn lecker und gesund geht auch beides.


Sehr schön sind die vielen farbigen fröhlichen Illustrationen, die teilweise großformatig sind, teilweise als mehrere kleinere Illustrationen über die Seiten verstreut sind. Sie lockern das Textbild auf und Bens Kuscheltier ist echt niedlich, aber keineswegs peinlich. Die Schrift entspricht der deutschen Fibelschrift und ist noch recht groß. Allerdings finden meine Töchter die Anglizismen zu viel. Keine meiner Töchter und auch unsere Nachbarin (6) konnten als Anfänger „cool“ lesen. Das Wort ist den Kindern bekannt, aber die Schreibweise überhaupt nicht. Später verwendet auch Miss Elli noch einfache englische Wörter. Bei uns ist der Englischunterricht im 1. Schuljahr fast gar nicht vorhanden und wenn beschränkt er sich auf Sprechen und Singen. Wir finden, daß auch Begriffe wie „wonderful“ „good evening“ und „good night“ in Kinderlautschrift in Klammern erklärt sein sollten, da sie zu Beginn in der Grundschule nicht lesen und schreiben und die englische Schreibweise für Deutsche Lernanfänger nicht offensichtlich ist. Die Begriffe als solche sind nicht so schwer zu verstehen, aber sie alleine ohne Hilfe zu lesen, ist für Grundschüler nicht möglich und nicht alle Kinder fragen nach. Das kann die Lesbarkeit des Textes deutlich erschweren und das Erfolgserlebnis des Kindes unnötig schmälern.

Daher finden wir, daß dieses Buch am Besten gemeinsam von Anfängern und Profis gelesen werden sollte.

Die Geschichte ist fröhlich und magisch und erinnert etwas an eine moderne Mary Poppins und die nicht zu mögen, ist ja eigentlich ausgeschlossen!

Veröffentlicht am 26.05.2019

Wonderfull!

0

Das coolste Kindermädchen der Welt!

„Miss Ellli legt los“ ist ein so herzerwärmendes, liebevoll illustriertes und wunderbares Kinderbuch, das es schafft den kleinen Lesern oder Zuhörern der Geschichte, ...

Das coolste Kindermädchen der Welt!

„Miss Ellli legt los“ ist ein so herzerwärmendes, liebevoll illustriertes und wunderbares Kinderbuch, das es schafft den kleinen Lesern oder Zuhörern der Geschichte, auf spielerische Art und Weise Mut zu geben! In erster Linie geht es darum, schwimmen zu lernen und den Mut dazu aufzubringen, doch dies kann auf sämtliche Lebenssituationen transferiert werden...

Dazu macht die tolle, vielfältige und kunterbunte Bebilderung einfach Spaß beim Lesen und lockert, gerade für junge Leser, den Fließtext wunderbar auf.
Die Geschichte enthält neben überaus sympathischen Figuren auch viele witzige Situationen, Unmengen an Phantasie und – wie gesagt – eine tolle Message und sogar ein paar Brocken Englisch vermittelt sie auch noch! Perfect!

Wir freuen uns auf mehr von Miss Elli!

Veröffentlicht am 26.05.2019

Mi Elli Band 1

0

Ben und Mieke finden Babysitter ziemlich blöd - bis eines Tages Miss Elli auftaucht. Sie ist keine Spur langweilig, hat richtig gute Ideen und sie hilft Ben sogar, seine Angst vor dem Schwimmen zu überwinden. ...

Ben und Mieke finden Babysitter ziemlich blöd - bis eines Tages Miss Elli auftaucht. Sie ist keine Spur langweilig, hat richtig gute Ideen und sie hilft Ben sogar, seine Angst vor dem Schwimmen zu überwinden. Ganz besonders toll finden die beiden natürlich Miss Ellis fliegendes Fliemo - aber natürlich bleibt das ihr Geheimnis ... (Kurzbeschreibung vom Buch)

Schön das Cover ist sehr toll in kindgerecht und so geht es auch im Buch weiter. Die schönen Bilder wurden von Kristina Nowothnig gestalten und werden auch sicherlich deinem Kind gefallen. Meiner Tochter habe die Bilder sehr gefallen und sie musste öfters herzhaft lachen. Aber nicht nur die Bilder sind toll, auch der Text ist gut, witzig und flüssig geschrieben. So dass meine Tochter immer weiter lesen wollte und immer mehr von Ben, Mieke und Miss Elli lesen wollte. Die Personen sind gut dargestellt. So dass meine Tochter meinte sie wäre auch gern dabei und würde das alles mit Ben und Mieke mit erleben. Denn seit Miss Elli das ist erleben sie tolle Sachen. Aber mehr verrate ich jetzt nicht, sonder ich sage nur das Buch ist eine Empfehlung wert. Wir freuen uns schon auf weitere Bücher, denn dieses soll ja Band 1 sein.

Veröffentlicht am 22.05.2019

Miss Elli ist einfach MEGA WONDERFUL COOL!

0

Klappentext:
Ben und Mike mögen Babysitter überhaupt nicht - bis eines Tages Miss Elli auftaucht. Sie ist keine Spur langweilig, hat richtig gute Ideen und ihr Flugmobil, das Fliemo, ist einfach wonderful! ...

Klappentext:
Ben und Mike mögen Babysitter überhaupt nicht - bis eines Tages Miss Elli auftaucht. Sie ist keine Spur langweilig, hat richtig gute Ideen und ihr Flugmobil, das Fliemo, ist einfach wonderful! Ob sie Ben helfen kann, schwimmen zu lernen?

Meine Meinung:
Mein Sohn ist total begeistert von Miss Elli. Sie erlaubt den Kindern viel (sie dürfen noch etwas fernsehen), gibt ihnen aber auf der anderen Seite leckere Gemüsechips (die wie von Zauberhand plötzlich auf dem Tisch stehen). Als Miss Elli erfährt, dass Ben noch nicht schwimmen kann und Angst hat, wieder von Leon als Angstpupser beschimpft zu werden, fliegt Miss Elli kurzerhand Ben und Mike mit ihrem Fliemo ins Schwimmbad.

Mein Sohn hätte gerne auch so eine Miss Elli zu Hause. Ein ganz tolles Kinderbuch, ideal für Leseanfänger. Wir freuen uns schon auf Teil 2 "Miss Elli und die magische Hunderettung".