Cover-Bild Elfie und das magische Eichhörnchen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Orell Füssli Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 164
  • Ersterscheinung: 18.09.2020
  • ISBN: 9783280080191
Susanne Rauchhaus

Elfie und das magische Eichhörnchen

Samuel Glättli (Illustrator)

Ein Eichhörnchen, das sprechen kann und in rätselhaften Reimen die Zukunft vorhersagt … Das glaubt Elfie doch niemand, auch nicht ihre beste Freundin Maya!

Und als sei das nicht schon schlimm genug, ist die Entschlüsselung der holprig gereimten Orakelverse mehr oder weniger Glücksache. Immer wenn Elfie meint, der Lösung des Rätsels auf der Spur zu sein, führt genau das zu mega-peinlichen Situationen.

Als sie dann auch noch von schwarzen Raben verfolgt wird, ist das Chaos perfekt. Doch es gibt mehr Helfer an ihrer Seite, als gedacht …


Ein Buch, das alles beinhaltet, was Mädchen in dem Alter lieben: Tiere, Freundschaft, Chaos, Spannung und eine Prise Magie.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.08.2020

Magische Ereignisse

0

Susanne Rauchhaus – Elfie und das magische Eichhörnchen

Elfie ist zehn und möchte Abenteurerin werden wenn sie einmal groß ist. Klettern kann sie schon und es gibt immer etwas zu entdecken. Momentan hat ...

Susanne Rauchhaus – Elfie und das magische Eichhörnchen

Elfie ist zehn und möchte Abenteurerin werden wenn sie einmal groß ist. Klettern kann sie schon und es gibt immer etwas zu entdecken. Momentan hat sie gerade Bekanntschaft mit einem weißen Eichhörnchen gemacht. Ihrer Freundin Maya gefallen die Geschichten über Krümel, dem Eichhörnchen, gar nicht, aber vielleicht wendet sich ja doch noch alles zum Guten…

Das Kinderbuch ist wirklich schön und verständlich geschrieben, so dass die kleinen sich gut in die Situation hineinversetzen können. Elfie erzählt in der Ich-Form und so bringt sie auch alle witzigen Gedanken zum Ausdruck. Das Buch ist zum Teil witzig geschrieben, sodass es auch eine Mitlachgarantie gibt. Elfie und Maya erleben ein einzigartiges Abenteuer, welches kaum zu glauben ist aber sehr mitreißend beschrieben ist.
Das Buchcover gefällt mir auch sehr gut, die wichtigsten Details aus dem Inhalt werden hier schon deutlich abgebildet. Das Baumhaus und auch der neue Mitschüler Noah mit seinen Raben sind ein großer Teil der Geschichte.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und kann es somit auf jeden Fall weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.08.2020

Magisch und abenteuerlich

0

In „Elfie und das magische Eichhörnchen“ von Kinder- und Jugendbuch-Autorin Susanne Rauchhaus macht Elfie eine überraschende Entdeckung. Ein turbulentes Abenteuer beginnt.

Zu ihrem 10. Geburtstag wünscht ...

In „Elfie und das magische Eichhörnchen“ von Kinder- und Jugendbuch-Autorin Susanne Rauchhaus macht Elfie eine überraschende Entdeckung. Ein turbulentes Abenteuer beginnt.

Zu ihrem 10. Geburtstag wünscht sich Elfie nichts sehnlicher als einen Hund. Stattdessen wartet am Beste-Freundinnen-Ort ein seltsames Geschenk auf sie. Es bleibt rätselhaft, woher es so plötzlich kommt. Mit einem sprechenden Eichhörnchen hat Elfie auch nicht gerechnet.

Die persönliche Ansprache an den Leser und ein Geheimnis ziehen in die Geschichte. Was Elfie andeutet ist einfach unglaublich. Die Idee zu Elfies neuem Kumpel ist originell. Freundin Maya hält Elfies Erzählungen für Quatsch. Der Leser ist ihr voraus. Nicht so gelungen sind die Dialoge zwischen Elfie und dem Eichhörnchen. Sie wirken holprig und nicht echt. Der Erzählstil hat einen hohen Unterhaltungswert. Elfie glaubt erst an einen Traum. Mit Maya kriselt es bald, weil die sich veräppelt fühlt. Die Hauptfigur und ihre Familie sind sympathisch. Schön ist der Hintergrund zu ihrem vollständigen Namen. Elfie ist ein normales Mädchen und doch etwas Besonderes. Es fällt leicht, mit ihr mitzufühlen. Originelle Ideen und Bezeichnungen fließen in die Geschichte ein. Nur das Eichhörnchen hätte einen pfiffigeren Spitznamen verdient. Unterhaltsam sind die Aussprüche des Waldbewohners. Sehr gerne mehr davon! Elfie und ihre Freunde müssen ein paar Herausforderungen bestehen und kniffelige Rätsel lösen. Der Plot ist gut gedacht und hat kleine Wendungen parat. Was steckt hinter Elfies Entdeckung und dem eigenwilligen Eichhörnchen? Das ist der rote Faden der Geschichte und wird erst spät aufgelöst. Es stehen gleich mehrere Missionen an, und es gibt natürlich auch Widersacher. Irrungen und Wirrungen sind gut inszeniert. Das Abenteuerliche wird durch sehr gegensätzliche Tiere und eine unheimliche Kulisse unterstrichen. Verbesserungsmöglichkeiten gibt es bei den Kommentaren des Eichhörnchens. Auch das Verhalten könnte noch mehr Unterhaltungswert haben. Eine spannende Aktion und die Auflösung zum Schluss sind gelungen.

Das Cover stimmt auf eine ungewöhnliche und abenteuerliche Geschichte mit einem ganz besonderen tierischen Akteur ein. Die tollen Illustrationen von Samuel Glättli untermalen vor jedem einzelnen Kapitel den Spaßfaktor und passen perfekt zum Abenteuer. „Elfie und das magische Eichhörnchen“ bildet den Auftakt zu einer neuen Kinderbuchreihe mit einem mitreißenden Team. Für Mädchen ab 8 Jahren und die ganze Familie ein empfehlenswerter Lesespaß, der die Phantasie anregt und Magisches in den Alltag bringt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.08.2020

Abenteurerin Elfie

0

Elfie heißt eigentlich Eleftheria, eines der wenigen Dinge, die sie an ihre verstorbene Großmutter in Griechenland erinnern. Doch schon bald geschehen ganz merkwürdige Dinge um Elfie herum, und irgendwie ...

Elfie heißt eigentlich Eleftheria, eines der wenigen Dinge, die sie an ihre verstorbene Großmutter in Griechenland erinnern. Doch schon bald geschehen ganz merkwürdige Dinge um Elfie herum, und irgendwie könnte ihre Oma in Griechenland der Schlüssel dazu sein?! Da wären zum Beispiel ein weißes, sprechendes Eichhörnchen zu nennen, ebenso freche, düstere Raben und geheimnisvolle, verschlüsselte Nachrichten in einer alten Dose. Wie das alles im Zusammenhang steht? Dem muss Abenteuerin Elfie auf den Grund gehen, allerdings muss sie aufpassen, dass sie dabei nicht zu viel Chaos anrichtet und ihre beste Freundin Maya verprellt...

Kinder- und Jugendbuchautorin Susanne Rauchhaus versteht es spannend und wortgewandt für junge LeserInnen zu schreiben. „Elfie und das magische Eichhörnchen“ liest sich sehr flott und bringt die nötige Portion Witz und Charme mit (einzig die vielen Gedanken bzw. Erläuterungen in Klammern sind nicht Jedermanns Sache). Die Mischung aus Abenteuer, Freundschaft, Tieren und Magie machen das Buch zu einem rundum gelungenen Lesespaß, der für jede Menge Abwechslung sorgt. Die Spannung wird bis zur letzten Seite gehalten...

„Elfie und das magische Eichhörnchen“ ist ein spannendes Jugendbuch, das ganz sicher den Abenteurer in jedem kleinen Leser weckt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

Ich liebe es!

0

Dieses Buch ist wirklich toll! Es ist spannend, lustig, süss und geheimnisvoll. Vermischt mit ein bisschen Detektivarbeit, guten Freundschaften und Magie. Ich habe es geliebt und meine Tochter ebenso. ...

Dieses Buch ist wirklich toll! Es ist spannend, lustig, süss und geheimnisvoll. Vermischt mit ein bisschen Detektivarbeit, guten Freundschaften und Magie. Ich habe es geliebt und meine Tochter ebenso. Ich hoffe wirklich, dass aus dieser Geschichte eine Serie wird. Die ganze Idee sowie die Charaktere hätten es auf jeden Fall verdient und ich würde jede einzelne Fortsetzung lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2020

Elfie und das magische Eichhörnchen

0

Elfie und das magische Eichhörnchen, von Susanne Rauchhaus

Cover:
Das Cover ist total ansprechend und super dazu angetan, das Buch neugierig genauer anzuschauen.
Und wir lernen auf den ersten Blick schon ...

Elfie und das magische Eichhörnchen, von Susanne Rauchhaus

Cover:
Das Cover ist total ansprechend und super dazu angetan, das Buch neugierig genauer anzuschauen.
Und wir lernen auf den ersten Blick schon die wichtigsten Personen und Tiere der Handlung kennen.
Elfie und ihre Freundin Maya, Noah der Neue in der Klasse und seine Raben, sowie das weiße Eichhörnchen.

Inhalt und meine Meinung:
Eine tolle Geschichte.
Sie wird total spannend und witzig erzählt. Und das Quäntchen Magie macht es einfach nur zauberhaft.

Elfie ist eine Person die man sofort sympathisch findet und mit der sich die Leser (Lesealter von 8-10, ich würde die Altersspanne sogar größer ansetzen), bestimmt sofort identifizieren möchten.
Sie ist unerschrocken, hat eine super „Beste Freundin“ und eine tolle Familie.
Sie erlebt ein tolles Abenteuer und sie löst die Rätsel zusammen mit ihren Freunden.

Es wird spannen und lustig, es geht um Freundschaft und Zusammenhalt und die Art de Geschichte schreit geradezu nach einer Fortsetzung, denn man möchte unbedingt mehr über die taffe Elfie und ihre Freunde lesen.

Die Illustrationen von Samuel Glättli möchte ich auch extra erwähnen, denn die passen sehr gut zur Geschichte.

Die Aufteilung in überschaubare Kapitel macht es super geeignet für Leseanfänger und auch zum Vorlesen finde ich.

Mein Fazit:
Ein tolles Kinderbuch, das keine Wünsche offen lässt und in das sich die jungen Leser bestimmt voll Eifer vertiefen werden.
Von mir eine klare Leseempfehlung und volle 5 Sterne.